Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Unzufrieden im Leben, Liebeskummer und vieles mehr.

Unzufrieden im Leben, Liebeskummer und vieles mehr.

2. Juli 2017 um 19:36

Hallo liebe Gofem Community 
Ich habe seit langer zeit ein großes Problehm welches in letzter Zeit immer ausgepregter wird.

Zu mir ich bin 18 M. und mache derzeit eine Ausbildung.
Wenn ich auf Arbeit, in der Berufsschule oder mit Freunden unterwegs bin, kann man mich als sehr extrovertiert, selbstbewust und fröhlich bezeichnen. Ich kann über alles lachen verbreite meistens gute Laune und mache auf Feiern usw richtig Stimmung.
Ich hab einen gut bezahlten Job, ein teures Auto ich habe eine tolle Familie die mich sehr liebt und super Freunde mit denen ich alles machen kann. Ich habe auch keine Krankheiten und bin fit.

Man könnte also sagen es leuft super in meinem Leben und es gibt nichts worüber ich mir sorgen machen müsste.
Falsch!.

Sobald ich von der Arbeit nach hause komme oder generell alleine in meinem Zimmer sitze 
bricht meine glückliche Fasade und mein wahres ich kommt zum vorschein. Ich werde ruhig, melancholisch, fast schon depressiev und denke über das leben nach.
Dabei gehen mir Gedanken durch den Kopf wie : 
Warum leben wir
Ich bin nichts wert
Ich bin so hässlich 
Wir leben nur um zu arbeiten
Wenn ich sterbe werde ich vergessen
Alles was ich tue ist unwichtig 
Was denken die Leute von mir 

und am aller schlimmsten und wichtigsten für mich :
warum habe ich keine Freundin?

Zwar hatte ich schon welche aber ich habe sie nie geliebt und nur für meine Befriedigung ausgenutzt (fühle mich schlecht desswegen hab aufgehört und mich bei entsprechenden Persohnen entschuldigt)

Alle Mädchen, auf die ich wirklich stand haben meine liebe nicht erwiedert und so mein Herz sehr oft gebrochen.

Vor ca 2 Monathen habe ich ein Mädchen kennen gelernt welches meinem Sinn von Schönheit und auch von ihren Hobbys, Ansichten usw zu 100% entspricht.
Ich habe noch nie eine wie sie kennen gelernt und ich bin richtig versessen auf sie.
als wir uns auf ein neues Treffen verabredeten meinte sie, dass sie sich das alles nur freundschaftlich vorstellt weil sie einen Freund hat. 
Das war für mich erstmal ein schlag in die Fre**e und hat mich echt runtergezogen, aber ich redete mir ein, dass sie auch so als gute Freundin ausreicht.

Wir treffen uns mittlerweile jedes Wochenende und haben sehr viel Spaß.
Ich kenn auch ihren Freund und hasse ihn über alles.
Er entspricht so garnicht ihrem geschmack und ist nichts als ein dauerkiffender idiot der sich ständig wie ein Kleinkind aufführt. So garnicht ihr Typ. 
Auch wenn es selbstverliebt klingt würde ich einfach viel besser zu ihr passen und ich weiß dass ich sie glücklicher machen könnte, was auch alle meine Freunde sagen.
Dennoch habe ich das Gefühl, dass  sie nicht von ihm los kommt. 

(Sie sendet mir auch wiedersprüchliche Signale. Mal denke ich sie will was von mir mal denke ich sie mag mich nur als Freund.)

Auch wenn ich mir einrede dass sie nur eine gute Freundin für mich ist, zerfrisst es mich sie mit ihm zu sehen und wie liebevoll sie mit ihm umgeht.

Auch wenn ich immer auf gute Laune mache kann ich an nichts anderes denken als an sie.
Egal ob auf Arbeit oder in der schule oder sonst wo. 
Ich habe das gefühl ich kann ohne sie als Freundin nicht glücklich sein und sitze in einem Tiefen loch.

Was soll ich wegen ihr unternehmen und warum bin ich immer unglücklich?
Ich will nichts mehr als ihr von meinen Gefühlen zu erzählen aber ich habe auch schrecklich angst sie zu verlieren weil ich sie sehr als Freundin schätze.

Ich hoffe ich komme nicht Selbstverliebt oder eingebildet rüber und ihr versteht meinen Standpunkt.

Danke fürs lesen und viel Glück in eurem Leben.
(Sry für Rechtschreibfehler ich bin in Eile und hoffe ihr könnt darüber hinweg sehen.)
 

Mehr lesen