Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Umziehen in WG, aber wie? (Depression/Soziale Phobie)

Umziehen in WG, aber wie? (Depression/Soziale Phobie)

14. September 2015 um 10:54

Hallo Liebe Community

Ich stecke ziemlich in der Schei**e.

Zurzeit wohne ich in einer Wohnung, die noch von meinen Eltern bis zum Dezember bezahlt wird. Leider haben wir keine gute Beziehung, weil sie sich den Arsch aufreißen das ich da Wohnen kann und ich Ihnen nicht entgegen komme wie sie es sich Wünschen. Jetzt habe ich drei Monate um mir eine WG zu suchen. Dann bin ich auf mich allein gestellt.

Wie im Titel schon angegeben, ich habe starke Depression und auch Starke Soziale Phobie
Leider wurden diese beiden dinge noch nicht von einem Facharzt bestätigt. Ich bin mir aber sicher das ich beide habe.

Kurzgefasst: Depressive Symptome schon über 4 Jahre. Inklusive fehlgeschlagener Suizid versuch/Noch vorhandene Suizidgedanken. Ich traue mich kaum noch aus meiner Wohnung und lasse mir sogar essen schicken, so das ich nicht einkaufen gehen muss.

Naja, und jetzt habe ich keine Ahnung wie ich das am besten anstelle.

Meine Wohnung ist möbliert, was und wohin mit den ganzen möbeln/sachen wenn ich in eine WG ziehe?

Wie transportiere ich mein zeug von A nach B?

Wie ist das leben in einer WG?

Kann man finanzielle Hilfe bekommen wegen Depr./Soziale P.?

Ich habe eigentlich noch einige Fragen, doch die sind mir leider entgangen.

Ich hoffe jemand kann mir irgendwie weiterhelfen.



LG. Tommy

Mehr lesen

20. September 2015 um 13:51

Zuerst das Einfache
Hallo Tommy, ich habe da eine Frage: Wieso wurde deine Depression noch von keinem Facharzt bestätigt? Hast du dich nicht getraut hinzugehen oder sind sie nicht der selben Meinung wie du?
Zum Umzug: Möbel kannst du in dein WG Zimmer stellen, einige wirst du wohl zurücklassen müssen/verkaufen oder verschenken. Du kannst dir Umzugshelfer mit einem Transporter mieten oder selbst mit dem Auto umziehen. Bei der WG Suche solltest du deine Probleme auf jeden fall erklären, sonst geht das nicht gut mit den zukünftigen Mitbewohnern. Ich würde raten, dir Hilfe und Rat bei einer Selbsthilfegruppe zu suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was ist nur los? Eifersucht auf eigenen Partner?
Von: peppers21
neu
19. September 2015 um 20:56
Fernbeziehung ist total niedergeschlagen
Von: bryony_11969218
neu
19. September 2015 um 19:31
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram