Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Unwohlsein

Unwohlsein

4. Januar 2016 um 0:50

Hey
Ich würde gerne von meiner Geschichte erzählen. Ich hoffe inständig darauf, damit auf jemanden zu stoßen, mit dem ich mich austauschen kann.

Ich werde dieses Jahr 19 Jahre alt und werde (hoffentlich) 2017 mein Abitur machen.

Seit mittlerweile über einem Jahr bin ich von einer täglichen, morgendlichen Übelkeit geplagt. Es fing plötzlich morgens in der Schule an, als mir übel wurde und mir der Gedanken in den Sinn kam, was wäre, wenn ich mich nun übergeben müsste. Seitdem plagt mich dieser Gedanken ständig und ich bin im Zweifel darüber unter einer Form der Emetophobie zu leiden.
Bis vor knapp einem Monat war ich mir unheimlich sicher, dass die Ursache hierfür organisch sein muss, jedoch haben etliche Arzt- und Krankenhausbesuche das Gegenteil bewiesen. Und umso mehr ich mich mit der Tatsache beschäftige, dass es psychisch sein MUSS, umso sinniger scheint es mir, da ich auch andere Eigenschaften und Gefühle haben, die mich sehr beschäftigen. Mir fällt es sehr schwer Worte dafür zu finden, tut mir leid dafür..
- nie vollkommene Entspannung: Auch jetzt, während der Ferien, fühle ich mich nie wirklich entspannt. Egal ob ich Dinge mache, die mir Spaß machen, Zeit mit Freunden oder meinem Freund verbringe oder wie fast immer einfach stundenlang im Bett liege.
- nie das Gefühl sich wohl zu fühlen: Ich fühl mich nicht nur in meiner Haut unwohl, auch zuhause, bei Freunden, meinem Freund oder in der Schule. Es fühlt sich an, als wäre ich im Körper einer fremden Person. Mit fremder Kleidung und fremden Eigentum.
- Verlust der Kontrolle über Emotionen: Oft verliere ich mich unkontrolliert in einer übertriebenen Gereiztheit und Wut, egal ob es sich um ernsthafte oder völlig banale Dinge handelt. Oder ich fange unkontrolliert durch einen einzigen Gedanken an zu weinen.
- Unkontrolliertes Verstellen der eigenen Person in der Gesellschaft
- Vereinsamung/Isolation
...

Vor ein paar Tagen hatte ich einen ersten Termin bei einem Psychologen, aber mich beschäftigt das alles so sehr, dass ich mich am liebsten Tag und Nacht darüber informieren und austauschen würde. Ich will unbedingt wissen wo mein Problem liegt, damit ich endlich daran arbeiten kann und mein Leben wieder richtig in die Hand nehmen kann..

Ich würde mich wahnsinnig darüber freuen, wenn das hier jemand liest, der möglicherweise Erfahrung mit diesem Thema hat oder dem es ähnlich ergeht, um sich darüber austauschen zu können.

Mehr lesen

16. Januar 2016 um 13:06

Mmh
Hey lili hast du vielleicht i.welche Probleme zurzeit die du in dich reinfrisst und ignorierst ? Oder beschäftigt dich i.was ?
Ich kann dir von mir erzählen das ich genauso bin bin gerade 19 und werde demnächst 20.
ich bin eher ein ruhiger Typ und fühle mich in meinem Zimmer am wohlsten. Mich hat es eine sehr lange Zeit gebraucht mich selbst zu finden wer ich bin und wie ich sein möchte.
Z.B das du dich in der Gesellschaft verstellst kann daher legen, das du nicht selbstsicher bist und i.was an sie dich stört und du davor Angst hast das dein gegenüber was schlechtes von dir denkt.
Aber ich kann dir indem Fall sagen, du vedirbst,dir den Spaß andere Menschen kennenzulernen und so zu sein wie du bist.
Der andere ist doch auch nicht besser sind alle nur Menschen so wie du und ich
Was mir ganz gut geholfen hat, war Sport zu machen (Taekwondo) das hat mit ziemlich Selbstbewusstsein gegeben.

Sorry, ist bisschen viel, aber ich wollte einfach meine Meinung dazu äussern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam