Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Unmögliche Kollegin

Letzte Nachricht: 7. Dezember 2009 um 12:43
U
ulrica_12184998
06.12.09 um 18:36

Hallo, hab ein Problem.

vor knapp nem halben Jahr hab ich meine Bekannte in die Firma gebracht sozusagen. Ich hab sie von einer anderen Arbeit gekannt und sie war zufällig dann arbeitslos, als unsere Firma n neuen Mitarbeiter gesucht hat habe ich mich "verpflichtet" gefühlt ihr zu sagen dass unsere Firma jemand neuen sucht.
Es haben sich damals nicht so viele (auch welche die fachlich nicht so qualifiziert waren)beworben und somit ist auch sie übriggeblieben.

Nach ca. 2 Monaten fing alles an.
Es kamen Sprüche an mich wie " Wenn Du nicht immer so spät in die Arbeit kommen würdest..." "Es muss doch nicht immer nach deiner Schauze laufen"..

In den monatlichen Meetings, spricht der Chef bestimmte Erfolge an, dann frag ich nach ob es meine Vertriebstermine waren die zum Erfolg geführt haben. Er sagt ja.

Sie wieder:"jaja, es sind nur Deine Termine ...."Ausserdem jammert sie ständig rum, dies ist schlecht und das ist schlecht. Und nach fast einem halben Jahr muss ich ihr Dinge am PC zeigen, die sie schon längst beherrschen sollte!

Mir wird das so langsam echt zuviel mit ihr. Anstatt mir dankbar zu sein dass ich ihr die Möglichkeit gegeben hab sich bei uns zu bewerben und sie ja letztenendes ja auch genommen wurde kommen nur Boshaftigkeiten und unfreundliches Verhalten.

ich hab echt keinen Bock mehr. Was denkt ihr drüber.
Wie soll ich mich ihr gegenüber verhalten ohne beim Chef irgendwie negativ aufzufallen???

Danke für eure Hilfe.

Mehr lesen

M
macy_12450154
07.12.09 um 12:41


lös erstmal deine probleme, da haste mehr als genug zu tun.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
M
macy_12450154
07.12.09 um 12:43

In
einer ruhigen minute solltest du sie mal darauf ansprechen, warum sie sich so verhält, vielleicht macht sie ja diesen job nur um nicht arbeitslos zu sein, liegt ihr aber nicht.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige