Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Unsicher was ich tun soll

Unsicher was ich tun soll

29. Juli 2014 um 18:23 Letzte Antwort: 29. August 2014 um 18:34

Hallo an alle, die sich die Zeit nehmen und diesen Beitrag lesen. =)

Ich bin zum ersten mal in so einem Forum und weiß daher nicht allzu viel. Falls der Beitrag in der falschen Kategorie ist, entschuldige ich mich dafür. Und für die Fehler(Rechtschreibung, Satzzeichen) die entstehen könnten.
Nun zum eigentlichen.

Ich weiß nicht wie ich anfangen soll.. also von vorne und mit beschreibung von mir.

Ich bin Laura und momentan 14 Jahra alt.. ja 14. Ich weiß das jetzt manche vielleicht gleich den Kopf schütteln und sich fragen, was ein Kind wie ich hier im Forum mache, aber ich bitte um eure hilfe und eure Tipps.

Also ich bin 14 und gehe momentan noch in die 8. Klasse einer Realschule. Vor circa einem Jahr machte ich bei unserem SSD(Schul Sanitäts Dienst)-Kurs mit und hatte viel Spaß dabei. Nach dem Ausbildungskurs zum Schulsani hatten wir ein halbes Jahr später ein SSD Tunier an unserer Schule. An diesem Tunier machte ich ernst meine Aufgaben und setzte mich danach an den Tisch beim Tränkeverkauf, der von uns geleitet wurde. Dort saßen zwei Schüler aus der 9. Klasse, einer ebenfalls 14 und der andere 15. Sie unterhielten sich über Computerspiele, Anime und Manga. Da ich sehr interessiert in Computerspiele, Computer, Konsolen, Konsolenspielen, Anime und Manga bin, fing ich an mitzureden. Ich unterhielt mich die gesamte Zeit mit den beiden Jungs bis zum Ende des Tuniers. Ich tauschte mit einem der Jungen die Skypeadressen aus und versandt am selben Abend noch eine Freundschaftsanfrage. Er nahm sie an und somit fingen wir an über Skype zu telefonieren und nebenbei zusammen Minecraft (weiß nicht ob es welche kennen) zu spielen. Ich hatte immer sehr viel spaß dabei, mit ihm zu telefonieren und zu spielen. Während den Telefonaten brachte er mich immer häufig zum Lachen. Auch wärend unserer SSD Stunden saßen wir immer nebeneinander und unterhielten uns. Wir gingen öfters nach SSD gemeinsam den Weg zu mir nach Hause, da fast genau vor meinem Zuhause die Bushaltestelle liegt an der sein Bus hält. Ich wartete mit ihm immer zusammen auf den Bus und verabschiedete mich wenn er einstig. Meine Freundinen meinten nach einiger zeit, dass ich viel über ihn reden und ich damit etwas nerve. Ich hörte auf über ihn zu reden, um sie nicht zu verärgern. Sie meinten immer, dass er bestimmt in mich verliebt ist. Ich sagte immer nein, das tut er nicht und sie sagten immer doch. Ich dachte dass es nicht der Fall sei, wurde aber heute nach diesem vom Gegenteil überzeugt. Er fragte mich gestern, ob ich morgen nach der Schule kurz Zeit hätte, weil er mir was geben wolle. Ich willigte ein und wir traffen uns nach der Schule. Wir liefen wieder gemeinsam zur Bushaltestelle und ich wollte mich verabschieden, da ich diesmal leider nicht warten konnte, ich musste meine Schwester aus dem Kindergarten abholen. Er kramte in seiner Tasche rum und schenkte mir einen Anhänger, wegen SSD. Aber das war nicht das eigentliche Geschenk. Ein Paar Tage vorher war er auf Klassenfahrt in Berlin, da er auch Anime mochte, fragte er ob ich einen Laden kennen würde extra für Anime. Ich nannte ihm einen in dem ich bereits war. Er ging auch zu einem und schickte mir am Mittag ein Bild von einem hübschen Blauen Mäppchen mit Japanischen Schriftzeichen drauf und fragte mich wie ich es finde. Ich fand es richtig hübsch, da ich selbst japanisch lerne und die Schriftzeichen mag. Jedenfalls gab er mir vorhin genau dieses Mäppchen, ich freute mich so sehr und in diesem Mäppchen war ein Gummiband auf dem "Berlin City" steht. Nachdem ich fertig war mir alles anzusehen, sah ich ihn an und bevor ich mich bedanken konnte sagte er und jetzt kommt was wichtiges. Ich schaute ihn fragend an und das einzige was er sagte war "Ich liebe dich". Ich stand perplex dar und mein Gehirn schien es aufgehört haben zu arbeiten. Ich reagierte erst garnicht und war am verzweifeln was ich nun antworten soll. Ich bin nicht davon ausgegangen ein Liebesgeständnis von ihm zu erhalten. Ich wusste nicht was ich tun soll, also umarmte ich ihn und bedankte mich für das Geschenk. Er umarmte mich ebenfalls und drückte mich fest an sich. Ich habe mich während der Umarmung so wohl gefühlt. Da ich immer noch nicht wusste, was ich antworten soll sagte ich ihm das er meine Antwort später bekommt. Wir lösten uns aus der Umarmung und er verabschiedete sich, weil er zurück zur Schule muss. Er hatte nur eine Freistunde. Auf dem kurzen Stück Weg zu mir nach Hause, grinste ich vor mich hin und dachte mir er ist ein Idiot, aber im positiven Sinne. Ich lachte innerlich über die "Beleidigung" und schüttelte den Kopf, das es nicht stimmt". Zuhause angekommen setzte ich mich auf die Couch und machte mir Gedanken, weil ich nicht weiß, was ich empfinde. Ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn ebenfalls liebe oder nur eine Freundschaftliche Basis will.

Jetzt wo ich das alles schreibe überlege ich, ob ich ihn nicht doch lieben könnte, sonst würde ich mir doch nicht allzu viele Gedanken machen, oder ?
Was meint Ihr dazu ? Ich bin mir einfach nicht wirklich sicher.
Ich hoffe auf Antworten.

Liebe Grüße
Laura

Mehr lesen

29. Juli 2014 um 18:54

Also...
Zum Einen kann ich sagen: Wow, du hast verdammt Glück. Das scheint ein wirklich netter Kerl zu sein, dem es um dich und deinen Charakter geht.
Was er getan hat, weist eindeutig darauf hin, dass er es ernst meint.
So gesehen würde ich sagen, beste Basis für eine Beziehung.

Aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man Liebe nicht erzwingen kann. Egal wie nett ein Junge auch ist, dass ist keine Garantie, dass man ihn auch lieben kann.

Stell dir vor, ihr würdet eine Beziehung eingehen. Was würde sich verändern? Wie fühlst du dich dabei, an einen Kuss mit ihm zu denken?

Ein weiterer Hinweis: Wenn er jetzt ein anderes Mädchen mögen würde, viel Zeit mit ihr verbrächte, mit ihr zusammenkommen würde: Wie würdest du das finden? Würdest du dich freuen oder wärst du eifersüchtig? Eifersucht weist relativ eindeutig darauf hin, dass man mehr als Freundschaftliche Gefühle empfindet.

Denke wirklich in Ruhe nach und gehe verschiedene Szenen durch. Denn wenn eine Beziehung scheitert - auch wenn man gut befreundet war - ist das meist ein ziemliches Ende des Kontaktes.

Ich erlebe das jetzt mit meinem Ex - ich habe immer weniger empfunden als er, und nach 9 Monaten waren die Gefühle endgültig nur noch freundschaftlich. Auch wenn wir gesagt haben, wir bleiben gut befreundet - das klappt nicht so. Er empfindet immernoch was für mich, es ist keine richtige Freundschaft, ich gehe auf Distanz, wenn es mir zu eng wird, und verletzte ihn damit immer wieder, wodurch er anfängt, mich auch zu meiden, um nicht jedesmal Kummer zu empfinden.

Nun bist du ja noch relativ jung; was stellst du dir vor, verändert sich? Was würdest du gut finden - und gibt es Grenzen, die daraufhin weisen könnten, dass es doch zu früh für eine Beziehung ist/er nicht der Richtige?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2014 um 19:43
In Antwort auf agatha_984049

Also...
Zum Einen kann ich sagen: Wow, du hast verdammt Glück. Das scheint ein wirklich netter Kerl zu sein, dem es um dich und deinen Charakter geht.
Was er getan hat, weist eindeutig darauf hin, dass er es ernst meint.
So gesehen würde ich sagen, beste Basis für eine Beziehung.

Aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man Liebe nicht erzwingen kann. Egal wie nett ein Junge auch ist, dass ist keine Garantie, dass man ihn auch lieben kann.

Stell dir vor, ihr würdet eine Beziehung eingehen. Was würde sich verändern? Wie fühlst du dich dabei, an einen Kuss mit ihm zu denken?

Ein weiterer Hinweis: Wenn er jetzt ein anderes Mädchen mögen würde, viel Zeit mit ihr verbrächte, mit ihr zusammenkommen würde: Wie würdest du das finden? Würdest du dich freuen oder wärst du eifersüchtig? Eifersucht weist relativ eindeutig darauf hin, dass man mehr als Freundschaftliche Gefühle empfindet.

Denke wirklich in Ruhe nach und gehe verschiedene Szenen durch. Denn wenn eine Beziehung scheitert - auch wenn man gut befreundet war - ist das meist ein ziemliches Ende des Kontaktes.

Ich erlebe das jetzt mit meinem Ex - ich habe immer weniger empfunden als er, und nach 9 Monaten waren die Gefühle endgültig nur noch freundschaftlich. Auch wenn wir gesagt haben, wir bleiben gut befreundet - das klappt nicht so. Er empfindet immernoch was für mich, es ist keine richtige Freundschaft, ich gehe auf Distanz, wenn es mir zu eng wird, und verletzte ihn damit immer wieder, wodurch er anfängt, mich auch zu meiden, um nicht jedesmal Kummer zu empfinden.

Nun bist du ja noch relativ jung; was stellst du dir vor, verändert sich? Was würdest du gut finden - und gibt es Grenzen, die daraufhin weisen könnten, dass es doch zu früh für eine Beziehung ist/er nicht der Richtige?

Erstmal Danke für Ihre Nachricht.
Und ja, er ist wirklich nett und immer freundlich.

Ich weiß nicht, was sich verändern würde.. Nicht viel, denke ich. Wir würden weiterhin spielen, telefonieren und Donnerstags gemeinsam zur Bushaltestelle bei mir laufen.

Nunja.. wie ich mich fühlen würde, ist schwer zu sagen. Ich habe noch nie jemanden geküsst, außer meine Mutter als Kind immer beim Gute Nacht sagen
Jedenfalls kann ich es mir vorstellen und ich hege keine Ablehnung oder Ekel gegen den Gedanken.

Das mit einem anderen Mädchen erinnert mich an etwas.
Ich war auf dem Weg zur Schule und kurz vor der Schule steigt er aus dem Wagen seiner Mutter aus, die ihn zur Schule gebracht hat. Jedoch steigt noch ein Mädchen mit aus, dass ich nicht kannte. Ich wusste das er keine Schwester hat und war tatsächlich, ich denke eifersüchtig auf das Mädchen. Ich dachte mir "Was macht das Mädchen bei ihm und warum steigt sie ebenfalls mit aus dem Auto aus?!". Er sah mich und kam zu mir. Ich haderte mit mir und er schien zu merken, das etwas ist. Er fragte mich was los ist und ich antwortete nicht klar. Aber er verstand worauf ich hinaus wollte und erklärte mir das es nur eine Klassenkamaradin war und seine Mutter sie mitgenommen hat, weil die Eltern sich kennen. Trotzdem verbrachte ich noch ein Paar Gedanken mit dem Mädchen und ihm..

Das mit der "Beziehungs-Freundschaftkiste" kenne ich von einem Freund den ich damals kennengelernt habe..

Das tut mir Leid mit Ihnen und Ihrem Ex-Freund..

Die einzige Grenze wäre, wenn er etwas intimeres wollen würde, aber ich kenne ihn und weiß das es nicht darauf hinaus laufen würde.


Ich danke Ihnen wirklich sehr für Ihren Beitrag und das Sie mir helfen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. August 2014 um 18:34

...
Du brauchst mich nicht zu siezen, bin auch nur ein paar Jahre älter als du Da fühlt man sich so erwachsen (was man mit 18 nicht immer ist ).

Mit ihm und dem Mädchen - ich finde, dass könnte durchaus ein Zeichen ein, dass er dir schon mehr bedeutet als viele andere - und da durchaus mehr sein könnte zwischen euch beiden als nur Freundschaft. Je mehr man jemanden liebt, desto eifersüchtiger ist man auch - und bei einem "Kumpel" sollte man nie eifersüchtig sein, wenn der ein anderes Mädchen als Freundin hat, wenn man sich selber sagt, man hat kein Interesse

Vielleicht solltet ihr euch langsam an sowas wie eine "Beziehung" herantasten. Ihr seid ja beide sehr frisch in dem Thema, da muss man sowieso noch viel ausprobieren, was geht, was nicht, was man will - und was nicht. Sexuell sollte da jetzt ja wirklich nicht irgendwie groß was sein, sagst du a selber schon, dass wäre wirklich noch etwas zu früh

Aber ich kann dir sagen; verliebt zu sein und geliebt zu werden, ist wirklich ein wunderschönes Gefühl. Ich hoffe, ich werde auch demnächst jemand netten neuen kennenlernen, bei dem es funkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook