Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Unfassbar!!!!

Letzte Nachricht: Gestern um 23:24
C
caroline40
27.12.22 um 17:52

ich bin seit 7 Jahren mit einem Mann zusammen, mittlerweile muss ich sagen Narzissten, ich wollte es nur nicht wahr haben. Der Vollständigkeit halber muss ich sagen, dass er verheiratet ist und mir immer sagte, seine Ehe besteht nur mehr am Papier. Vor drei Jahren gab es eine Zeit von rd. 3 Monaten wo ich überwiegend beruflich im Ausland war. Er fühlte sich da offenbar zu wenig "betreut" und hat eine Nebenbeziehung begonnen. Ist mit dieser Frau auch 10 Tage im Urlaub gewesen. Ich war dann wieder retour und habe diesen Seitensprung aufgedeckt. Er sagte er liebt diese Frau, aber er liebt auch mich und wir haben mühsam wieder begonnen Vertrauen aufzubauen. Die andere Frau war dann laut seiner Aussage kein Thema mehr (bis auf ganz sporadische Kaffee-Treffen). Es sind mittlerweile wieder 1,5 Jahre vergangen und ich hatte immer wieder einmal das Gefühl dass etwas nicht ganz passte in seinem Verhalten. Bei einer Veranstaltung habe ich diese andere Frau durch Zufall getroffen und sie spontan -einfach meinem Gefühl folgend- angesprochen ob es noch eine enge Verbindung zu ihm gibt. Sie bejahte dies und ist auch aus allen Wolken gefallen. Sie war ebenfalls der Meinung, dass es mit mir keine Beziehung mehr gab. Dh ich habe jetzt bereits das 2. Mal alles aufgedeckt;-((((. Er sagt es tut ihm alles so leid, er weiß er muss zu 100% die Verantwortung übernehmen und jetzt kommt es: er kann sich sein Verhalten einfach nicht erklären. Ich bin mit der anderen Frau in Kontakt und wir mussten feststellen, dass er über die Zeit wirklich 1:1 das gleiche Programm laufen ließ (gleiche Aussagen, gleiche Geschenke, gleiche Essenseinladungen, alles gleich). Für mich ist er gestorben, keine Frage. Ich würde nur gern wissen was geht in diesem Mann vor? Für mich ist auch unerklärlich wie Ehe und 2 Nebenfrauen neben seinem anstrengenden Job überhaupt als Beziehung funktionieren konnten. Ich bin mir jetzt auch nicht sicher ob er die 2. Frau nicht versucht wieder einzulullen....was denkt ihr über diese ganze Geschichte? Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Mehr lesen

juliax1
juliax1
28.12.22 um 7:28
In Antwort auf caroline40

ich bin seit 7 Jahren mit einem Mann zusammen, mittlerweile muss ich sagen Narzissten, ich wollte es nur nicht wahr haben. Der Vollständigkeit halber muss ich sagen, dass er verheiratet ist und mir immer sagte, seine Ehe besteht nur mehr am Papier. Vor drei Jahren gab es eine Zeit von rd. 3 Monaten wo ich überwiegend beruflich im Ausland war. Er fühlte sich da offenbar zu wenig "betreut" und hat eine Nebenbeziehung begonnen. Ist mit dieser Frau auch 10 Tage im Urlaub gewesen. Ich war dann wieder retour und habe diesen Seitensprung aufgedeckt. Er sagte er liebt diese Frau, aber er liebt auch mich und wir haben mühsam wieder begonnen Vertrauen aufzubauen. Die andere Frau war dann laut seiner Aussage kein Thema mehr (bis auf ganz sporadische Kaffee-Treffen). Es sind mittlerweile wieder 1,5 Jahre vergangen und ich hatte immer wieder einmal das Gefühl dass etwas nicht ganz passte in seinem Verhalten. Bei einer Veranstaltung habe ich diese andere Frau durch Zufall getroffen und sie spontan -einfach meinem Gefühl folgend- angesprochen ob es noch eine enge Verbindung zu ihm gibt. Sie bejahte dies und ist auch aus allen Wolken gefallen. Sie war ebenfalls der Meinung, dass es mit mir keine Beziehung mehr gab. Dh ich habe jetzt bereits das 2. Mal alles aufgedeckt;-((((. Er sagt es tut ihm alles so leid, er weiß er muss zu 100% die Verantwortung übernehmen und jetzt kommt es: er kann sich sein Verhalten einfach nicht erklären. Ich bin mit der anderen Frau in Kontakt und wir mussten feststellen, dass er über die Zeit wirklich 1:1 das gleiche Programm laufen ließ (gleiche Aussagen, gleiche Geschenke, gleiche Essenseinladungen, alles gleich). Für mich ist er gestorben, keine Frage. Ich würde nur gern wissen was geht in diesem Mann vor? Für mich ist auch unerklärlich wie Ehe und 2 Nebenfrauen neben seinem anstrengenden Job überhaupt als Beziehung funktionieren konnten. Ich bin mir jetzt auch nicht sicher ob er die 2. Frau nicht versucht wieder einzulullen....was denkt ihr über diese ganze Geschichte? Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Unfassbar, das stimmt. Wer so naiv ist einem Betrüger zu glauben der hat es nicht anders verdient. Tja, so bekommt eben doch jeder, was er verdient. Der Eine früher, der Andere später...

4 -Gefällt mir

N
nel
24.01.23 um 20:15
In Antwort auf juliax1

Unfassbar, das stimmt. Wer so naiv ist einem Betrüger zu glauben der hat es nicht anders verdient. Tja, so bekommt eben doch jeder, was er verdient. Der Eine früher, der Andere später...

Was läuft denn bei dir bitte falsch? Das ist ja ekelhaft. Niemand verdient es, betrogen zu werden, vor allem nicht wegen Leichtgläubigkeit. Naivität ist moralisch nicht verwerflich, Betrug allerdings schon. Du sagst hier quasi, dass dieser Mistkerl was Gutes gemacht hat, weil er dieser Frau eibe "Lektion" erteilt hat. Hoffentlich passiert dir auch mal etwas fufchtbar verletzendes, damit alle um dich herum mit dem Finger auf dich zeigen und dir aufzählen können, was du alles falsch gemacht hast. Aber lass mich raten, DIR würde so etwas nie passieren, weil du perfekt und fehlerfrei bist. 

Der Frau die Schuld für die Aktion eines Mannes geben, man kennt's  Einfach abartig. 

2 -Gefällt mir

R
rauf_29234590
24.01.23 um 20:24
In Antwort auf nel

Was läuft denn bei dir bitte falsch? Das ist ja ekelhaft. Niemand verdient es, betrogen zu werden, vor allem nicht wegen Leichtgläubigkeit. Naivität ist moralisch nicht verwerflich, Betrug allerdings schon. Du sagst hier quasi, dass dieser Mistkerl was Gutes gemacht hat, weil er dieser Frau eibe "Lektion" erteilt hat. Hoffentlich passiert dir auch mal etwas fufchtbar verletzendes, damit alle um dich herum mit dem Finger auf dich zeigen und dir aufzählen können, was du alles falsch gemacht hast. Aber lass mich raten, DIR würde so etwas nie passieren, weil du perfekt und fehlerfrei bist. 

Der Frau die Schuld für die Aktion eines Mannes geben, man kennt's  Einfach abartig. 

Hey
Du hast ein bissel Recht... Aber auch eine ziemlich kurze Zündschnur, LG H. 

"Hoffentlich passiert dir auch mal etwas fufchtbar verletzendes, damit alle um dich herum mit dem Finger auf dich zeigen und dir aufzählen können, was du alles falsch gemacht hast. Aber lass mich raten, DIR würde so etwas nie passieren, weil du perfekt und fehlerfrei bist."

Gefällt mir

Anzeige
N
nel
24.01.23 um 20:32
In Antwort auf rauf_29234590

Hey
Du hast ein bissel Recht... Aber auch eine ziemlich kurze Zündschnur, LG H. 

"Hoffentlich passiert dir auch mal etwas fufchtbar verletzendes, damit alle um dich herum mit dem Finger auf dich zeigen und dir aufzählen können, was du alles falsch gemacht hast. Aber lass mich raten, DIR würde so etwas nie passieren, weil du perfekt und fehlerfrei bist."

Ja, das weiß ich bereits. Vor allem, wenn es um victim blaming geht, und in solchen Fällen tut es mir nicht leid. Diese empathielose Überheblichkeit geht mir so unglaublich auf die Nerven. 

Gefällt mir

R
rauf_29234590
24.01.23 um 20:46
In Antwort auf nel

Ja, das weiß ich bereits. Vor allem, wenn es um victim blaming geht, und in solchen Fällen tut es mir nicht leid. Diese empathielose Überheblichkeit geht mir so unglaublich auf die Nerven. 

Alles klar 🎖️

Gefällt mir

juliax1
juliax1
25.01.23 um 4:46
In Antwort auf nel

Was läuft denn bei dir bitte falsch? Das ist ja ekelhaft. Niemand verdient es, betrogen zu werden, vor allem nicht wegen Leichtgläubigkeit. Naivität ist moralisch nicht verwerflich, Betrug allerdings schon. Du sagst hier quasi, dass dieser Mistkerl was Gutes gemacht hat, weil er dieser Frau eibe "Lektion" erteilt hat. Hoffentlich passiert dir auch mal etwas fufchtbar verletzendes, damit alle um dich herum mit dem Finger auf dich zeigen und dir aufzählen können, was du alles falsch gemacht hast. Aber lass mich raten, DIR würde so etwas nie passieren, weil du perfekt und fehlerfrei bist. 

Der Frau die Schuld für die Aktion eines Mannes geben, man kennt's  Einfach abartig. 

Du bist aber schon in der Lage sinnnerfassend zu lesen, oder?
Der Mann ist, oder war (mittlerweile) verheiratet und sie seine Affäre. Jetzt beklagt sich die Gute, weil er neben ihr noch eine Frau hat. Kein einziges Mal hat sie an seine Ehefrau gedacht, sie war sich selbst die Nächste.
Du stellst eine erwachsene Frau die sich bewusst auf einen verheirateten Mann einlässt als Opfer hin. 

Warum sollen Frauen immer die armen Opfer sein, die für ihr Handeln nichts können? Kein Stück weit hat es sie interessiert, wie es der Ehefrau geht, und jetzt kommt das Gejammer, dass der pöse, pöse Mann ja noch eine weitere Frau hat und wird von ihr als Narzisst hingestellt. (Ist ja anscheinend in Mode gekommen)
Im Gegensatz zur Frau weiß  sie aber, dass er fremdgegangen ist und Besitzansprüche zu stellen ist nicht. Das Recht hat sie nicht. Sie hat bereitwillig mitgemacht und nur ihr Wohlergehen war wichtig. 

Der Mann ist weder ihr, noch der anderen Affäre irgendwas schuldig. Wenn ich jeden Schwachsinn glaube der mir aufgetischt wird, dann gerate ich eben an Betrüger. Hier ist es aber noch etwas anderes, denn die Userin wusste, dass er verheiratet war. Es ist ihr nur egal gewesen.

Du kannst mir gerne schlechte Dinge wünschen. Aber ich bin noch nie mit einem verheirateten Mann ist Bett gestiegen und habe somit in Kauf genommen eine andere Frau zu verletzen. Dazu besitze ich zu viel Empathie und zu wenig Egoismus. Mal davon abgeshen, dass ein Typ Mann der über seine Frau lästert sowas von unmännlich ist und ich ihn höchstens auslachen würde.... 


"Der Frau die Schuld für die Aktion eines Mannes geben, man kennt's  Einfach abartig. "

Nein, sie ist natürlich das arme Opfer, welches nicht in der Lage ist selbstständig zu denken und welcher man jetzt noch beipflichten sollte wie arm sie ist, und wie böse der Mann. Und ich bin abartig, obwohl ich nicht diejenige bin die mit vergebenen Männern schläft. Ist klar. 
Manche Frauen lieben eben die Opferrolle und suchen gerne die Schuld bei anderen, nur sie selbst tragen keine Verantwortung für ihr Tun und Handeln. 
Hier geht es nur um ihre gekränktes Ego. Sie erträgt es nicht, dass er neben ihr noch eine andere Frau hat von der sie nichts wusste. Damit muss ich aber rechnen, wenn ich einen Mann wähle der verheiratet ist und mit anderen Frauen schläft. Was glaubt man da? "Ach, ich bin ja so, so toll und seine Frau ist ja so, so doof mich würd er NIE, NIE betrügen?".. 

Aber weißt du liebe Nel, es bekommt eben jeder das was ihm gebührt. Ich ja ebenfalls. Aber ich wurde von einem "bösen Mann" noch nie betrogen. Weißt du auch warum? Weil ich mich noch nie auf einen Betrüger eingelassen habe. Und mit perfekt und fehlerfrei hat das nichts zu tun. Aber mich bewusst auf einen vergebenen Mann einzulassen und dann rumheulen, nein, das mache ich nicht. Ich trage Verantwortung für mein Leben und wenn mir meine Mitmenschen so egal sind, dann habe ich es auch nicht anders verdient. Wenn du jetzt glaubst, ich wäre so perfekt, ja, dann bin ich das vl. Dafür kann ich aber nichts. Ich würde auch nie betrunken Autofahren. Könnte mir aber eigentlich auch egal sein, ist ja scheinbar anderen auch egal.
Und ob verheiratete Männer daheim eine Frau haben die von ihren fremdgehenden Ehemännern nichts weiß, ob da noch Kinder vorhanden sind, scheint viele Damen ja auch nicht zu interessieren. Aber dann rumjammern, wenn es noch eine weitere Frau gibt. Das erträgt das eigene Ego nicht. Und natürlich ist dann nur der Mann Schuld und man selbst ist das arme Opfer. So lächerlich. Die Einzige in der Konstellation die mir wirklich leid tut ist die Ehefrau. Alle anderen wissen was sie tun und es interessiert sie nicht im geringsten wie es den anderen geht.
 

1 -Gefällt mir

Anzeige
juliax1
juliax1
25.01.23 um 4:54
In Antwort auf nel

Ja, das weiß ich bereits. Vor allem, wenn es um victim blaming geht, und in solchen Fällen tut es mir nicht leid. Diese empathielose Überheblichkeit geht mir so unglaublich auf die Nerven. 

Victim Blaming  
Eine Frau die sich auf einen vergebenen Mann einlässt ist ein Opfer??????????????????

Bei Victim Blaming geht es um was ganz anderes. Diese Userin ist kein Opfer, sie hat ein gekränktes Ego, mehr nicht. Im Gegenteil, sie ist Täterin und hat mitgemacht.
Was kommt als nächstes, eine Mutter die zusieht wie der Stiefvater sich an dem eigenen Kinder vergeht und jahrelang schweigt, "es nicht sieht" ist ebenso ein Opfer????


Sehr einfache Denkweise die manche haben. Hauptsache man selbst trägt keine Schuld für irgendwas.

Wahrscheinlich hast du selbst schon mit verheirateten Männern rumgemacht und denkst du wärst das Opfer in der Geschichte. 

Manche sollten echt mal Eigenverantwortung übernehmen und sich vor allem mit Victim Blaming auseinandersetzen. Und gerade bei dir, die anderen etwas Schlechtes wünscht, ist das sowas von absurd hier etwas von Empathie zu faseln. Nicht ein einziges Mal denkst du an die Frau die betrogen wurde, nur die Affäre ist wichtig, die über einen Mann lästert, weil auf einmal eine weitere Frau da ist, schreibst du. Egoismus und Empathielosigkeit pur.

Und nochmal, ich bin nicht diejenige die mit verheirateten Männern schläft und der es egal ist, wie es der anderen Frau geht. Aber ja, ich bin empathielos

Es  bekommt eben doch jeder was er verdient. Die TE ebenfalls. Ich werde darin immer wieder bestätigt. 

Gefällt mir

juliax1
juliax1
25.01.23 um 4:56
In Antwort auf rauf_29234590

Hey
Du hast ein bissel Recht... Aber auch eine ziemlich kurze Zündschnur, LG H. 

"Hoffentlich passiert dir auch mal etwas fufchtbar verletzendes, damit alle um dich herum mit dem Finger auf dich zeigen und dir aufzählen können, was du alles falsch gemacht hast. Aber lass mich raten, DIR würde so etwas nie passieren, weil du perfekt und fehlerfrei bist."

Natürlich hat sie recht. Die arme Te, dessen Affäre auf einmal noch eine Frau hat. Wie kann er nur.

Zum Glück war die TE ja so mitfühlend und hat an seine Frau gedacht, während sie mit ihm schlief.

Ach Gott, wie schön, dass wir in einem Zeitalter leben wo wir die Verantwortung immer abschieben können. ICH BIN NIE SCHULD 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
R
rauf_29234590
25.01.23 um 7:04
In Antwort auf juliax1

Natürlich hat sie recht. Die arme Te, dessen Affäre auf einmal noch eine Frau hat. Wie kann er nur.

Zum Glück war die TE ja so mitfühlend und hat an seine Frau gedacht, während sie mit ihm schlief.

Ach Gott, wie schön, dass wir in einem Zeitalter leben wo wir die Verantwortung immer abschieben können. ICH BIN NIE SCHULD 

Hey
Ihr habt Gemmeinsamkeiten: beide eine verdammt kurze Zündschnur. Langes Leben damit wünsche ich,... Grüsse, Hundsstern

Gefällt mir

N
nel
25.01.23 um 7:08
In Antwort auf juliax1

Victim Blaming  
Eine Frau die sich auf einen vergebenen Mann einlässt ist ein Opfer??????????????????

Bei Victim Blaming geht es um was ganz anderes. Diese Userin ist kein Opfer, sie hat ein gekränktes Ego, mehr nicht. Im Gegenteil, sie ist Täterin und hat mitgemacht.
Was kommt als nächstes, eine Mutter die zusieht wie der Stiefvater sich an dem eigenen Kinder vergeht und jahrelang schweigt, "es nicht sieht" ist ebenso ein Opfer????


Sehr einfache Denkweise die manche haben. Hauptsache man selbst trägt keine Schuld für irgendwas.

Wahrscheinlich hast du selbst schon mit verheirateten Männern rumgemacht und denkst du wärst das Opfer in der Geschichte. 

Manche sollten echt mal Eigenverantwortung übernehmen und sich vor allem mit Victim Blaming auseinandersetzen. Und gerade bei dir, die anderen etwas Schlechtes wünscht, ist das sowas von absurd hier etwas von Empathie zu faseln. Nicht ein einziges Mal denkst du an die Frau die betrogen wurde, nur die Affäre ist wichtig, die über einen Mann lästert, weil auf einmal eine weitere Frau da ist, schreibst du. Egoismus und Empathielosigkeit pur.

Und nochmal, ich bin nicht diejenige die mit verheirateten Männern schläft und der es egal ist, wie es der anderen Frau geht. Aber ja, ich bin empathielos

Es  bekommt eben doch jeder was er verdient. Die TE ebenfalls. Ich werde darin immer wieder bestätigt. 

Tut mir leid, das ist mir peinlich. Die Pferde sind mit mir durchgegangen, ich habe nämlich tatsächlich überlesen, dass der Gute verheiratet ist. Ich dachte, sie wäre die betrogene Ehefrau und du hättest gesagt, sie hätte es verdient, weil sie sich ein zweites Mal auf ihn eingelassen hat, da habe ich rot gesehen. Ich würde zu meinen Kommentaren stehen, wenn die Situation so gewesen wäre, aber hier war ich eindeutig im Unrecht und ich muss dir zustimmen, in dem Fall hat sie es tatsächlich nicht anders verdient. 

Gefällt mir

Anzeige
juliax1
juliax1
25.01.23 um 7:29
In Antwort auf rauf_29234590

Hey
Ihr habt Gemmeinsamkeiten: beide eine verdammt kurze Zündschnur. Langes Leben damit wünsche ich,... Grüsse, Hundsstern

Stimmt, wenn es um Ungerechtigkeit geht, habe ich eine enorm kurze Zündschnur. Das ist etwas, was ich verabscheue. Und leider gibt es auf dieser Welt sehr vieles was nicht gerecht ist. Damit komm ich nur schlecht klar, aber ich kenne meine Schwäche und gebe das auch zu.

 

1 -Gefällt mir

juliax1
juliax1
25.01.23 um 7:32
In Antwort auf nel

Tut mir leid, das ist mir peinlich. Die Pferde sind mit mir durchgegangen, ich habe nämlich tatsächlich überlesen, dass der Gute verheiratet ist. Ich dachte, sie wäre die betrogene Ehefrau und du hättest gesagt, sie hätte es verdient, weil sie sich ein zweites Mal auf ihn eingelassen hat, da habe ich rot gesehen. Ich würde zu meinen Kommentaren stehen, wenn die Situation so gewesen wäre, aber hier war ich eindeutig im Unrecht und ich muss dir zustimmen, in dem Fall hat sie es tatsächlich nicht anders verdient. 

Alles gut.

Ich kann die Te halt so gar nicht verstehen. Da ist man sieben Jahre die Affäre, hat kein Problem damit sich auf so einen Mann einzulassen, zeigt kein Interesse bzw Mitgefühl der Ehefrau gegenübe,r aber lästert dann über den Mann (der natürlich ein A... ist) der plötzlich noch eine Frau hat.
Da geht es rein ums gekränkte Ego. Und dafür habe ich wirklich kein Verständnis und auch kein Mitgefühl. Diese Situation hat sie sich eben selbst so ausgesucht.

Naja, Missverständnis geklärt

LG, Julia

3 -Gefällt mir

Anzeige
L
loomida
26.01.23 um 8:12

Tja, wer anderen eine Grube gräbt.... Die Ehefrau war dir scheinbar völlig egal. Du hast halt gedacht, dass du einen Betrüger zähnen könntest. Ich finde die Story unterhaltsam. 

Narzissmus kann ich übrigens nirgendwo erkennen. Heutzutage benennt man ja einfach jedes Ar$chloch als Narzissten, aber man soll es kaum glauben, es gibt gar nicht so viele echte Narzissten, die meisten Menschen die schlecht mit anderen umgehen sind immer noch einfach nur Ar$chlöcher
 

Gefällt mir

I
ich2022
26.01.23 um 20:18
In Antwort auf caroline40

ich bin seit 7 Jahren mit einem Mann zusammen, mittlerweile muss ich sagen Narzissten, ich wollte es nur nicht wahr haben. Der Vollständigkeit halber muss ich sagen, dass er verheiratet ist und mir immer sagte, seine Ehe besteht nur mehr am Papier. Vor drei Jahren gab es eine Zeit von rd. 3 Monaten wo ich überwiegend beruflich im Ausland war. Er fühlte sich da offenbar zu wenig "betreut" und hat eine Nebenbeziehung begonnen. Ist mit dieser Frau auch 10 Tage im Urlaub gewesen. Ich war dann wieder retour und habe diesen Seitensprung aufgedeckt. Er sagte er liebt diese Frau, aber er liebt auch mich und wir haben mühsam wieder begonnen Vertrauen aufzubauen. Die andere Frau war dann laut seiner Aussage kein Thema mehr (bis auf ganz sporadische Kaffee-Treffen). Es sind mittlerweile wieder 1,5 Jahre vergangen und ich hatte immer wieder einmal das Gefühl dass etwas nicht ganz passte in seinem Verhalten. Bei einer Veranstaltung habe ich diese andere Frau durch Zufall getroffen und sie spontan -einfach meinem Gefühl folgend- angesprochen ob es noch eine enge Verbindung zu ihm gibt. Sie bejahte dies und ist auch aus allen Wolken gefallen. Sie war ebenfalls der Meinung, dass es mit mir keine Beziehung mehr gab. Dh ich habe jetzt bereits das 2. Mal alles aufgedeckt;-((((. Er sagt es tut ihm alles so leid, er weiß er muss zu 100% die Verantwortung übernehmen und jetzt kommt es: er kann sich sein Verhalten einfach nicht erklären. Ich bin mit der anderen Frau in Kontakt und wir mussten feststellen, dass er über die Zeit wirklich 1:1 das gleiche Programm laufen ließ (gleiche Aussagen, gleiche Geschenke, gleiche Essenseinladungen, alles gleich). Für mich ist er gestorben, keine Frage. Ich würde nur gern wissen was geht in diesem Mann vor? Für mich ist auch unerklärlich wie Ehe und 2 Nebenfrauen neben seinem anstrengenden Job überhaupt als Beziehung funktionieren konnten. Ich bin mir jetzt auch nicht sicher ob er die 2. Frau nicht versucht wieder einzulullen....was denkt ihr über diese ganze Geschichte? Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Wenn er dir schon beim Kennenlernen sagte, dass seine Ehe nur noch auf dem Papier steht - hätte dir klar sein müssen,dass eure "Beziehung" für ihn noch bedeutungsloser ist.

1 -Gefällt mir

Anzeige
T
tanja93o
27.01.23 um 9:40
In Antwort auf caroline40

ich bin seit 7 Jahren mit einem Mann zusammen, mittlerweile muss ich sagen Narzissten, ich wollte es nur nicht wahr haben. Der Vollständigkeit halber muss ich sagen, dass er verheiratet ist und mir immer sagte, seine Ehe besteht nur mehr am Papier. Vor drei Jahren gab es eine Zeit von rd. 3 Monaten wo ich überwiegend beruflich im Ausland war. Er fühlte sich da offenbar zu wenig "betreut" und hat eine Nebenbeziehung begonnen. Ist mit dieser Frau auch 10 Tage im Urlaub gewesen. Ich war dann wieder retour und habe diesen Seitensprung aufgedeckt. Er sagte er liebt diese Frau, aber er liebt auch mich und wir haben mühsam wieder begonnen Vertrauen aufzubauen. Die andere Frau war dann laut seiner Aussage kein Thema mehr (bis auf ganz sporadische Kaffee-Treffen). Es sind mittlerweile wieder 1,5 Jahre vergangen und ich hatte immer wieder einmal das Gefühl dass etwas nicht ganz passte in seinem Verhalten. Bei einer Veranstaltung habe ich diese andere Frau durch Zufall getroffen und sie spontan -einfach meinem Gefühl folgend- angesprochen ob es noch eine enge Verbindung zu ihm gibt. Sie bejahte dies und ist auch aus allen Wolken gefallen. Sie war ebenfalls der Meinung, dass es mit mir keine Beziehung mehr gab. Dh ich habe jetzt bereits das 2. Mal alles aufgedeckt;-((((. Er sagt es tut ihm alles so leid, er weiß er muss zu 100% die Verantwortung übernehmen und jetzt kommt es: er kann sich sein Verhalten einfach nicht erklären. Ich bin mit der anderen Frau in Kontakt und wir mussten feststellen, dass er über die Zeit wirklich 1:1 das gleiche Programm laufen ließ (gleiche Aussagen, gleiche Geschenke, gleiche Essenseinladungen, alles gleich). Für mich ist er gestorben, keine Frage. Ich würde nur gern wissen was geht in diesem Mann vor? Für mich ist auch unerklärlich wie Ehe und 2 Nebenfrauen neben seinem anstrengenden Job überhaupt als Beziehung funktionieren konnten. Ich bin mir jetzt auch nicht sicher ob er die 2. Frau nicht versucht wieder einzulullen....was denkt ihr über diese ganze Geschichte? Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich verstehe es überhaupt nicht!!!! Warum bist du seit 7 Jahren mit einem verheirateten Mann zsm? Du bist im Ausland und er hält es keine sekunde ohne eine Frau aus und betrügt dich direkt und verliebt sich sogar in Sie? Zudem auf Papier verheiratet? Wieso lässt er sich nicht scheiden? Ich würde mich vor ihm eckeln. Was hält dich an einem Mann der dich betrügt? Ich verstehe es nicht, ist es Abhängigkeit? Gewohnheit? Das ist kein Mann sondern ein unreifes Kind. Du lässt dich von dem veräppeln. Er spielt mit euch allen.. Einfach nur traurig

Gefällt mir

S
schneehase1
Gestern um 23:24
In Antwort auf juliax1

Unfassbar, das stimmt. Wer so naiv ist einem Betrüger zu glauben der hat es nicht anders verdient. Tja, so bekommt eben doch jeder, was er verdient. Der Eine früher, der Andere später...

Hallo, man sollte nie auf einer anderen Unglück sein Glück aufbauen. Denn, das ist nur auf Sand gebaut und wird schneller einstürzen,als man denkt. Wenn, er seine Ehefrau schon do betrügt da kannst von ausgehen das er mit dir das gleiche abzieht. Das ist ein notorischer Fremdgeher, der sein Ego pusht indem eine nach der anderen den Hof macht.

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige