Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Und nun...?

Und nun...?

26. Januar 2012 um 22:05

Hallo meine lieben forenmitglieder.

Ich schreibe heute wieder weil ich verwirrt und verunsichert bin.
2 Monate war ich nun im Spital in der jugendpsychiatrie. Ich hatte abgeschlossen. Doch ich bin irgendwie in den letzten Monaten zu dem Entschluss gekommen, dass ich mich wegen dem gabgen nicht aufgeben werde. Der eine Oberarzt, er hat mich nicht verstanden. Er sagt ich würde mein Erlebnis nur vorschieben, um mich nxht mit der Gegenwart auseinandersetzen zu müssen. Es hätte mich nicht zu belasten und ich soll nicht immer so tun als ob ich das Opfer wäre... Jetzt verstehe ich nichts mehr. Jahrelang habe ich geschwiegen, meine Gefühle stets verneint... Und nun sowas? Er wird doch wohl wissen, wovon er spricht. Tag für Tag probiere ich zu kämpfen, mich nicht selbst zu verletzen, nicht in die Bulimie zurück zu kippen. Doch diese ganzen Rückschläge sie verunsichern. Man verliert irgendwie den glauben an sich selbst. Der Oberarzt hat mir nur gezeigt, dass ich nicht verstanden werde. "du weißt doch auch nicht mehr was du als Kind immer angehabt hast, wie willst du dann wissen wie du dich damals gefühlt hast?" der Grund warum ich noch kämpfe? Meine Freundinnen und ich will nicht gehen und alle sagen, verstehe ich nicht. Ich will wenn ich groß bin all die erwachsenen aufrütteln. Für kleine verletzbare Kinder da sein.

Mehr lesen

26. Januar 2012 um 23:09

....
Ach es steckt noch weitaus mehr kleines Kind in mir, als viele glauben. Aber was ich damit in erster Linie sagen wollte ist, dass ich glaube jetzt noch wenig durchsetzen zu können. Sobald ich aber mit der schule fertig bin und mich selber finanzieren kann, stehen mir weitaus mehr Möglichkeiten zur Verfügung...
Zur therapie. Ich bin bei einer Therapeutin, die auch total herzig ist und so... Nur es geht zur Zeit wenig weiter weil so viel aktuelles ist.
Zu der "keiner versteht mich Leier...." ne so war das weniger gemeint...vielmer keiner im Spital WOLLTE verstehen und ich glaube, dass beinahe niemand wirklich versteht, wenn man's nicht selbst miterlebt hat.
Alles liebe und danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2012 um 23:13

Hei!
Ja das kann sein, dass er da keine ahnung hat...was mich aber so enorm ärgert ist wie sehr mich das verunsichert. Ich muss irgendwie noch lernen mir selber wieder mehr vertrauen zu schenken. Aber die Arbeit mit sich selbst ist definitiv die anstrengendste...
Danke auf alle fälle !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2012 um 13:36

Guten tag!
Süß, dass du dir so eine mühe gibst ...und ich hab auch keine traumatherapeutin, sondern eine normale eig spezialisiert auf systemaatische Familie Therapie glaub ich^^ aber sie ist lieb und ich komm gut mir ihr zurecht...
Ich wage zu behaupten, dass das therapeutische Netz in Österreich bei weitem noch nicht so ausgebreitet ist wie in Deutschland... Nur was ich schon allein bzgl der Kliniken und so gesehn hab...
Alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen