Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Und nun im krankenhaus.

Und nun im krankenhaus.

8. Dezember 2011 um 10:24

hei. guten Tag allerseits. In den letzten wochen ist sehr viel passiert bei mir. Ich wollte mich umbringen, mit meinem Leben entgültig abschließen und hab eine ziemliche überdosis an tabletten geschluckt... meine mutter hat dann aber die offenen packungen gefunden und ich wurde, da ich schon ziemlich daneben war und ständig ein geschlafen bin, mit der rettung ins krankenhaus geführt. Hab 2 Tage lang infusionen bekommen und bin an maschinen gehangen die meinen herzschlag kontrolliert haben. Dann wurde ich in die jugendpsychiatrie gesteckt. Da bin ich jetzt. IN der jugendpsychiatrie. es ist so verdammt anstrengend dort. Sich täglich mit alle dem auseinander setzen. Keine Ruhe bekommen. Wenns mir nicht gut geht brauch ich einfach Ruhe einen Ort zum zurück ziehen, aber das wird mir dort vor gehalten, denn ich muss über alles reden. Ich kann nicht darüber reden. ich kann es einfach nicht. Ich will das es besser wird, aber irgendwie schwindet die hoffnung schon dahin. Ich habe hundert mal mehr angst vorm Leben als vom Tod, bin total paranoid und breche ständig heulend zusammen. Wieso muss man mich am Leben halten. Ich verstehe es im Moment einfach nicht.

Mehr lesen

9. Dezember 2011 um 19:27

Ach anja
guten abend anja.

nur mal so als frage, was hätte es denn für einen sinn haben sollen diesen beitrag an die polizei zu schicken?^^ du weißt nicht wo ich wohne, wie ich heiße oder sonst was. die polizei wäre nicht sonderlich weit gekommen. warum bekommst du bauchschmerzen wenn du diesen beitrag liest? das will ich nicht... ich will nicht dass noch irgendjemand Schmerzen wegen mir hat. Meine ganze Familie leidet schon unter mir.
so und nun zu deiner traumabehandlung... das problem ist, dass ich 1. in österreich wohne und da gibts insgesamt vielleicht 2? solcher einrichtungen und 2. diese auch erst ab 17 jahren sind und ich noch nicht mal 16. blöd gelaufen tät ich mal sagen.
Das Problem ist einfach, dass ich keine Kraft mehr habe, alles zu managen, alle zufrieden zu stellen. Ich habe immer nur für die anderen gesorgt um mich nicht um mich selber kümmern zu müssen. denn dazu war ich immer schon unfähig. von mir wurde mehr und mehr verlangt und ich habe alles zur seite geschoben. und in dem moment wo ich dann das gefühl hatte, dass die anderen sehr wohl schon mitbekommen, dass es mir nicht gut geht und trotzdem von mir verlangen die ganze arbeit zu übernehmen, habe ich mich ausgenützt gefühlt. Ausgenützt wie damals. Und wieder war ich selber schuld und habe es zugelassen. Ich habe das gefühl mein gesamtes leben nur ausgenutzt worden zu sein. Wie ein Tuch, dass man nur zur hand nimmt wenn mans braucht, weil grad irgendwas dreckig ist und um die "dreckigen" sachen zu erledigen, und sobald alles sauber ist wird es weg gesteckt. Und das traurige ist, ich bin selber schuld weil ich zu schwach bin um mich zu wehren um stop zu sagen, ich kann nicht mehr. Ich lass es auch noch zu, und so viel ich mir vornehme zu sagen wann und wo meine grenzen sind, ich kriegs einfach nicht hin. würde doch sowieso keiner aktzeptieren. Diese tabletten zu nehmen war die erste handlung bei der ich ausschließlich an mich gedacht habe. es wirkt einfach grad alles so hoffnungslos und anstrengend. ich bin zu müde in der früh aufzustehen und zu wach um in der nacht zu schlafen. dadurch fehlt einem die kraft, die energie und die lebensfreude.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2011 um 20:05
In Antwort auf noimie_11909541

Ach anja
guten abend anja.

nur mal so als frage, was hätte es denn für einen sinn haben sollen diesen beitrag an die polizei zu schicken?^^ du weißt nicht wo ich wohne, wie ich heiße oder sonst was. die polizei wäre nicht sonderlich weit gekommen. warum bekommst du bauchschmerzen wenn du diesen beitrag liest? das will ich nicht... ich will nicht dass noch irgendjemand Schmerzen wegen mir hat. Meine ganze Familie leidet schon unter mir.
so und nun zu deiner traumabehandlung... das problem ist, dass ich 1. in österreich wohne und da gibts insgesamt vielleicht 2? solcher einrichtungen und 2. diese auch erst ab 17 jahren sind und ich noch nicht mal 16. blöd gelaufen tät ich mal sagen.
Das Problem ist einfach, dass ich keine Kraft mehr habe, alles zu managen, alle zufrieden zu stellen. Ich habe immer nur für die anderen gesorgt um mich nicht um mich selber kümmern zu müssen. denn dazu war ich immer schon unfähig. von mir wurde mehr und mehr verlangt und ich habe alles zur seite geschoben. und in dem moment wo ich dann das gefühl hatte, dass die anderen sehr wohl schon mitbekommen, dass es mir nicht gut geht und trotzdem von mir verlangen die ganze arbeit zu übernehmen, habe ich mich ausgenützt gefühlt. Ausgenützt wie damals. Und wieder war ich selber schuld und habe es zugelassen. Ich habe das gefühl mein gesamtes leben nur ausgenutzt worden zu sein. Wie ein Tuch, dass man nur zur hand nimmt wenn mans braucht, weil grad irgendwas dreckig ist und um die "dreckigen" sachen zu erledigen, und sobald alles sauber ist wird es weg gesteckt. Und das traurige ist, ich bin selber schuld weil ich zu schwach bin um mich zu wehren um stop zu sagen, ich kann nicht mehr. Ich lass es auch noch zu, und so viel ich mir vornehme zu sagen wann und wo meine grenzen sind, ich kriegs einfach nicht hin. würde doch sowieso keiner aktzeptieren. Diese tabletten zu nehmen war die erste handlung bei der ich ausschließlich an mich gedacht habe. es wirkt einfach grad alles so hoffnungslos und anstrengend. ich bin zu müde in der früh aufzustehen und zu wach um in der nacht zu schlafen. dadurch fehlt einem die kraft, die energie und die lebensfreude.

LG

Ach ja
Hallo rainbowgirl,

Als erstes einmal kann und will ich mich den Worten von Anja und ninchen voll und ganz anschließen.
Auch in Östreich gibt es Therapeutische Einrichtungen für Trauma- Patienten. Schaue doch bitte einmal bei Googele nach!
Und mein Apell ist, dass Du hier immer und jederzeit schreiben darfst.
Wir sind zwar keine Therapeuten, aber soweit ich das bis jetzt beurteilen kann sind hier die Mods. sehr daran intersiert für andere eine Hilfe zu sein!
Also auch wenn Du das gesamte Forum hier voll schreibst wird Dier niemand böse sein!

die dunklenacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2011 um 18:53

Ich verstehe dich
Du bist ein wunderbarer Mensch. Du bist ein kostbares Wesen. Darum wollen sie dich am Leben halten. Ich verstehe sie sehr gut, denn ich könnte auch nicht zusehen, wie ein so wertvoller Mensch, wie du, einfach aus dem Leben geht.
Ich verstehe aber auch dich sehr gut. Ich glaube, du setzt dir selbst zu hohe Ziele. Und wenn du sie nicht erreichen kannst, bist du vll von dir selbst enttäuscht. Möchtest du es mal mit kleineren Schritten versuchen? Ein Schritt, morgens aufstehen. Wenn du das geschafft hast, nächster Schritt, die Sonne am Himmel suchen und wahrnehmen. Wieder ein Schritt: Versuch dir die Wärme der Sonne vorzustellen und zu genießen. Was meinst du, könnte dir das helfen?
Ich bin in Gedanken bei dir,
LG, Nelly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2011 um 10:26
In Antwort auf rachyl_12967130

Ach ja
Hallo rainbowgirl,

Als erstes einmal kann und will ich mich den Worten von Anja und ninchen voll und ganz anschließen.
Auch in Östreich gibt es Therapeutische Einrichtungen für Trauma- Patienten. Schaue doch bitte einmal bei Googele nach!
Und mein Apell ist, dass Du hier immer und jederzeit schreiben darfst.
Wir sind zwar keine Therapeuten, aber soweit ich das bis jetzt beurteilen kann sind hier die Mods. sehr daran intersiert für andere eine Hilfe zu sein!
Also auch wenn Du das gesamte Forum hier voll schreibst wird Dier niemand böse sein!

die dunklenacht

Klinik
Achja? Sicher, dass es sowas in Österreich gibt Vorallem für unter 17 jährige...ich finde nichts...aber vielleicht bin ich einfach nur zu blöd zum googeln, könnte auch sein....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2011 um 12:41
In Antwort auf noimie_11909541

Klinik
Achja? Sicher, dass es sowas in Österreich gibt Vorallem für unter 17 jährige...ich finde nichts...aber vielleicht bin ich einfach nur zu blöd zum googeln, könnte auch sein....

Klinik
Hm ich weiss jetzt auch nichtso genau.
Schaue mal bitte im Internetnach
Der Roseneck Klinik!!
Vielleicht hilf Dir ja das erwas weiter!!

Lg dunklenacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 15:30


Ich kenne das und kann dich verstehen.
Ich wollte auch schon Therapie abbrechen, weil ich jedes mal wenn ich dahin gehe, werde ich daran erinnert!
Und das will ich einfach nicht und deswegen ritze ich mich auch wieder seid einem halben jahr..
Ich habe es mittlerweile gelassen mich um zu bringen, weil der da oben will nicht das ich gehe :/

Ich wünsche dir alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper