Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Unglückliche Liebe

Unglückliche Liebe

4. Juni 2005 um 11:07 Letzte Antwort: 5. Dezember 2007 um 3:48

Kennt ihr das auch, in jemanden verliebt zu sein und die andere Person empfindet nichts für dich.

Und in dieser Situation befinde ich mich mal wieder. Das schlimmste daran ist eigentlich, dass ich die Person leider jeden Tag sehe (sie sitzt direkt vor mir). Deshalb ist es für mich viel schwierige die Person zu vergessen, aus meinem Kopf zu schlagen. Vielleicht könnt ihr mir Tipps geben, wie ich es schaffe nicht jede Minute an Ihn zu denken oder noch besser, wie ich ihn ganz vergessen kann.
Aufbau Tipps wären auch nicht schlecht.
Jetzt schon vielen Dank, kann jede Hilfe gebrauchen.
Danke Two To

Mehr lesen

4. Juni 2005 um 12:40

Tu so als ob er nicht da wäre
hallo two to,

wieso eigentlich unglückliche liebe? hat er dir es schon mitgeteilt das du nichts für ihn bist oder was macht dich da so sicher? ich kenne ja nicht die ganze geschichte. wenn du ihn vergessen willst dann wird das nicht einfach zumahl er ja vor dir sitzt und du ihn immer siehst.versuche ihn nicht wahrzunehemen, konzentriere dich auf den unterricht und finde dich damit ab.aber vielleicht ist es noch nicht zu spät schreib mir doch mal die ganze geschichte.
gruß

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Juni 2005 um 18:12

Kenn ich
bei mir ists genau das selbe.
Ich verliebt, er vergeben!!!!!
Alles, alles, aber auch alles hab ich versucht um von ihm loszukommen, mich zu entlieben!
Hier im forum gabs leider nur unklare Tipps. Ihn nicht mehr sehen, ablenken, ihn "schlecht reden" usw....
Hat nix gebracht!
Und hier mein Tipp, wie ich es geschafft habe!
Ich liebe ihn nach wie vor, nur es zieht mich nicht mehr runter, ich kann normal mit ihn reden, arbeiten, meine Gedanken drehen sich nicht nur um ihn...

Der heisse Tipp:
Hypnose!!
Habe von jemanden eine Cd bekommen wo ein Mann ca 1 Stunde redet und du nur daliegst und ihm zuhörst.
Man wird dann nach einem Gefühl gefragt welches man ablegen will.
Bei mir wars die nervosität und das Gefühl das mir in seinem beisein alles entgleitet.
Eigentlich dachte ich mir, So ein sch..., weil das helfen wird.
Heute rede ich mit ihm, ich liebe ihn, bin aber nicht mehr nervös. Oder bekomme die verliebtheits Hitzewallungen.
Es hat mich erschrekt wie leicht man sich selbst programmieren kann und mir wurde bewusst wie gefährlich diese Cd sein kann. Weil wenn so eine starkes Gefühl wie die Liebe sich "abstellen" lässt was wenn man seine Skrupel "abstellt".
In jeder grossen Stadt gibts prof. Hypnotisöre.
Das wäre mein Tipp!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Juni 2005 um 18:23
In Antwort auf ayo_11939142

Tu so als ob er nicht da wäre
hallo two to,

wieso eigentlich unglückliche liebe? hat er dir es schon mitgeteilt das du nichts für ihn bist oder was macht dich da so sicher? ich kenne ja nicht die ganze geschichte. wenn du ihn vergessen willst dann wird das nicht einfach zumahl er ja vor dir sitzt und du ihn immer siehst.versuche ihn nicht wahrzunehemen, konzentriere dich auf den unterricht und finde dich damit ab.aber vielleicht ist es noch nicht zu spät schreib mir doch mal die ganze geschichte.
gruß

Die ganze Geschichte
wird aber wahrscheinlich länger dauern.
Wo fang ich am besten an.
hmmm...
Also früher ab ich ihn überhaupt nicht leiden können, weil er iregendwie komisch war. na ja..
Dieses Schuljahr, wurden wir sehr nahe beieinander gesetzt. Jedoch hat dies am Anfang auch nur Zoff und Krach gebracht. Sein Banknachbar und er hen mich immer geärgert und oft Mist über mich erzählt. Irgendwann haben wir uns aneinander gewöhnt und kamen eigentlich ganz gut mit einander aus. Irgendwann, kann gar nicht genau sagen wann, ist es für mich mehr geworden. Aber er Verhält sich wie am Anfang zu mir, teilweise ärgern die zwei mich immer noch. Auserdem sollte ich hinzufügen, dass er mich teilweise auch beleidigt und so und mich bei seinen Freudnen schlecht macht. Daher denke ich ganz und gar nicht, dass er was von mir möchte. Und komm mir jetzt bitte nicht mit dem Satz: Was sich liebt, dass neckt sich oder so einem Schrott. Denn des glaub ich nicht!
Aber vielen dank für deine Hilfe. Vielleicht kannst du mir jetzt, wo du die Geschichte weißt, mir besser helfen.
Aber noch mals danke für deine Hilfe.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Juni 2005 um 12:10

Mann oder Frau?
Ich verstehe dich net^^

bist du weiblich oder männlich????

naja n bissl bi schadet nie, nich war alde hüdde.

joa hau rein nä du olde granade

mfg (mutherfucking greets)
dein piebert

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Juni 2005 um 18:19
In Antwort auf an0N_1267839999z

Mann oder Frau?
Ich verstehe dich net^^

bist du weiblich oder männlich????

naja n bissl bi schadet nie, nich war alde hüdde.

joa hau rein nä du olde granade

mfg (mutherfucking greets)
dein piebert

Antwort
Hi!

Ich bin nicht bi, bis jetzt auf alle Fälle noch nicht .
Ich bin weiblich, also will ich was von einem Typen.

Two To

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Juni 2005 um 9:52

Oh ja, das kenne ich!
Ich bin im Moment in fast der gleichen Lage. Ich komme aus Hamburg. Auch ich sehe ihn bei der Arbeit. Wir sind inzwischen privat die dicke Freunde. Vor zwei Wochen kam dann die Horror-SMS: "Habe mich sehr verliebt. Stelle sie übermorgen meiner Familie vor!" Ein Schock! In der ersten Nacht konnte ich überhaupt nicht schlafen. Am nächsten Tag war ich krank. Ich reagierte mit Übelkeit und Durchfall. Wir trafen uns 4 Tage später zum Frühstück. Inzwischen hatte ich kaum was gegessen. Als ich das Cafe betrat und er mir zuwinkte, fühlte ich wieder Schmetterlinge durch meinen ganzen Körper wirbeln. Und das geht jetzt schon seit August '04 so. Und ich werd' sie einfach nicht los! Er ist der Richtige! Ich weiß es! Er erzählte, sie würde in einer kleinen Stadt bei Bremen wohnen. Sie lebt dort mit ihrem Lebensgefährten, der natürlich nichts von der Sache wissen darf. Sie kann ihn nicht verlassen, da sie von seinem Geld lebt. Sie ist nämlich arbeitslos und hat auch keine Lust, arbeiten zu gehen. Der Lebensgefährte arbeitet dort als Oberst in einer Kaserne und wird im Sommer 2006 versetzt. Bis dahin wollen sie den Zustand so lassen. Dann wird sie entscheiden, ob sie zu ihm nach Hamburg zieht oder mit ihrem Oberst weggeht. Was sind denn das, bitte schön, für Zukunftsaussichten? Mir blutet das Herz! Wieso so eine und nicht ich? Als wir später vor der Eingangstür des Cafes standen, nahm er mich bei der Verabschiedung in den Arm und küsste vorsichtig und zärtlich meine Wange. Ich strich über seinen Arm und bat ihn, in dieser Sache vorsichtig zu sein. Er versprach mir, aufzupassen und umarmte mich noch mal. Wieder hauchte er mir einen zarten Kuss auf die Wange! Und er roch so gut! Dann gingen wir auseinander. "Ich melde mich bei dir!" rief er mir hinterher, aber ich hatte mich schon weggedreht. Die Tränen in meinen Augen hat er nicht mehr gesehen. Das ist jetzt eine Woche her. Wenn er nur wüßte, wie sehr ich ihn liebe. Diese Woche möchte er mit ihr verreisen, da der Oberst selbst auch wegfahren muß. Ich weiß nicht, wie ich diese Woche heil überstehen soll. Ständig denke ich daran, dass er jetzt mit ihr zusammen ist, und sie sich gegenseitig berühren und liebkosen. Dass die beiden miteinander Sex haben, daran darf ich schon gar nicht denken. Es ist einfach nicht fair! Ich liebe diesen Mann mehr als diese Frau es jemals könnte! Ich kann ihm so viel Liebe geben!
Aufbautipps? Wollen wir überhaupt welche? Wollen wir diese Person denn wirklich vergessen? Nein, wir geben die Hoffnung nicht auf! Das kann noch nicht alles gewesen sein!

Gruß von Spicegirl72, die genauso verzweifelt ist wie du!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Juli 2005 um 19:54

Unglückliche Liebe
Ich kann mich absolut in deine Lage hineinfühlen. Gehöre zur Zeit leider auch in den "Club der Verzweifelten". )
Das ist eben immer eine sehr heikle Sache.Wir Menschen wollen geliebt werden und unser Leben ist die ewige Suche danach.Geliebt zu werden ist unser treibendes Motiv im Leben.Wir versuchen uns selbst Liebe entgegenzubringen,wir versuchen sie von Freunden zu erhalten,von Familie,vom Partner..der Wunsch danach ist immer existent, und auch wenn wir lieben und Liebe selbstlos sein kann,bedeutet es, dass unser Wunsch geliebt zu werden, dennoch damit einhergeht.
Es bleibt kaum jemanden erspart...und man sollte es von der positiven Seite sehen.
Vergessen wirst du ihn wohl nicht/nie, aber du wirst es schaffen damit umgehen zu können. Vielleicht hat es so sein müssen, damit du deiner großen Liebe übern Weg läufst.
Liebe Grüsse und Alles Gute für die Zukunft.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Juli 2005 um 19:50

Bin in gedanken....
bei dir, denn das ein ähnl. problem habe ich auch jeden tag bei der arbeit. waren erst super kollegen, dann war er verliebt ich nicht, dann waren wirs beide. haben die gefühle zugelassen u. jetzt ignoriert er meine sms etc. und kann/will mir keinen grund nennen, warum er JETZT kneift. ich werde noch verrückt. ignorieren uns jetzt gegenseitig. das ist doch der totale kindergarten....kann ihn auch nicht vergessen und bin total irritiert über so ein verhalten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Oktober 2006 um 12:20
In Antwort auf ilay_12914244

Die ganze Geschichte
wird aber wahrscheinlich länger dauern.
Wo fang ich am besten an.
hmmm...
Also früher ab ich ihn überhaupt nicht leiden können, weil er iregendwie komisch war. na ja..
Dieses Schuljahr, wurden wir sehr nahe beieinander gesetzt. Jedoch hat dies am Anfang auch nur Zoff und Krach gebracht. Sein Banknachbar und er hen mich immer geärgert und oft Mist über mich erzählt. Irgendwann haben wir uns aneinander gewöhnt und kamen eigentlich ganz gut mit einander aus. Irgendwann, kann gar nicht genau sagen wann, ist es für mich mehr geworden. Aber er Verhält sich wie am Anfang zu mir, teilweise ärgern die zwei mich immer noch. Auserdem sollte ich hinzufügen, dass er mich teilweise auch beleidigt und so und mich bei seinen Freudnen schlecht macht. Daher denke ich ganz und gar nicht, dass er was von mir möchte. Und komm mir jetzt bitte nicht mit dem Satz: Was sich liebt, dass neckt sich oder so einem Schrott. Denn des glaub ich nicht!
Aber vielen dank für deine Hilfe. Vielleicht kannst du mir jetzt, wo du die Geschichte weißt, mir besser helfen.
Aber noch mals danke für deine Hilfe.

Unglückliche liebe
Also najs, es ist schon schwer. Ich hab damals den Fehler, obwohl ist es denn einer?, begangen und so getan als ob ich ihn hasse. Denn dieser Hass wurde auch erwidert und der Rest hat es geglaubt. Gut so... mittlerweile verstehen wir uns wieder normal... naja, halt ein Mitmensch.
Mich plagen jetzt eher andere Probleme. Die Person die ich vermisse wohnt Länder entfernt! Noch nicht einmal im Nachbarland, nein, schon so gut wie Asien! Und jetzt?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. April 2007 um 11:34

Ra
ich weis wie du dich fühlst denn mir geht es genauso! Ich bin seit zweieinhalb jahren in den gleichen typen verliebt und dieser ist bereits vergeben Ich hoffe trotzdem immernoch dass er irgendwann zu mir kommt da er früher schon einmal was von mir wollte ich da aber ncoh nicht von ihm leider!! ich bereue es. Aber was soll ich machen? Er und ich reden zwar miteinandder in der schule mal aber wenn wir mal ne art treffen ausmachen dann scheitert das (von seiner seite) welche gründe es auch haben mag. Nur ich verstehe nicht warum er dann trotzdem immer wieder auf mich zu kommt und das tut er ja bei dir auch! Denn am Anfang als er was von mir wollte und ich nicht von ihm war aer auch immer total gemein zu mir und irgendwann hörte das auf und er wurde immer netter..ich habe mich in ihn verliebt aber ich weis nicht ob ich jez noch je eine chance habe (die hoffnung stirbt zuletzt)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. April 2007 um 20:03

Also
ich würd dir ja gerne tipps geben, aber ich bin in de exakt gleichen situation wie du, bei mir ist die frau die ich liebe (bin bi!) in meiner klasse und ich weiß auch nicht wie ich sie vergessen kann! aber viellleicht hilft die zeit?? ich weiß es nicht. ich fühle mit dir mit und wünsche dir viel glück!!!
lg locke

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Mai 2007 um 16:18

Unlückliche Liebe
bin per Zufall auf diese Seite geraten und hab keine Ahnung wie ich aus diesem Gefühls Chaos wieder raus komme. Seit 3 Jahren liebe ich einen Mann der bis Dez. mein Lehrer war und verheiratet ist. hab ihn 1/2 Jahr nicht gesehen, und am Wochenende seh ich ihn wieder. mir ist schlecht bei dem Gedanken, er weiss sehr wohl wie ich fühle und immer so tun als wäre doch alles ok ist soo anstrengend. ich habe noch nie ein so fiefes sehnen in mir gehabt. mit meinem Verstand kann ich meine Gefühle nicht wegdenken regi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Dezember 2007 um 3:48
In Antwort auf stina_12443797

Unglückliche liebe
Also najs, es ist schon schwer. Ich hab damals den Fehler, obwohl ist es denn einer?, begangen und so getan als ob ich ihn hasse. Denn dieser Hass wurde auch erwidert und der Rest hat es geglaubt. Gut so... mittlerweile verstehen wir uns wieder normal... naja, halt ein Mitmensch.
Mich plagen jetzt eher andere Probleme. Die Person die ich vermisse wohnt Länder entfernt! Noch nicht einmal im Nachbarland, nein, schon so gut wie Asien! Und jetzt?

Bei mir ist das etwas anders.
Er und ich waren vor 15 Jahren zusammen in der selben Schule. Dort waren wir auch mal für fast zwei Wochen ein Paar. (Hatte leider immer so ein hin und her mit meinem damaligen ersten Freund) Und so kam es dann dass ich etwas gebraucht habe mich von dem Andern (1.) zu trennen. Und als ich dann endlich frei war, wollte er mich nicht mehr (sagte er - meine es aber nicht so) was er mir jetzt nach 15 Jahren gebeichtet hat.

Als wir uns jetzt durch das Internet wieder gefunden haben. Gingen ein paar ehrliche Mail an den anderen und nun bin ich genauso verliebt wie damals vor 15 Jahren. Doch der Haken an der Sache ist, dass wir heute beide in Beziehungen stecken. Ich würde meinen Partner zwar für Ihn verlassen doch er ist jetzt schon so lange mit diesem Mädchen zusammen, dass ich bei Ihm nicht so schnell an Trennung glauben kann.

Ich bekomme zwar täglich SMSén von Ihm doch wie ich finde eben doch sehr zurückhaltend. Ich weiß einfach nicht woran ich bin.

Zum Glück wohnt er fast 7 Stunden von mir weg - so muss ich Ihn wenigstens nicht in meiner Nähe haben. Aber die Erinnerung alleine bringt mich fast um den Verstand. Damals ist er mir fast zwei Jahre nachgelaufen und jetzt befürchte ich, dass ich wohl an der Reihe bin. Bin einem gebrochenem Herzen umgehen zu müssen.

Das einzig schöne an der Sache ist, dass ich mich zum erstenmal seit langem wieder richtig lebendig fühle. Zwar schmerzt es mich schon, doch in meiner momentanen Beziehung, geht von mir einfach keine Liebe mehr für Ihn aus (und das hat mein Freund ja nun auch nicht verdient) und deshalb werde ich mich wohl von ihm trennen - egal wie die Sache mit meinem Schulfreund nun ausgeht oder nicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook