Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Unglückliche Kindheit??

Unglückliche Kindheit??

17. Juli 2008 um 19:41

Ist jeder in der Kindheit und der Pubertät mit sich unglücklich? Mein bisheriges Leben war eine einzige Depression, von der Kindheit an bis zum heutigen Jetzt. Ist das völlig normal? Erging es euch ebenso? Die schreckliche Leere im Kopf, die Verzweflung, die ganze Traurigkeit, die manchmal unbegründet ist....

Mehr lesen

17. Juli 2008 um 20:12

Darf ich...
...dich fragen, wie alt du jetzt bist? Ich würde dir schon sehr gerne ausführlich antworten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 20:15
In Antwort auf odila_12869211

Darf ich...
...dich fragen, wie alt du jetzt bist? Ich würde dir schon sehr gerne ausführlich antworten!

P.s.
Lies mal den Thread etwas weiter unten hier:

"Die Traurigkeit - eine interessante Diskussion -"

Vielleicht ermutigt dich das etwas oder bringt dich dazu einige Dinge, die vll. doch ganz schön waren, wieder zu entdecken...?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 9:03

Atrist
ich bin erst 21 aber auch meine kindheit war nicht toll und bis jetzt bin ich auch nicht gluecklich und hab ne menge problme die durchs kindheit hervorgerfuen wurden

habe oefters mir das leben nehmen wollen aber ich habs nicht getan denn im tiefsten inneren glaube ich dass es mir eines tages gut geht und ich gluecklich werd

deswegen versuche ich an mir zu arbeiten habe viele professionelle hilfe genommen und arbeite nun an mir selbst

mein ziel ist ein buch ueber mein leben zu veroeffentlichen und den leuten zeigen dass ich ohne ihre hilfe viel erreicht habe

ein krankengehilfe hat mir mal erzaehlt dass in deutschland ueber die haelfte der bevoelkerung kein glueckliches kindheit hatten

um es positiv zu sehen dafuer wirst du staerker in der zukunft dinge die fuer andere schwer zu verdauen ist ist fuer uns eben leichter zu bewaeltigen da wir schon viel schlimmere sachen erlebt haben

deswegen es gibt uns nur kraft und wenn wir weitermachen und nicht aufgeben so werden wir erfolgreich und das erreichen koennen was andere nicht koennen

ich wuensche dir alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 9:06
In Antwort auf odila_12869211

P.s.
Lies mal den Thread etwas weiter unten hier:

"Die Traurigkeit - eine interessante Diskussion -"

Vielleicht ermutigt dich das etwas oder bringt dich dazu einige Dinge, die vll. doch ganz schön waren, wieder zu entdecken...?!

Melody
ich habe gemernt dass ich meine traurigkeit schaetzen soll ich bin froh dass ich weinen kann denn nur so ist es die wahrheit und ich kann meine gefuehle bearbeiten

laengere zeit lang habe ich nicht weinen koennen und alles unterdrueckt es hat mich nur kaputt gemacht

aber die traurigkeit gibt mir wiederum die chance gluecklich zu sein

ich bin momentan nicht wegen der traurigkeit erschoepft eher bin ich wegen meiner spannung und aggressivitaet sehr verspannt und kraftlos

ich glaube viele menschen muessen lernen ihre emotionen zu akzeptieren und schaetzen zu koennen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 22:57

Hey
hatte auch ne unglückliche kindheit aber das is nun mal vergangeheit ich halte mich nach möglichkeiten nicht an solche dinge fest ,das führt zu nichts und man bemerkt nicht wie toll das leben sein kann klar kann man mal traurig sein aber wenn man sich das gerade nicht erklären kann dann könnte man theoretisch gesehen auch sinnlos lachen das macht wenigsten mehr spaß als sinnlos das ganze leben lang zu heulen und sich tgl. zu sagen mir gehts ja so schlecht,ich armes würstchen wer ein leben lang als pessimist durch die welt rennt brauch sich nicht weiter wundern das es ihm schlecht geht man übersieht ja gerade zu die schönen dinge und immer jede stimmung zu analysieren is eh zeitverschwendung dann lieber raus gehen und spaß suchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook