Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste, Phobien und Stress / Und wieder frage ich mich???

Und wieder frage ich mich???

7. Juli 2007 um 20:27 Letzte Antwort: 7. Juli 2007 um 20:52

Werden wir morgen glücklich sein? Und unseren Wünschen folgen und unsere Bedürfnisse befriedigen?
Immer noch nicht kenne und verstehe ich deine Krankheit richtig? Immer noch sehe ich nicht DICH, als das was DU wirklich bist. Ich sehe eine Figur, die von Nachahmung und den Launen der Anderen lebt. Liebst du auch so?
Du hast etwas neues für dich entdckt, die "Kauflust", erklär mir, as bewirkt das in dir und was daran ist die Wertschätzung. Ich erkenne dich nur, wenn du lange von mir getrennt wurdest und sehe dann, du bist ..., das möchte ich nicht sagen. Du wirst wieder sauer sein und dich ungerecht behandelt fühlen, aber wir versprachen und diese Offenheit und nun trage sie mit.
Was brauchen wir nun? Es reicht mir so hinten und vorne nicht.

Mehr lesen

7. Juli 2007 um 20:31

Fragen
versuch mir mal zu beschreiben, was du brauchst, was die fehlt!
sei ehrlich und so genau wie möglich.

Gefällt mir
7. Juli 2007 um 20:35

So unbefriedigt..
..war ich lange nicht. Manchmal will ich anrufen und dir sagen, dass war es-du bist es nicht- doch she ich dich dann mit deinen Borderliner-Zügen verblutend in der Küche liegen, weil du einen Stern nicht tragen kannst. Eine gemeine verantwortungen hast du mir übertragen und in der Klinik sehe ich dich nie, du bist wie eine kleine geschaffene Fiktion, etwas das entstanden ist, weil ich es so brauche und du es so liebst. Egoisten sind wir und zynisch betrachten wir voller Hochmut unsere Kunst zu leben, dabei schämen sich andere für und und unsere Arroganz. Ich bewerte nicht, ob wir nun etwas daran, also diesem Alltag verndern müssn, doch fing es doch so euphorisch an, Wohnungssuche und ein großer Kühlschrank...nix ist daraus geworden und nun wollen wir die Flucht vor uns selbst ergreifen und ziehen nach Bergisch Glattbach in der Scheinvorstellung, dort wird unsere Geschicht glücklich?

Gefällt mir
7. Juli 2007 um 20:39
In Antwort auf zelpah_12961323

Fragen
versuch mir mal zu beschreiben, was du brauchst, was die fehlt!
sei ehrlich und so genau wie möglich.

Liebste...
ich möchte das du morgen um elf bei mir bist und wir in das Schwimmbad gehen oder in den Park. Dann erklärst du mir alles nochmal genau und ich will Lilli Fee Bettwäche-Jetzt.

Gefällt mir
7. Juli 2007 um 20:40
In Antwort auf zelpah_12961323

Fragen
versuch mir mal zu beschreiben, was du brauchst, was die fehlt!
sei ehrlich und so genau wie möglich.

Schlafe jetzt!!
Liebe Grüsse an Lotta und Petra.

Gefällt mir
7. Juli 2007 um 20:47

Deine ansprüche verstehe ich nicht
kauflust ist ein wort, für mich ist es das gefühl mich für den moment "wertvoll" zu fühlen. ich kann das haben was ich mir wünsche. mehr nicht. es ist nicht zentral.
warum siehst du micht nicht?
wen willst du denn sehen? mach die augen auf! so bin ich. ich verstehe gerade meine persönlichkeit, aber ich verstecke mich nicht hinter meiner krankheit. gut, ich bin äußerst launisch, leicht beeinflußbar in diesen launen, aber daran wird sich so schnell nichts für dich deutlich spürbar ändern.
es klingt sehr traurig, wenn alles was du von mir "siehst" dir nicht reicht, du mich ungerecht behandeln möchtest. schaffst du es nicht, mich einfach so zu nehmen, wie ich bin?
ich habe noch nie so geliebt? wurde aber auch noch nie von meinen gefühlen so zerissen!
warum bist du jetzt, wo du alleine bist, unzufrieden? soll ich dir den ganzen tag den rücken streicheln? bist du dann zufrieden? sag mir, wann bist du endlich zufrieden? liegt das wiklich nur an mir? gäbe es einen anderen menschen, der dich 100% glücklich macht, den DU voll und ganz sehen kannst? ich denke nicht. und wie du siehst, wenn du in dich reinhörst, gehts dir gar nicht schlecht. ich bemühe mich dir viele wünsche zu erfüllen, du mir. gibt es noch mehr? dann sei offen, und sprich sie aus.
wo können wir ansetzen?
was möchtest du mir sagen?
weißt du, es ändert nichts an dieser, meinen einzigartigen liebe zu dir. wie ich dich begehre und wie sehr ich deine nähe genieße. ich bin so. und ich gäbe alles für dein glück. auch werde ich da sein.
sei friedlich und genieße mich. bis an dein lebensende. und schritt für schritt werden wir einander lernen und vertrauen. ich strecke dir meine arme aus, leg dich hinein... trau dich. und mache deinen kopf frei. frei für das leben mit mir.
ich liebe dich so unglaublich!

Gefällt mir
7. Juli 2007 um 20:52
In Antwort auf monat_12242403

Liebste...
ich möchte das du morgen um elf bei mir bist und wir in das Schwimmbad gehen oder in den Park. Dann erklärst du mir alles nochmal genau und ich will Lilli Fee Bettwäche-Jetzt.

Nur aus verantwortung weil ich blutend in der küche läge
nein danke. dann zieh deinen schritt durch, ruf mich an, und werde zufriedener.

scheiß bier, ich hasse diese pseudoemotionalität.
diese liebe wird nicht enden- aber du musst mich nicht ertragen, du trampel!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers