Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Unsicherheit und erröten im Job

Unsicherheit und erröten im Job

17. Februar 2015 um 20:47 Letzte Antwort: 15. März 2015 um 12:06

Hallo Zusammen,

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich bin über 30, also müsste man denken, dass ich mitten im Leben stehe und ein gewisses Selbstvertrauen entwickelt habe. Das ging auch eine Zeit lang ganz gut. Mittlerweile bin ich, aufgrund von vielen Zwischenfällen in meinem Job, an einem Punkt an dem ich mich selbst überhaupt nicht mehr mag. Ich lasse mich sehr schnell von Kollegen verunsichern, frage mich ständig weshalb mein Arbeitgeber überhaupt eingestellt hat. Ich habe derzeit nicht den Eindruck als würde ich gewinnbringend für das Unternehmen arbeiten. Bei Meetings bin ich meistens relativ ruhig und wenn ich angesprochen werde, werde ich erstmal rot und sage prinzipiell das Falsche. Mein Selbstbewusstsein war lange nicht so angeknackst wir in den letzten Wochen. Meiner Meinung nach sind alle meine Kollegen immer einen Schritt besser als ich. Auch wenn ich mal ein Lob bekomme, nehme ich es gar nicht wahr, sondern rede mir ein, ich bin nicht gut genug, ich schaffe das alles nicht usw......

Ich hoffe hier keine Antworten zu bekommen wie: Du musst selbstbewusster werden, denn das ist mir klar. Prinzipiell weiß ich, dass ich selbstbewusst sein kann, allerdings will mir das seit geraumer Zeit nicht mehr gelingen. Ich frage mich wie ich mich selbst wieder mehr mag und vor allem wie ich dieses ständige rot werden unterbinden kann, da mich das noch angreifbarer macht, als ich ohnehin schon bin.

Vielleicht gibt es ja jemanden dem es ähnlich ging, der mir erzählen kann, wie man sich aus solch einer Situation selbst befreien kann.

Über nützliche Antworten würde ich mich sehr freuen

Viel Grüße
Greenbird

Mehr lesen

18. Februar 2015 um 14:40

Kenne ich echt gut!
Hallo erstmal,

echt komisch, dass du bis jetzt keine Antwort erhalten hast. Ich finde das Thema echt interessant, weil ich selber manchmal nicht über mein Schatten springen kann und manchmal bin ich so stark, dass mich manche beneiden.

So wie du vom Job schreibst, würde ich vermuten das du nicht ganz zufrieden bist. Hast du evtl drüber nachgedacht, dich woanders zu bewerben ? Selbstbewusstsein kann man Trainieren - mein Psychologe meinte damals, dass der Mensch ca. 60-70 intensive Impulse benötigt um sich innerlich an etwas zu gewöhnen. Kleine Übungen am Tag könnten dein Selbstwertgefühl auf Dauer stärken. Zum Beispiel: Lobe dich jeden Tag. Wenn du nach Hause fährst - dann sage dir das du gute Arbeit gemacht hast (Führe Selbstgespräche)! Wenn du eingekauft hast, die Wohnung geputzt hast und dir dann abends ein Bad gönnst - dann lobe dich dafür! Zweite Phase wäre dann der Umgang zu andere Menschen. Freundeskreis ... Wie sind sie zu dir, wie verhältst du dich. Gibt es Momente wo du dich verstellst, weil du das Gefühl hast sonst nicht "akzeptiert" zu werden ? Meine damalige Kollegin sagte mir öfters ... "Brust raus, gerade sitzen! Mensch sitzt da wieder total verspannt. Bleibe mal locker und entspann dich mal" wenn man sich manchmal als kleines Würmchen fühlt, dann zeigt man es auch körperlich. Achte auf deine Körperhaltung.

Ich selber habe mal nach Büchern gegoogelt aber bis jetzt traue ich mich nicht eins zu kaufen. Hätte evtl jemand einen Tipp ? Ach ja beim Psychologen kann man auch super Tipps kriegen.

Gefällt mir
18. Februar 2015 um 19:41
In Antwort auf an0N_1285742599z

Kenne ich echt gut!
Hallo erstmal,

echt komisch, dass du bis jetzt keine Antwort erhalten hast. Ich finde das Thema echt interessant, weil ich selber manchmal nicht über mein Schatten springen kann und manchmal bin ich so stark, dass mich manche beneiden.

So wie du vom Job schreibst, würde ich vermuten das du nicht ganz zufrieden bist. Hast du evtl drüber nachgedacht, dich woanders zu bewerben ? Selbstbewusstsein kann man Trainieren - mein Psychologe meinte damals, dass der Mensch ca. 60-70 intensive Impulse benötigt um sich innerlich an etwas zu gewöhnen. Kleine Übungen am Tag könnten dein Selbstwertgefühl auf Dauer stärken. Zum Beispiel: Lobe dich jeden Tag. Wenn du nach Hause fährst - dann sage dir das du gute Arbeit gemacht hast (Führe Selbstgespräche)! Wenn du eingekauft hast, die Wohnung geputzt hast und dir dann abends ein Bad gönnst - dann lobe dich dafür! Zweite Phase wäre dann der Umgang zu andere Menschen. Freundeskreis ... Wie sind sie zu dir, wie verhältst du dich. Gibt es Momente wo du dich verstellst, weil du das Gefühl hast sonst nicht "akzeptiert" zu werden ? Meine damalige Kollegin sagte mir öfters ... "Brust raus, gerade sitzen! Mensch sitzt da wieder total verspannt. Bleibe mal locker und entspann dich mal" wenn man sich manchmal als kleines Würmchen fühlt, dann zeigt man es auch körperlich. Achte auf deine Körperhaltung.

Ich selber habe mal nach Büchern gegoogelt aber bis jetzt traue ich mich nicht eins zu kaufen. Hätte evtl jemand einen Tipp ? Ach ja beim Psychologen kann man auch super Tipps kriegen.

Hi
Erstmal vielen Dank für Deine Antwort. Bezüglich des Job, bin ich/ war ich bisher generell zufrieden. Nur in letzter Zeit haben sich viele Sachen geändert, mit denen ich mich schwer tue. Rational weiß ich genau, das die anderen sicher nicht unbedingt bessere Arbeit machen als ich, aber leider verstehen Sie es besser sich immer ins rechte Licht zu rücken, so dass ich mir minderwertig vorkomme.

Bezüglich meines Freundeskreises muss ich sagen, dass ich mich eigentlich nie verstelle. Aber in dieser Runde fühle ich mich immer sehr wohl und bin deshalb auch immer recht locker. Ich glaub wenn man meine Freunde fragen würde, würde mich vermutlich keiner als unsicher bezeichnen, weil ich eben so akzeptiert werde wie ich bin. Aber hier muss ich mich auch nicht immer beweisen und mich gegenüber anderen behaupten.

Ich habe auch keine Minderwertigkeitskomplexe bezüglich meiner Person, denn an sich mag ich mich schon.
Es liegt eher an meinen Fähigkeiten, an meiner Intelligenz, an der ich immer zweifele. Ich habe immer den Eindruck nicht schlau genug zu sein und habe vor allem Angst, das mich Leute für dumm halten. Und genau das hemmt mich und macht mich unsicher.

Über einen Psychologentermin habe ich tatsächlich auch schon mal nachgedacht.... Ich bin nur nicht sicher ob er mir diese Unsicherheit nehmen könnte.

Liebe Grüße und danke für deine wertvollen Tipps.

Greenbird

Gefällt mir
18. Februar 2015 um 20:42

Hi
Hatte das früher auch extrem...
Mir wurde Meditation empfohlen, da es beruhigt und stärkt.. Habe am Anfang gedacht das soll ein Witz sein, bin aber jetzt froh das ich es versucht habe!
Kannste über youtoube mal probieren... Besonders gut finde ich "Mojo Di" ...die hat auch eine Meditation gegen ungewolltes erröten! Und natürlich unzählige fürs Selbstbewusstsein! Anfangs musste ich immer dabei lachen und konnte mich nicht so gut konzentrieren..hat sich aber gelegt und ich versuche es täglich in meinen Alltag einzubauen. Wünsche euch alles gute und viel Erfolg! Lg

Gefällt mir
18. Februar 2015 um 21:08
In Antwort auf eden_12300142

Hi
Hatte das früher auch extrem...
Mir wurde Meditation empfohlen, da es beruhigt und stärkt.. Habe am Anfang gedacht das soll ein Witz sein, bin aber jetzt froh das ich es versucht habe!
Kannste über youtoube mal probieren... Besonders gut finde ich "Mojo Di" ...die hat auch eine Meditation gegen ungewolltes erröten! Und natürlich unzählige fürs Selbstbewusstsein! Anfangs musste ich immer dabei lachen und konnte mich nicht so gut konzentrieren..hat sich aber gelegt und ich versuche es täglich in meinen Alltag einzubauen. Wünsche euch alles gute und viel Erfolg! Lg


Danke für deine Antwort, ist denn das erröten echt besser geworden? Falls ja, probiere ich das gern mal...

Gefällt mir
5. März 2015 um 21:44
In Antwort auf zelpah_11893285


Danke für deine Antwort, ist denn das erröten echt besser geworden? Falls ja, probiere ich das gern mal...

Hi
Mir hat es sehr geholfen! Natürlich nicht beim ersten Mal... Aber nach der Zeit immer mehr! Ich kann es dir nur empfehlen, lg

Gefällt mir
5. März 2015 um 23:19

Kontra intuitiv
hatte das früher auch. was mir letztlich geholfen hat ist total kontra intuitiv : es akzeptieren und es annehmen. nicht dagegen kämpfen. und dann wurde es weniger...

Gefällt mir
6. März 2015 um 9:37
In Antwort auf zelpah_11893285

Hi
Erstmal vielen Dank für Deine Antwort. Bezüglich des Job, bin ich/ war ich bisher generell zufrieden. Nur in letzter Zeit haben sich viele Sachen geändert, mit denen ich mich schwer tue. Rational weiß ich genau, das die anderen sicher nicht unbedingt bessere Arbeit machen als ich, aber leider verstehen Sie es besser sich immer ins rechte Licht zu rücken, so dass ich mir minderwertig vorkomme.

Bezüglich meines Freundeskreises muss ich sagen, dass ich mich eigentlich nie verstelle. Aber in dieser Runde fühle ich mich immer sehr wohl und bin deshalb auch immer recht locker. Ich glaub wenn man meine Freunde fragen würde, würde mich vermutlich keiner als unsicher bezeichnen, weil ich eben so akzeptiert werde wie ich bin. Aber hier muss ich mich auch nicht immer beweisen und mich gegenüber anderen behaupten.

Ich habe auch keine Minderwertigkeitskomplexe bezüglich meiner Person, denn an sich mag ich mich schon.
Es liegt eher an meinen Fähigkeiten, an meiner Intelligenz, an der ich immer zweifele. Ich habe immer den Eindruck nicht schlau genug zu sein und habe vor allem Angst, das mich Leute für dumm halten. Und genau das hemmt mich und macht mich unsicher.

Über einen Psychologentermin habe ich tatsächlich auch schon mal nachgedacht.... Ich bin nur nicht sicher ob er mir diese Unsicherheit nehmen könnte.

Liebe Grüße und danke für deine wertvollen Tipps.

Greenbird

Hallo Greenbird
Und gibt es bereits Neuigkeiten ?

Gefällt mir
15. März 2015 um 12:06
In Antwort auf an0N_1285742599z

Hallo Greenbird
Und gibt es bereits Neuigkeiten ?

Hi allesandereistdochegal,
Leider ist es noch nicht wirklich besser. Ich weiß das ich versuchen muss, dem ganzen nicht soviel Bedeutung zu geben und das es dann besser wird. Das klingt in der Theorie ganz einfach, lässt sich aber in der Praxis nicht umsetzen. Mir ist es jedes Mal unangenehm wenn ich rot werde und ich ärgere mich maßlos über mich selbst. Mein Selbstbewusstsein ist nach wie vor im Keller

Gefällt mir