Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Unsympathischen Psychologen akzeptieren?

Letzte Nachricht: 1. November 2006 um 8:20
C
corynn_12111377
26.10.06 um 18:32

Hallo ihr,
hatte euch infolge des Ratschlages einiger miener Freunde war ich heute das erste mal bei einem Psychologe. Er ist eigentlich ok,aber irgendwie vertrau ich ihm nciht. Außerdem meint er, dass ich mienen besten Freund nur zu weggehen sehen darf. Muss ich sowas akzeptieren?( der freund hat mit dem Grund der Therapie nichts zu tun).
Es ist ein relativ alter M;ann(der Psychologe). Würdet ihr mir raten,den Psychologen zu wechseln?
Bitte eine schnelle Antwort. Danke
Silvana

Mehr lesen

A
an0N_1294113099z
26.10.06 um 22:38

Nein!
...brauchst/solltest du nicht akzeptieren!

Mein ehemaliger PsychoDoc hat mir bei meiner ersten Sitzung sogar genau das gesagt. ...dass, falls wir nicht "miteinander können", ich mir am Besten einen anderen PsychoDoc suchen solle... (Aber es hat bestens funktioniert.)

Schau dich nach einem anderen um... die Chemie muss in gewisser Weise stimmen, sonst "wirkt" die Therapie nicht so, wie sie es sollte bzw. könnte.

LG
lex

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
L
lenore_12244446
01.11.06 um 8:20

Wenn ich mich jemenden öffnen
soll, dann muss ich auch Vertrauen und Sympatie empfinden. Das sind ja doch sehr persönliche Dinge,oder? Abgesehen davon, wiekommt der gute Mann nur auf die Idee Dir vor zu schreiben, wann Du wen sehen darfst? Das hat absolut nix mit Psychologie zu tun! Er sollte vielleicht besser an der Wursttheke beim Minimal arbeiten.
Arbeite selbst mit psychisch/psychiatrisch erkrankten Menschen, aber sowas hab ich noch nicht gehört. Ein Psychologe soll Dir eigentlich Hilfe zur Selbsthife geben. Keine Vorschriften.
Adriana

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige