Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Umfrage Universität Koblenz-Landau Fachbereich Psychologie

Letzte Nachricht: 24. Dezember 2012 um 9:12
S
siri_12159640
21.12.12 um 12:13

Liebe/r Forenbesucherin/Forenbesucher,

Hiermit laden wir Sie herzlich zur Teilnahme an einer Studie des Fachbereiches Psychologie der Universität Koblenz-Landau ein. Wir brauchen Ihre Unterstützung für unsere zweiteilige Online-Studie Politiker.

Worum geht es?
Das Ziel dieser Studie ist herauszufinden, wie Politiker und Politikerinnen bewertet werden.

Was bekommen Sie dafür?
Unter allen teilnehmenden Personen der Online-Studie werden 3 iPods verlost. Die Benachrichtigung der Gewinner/innen der iPods erfolgt nach Abschluss der Studie über Ihre Email-Adresse. Dies geschieht voraussichtlich in der Woche vom 11.-15.02.2013.

Was müssen Sie tun?
Sie müssen zu 2 Zeitpunkten an einer Onlinebefragung teilnehmen.
Der erste Teil ist im Zeitraum vom 17.12.2012 01.01.2013 freigeschaltet.
Der zweite Teil ist im Zeitraum vom 29.01.2013- 08.02.2013 freigeschaltet.
Beide Befragungen dauern jeweils ca. 20 Minuten. Für uns ist es wichtig, dass Sie zu beiden Messzeitpunkten an der Befragung teilnehmen. Nur dann können Sie an der Verlosung der iPods teilnehmen.

Wichtige Hinweise
-Anonymität:
oDie Auswertung der Ergebnisse erfolgt vollständig anonym. Ergebnisse werden nur auf Gruppenebene betrachtet. Es werden keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen gezogen.
oDie Speicherung der Daten erfolgt ebenfalls anonymisiert. Ihren Namen müssen Sie zu keinem Zeitpunkt angeben. Allerdings benötigen wir eine Emailadresse, über die wir Sie zu der zweiten Befragung einladen. Ihre Angaben zu den zwei Zeitpunkten werden mit Hilfe dieser Emailadresse einander zugeordnet. Außerdem nehmen wir die Verlosung der Gewinne anhand der Emailadressen vor. Die Emailadresse wird aber gelöscht, sobald die Studie fertig ist. D.h. nach Abschluss der Untersuchung ist die Speicherung der Daten vollständig anonym.

-Freiwilligkeit: Die Teilnahme ist freiwillig. Sie können jeder Zeit abbrechen. Sie können jeder Zeit die Löschung Ihrer Emailadresse verlangen.

-Bericht über Ergebnisse: Wenn Sie möchten, erhalten Sie nach Abschluss der Studie einen Bericht über die Fragestellungen und erste Ergebnisse der Studie.

-Haben Sie noch Fragen? Bitte wenden Sie sich an Dipl.-Psych. Anna Halmburger ([email protected])

Hier nun der Link zum Teil 1 der Studie:

https://methodenzentrum.dienst.uni-landau.de/limesurvey_datenerhebung/index033.php

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr lesen

C
cleon_12671957
21.12.12 um 14:34


nie wieder!

Gefällt mir

A
an0N_1189750099z
21.12.12 um 16:20
In Antwort auf cleon_12671957


nie wieder!


verrätst Du warum oder muß ich mich selbst duchklicken, wenn ich neugierig bin?

Gefällt mir

C
cleon_12671957
21.12.12 um 21:39
In Antwort auf an0N_1189750099z


verrätst Du warum oder muß ich mich selbst duchklicken, wenn ich neugierig bin?

Habe einmal
einen psychologischen fragebogen ausgefüllt. und darum gebeten, das ich eine rückmeldung bzw. einschätzung haben möchte.

da kam dann als antwort, das sie dafür nicht zuständig wären usw. das hat mich sehr geärgert. da habe ich mir eine stunde für zeit genommen, und dann haben sie noch nicht einmal zeit um mir eine einschätzung bzw. bewertung meiner antworten abzugeben.

ich habe mich dann an das institut selber gewandt. aber dann bekam ich von derselben person wieder einen abweisenden brief.

wenn sich die leute zum ausfüllen zeit nehmen, dann sollen sie den leuten auch dafür was geben. und wenn es nur ein gutschein für burger king oder so ist.

die verdienen mit so einer studie viel geld! alles nur abzocker.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
C
cleon_12671957
22.12.12 um 16:29

Wenn sie den
fragebogen nicht einzeln bewerten, dann ist doch fraglich warum sie das überhaupt machen.

oder ist das wieder ein statistische sache ? dann ist doch die frage für wen sie diese befragung machen ? wer bezahlt denn die leute, die die befragung machen für ihre arbeit ?

bedenke bitte, das die leute dafür richtig fette kohle kriegen! die machen das doch nicht umsonst.

Gefällt mir

S
siri_12159640
23.12.12 um 12:59
In Antwort auf cleon_12671957

Wenn sie den
fragebogen nicht einzeln bewerten, dann ist doch fraglich warum sie das überhaupt machen.

oder ist das wieder ein statistische sache ? dann ist doch die frage für wen sie diese befragung machen ? wer bezahlt denn die leute, die die befragung machen für ihre arbeit ?

bedenke bitte, das die leute dafür richtig fette kohle kriegen! die machen das doch nicht umsonst.

Hallo
Hallo,

ich verstehe deinen Ärger, wenn du dir mal für eine Studie Zeit genommen hast und keine Rückmeldung bekommen hast! Ich kann nur von meiner Abteilung sprechen und sagen, dass dort immer an die Leute, die das möchten eine Rückmeldung geschrieben wird.

Was die einzelne Auswertung betrifft kann ich dir sagen, dass das in der Psychologischen Forschung, wie auch denke ich in vielen anderen Forschungsbereichen, oft gar nicht gemacht wird, da das nicht von Interesse ist. Für die statistische Auswertung sind oft Mittelwerte über alle Teilnehmer interessant und das gewährleistet ja auch die Anonymität der Teilnehmer was sehr wichtig ist bei Umfragen.

Und viel Geld verdienen die Forscher an der Uni nicht! Die sind ganz normal angestellt bei der Uni und forschen, da kann ich dich also beruhigen!


Gefällt mir

A
an0N_1189750099z
24.12.12 um 9:12


Wenn die jeden Fragebogen einzeln auswerten, gehören sie nicht an die Uni, weil sie den IQ einer Banane haben.

Die Auswertung macht ja wohl ein Computer, um so mehr, wenn die Fragebögen schon elektronisch sind, aber auch, wenn die erst noch jemand einklöppeln muß.
Der erstellt dann die Auswertung und die an alle erfaßten Personen zu schicken ist ein Aufwand nahe null.

Aufwand der Auswertung online: Programm schreiben, was die Auswertung macht bzw. aus Komponenten / Bausteinen zusammensetzen. Ist einmalig und es ist völlig egal, ob 7, 700 oder 7000000 Antworten ausgewertet werden.
Aufwand für die Auswertung: klicke auf den Button "Jetzt starten" wenn es 7 Teilnehmer sind, ist das Ergebnis sofort verfügbar, wenn es 70000000 sind, worde es vermutlich 2 oder 3 Tassen Kaffee dauern. ^^
Aufwand das erstellte PDF dann an alle Interessierten zu versenden: 10 min. ^^
Wenn das in Papierform stattfindet, erhöht sich das um den Aufwand das geschickt einzuscannen (alle zum "Ankreuzen" könnten ganz automatisch verarbeitet werden) und die Freitextantworten abzutippen. Selbst wenn man die Auswertung als Papier versendet, gibt es dafür Dienstleister. Da schiebt man 2 Dateien (Inhalt der Studie und Adressliste mit Anrede) in eine große Maschine und die spuckt fertig frankierte Briefe mit einem an die jeweilige Person adressierten Anschreiben und der Auswertung drin aus.

Willkommen im Informations- und Informationstechnologiezeitalt er :P

Hast Du das Gefühl, dass Du nichts gibst, wenn Du Deine Zeit verschenkst, nur weil Du nicht dafür zahlst? Na dann hilfst Du vermutlich jede Woche ehrenamtlich in einem Obdachlosen-Asyl, einem Hospitz oder einem Tierheim, wenn das nichts weiter ist, dass man seine Zeit für andere aufwendet?

Gefällt mir

Anzeige