Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Umfrage!!! Gibt es Freundschaften zwischen Männern & Frauen???

Umfrage!!! Gibt es Freundschaften zwischen Männern & Frauen???

8. Dezember 2010 um 20:39

Hey Leute,
ran an die Tastatur
was sagt ihr??
Eure Meinung zählt!!!

Mehr lesen

9. Dezember 2010 um 15:08

Klar geht das
Hi sunshine1362,

ich habe selbst einen guten Kumpel und wir haben viel Fun zusammen. Aber zu mehr würde es niemals kommen. Ich bin glücklich vergeben und selbst wenn ich single wäre, würde ich nie auf die Idee kommen, mit ihm in die Kiste zu hüpfen.

Wenn sich beide gut verstehen und nichts ernstes in Erwägung ziehen, dann ist Freundschaft zwischen Mann und Frau durchaus möglich.

Lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2010 um 20:35
In Antwort auf paprikaschote12

Klar geht das
Hi sunshine1362,

ich habe selbst einen guten Kumpel und wir haben viel Fun zusammen. Aber zu mehr würde es niemals kommen. Ich bin glücklich vergeben und selbst wenn ich single wäre, würde ich nie auf die Idee kommen, mit ihm in die Kiste zu hüpfen.

Wenn sich beide gut verstehen und nichts ernstes in Erwägung ziehen, dann ist Freundschaft zwischen Mann und Frau durchaus möglich.

Lg.

Danke!!!
Hey,
so sehe ich das auch, habe auch einen sehr guten Freund, mit dem ich nie was anfangen würde, genauso andersrum..nur in sovielen Situation bekomme ich ob es im bekanntenkreis, auf der arbeit oder freunde, mit wie aus freundschaft..mehr wurde, so war es auch bei mir und meinem freund, waren 4 jahre befreundet.
Viele sagen, Freundschaft zwischen Männern und Frauen geht nicht, da immer einer von beiden mehr will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2010 um 23:38

Nicht wirklich (kwt)
bitte gehen Sei weiter, hier gibt es nicht zu sehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2010 um 4:00

-
frauen- und männerfreundschaften sind die größte mental masturbation in der geschichte der menschheit!

total überbewerterter... BULLSHIT

wozu sollen diese freundschaften überhaupt gut sein?

aus meiner sicht der dinge ergibt sich so eine freundschaft meistens aus einer situation heraus, in der mal eine mögliche beziehung, affäre oder anderweitig sexuelle dynamik im raum stand. irgendwie hat sich diese situation, aber dann nicht ergeben oder weiter entwickelt, meistens weil nicht der richtige schritt unternommen wurde oder weil von einer partei doch nicht genügend interesse vorhanden war und et voila! schon hängt man in der friendship zone fest.

zuerst wollte man eine beziehung, affäre, whatever und nun gibt man sich mit einer freundschaft zufrieden

aber was ist denn so schlimm an diesen freundschaften? werden mich jetzt wohl einige hier fragen...

kurz gesagt, diese freundschaften sind nicht echt!

das schlimme bei diesen verbindungen ist, dass meistens ein part (bewusst oder unbewusst) den anderen emotional als geisel hält.

damit meine ich solange man mit seinem neuen "freund" abhängt lenkt es einen mental davon ab sich anderweitig nach einem passenden partner umzusehen.

man ist nicht wirklich 100% frei im kopf und damit offen für neue impulse.

was ich seltsam finde, ist das solche freundschaften dann oft auch so intensiv geführt werden. man z.b. ständig zeit miteinander verbringt, pärchen-ähnliche aktivitäten (z.b. dvd schauen) veranstaltet nur mit dem feinen unterschied, dass es kein sex gibt.

der liebende part ist abhängig, der andere freut sich über die aufmerksamkeit und ggf. über gefälligkeiten. komischerweise sind vor allem frauen von der idee einer männer/frauenfreundschaft begeistert. ich frage mich warum... vielleicht weil männer entspanntere zeitgenossen als weibliche freunde sind, vielleicht weil es schön ist die geschlechterliche energie seines gegenpols zu spüren, vielleicht liegt es auch einfach daran, dass es sehr praktisch ist versch. männer für versch. rollen und tätigkeiten in seinem leben zu haben. aber ich denke die meisten männer würden lieber den part des lovers einnehmen und nicht den des seelischen mülleimers der sich ständig probleme anhören darf nur nicht den sex hat.

nach meiner erfahrung würde ich lieber ein baby durch meinen schwanz auf die welt bringen, als mich nochmal auf so ein männer/frauenfreundschaftsblödsinn einzulassen.
ich geb mir nur noch das gezicke von einer frau mit der ich auch schlafe. wenn ich mit meinen freunden abhänge, verbringe ich zeit mit meinem richtigen freunden. freunde die ich teilweise seit über 20 jahren kenne, wieso sollte ich auf die idee kommen diese freunde durch einen neuen "freund" zu ersetzen den ich verhältnismäßig kurz kenne und in dem ich auch noch sexuell interessiert war/bin?

solche freundschaften zu führen wirkt äusserlich vielleicht nobel, aber eigentlich ist es einfach nur großer bullshit.

vielleicht klinge ich etwas verbittert und wie ein ... aber am ende eines tages, sind frauen und männer doch nicht 100 prozentig gleich. es gibt nun mal geschlechter und ich finde frauen und männer sollten sich lieben, freunde sein und sex haben. eben das ganze paket... ich denke so hat die natur es vorgesehen und nicht so einen postfeministischen blödsinn in dem frauen und männer freunde sind. nur, weil frauen heuter tougher und freier sind als je zuvor und viele männer heute eingeschüchterte weicheier die mit ihrer wahren natur nicht mehr in einklang sind.

ich finde man sollte sich da selber nichts vor machen. ich schäme mich nicht dafür frauen sexuell attraktiv zu finden und ich will auch nicht von jeder frau gemocht werden... da habe ich lieber ein harem, dass mich scheiße findet, aber im gegenzug eine die mich dann flachlegt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2010 um 15:14

Sicherlich
Ich hab einen sehr guten freund,mit dem ich wirklich über mehr sachen rede als mit meinen mädels,und der mich versteht so wie ich drauf bin,er ist genauso offen zu mir wie ich zu ihm. wieso sollte es keine freundschaft zwischen männern und frauen geben,das ist das tollste was es gibt,ich bin echt froh so einen freund zu haben,und will ihn wirklich niemals verlieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2010 um 22:16

Natürlich!
Ich habe auch eine besten Freund un viele andere männliche freunde. Mein Freund akzeptiert das und mit Jungs kann ich sogar besser reden, las mit mädels.
Ich finde das überhaupt kein Problem
;D

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2010 um 23:23
In Antwort auf sonia_12892868

Sicherlich
Ich hab einen sehr guten freund,mit dem ich wirklich über mehr sachen rede als mit meinen mädels,und der mich versteht so wie ich drauf bin,er ist genauso offen zu mir wie ich zu ihm. wieso sollte es keine freundschaft zwischen männern und frauen geben,das ist das tollste was es gibt,ich bin echt froh so einen freund zu haben,und will ihn wirklich niemals verlieren...

-
steckt er in einer beziehung, hat er eine freundin?
und wie alt seid ihr ungefähr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2010 um 23:24
In Antwort auf shyla_12703468

Natürlich!
Ich habe auch eine besten Freund un viele andere männliche freunde. Mein Freund akzeptiert das und mit Jungs kann ich sogar besser reden, las mit mädels.
Ich finde das überhaupt kein Problem
;D

-
stecken diese jungs in einer beziehung?
und nochmals in welchem alter seit ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2010 um 23:27
In Antwort auf ananth_12666846

Nicht wirklich (kwt)
bitte gehen Sei weiter, hier gibt es nicht zu sehen

Das geht selten gut
Freundschaften zwischen Maennern und Frauen haben immer etwas Spannung. Einem Freund ( Mann) zu (Mann) sagt man ein fach alles, was gegenueber einer Frau vielleicht ruepelhaft erscheint. Die Situationen sind immer anders, wenn sich nur Gleichgeschlechtrige treffen und wenn ein anderes Geschlecht dabei ist, das muss nicht nur bei Maennern so sein. Warum gibt es denn Freundschaft? Personen, die in ihrem Leben viele Gemeinsamkeiten haben, treffen sich und geniessen die Zeit zusammen. Nur wenn ich mit einem Freund in die Sauna gehe, denke ich nicht darueber nach, ob er mir gefallen koennte. Klar kann man gemeinsam ausgehen und in einer Clique rumhaengen, aber das ist keine Freundschaft. Meist stellt sich auch heraus, das man sich so gut versteht, weil man einfach alles Freischnauze erzaehlt, das einem der andere ploetzlich mehr und mehr gefaellt. Bei einer Beziehung sagen zwar alle, dass sie dem Partner alles sagen, dem ist nie so. Jeder stellt sich ins rechte Licht um dem Partner zu imponieren. Daher ist der Grund, sich in einen ehrlichen Menschen zu verlieben sehr naheliegend.

Es ist immer ein wenig Knistern in Frau-Mann Freundschaften und dies fuehrt am Ende immer dazu, das sich einer verlieben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 15:17

Ein eingeschränktes Ja!
Also ich habe viele männliche Freunde, muss dazu sagen mein bester Freund ist schwul - das funktioniert sehr gut!!!
Mit den anderen Jungs ist es eher eine losere Freundschaft also ich treff mich nur selten mit einem hetero Freund alleine - meist in der Gruppe mit anderen Freunden!

Hatte eine Zeit lang auch mal zwei beste Freunde die hetero waren das Ende der Geschichte war, dass sie sich nach Jahren im besoffenen Zustand dann an mich ran geschmissen haben womit ich gar nicht gerechnet hatte weil für mich und ich war der festen Überzeugung für sie auch nur Freundschaft zwischen und war!

Vor dieser Geschchte habe ich immer gesagt, dass eine Freundschaft zwischen Männern und Frauen aufjendfall möglich ist!
Jetzt sage ich eine sehr intensive Freundschaft ist nur zwischen Leuten möglich die nicht die selbe sexuelle Orientierung haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 22:03
In Antwort auf ananth_12666846

Nicht wirklich (kwt)
bitte gehen Sei weiter, hier gibt es nicht zu sehen


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2010 um 17:30

JA
ich und mein Ex haben solch eine wir beide werden Eltern vil. und da er mich als
Patentante hat und ich ihn als Patenonkel für die Kinder
ist es echt gut zwischen uns

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2010 um 21:14

Alsooo..
wenn ihr mich fragt und euch auch so mal die Blogs ein bisschen durchlest, ist eine wirklich enge Freunschaft zwischen Mann und Frau nicht wirklich möglich!!
Einer will immer ein bisschen mehr!

Die Erfahrung hab ich auch schon gemacht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2010 um 20:59

Freundschaft Mann und Frau
Hallo ihr Lieben!

Bin neu hier erst angemeldet und möchte euch sagen ja die gibt es wirklich.

Mein bester Freund ist nicht weiblich sondern männlich und sogar mein EX. Wir sind seit 7 Jahren getrennt, hatten sogar eine heftige Beziehung und das nicht gerade ne schöne, sondern eher ein auf und ab, für mich nicht gerade positiv. Hatte mich damals ziemlich verletzte. Aber egal. Darum gehts jetzt nicht. Alles verzeiht, abgeschlossen und abgehakt.

Wir verstehen uns blendend, können über ALLES REDEN, gehen aus, arbeiten im selben Betrieb, hören uns jeden Tag, geben uns Ratschläge, haben uns auch sehr gerne, sind uns wichtig. ABER alles nur platonisch. Keine Gefühle mehr, keine sexuellen Gefühle versteht sich.

Es funktioniert ja, aber wie gesagt, solche romantischen Gefühle auch sex. Gefühle dürfen nicht vorhanden sein, dann funktionierts.

lg Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2010 um 21:12
In Antwort auf vinal_12651341

-
frauen- und männerfreundschaften sind die größte mental masturbation in der geschichte der menschheit!

total überbewerterter... BULLSHIT

wozu sollen diese freundschaften überhaupt gut sein?

aus meiner sicht der dinge ergibt sich so eine freundschaft meistens aus einer situation heraus, in der mal eine mögliche beziehung, affäre oder anderweitig sexuelle dynamik im raum stand. irgendwie hat sich diese situation, aber dann nicht ergeben oder weiter entwickelt, meistens weil nicht der richtige schritt unternommen wurde oder weil von einer partei doch nicht genügend interesse vorhanden war und et voila! schon hängt man in der friendship zone fest.

zuerst wollte man eine beziehung, affäre, whatever und nun gibt man sich mit einer freundschaft zufrieden

aber was ist denn so schlimm an diesen freundschaften? werden mich jetzt wohl einige hier fragen...

kurz gesagt, diese freundschaften sind nicht echt!

das schlimme bei diesen verbindungen ist, dass meistens ein part (bewusst oder unbewusst) den anderen emotional als geisel hält.

damit meine ich solange man mit seinem neuen "freund" abhängt lenkt es einen mental davon ab sich anderweitig nach einem passenden partner umzusehen.

man ist nicht wirklich 100% frei im kopf und damit offen für neue impulse.

was ich seltsam finde, ist das solche freundschaften dann oft auch so intensiv geführt werden. man z.b. ständig zeit miteinander verbringt, pärchen-ähnliche aktivitäten (z.b. dvd schauen) veranstaltet nur mit dem feinen unterschied, dass es kein sex gibt.

der liebende part ist abhängig, der andere freut sich über die aufmerksamkeit und ggf. über gefälligkeiten. komischerweise sind vor allem frauen von der idee einer männer/frauenfreundschaft begeistert. ich frage mich warum... vielleicht weil männer entspanntere zeitgenossen als weibliche freunde sind, vielleicht weil es schön ist die geschlechterliche energie seines gegenpols zu spüren, vielleicht liegt es auch einfach daran, dass es sehr praktisch ist versch. männer für versch. rollen und tätigkeiten in seinem leben zu haben. aber ich denke die meisten männer würden lieber den part des lovers einnehmen und nicht den des seelischen mülleimers der sich ständig probleme anhören darf nur nicht den sex hat.

nach meiner erfahrung würde ich lieber ein baby durch meinen schwanz auf die welt bringen, als mich nochmal auf so ein männer/frauenfreundschaftsblödsinn einzulassen.
ich geb mir nur noch das gezicke von einer frau mit der ich auch schlafe. wenn ich mit meinen freunden abhänge, verbringe ich zeit mit meinem richtigen freunden. freunde die ich teilweise seit über 20 jahren kenne, wieso sollte ich auf die idee kommen diese freunde durch einen neuen "freund" zu ersetzen den ich verhältnismäßig kurz kenne und in dem ich auch noch sexuell interessiert war/bin?

solche freundschaften zu führen wirkt äusserlich vielleicht nobel, aber eigentlich ist es einfach nur großer bullshit.

vielleicht klinge ich etwas verbittert und wie ein ... aber am ende eines tages, sind frauen und männer doch nicht 100 prozentig gleich. es gibt nun mal geschlechter und ich finde frauen und männer sollten sich lieben, freunde sein und sex haben. eben das ganze paket... ich denke so hat die natur es vorgesehen und nicht so einen postfeministischen blödsinn in dem frauen und männer freunde sind. nur, weil frauen heuter tougher und freier sind als je zuvor und viele männer heute eingeschüchterte weicheier die mit ihrer wahren natur nicht mehr in einklang sind.

ich finde man sollte sich da selber nichts vor machen. ich schäme mich nicht dafür frauen sexuell attraktiv zu finden und ich will auch nicht von jeder frau gemocht werden... da habe ich lieber ein harem, dass mich scheiße findet, aber im gegenzug eine die mich dann flachlegt.

Freundschaft Mann und Frau
Also zu deinem "Roman":

Klar Männer und Frauen sind verschieden da gebe ich dir Recht und auch zu gewissen Punkten. Aber Freundschaften können nun mal bestehen. Das ist Charaktersache und WIE man die Situation abschließt usw.

Mein Ex wurde nun mal zu meinem besten Freund, ist nun mal so. Und wir unternehmen mal viel miteinander. Er hatte schon auch dazwischen eine Freundin, die mit der ich auch gut auskam, und nun ist er zwar nicht mehr zusammen mit ihr, aber wir alle noch immer gute Freunde sind. Es hängt nix mehr in der Luft, das noch nicht abgeschlossen wurde oder so.

sie ist nun meine Freundin. Aber wenn man damit abgeschlossen hat, mit der Vergangenheit, warum soll man dann nicht Freunde sein? Ich kann mit ihm in einem Bett liegen, OHNE dass da was passiert.. ich kann mit ihm die ganze Nacht feiern und einen Saufen... OHNE dass wir im Bett landen...

kann in seinen Armen liegen und heulen... OHNE dass er es ausnützt...

klar... und Männerfreundschaft und frauenfreundschaft ist wieder was anderes....

Es ist alles ein Unterschied.... das ist mal fix...

ABER es ist kein Bullshit... Es funktioniert... !!! Und wenn man sich als Mensch mag... warum soll man keine Freundschaft führen? Wenn man gerne was zusammen unternimmt?? Ohne dass man gleich ins Bett hüpft?

lg Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2010 um 20:11
In Antwort auf omid_12344332

Freundschaft Mann und Frau
Hallo ihr Lieben!

Bin neu hier erst angemeldet und möchte euch sagen ja die gibt es wirklich.

Mein bester Freund ist nicht weiblich sondern männlich und sogar mein EX. Wir sind seit 7 Jahren getrennt, hatten sogar eine heftige Beziehung und das nicht gerade ne schöne, sondern eher ein auf und ab, für mich nicht gerade positiv. Hatte mich damals ziemlich verletzte. Aber egal. Darum gehts jetzt nicht. Alles verzeiht, abgeschlossen und abgehakt.

Wir verstehen uns blendend, können über ALLES REDEN, gehen aus, arbeiten im selben Betrieb, hören uns jeden Tag, geben uns Ratschläge, haben uns auch sehr gerne, sind uns wichtig. ABER alles nur platonisch. Keine Gefühle mehr, keine sexuellen Gefühle versteht sich.

Es funktioniert ja, aber wie gesagt, solche romantischen Gefühle auch sex. Gefühle dürfen nicht vorhanden sein, dann funktionierts.

lg Kati

-
ich freu mich schon auf deinen thread...
wenn dein freund mal nach ner party angeschwipst plötzlich doch mehr will als eine rein platonische freundschaft.

wie sehr platonisch eure freundschaft wirklich wahr wird sich zeigen wenn jemand neues in dein oder ein sein leben tritt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2010 um 21:00

-
Eine Frage sollte sich hier mal jeder stellen...

Wenn wirklich eine echte, rein PLATONISCHE Freundschaft zwischen Männern und Frauen existiert, wieso gibt es in diesem Forum überhaupt ein Unterforum das "Freundschaft zwischen Männern und Frauen?" heißt. Bei einer Freundschaft unter Männern oder einer unter Frauen würde sich so eine Frage gar nicht erst stellen....

Bei Freundschaften unter Männern würde es so eine Umfrage gar nicht erst geben!!
Ich meine allein das man sich darüber Gedanken machen muss, das man sich von seinem Freund eventuell sexuell angezogen fühlen könnte, ist doch einfach absurd und zeigt schon die grundsätzliche Problematik dieser Gretchen-Frage.
Ich meine, schaut euch doch mal im Forum um was die Leute hier so schreiben, offensichtlich funktioniert es doch nicht so toll wie sich einige hier selbst und anderen hier weiß machen wollen.

Bei denen... bei denen es funktioniert, ist es meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit bis diese Geschichte kippt. Nochmals eine Frage der ZEIT! Mich beeindruckt es nicht wenn eine 20 jährige schreibt ich hab so einen tollen männlichen Freund und da ist echt nichts mit Gefühlen, Sex und so. wirklich niiicht! Woher weißt du das? Woher weißt du was er sich Nachts wirklich über dich denkt?
Ich kann nur sagen, abwarten und Tee trinken Kleine...
Nochmals abwarten, wenn du 10 Jahre später immer noch mit deinem besten Freund so intensiv abchillst wie heute dann bekommst du nicht nur meinen Respekt, sonder ich schmiede sogar extra ne Medaille für dich

Irgendwann will jeder mehr... kein Mann oder Frau will für den Rest seines Lebens nur als rein freundschaftliches Wesen angesehen werden sondern auch als sexuelles. Wenn einer das nicht bekommt wird er versuchen es von seinem "Freund" oder eben von jemanden anderen zu bekommen. Und wenn der "Freund" erst dann mal richtig verliebt ist in seinen neuen Partner und mit ihm glücklich ist, werdet ihr schon sehen wie intensiv eure Freundschaft zu eurem platonischen Freund dann noch ist

Übrigens, Freundschaften mit der/dem Ex (ups, mit denen hatte man ja auch schon Sex... ) halten auch nicht ewig. Sobald der neue Partner am Horizont steht und einen wichtigen Platz einnimmt heißt es Adieu...

Klar gibt es auch Ausnahmen wenn man z.b. ein a-sexueller Freak ist oder einfach schon zu alt... Aber für die normal sterblichen heißt es, Frauen und Männer sind Gegenpole. Wie Magneten ziehen sich nunmal an. Diese Chemie ist natürlich und kann nicht immer mit dem Verstand wegationalisiert werden, wir sind nunmal keine Roboter, Gefühle entwickeln sich wie sie wollen. Thats Life

Das Leben ist nicht statisch und diese Art von Freundschaften schon dreimal nicht...

PS: Und noch was... liebe Frauen.. Wenn ihr wirklich glaubt das echte Männerfreundschaften daraus bestehen, dass man sich am laufenden Band über seine Gefühle ausheult und sich Frauenfilme auf DVD anschaut, dann liegt ihr mal episch auf dem Holzweg.

Fraunen/Männerfreundschaften = Epic Fail

und hier noch was zum schmunzeln

->http://blakparent.com/wp-content/uploads/2010/08/friendzone1.jpg
->http://www.theluxuryspot.com/wp-content/uploads/2009/03/friend_zone_poster.jpg
->http://www.dailyhaha.com/ ... mario_friend_zone.jpg
->http://dating-to-mating.com/wp-content/uploads/2009/11/mario1.jpg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2010 um 19:34

Never !
Haha.. bin mir soo sicher, dass Freundschaft zwischen Mann und Frau nicht funktioniert !! An Schneggi13 ich kann mir echt nicht vorstellen, dass du in den 7 Jahren nicht einmal daran gedacht hast wie es wäre noch einmal mit ihm zu schlafen oder wie es damals war .. naja bei ihm bin ich mir soo sicher dass er schon mal dran gedacht... vllt funktioniert eine freundschaft zwischen mann und Frau ein paar Jahre aber wenn es ne enge Freundschaft ist hundertprozentig nicht ewig ! hahaha das ist einfach völliger schwachsinn !!
irgendwer fühlt immer ein bisschen mehr as der andere ... Es ist einfach zwischen Mann und frau so !!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2010 um 22:29

Es ist bei jedem doch anders!
Ich bin 18 und ich war eigentlich davon überseugt!
Mein bester Freund und ich sind beihnahe wie seelenverwandt,er mein großer Bruder , der auf mich aufpassen sollte,sagt er immer.
Aber leider ging es ein Jahr lang gut , wir können es ohne den andeeren nicht mehr vorstellen.
Doch ich weiß nicht wieso , ich habe mich in ihn verliebt.Und das richtig.
Es erinnert ein an das Lied "1000 Mal berührt"
Vielleicht ist es manchmal zufall , vielleicht soll es so sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2010 um 1:25

-
UNMÖGLICH für dich vielleicht....

du kannst nicht kontrollieren wie menschen sich fühlen, DU kannst nicht garantieren, dass sich seine gefühle eines tages ändern werden.

Mädel du bist 17 jahre alt... das sagt schon alles

in 10 Jahren bist du mit dem Jungen nicht mehr so dick wie heute.

da würde ich mich mein ganzes geld darauf verwetten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2010 um 2:07

Ja
auf jeden fall...
es gibt zwar situationen wo der instinkt zuschlägt aber sonst...
in meinem fall haben ich und mein bester freund angst vor einer beziehung da wir unsrere freundschaft nicht aufs spiel setzetn wolen.. komplizierte, aber spannende freundschaft lol

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2010 um 6:58
In Antwort auf annick_11898797

Ja
auf jeden fall...
es gibt zwar situationen wo der instinkt zuschlägt aber sonst...
in meinem fall haben ich und mein bester freund angst vor einer beziehung da wir unsrere freundschaft nicht aufs spiel setzetn wolen.. komplizierte, aber spannende freundschaft lol

Klar geht das!!!!!!
So nun wollte ich auch mal mein Senf dazu geben!
Klar geht das, Mann / Frau Freundschaften zu haben.
Mein Freundeskreis besteht zu 98% aus Frauen, weil ich mich einfach besser mit Ihnen verstehe, als mit den Machohaften Männlichen Kollegen!
Ich selbst bin schon seit Jahren mit Frauen Befreundet und es ist zwischen uns nie zu irgendeiner Art Spannung sei es Sexuell oder sonst wie gekommen.
Wenn Ich dann mal selbst in einer Beziehung war (Mittlerweile Verlobt) habe ich mich aber dennoch nie mit meinen Freundinnen getroffen, solange meine Partnerin diese nicht kennengelernt hat! Das ist für mich der Respekt gegenüber dem Partner. Dieses gilt insbesondere mit den Treffen neuer (fremder) Bekanntschaften. Kein treffen ohne dass der Partner Ihn / Sie vorher kennen gelernt hat! So kann man auch gewisse Aspekte aus der Welt schaffen.

Es Liegt wohl eher daran, wie Mann / Frau sich gegen über den anderen Geschlecht verhält und gibt. Es gibt solche und solche! Die einen können und die anderen können nicht mit dem anderen Geschlecht (Mann / Frau) befreundet sein. Es liegt aber meistens an der Einstellung und wie man selbst aufgewachsen ist! Ich selbst bin mit der Einstellung aufgewachsen, die Frau nicht nur als Partnerin zu schätzen, mit denen man nur eine Familie gründen kann, sondern mit der Einstellung, das Frauen, wie auch Männer gleichermaßen behandelt werden sollten, darunter Zählte auch die normale Freundschaft (keine Partnerschaft) mit Ihnen haben zu können.
Doch leider wird es bei den Meisten bereits als Kind beigebracht, sich nicht mit dem anderen Geschlecht (Mann / Frau) anzufreunden, das fängt schon damit an, das man von Kindheit an in die Rolle des Mannes oder die der Frau hineingedrängt wird. Würde man dieses verhalten ablegen, so würde es viel leichter sein, sich mit dem Anderen Geschlecht anzufreunden, ohne dass man irgend welche Hintergedanken hat. Klar, kann auch Freundschaft auch mal mehr werden, dass bestreite ich ja gar nicht, aber ist es nicht so, das es ohne hin in den Meisten fällen so ist, das man sich in jemanden verliebt und auch zusammen kommt, wenn man diese Person vorher bereits gekannt hat! Sei es unter Freunden, Arbeitskollegen usw. Das ist völlig normal.
So wird jetzt zu Bett gehen, war die ganze Nacht auf.. Verzeiht mir meine eventuellen Rechtschreibfehler, war eine lange Nacht

Gruß Reptonia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2010 um 18:13


Hallo,
ich dachte immer, ja, das gibt es! Ich habe seit 10 Jahren einen tollen platonischen Freund. mit dem ich alles teile. Er ist quasi meine beste Freundin Wir gehen sehr offen miteinander um, gehen viel miteinander aus. quatschen über Themen die ich sonst niemandem erzählen würde, schlafen in einem Bett...aber wir sind nur Freunde.
Und jetzt kommt das aber: Da gibt es noch einen anderen Mann, der mir auch sehr nahe ist und dem ich auch sehr vertraue, auch mit ihm quatsche ich über vieles das nicht jeder weiss...aber im gegensatz zu meinem langjährigen BF sind wir im Umgang miteinander wesentlich anders. Wir umarmen uns total oft, haben uns alberne Spitznamen verpasst (Marke Hasipups), wenn einer von uns zufällig die Hand des anderen berührt wird sofort weggezogen (beim meinem BF, nennen wir ihn Hans, ist das wiederum kein Problem) und wir dementieren in einer Tour dass wir einander toll finden, obwohl unser verhalten eine ganz andere Sprache spricht.
Ihn, nennen wir ihn Franz, liebe ich auch. Aber da ich weiss dass er es nicht erwieder, sage ich einfach nichts.

Fazit: Es gibt tiefe, platonische,echte Freundschaft zwischen Mann und Frau, siehe Hans und ich
und es gibt lustige Zwischenformen davon, siehe Franz und ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2010 um 2:14

-
wieviele deiner jungs sind in einer beziehung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2010 um 10:57

Mkay84
das ist relevant weil Männer Gerüchten zufolge nur gute weibliche Freunde haben solange sie Single sind, sobald sie in einer Beziehung sind werden die guten Freundinnen ad acta gelegt.
Was ich aber wiederlegen kann, da mein Hänschen auch schon die ein oder andere Bezehung hatte, das aber nie was an unserer Freundschaft geändert hat.
Die Theorie ist also Mummpitz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2011 um 15:09
In Antwort auf vinal_12651341

-
UNMÖGLICH für dich vielleicht....

du kannst nicht kontrollieren wie menschen sich fühlen, DU kannst nicht garantieren, dass sich seine gefühle eines tages ändern werden.

Mädel du bist 17 jahre alt... das sagt schon alles

in 10 Jahren bist du mit dem Jungen nicht mehr so dick wie heute.

da würde ich mich mein ganzes geld darauf verwetten.

Das,
würd ich ohne zu zögern unterschreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2011 um 15:19
In Antwort auf vinal_12651341

-
wieviele deiner jungs sind in einer beziehung?

Hey camrongiles,
hast du in letzter zeit schlechte erfahrungen mit dem thema gemacht? du hörst dich nämlich genauso an wie ich, wenn ich mal wieder im streit mit dem thema liege^^

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 0:48

-
es ist wichtig, weil männer die viele frauen als freunde haben, oft single sind...
die meisten männer die ich kenne, die in einer beziehung stecken, waren früher nicht gerade die großen frauenfreunde.

irgendwie hängt das zusammen mit der art wie man mit frauen umgeht. ist man mitfühlend, sensibel, hat einen gewissen anstand und ist nicht frech genug den kontakt zu einer frau in sexuelle bahnen zu lenken, ist das die sichere eintrittskarte in die friendzone...

ich meine, wenn man der typ ist der viele weibliche freunde hat, ist man wahrscheinlich nicht der typ der oft flachgelegt wird... irgendwie fehlt da wohl die spannung, das maskuline, die kantigkeit, die entschlossenheit, das machohafte wenn du so möchtest. die meisten männer glauben es reicht einfach aus, nett zu einer frauen zu sein. aber das wörtchen "nett" ist nichts anderes als dein sexuelles todesurteil. ich glaube es ist schwieriger flachgelegt zu werden, wenn man versucht von allen gemocht zu werden und ja nicht zulässt mal über die strenge zu schlagen, mal was vermeintlich falsches zu sagen oder zu tun.

ich glaube viele männer die in so einer situation stecken wünschen sich heimlich viel mehr. doch sie trauen sich nicht zu sagen was sie wirklich denken, möchten nichts falsches sagen, ihre freundin nicht verärgern. sie möchten nicht ihre "freundschaft aufs spiel setzen" (klassiker spruch...) wie es immer so schön heißt. frauen auf der gegenseite wollen auch gar erst nicht das dieser freund dann plötzlich sexuell an ihnen interessiert sein könnte. für frauen ist so eine freundschaft wohl irgendwie praktisch... für uns männer wohl eher ermüdend. es ist schon komisch, dass hier überwiegend frauen schreiben wie toll sie doch so eine freundschaft finden und das da doch nieeemals etwas laufen könnte usw.
das ist eure ansicht, ob das bei euren freunden dasselbe ist, wage ich zu bezweifeln. selbst wenn jetzt nichts ist, wie ich bereits sagte... es ist nur eine frage der zeit.

übrigens, schreibe ich natürlich aus der männerperspektive, aber ich weiß das auch viele frauen in so einer freundschaftsschiene festhängen und eigentlich mehr wollen. oft ist es dann das "hässliche entlein" das von den männern sexuell übersehen wird und nur als guter kumpel angesehen wird. das klingt vielleicht nicht schlimmt, aber wenn ihr dann dauern so etwas passiert ist das nicht mehr schön.

schöne frauen indes haben genügend verehrer so, dass sie sich auch mal darüber freuen wenn da mal ein tolpatschiger trottel ist, denn sie in eine platonische freundschaft verführen können.

natürlich ist mein post wie immer etwas überspitzt geschrieben
aber ich denke da steckt viel wahrheit drin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 1:41
In Antwort auf razvan_12101952

Hey camrongiles,
hast du in letzter zeit schlechte erfahrungen mit dem thema gemacht? du hörst dich nämlich genauso an wie ich, wenn ich mal wieder im streit mit dem thema liege^^

lg

-
naja, mehr oder weniger...

ich hätte fast den fehler begangen das verlogene ... (pardon my language...) zu einem freund zu machen zum glück hatte ich dann mal wieder einen reality check und hab mich wieder richtig besonnen

wenn man mich so liest muss man ja glauben, dass ich keine weiblichen freunde habe...

hmm, nee so ganz ist das nicht. ich habe sogar bis heute eine weibliche freundin die ich schon seit über einem jahrzehnt kenne und auch ein paar weitere weibliche bekannte die ich von zeit zu zeit sehe.

aaaber, an dieser stelle sei gesagt das der kontakt zu allen frauen sehr oberflächlich ist. ich telefoniere mit keiner, verbringe nicht ständig zeit mit ihnen und sehe sie höchstens eine handvoll mal im jahr, in begleitung anderer freunde versteht sich. man ist halt so ne große qliuqe bzw. mehrere qulick. jemand anderes hat in diesem thread diese situation

wogegen ich mich wehre, sind diese pseudo-freundschaften wo zwei menschen verschiedenen geschlechts innig miteinander rumhängen, einen beziehungsähnlichen umgang miteinander pflegen, aber sich selber bullshitten das sie nicht mehr als nur freundschaft für einander empfinden.
bzw. zumindest einer von beiden. das ist einfach nur lächerlich... vor allem wegen diesem freundschafts gefährden spruch. die sache ist man gefährdet die freundschaft nicht, weil sie sowieso zerbricht. entweder wird daraus eine beziehung, eine liebelei oder sie zerbricht weil einer mehr will und sich dann anderweitig umsieht. die letzte option ist, dass die freundsschaft einschläft weil einer von beiden in einer beziehung steckt... meistens die frau.

ich schreib hier über meine erfahrungen, über erfahrungen meiner freunde, meines bekanntenkreises, aber auch aufgrund der erfahrungen vieler leute in solchen foren wie hier. und weil ich einiges zu dem thema gelesen habe.

ich meine wenn ich dann den text von einer 17-jährigen lese, dann denke ich zurück wie ich mit 16 den fehler begangen habe mich auf so eine freundschaft einzulassen. wie romantisch ich damals war, wie idealistisch und wie stolz ich darauf war das ich zu einer frau freundschaft halten kann ohne mehr zu wollen. dabei habe ich einfach nur meinen sexualtrieb unterdrückt, ich fand mich irgendwie stark, aber rückblickend wäre es mir lieber gewesen ich wäre etwas schwächer gewesen. das ende vom lied war, dass die freundschaft naturgemäß zerbrach. ich bekam sogar mehr oder weniger was ich wollte... doch leider war es ein pyrrhussieg der mich auf jahre gezeichnet hatte und von da an mein verhältnis zu frauen etwas schwierig gestaltete. von zeit zu zeit bin ich dann in regelmäßigen abständen immer wieder in solche situationen gelandet, aber ich denke das passiert vielen männern. man muss nur wissen wie man damit umgeht und am besten präventiv vorbeugt.

ich meine die meisten frauen glauben wohl das ein freundschaftsangebot schmeichelnd auf männer wirkt, aber ich kann euch versichern, dass das in den meisten fällen nicht der fall ist.

es wäre unmöglich, UNMÖGLICH zu allen frauen eine freundschaft aufrecht zu erhalten die ich meinem leben schon angeboten bekommen habe. von allen frauen bietet die eine hälfte eine freundschaft an, davon halbiert man nochmal die menge derjeniger die das freundschaftsangebot nur als nettgemeinte standardfloskel für eine abfuhr verwenden und dann hast du aber immer noch genügend die an deinem rockzipfel hängen und dein kumpel sein wollen.

weibliche freunde zu finden ist kein problem die gibts heutzutage reduziert, immer sonderpack

die frau zu finden die das bett mit dir teilt ist um einiges schwieriger und anstrengender, aber als mensch bleibt mir ja wohl nichts anderes übrig als danach zu streben.

irgendeine frau hat mich in diesem forum mehr oder weniger angegriffen. ich weiß nicht mehr genau welcher thread es war, aber es ging irgendwie um den männlichen sexualtrieb. sie war irgendwie mega-angepisst von dem was ich geschrieben habe.

ich bin angepisst wie sie mir die worte im munde verdreht hat, sie sagte spottisch sowas wie, es ist super anstrengend für einen mann immer ein frisches loch zu finden. ihre worte...

meine meinung ist, das sex noch etwas mehr ist als mein pimmel in ein loch zu stecken.
ist das kuscheln, die zärtlichkeiten, das miteinander einschlafen und zusammen aufwachen. sex ist für mich all das und noch mehr...

für die braut ist es wohl nur das eine

jedenfalls finde ich das man sich selbst nicht belügen sollte, wenn man sich auf eine freundschaft einlässt sollte man sich klar machen das es dabei dann auch meistens bleibt. man(n) hat das recht mehr zu wollen und ich finde man sollte sich auch dementsprechend verhalten.

wenn man sich wirklich sooo gerne hat ist wohl eine beziehung das schlaueste-> 50 % freundschaft + 50% sex = full glory!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 1:55

-
<<aber die theorie stimmt insofern, dass man generell freundschaften "ad acta" legt, gerade die, die man vorher als single mit singles pflegte.>>

exactly!
und deshalb kann ich jedem mann nur wärmestens empfehlen die frauen die er mag in eine sexuelles verhältnis zu drängen. wenn du deine platonische freundin so sehr liebst bro', dann geh den vollen schritt. denn ich verspreche dir, tust du es nicht, kommt da eines tages ein anderer typ...

und der typ hat dann nicht nur ihre volle aufmerksamkeit (soviel zu der wichtigen freundschaft...) der hat sogar noch den sex dazu...
sie backt dann die brownies und den schokokuchen für ihn und nich für dich, du dumbass!

also an alle jungen dudes da draußen die gerade in so einer situation stecken, augen auf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 15:25
In Antwort auf vinal_12651341

-
naja, mehr oder weniger...

ich hätte fast den fehler begangen das verlogene ... (pardon my language...) zu einem freund zu machen zum glück hatte ich dann mal wieder einen reality check und hab mich wieder richtig besonnen

wenn man mich so liest muss man ja glauben, dass ich keine weiblichen freunde habe...

hmm, nee so ganz ist das nicht. ich habe sogar bis heute eine weibliche freundin die ich schon seit über einem jahrzehnt kenne und auch ein paar weitere weibliche bekannte die ich von zeit zu zeit sehe.

aaaber, an dieser stelle sei gesagt das der kontakt zu allen frauen sehr oberflächlich ist. ich telefoniere mit keiner, verbringe nicht ständig zeit mit ihnen und sehe sie höchstens eine handvoll mal im jahr, in begleitung anderer freunde versteht sich. man ist halt so ne große qliuqe bzw. mehrere qulick. jemand anderes hat in diesem thread diese situation

wogegen ich mich wehre, sind diese pseudo-freundschaften wo zwei menschen verschiedenen geschlechts innig miteinander rumhängen, einen beziehungsähnlichen umgang miteinander pflegen, aber sich selber bullshitten das sie nicht mehr als nur freundschaft für einander empfinden.
bzw. zumindest einer von beiden. das ist einfach nur lächerlich... vor allem wegen diesem freundschafts gefährden spruch. die sache ist man gefährdet die freundschaft nicht, weil sie sowieso zerbricht. entweder wird daraus eine beziehung, eine liebelei oder sie zerbricht weil einer mehr will und sich dann anderweitig umsieht. die letzte option ist, dass die freundsschaft einschläft weil einer von beiden in einer beziehung steckt... meistens die frau.

ich schreib hier über meine erfahrungen, über erfahrungen meiner freunde, meines bekanntenkreises, aber auch aufgrund der erfahrungen vieler leute in solchen foren wie hier. und weil ich einiges zu dem thema gelesen habe.

ich meine wenn ich dann den text von einer 17-jährigen lese, dann denke ich zurück wie ich mit 16 den fehler begangen habe mich auf so eine freundschaft einzulassen. wie romantisch ich damals war, wie idealistisch und wie stolz ich darauf war das ich zu einer frau freundschaft halten kann ohne mehr zu wollen. dabei habe ich einfach nur meinen sexualtrieb unterdrückt, ich fand mich irgendwie stark, aber rückblickend wäre es mir lieber gewesen ich wäre etwas schwächer gewesen. das ende vom lied war, dass die freundschaft naturgemäß zerbrach. ich bekam sogar mehr oder weniger was ich wollte... doch leider war es ein pyrrhussieg der mich auf jahre gezeichnet hatte und von da an mein verhältnis zu frauen etwas schwierig gestaltete. von zeit zu zeit bin ich dann in regelmäßigen abständen immer wieder in solche situationen gelandet, aber ich denke das passiert vielen männern. man muss nur wissen wie man damit umgeht und am besten präventiv vorbeugt.

ich meine die meisten frauen glauben wohl das ein freundschaftsangebot schmeichelnd auf männer wirkt, aber ich kann euch versichern, dass das in den meisten fällen nicht der fall ist.

es wäre unmöglich, UNMÖGLICH zu allen frauen eine freundschaft aufrecht zu erhalten die ich meinem leben schon angeboten bekommen habe. von allen frauen bietet die eine hälfte eine freundschaft an, davon halbiert man nochmal die menge derjeniger die das freundschaftsangebot nur als nettgemeinte standardfloskel für eine abfuhr verwenden und dann hast du aber immer noch genügend die an deinem rockzipfel hängen und dein kumpel sein wollen.

weibliche freunde zu finden ist kein problem die gibts heutzutage reduziert, immer sonderpack

die frau zu finden die das bett mit dir teilt ist um einiges schwieriger und anstrengender, aber als mensch bleibt mir ja wohl nichts anderes übrig als danach zu streben.

irgendeine frau hat mich in diesem forum mehr oder weniger angegriffen. ich weiß nicht mehr genau welcher thread es war, aber es ging irgendwie um den männlichen sexualtrieb. sie war irgendwie mega-angepisst von dem was ich geschrieben habe.

ich bin angepisst wie sie mir die worte im munde verdreht hat, sie sagte spottisch sowas wie, es ist super anstrengend für einen mann immer ein frisches loch zu finden. ihre worte...

meine meinung ist, das sex noch etwas mehr ist als mein pimmel in ein loch zu stecken.
ist das kuscheln, die zärtlichkeiten, das miteinander einschlafen und zusammen aufwachen. sex ist für mich all das und noch mehr...

für die braut ist es wohl nur das eine

jedenfalls finde ich das man sich selbst nicht belügen sollte, wenn man sich auf eine freundschaft einlässt sollte man sich klar machen das es dabei dann auch meistens bleibt. man(n) hat das recht mehr zu wollen und ich finde man sollte sich auch dementsprechend verhalten.

wenn man sich wirklich sooo gerne hat ist wohl eine beziehung das schlaueste-> 50 % freundschaft + 50% sex = full glory!

Wie wahr...
da geh ich ziemlich konform mit dir^^
wenn man die meisten dinger so liest mit "oh freundschaft... wissen alles voneinander... niemals zusammens ein... freundschaft nicht gefährden..."
den meisten ist oft gar nicht klar, dass das, was sie da als freundschaft betiteln doch allzu oft nur ein komisches gewirr aus gefühlen ist.
ich hab das glaube ich schonmal gesagt aber: wenn mann und frau nur befreundet sind, wieso dann immer dieses gekuschel, dieses nicht alleine lassen wollen, immer da sein sollen und was sonst noch eigentlich zu einer beziehung gehört. ich meine mit einem KUMPEL mach' ich sowas doch auch nicht!
wenn SIE auch nur ein KUMPEL sein will, dann soll die das auch lassen. tun die meisten aber nicht. das endet natürlich, dass der mann denkt, dass sie mehr will. was ja eignetlich auch ganz verständlich ist. oft ist das ja auch der einizg logische schluss. und wenn dann der spruch kommt: "lass uns doch freunde sein", dann weiss sie entweder nicht was sie will oder sie verhält sich auch wie ein KUMPEL und nicht wie eine nach liebe trachtende frau.

soll nicht gemein gegenüber frauen sein, aber die groß angepriesene freundschaft ist doch oft nur eine gehbehinderter beziehung, die sich nicht recht entschließen kann ob sie sich die kugel gibt oder endlich in die reha geht.

das sind meine von "freundschaften" gezeichneten erfahrungen. vllt hat ja jemand anderes schönere : )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 16:18

Ja bis zu einem gewissen Punkt....
... meiner Meinung nach nur bis zu einem gewissen Punkt, je besser man sich kennt und mag um so eher kommen Gefühle auf. Abweichend davon ist es wenn bei in einer Beziehung stecken und die Beziehung vielleicht so gar während der Freundschaft entstanden sind. Kompliziert wird es wenn der eine Single ist und der andere in einer Beziehung.

Ich persönlich rede auch lieber mit Frauen allerding versuche ich immer eine gesunde Portion Abstand zu halten um eben nicht in diese Versuchung zu geraten, vor allem wen ich in einer Beziehung lebe. Das klappt ganz gut. Doch leider bin ich da auch gerade enttäuscht worden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2011 um 23:51

Friends forever
Ja, das trifft auf mich und meine beste Freundin zu. Es ist schön, dass es Sie gibt. Wir kennen uns jetzt seit 13 Jahren.

Wir tauschen unsere Geheimnisse aus, wenn Ihr oder mir was auf der Seele brennt, sprechen wir darüber. Wenn es sich ergibt, gehen Wir gerne shoppen, ich style Sie gerne, gehen lecker essen, Kino, usw. usf. Boah ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll.. Ähm, ja, also...

Kennengelernt haben wir uns unter anderen Freunden (sagen wir mal es war eine RL Community), anfangs etwas distanziert, kristallisierte sich langsam raus, das wir uns sehr gut verstehen und so ergab es sich, dass ich Sie öfters, später dann VIEL öfters sah, als die anderen. Damals war Sie noch Single und war an Mädchen interessiert, weswegen Sie immer wieder Beziehungen mit gleichgeschlechtlichen hatte, die aber nicht lang hielten. Sie kam dann immer öfters zu mir ausheulen und ich hab Sie dann immer in den Arm genommen und getröstet und versucht, Sie es verarbeiten zu lassen und Sie auch abzulenken.

Mit der Zeit hatten Wir dann gemeinsame Abende, einfach am Balkon, aufn Spielplatz, am Rummelplatz, in der Stadt, aufn Land, ... usw. usf. Mittlerweile hat Sie so sehr Vertrauen in mir gefasst, das es kein Problem war, sich vor mir umzuziehen und wir schliefen auch gelöffelt miteinander im Bett (schlafen, nicht "SCHLAFEN" XD). Ich hielt beim Schlaf mit der Hand immer Ihre Brust, weil Sie weiß, das ich mich dann total wohl fühle und konnte dann besonders gut einschlafen. Soviel vertrauen haben wir zueinander.

Ein paar Jahre später hatte Sie Beziehungen mit Männern, die aber auch nicht von Erfolg gekrönnt waren. Der eine entsprach einfach nicht Ihren Vorstellungen eines Mannes und der andere hatte Sie komplett vereinnahmt. Er hat Sie, leichtgläubig wie Sie war, aus Ihrer gewohnten Umgebung gerissen und sind in den Raum Köln umgezogen. Er wollte eine Musik-Band gründen, aus der aber nie was wurde und Sie hatten Geldsorgen ohne Ende. Ich hab ihn paar mal gesehen und hab gute Miene zum bösen Spiel gemacht, aber wirklich sympathisch war Er mir nie. Ich hab ihn symbolisch immer angefaucht, weil ich gespürt habe, das Er Ihr nicht gut tut, aber Sie hat sich halt in Ihn verliebt. Es kam soweit, das ich kein Kontakt mehr mit Ihr pflegen durfte und ich konnte Sie nicht mehr erreichen. Meine Briefe und SMS hat Sie heimlich gesammelt und hier und da konnte Sie mir eine Nachricht zukommen lassen, ohne das Er es merkte.

Ich war unendlich traurig, aber ich hab Sie nie vergessen und auch nicht aufgegeben. Ziemlich am Ende dieser Beziehung hatte Sie sich ein Ruck gegeben, weil Sie mittlerweile anfing, Putzen zu gehen, da Sie als Bürokauffrau keine Stelle gefunden hatte und die Zeit drängte, um ein paar Euro heimzubringen, während Er zuhause von seiner glorreichen Band träumte und Er nicht mal in Erwägung zog, arbeiten zu gehen, weil mit Ihrer Band werden Sie eh bald berühmt.

Sie floh von Ihm und als ich dann später davon Erfuhr, stieg ich in den Wagen und suchte Sie auf, aber Sie meldete sich nicht. Ich konnte Sie nicht finden, Ihre Mutter hatte keine Ahnung, wo Sie ist und ich wusste nicht, wie es um Ihr geschah. Zirka ein Jahr später stand Sie plötzlich vor meiner Bürotür. Mein Atem stockte und ich ließ alles fallen. Ich konnte es nicht mehr zurückhalten und heulte wie ein Schoßhund, ich dachte, ich seh Sie nie wieder. Sie hat mir alles genau erklärt, weshalb warum und blieb dann ca. eine Woche bei mir. Später erfuhr ich, wie schlecht Er über Sie redete und Dinge erfand, die nie geschehen sind und das Sie rumhurt usw..

Das und noch viel mehr ist geschehen.. Einfach zuviel für ein Post

Mittlerweile ist Sie mit einem Mann verheiratet, der wirklich gut zu Ihr ist und Sie mit Respekt und Würde behandelt. Ich war anfangs sehr skeptisch und musterte Ihn sehr genau, aber meine Sorgen waren unbegründet.

Sie ist eine der wichtigsten Personen in meinem Leben und das wird Sie auch immer bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 19:13
In Antwort auf naruto_11911143

Friends forever
Ja, das trifft auf mich und meine beste Freundin zu. Es ist schön, dass es Sie gibt. Wir kennen uns jetzt seit 13 Jahren.

Wir tauschen unsere Geheimnisse aus, wenn Ihr oder mir was auf der Seele brennt, sprechen wir darüber. Wenn es sich ergibt, gehen Wir gerne shoppen, ich style Sie gerne, gehen lecker essen, Kino, usw. usf. Boah ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll.. Ähm, ja, also...

Kennengelernt haben wir uns unter anderen Freunden (sagen wir mal es war eine RL Community), anfangs etwas distanziert, kristallisierte sich langsam raus, das wir uns sehr gut verstehen und so ergab es sich, dass ich Sie öfters, später dann VIEL öfters sah, als die anderen. Damals war Sie noch Single und war an Mädchen interessiert, weswegen Sie immer wieder Beziehungen mit gleichgeschlechtlichen hatte, die aber nicht lang hielten. Sie kam dann immer öfters zu mir ausheulen und ich hab Sie dann immer in den Arm genommen und getröstet und versucht, Sie es verarbeiten zu lassen und Sie auch abzulenken.

Mit der Zeit hatten Wir dann gemeinsame Abende, einfach am Balkon, aufn Spielplatz, am Rummelplatz, in der Stadt, aufn Land, ... usw. usf. Mittlerweile hat Sie so sehr Vertrauen in mir gefasst, das es kein Problem war, sich vor mir umzuziehen und wir schliefen auch gelöffelt miteinander im Bett (schlafen, nicht "SCHLAFEN" XD). Ich hielt beim Schlaf mit der Hand immer Ihre Brust, weil Sie weiß, das ich mich dann total wohl fühle und konnte dann besonders gut einschlafen. Soviel vertrauen haben wir zueinander.

Ein paar Jahre später hatte Sie Beziehungen mit Männern, die aber auch nicht von Erfolg gekrönnt waren. Der eine entsprach einfach nicht Ihren Vorstellungen eines Mannes und der andere hatte Sie komplett vereinnahmt. Er hat Sie, leichtgläubig wie Sie war, aus Ihrer gewohnten Umgebung gerissen und sind in den Raum Köln umgezogen. Er wollte eine Musik-Band gründen, aus der aber nie was wurde und Sie hatten Geldsorgen ohne Ende. Ich hab ihn paar mal gesehen und hab gute Miene zum bösen Spiel gemacht, aber wirklich sympathisch war Er mir nie. Ich hab ihn symbolisch immer angefaucht, weil ich gespürt habe, das Er Ihr nicht gut tut, aber Sie hat sich halt in Ihn verliebt. Es kam soweit, das ich kein Kontakt mehr mit Ihr pflegen durfte und ich konnte Sie nicht mehr erreichen. Meine Briefe und SMS hat Sie heimlich gesammelt und hier und da konnte Sie mir eine Nachricht zukommen lassen, ohne das Er es merkte.

Ich war unendlich traurig, aber ich hab Sie nie vergessen und auch nicht aufgegeben. Ziemlich am Ende dieser Beziehung hatte Sie sich ein Ruck gegeben, weil Sie mittlerweile anfing, Putzen zu gehen, da Sie als Bürokauffrau keine Stelle gefunden hatte und die Zeit drängte, um ein paar Euro heimzubringen, während Er zuhause von seiner glorreichen Band träumte und Er nicht mal in Erwägung zog, arbeiten zu gehen, weil mit Ihrer Band werden Sie eh bald berühmt.

Sie floh von Ihm und als ich dann später davon Erfuhr, stieg ich in den Wagen und suchte Sie auf, aber Sie meldete sich nicht. Ich konnte Sie nicht finden, Ihre Mutter hatte keine Ahnung, wo Sie ist und ich wusste nicht, wie es um Ihr geschah. Zirka ein Jahr später stand Sie plötzlich vor meiner Bürotür. Mein Atem stockte und ich ließ alles fallen. Ich konnte es nicht mehr zurückhalten und heulte wie ein Schoßhund, ich dachte, ich seh Sie nie wieder. Sie hat mir alles genau erklärt, weshalb warum und blieb dann ca. eine Woche bei mir. Später erfuhr ich, wie schlecht Er über Sie redete und Dinge erfand, die nie geschehen sind und das Sie rumhurt usw..

Das und noch viel mehr ist geschehen.. Einfach zuviel für ein Post

Mittlerweile ist Sie mit einem Mann verheiratet, der wirklich gut zu Ihr ist und Sie mit Respekt und Würde behandelt. Ich war anfangs sehr skeptisch und musterte Ihn sehr genau, aber meine Sorgen waren unbegründet.

Sie ist eine der wichtigsten Personen in meinem Leben und das wird Sie auch immer bleiben.

-
<<
Mit der Zeit hatten Wir dann gemeinsame Abende, einfach am Balkon, aufn Spielplatz, am Rummelplatz, in der Stadt, aufn Land, ... usw. usf. Mittlerweile hat Sie so sehr Vertrauen in mir gefasst, das es kein Problem war, sich vor mir umzuziehen und wir schliefen auch gelöffelt miteinander im Bett (schlafen, nicht "SCHLAFEN" XD). Ich hielt beim Schlaf mit der Hand immer Ihre Brust, weil Sie weiß, das ich mich dann total wohl fühle und konnte dann besonders gut einschlafen. Soviel vertrauen haben wir zueinander.>>

alter, das was du beschreibst ist nicht eine freundschaft, sondern ein gefühls mambo jumbo. eine
pseudo-beziehung ohne geschlechtsverkehr... und jetzt hat deine flame auch noch einen ehemann. sieht schlecht für dich aus... an deiner stelle würd ich mir mal ne richtige freundin suchen

ich meine wer macht mit seinen freunden löffelchen im selben bett und spielt dabei an deren brüsten rum?! und dann noch diese ich habe ihren mann genau gemustert sache.
dude, das kommt voll auf psycho-stalker-mäßig rüber... der scheiss ist doch einfach nur konfus.

vielleicht übertreibe ich auch, aber dein text mach einen irgendwie angst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2011 um 7:04

Echte, beständige Freundschaften - No Way!
der titel meines beitrags sagt zwar eigentlich schon alles, aber ich möchte dennoch weiter darauf eingehen.

ich kenn viele frauen die meinen das wäre möglich, die meisten von ihnen "verargumentieren" das mit einem "ich komm mit männern einfach viel besser klar" - ja klar süße, hast ja auch nen sicheren sonderstatus. männer werden immer rücksicht auf die frau nehmen, sie werden sie nie genauso behandeln, wie sie das mit ihren ebenfalls männlichen freunden tun. das ist einfach so, weil es in ihrer natur liegt. demnach ist dieses hirngespinst von frauen, dass sie mit männern besser klar kommen, nichts weiter als eine flucht vor ihrem eigenen geschlecht.

und dieser ganze "ich kuschel mit meinem besten freund auf dem sofa"-mist. ich mein.. ernsthaft?
empfinde ich persönlich für ne freundschaft prinzipiell nicht als "normal". denn, nehm ich meine beste freundin mal in den arm - klar. tröste ich sie, wenn es ihr schlecht geht - klar.
kuschel ich bei fernsehschauen mit ihr? - äh, nein?
das sind für mich dinge die in eine beziehung gehören. in eine familie, nicht in eine freundschaft. ich hab auch schon mit freundinnen in einem bett geschlafen und ehrlich, da hat sich noch keine angekuschelt.

ich hab selbst auch männliche bekannte mit denen ich zur zeit viel unternehme. momentan bin ich aber auch single. hätte ich einen freund wäre das sicher anders. mir ist bewusst das diese bekanntschaften ein ablaufdatum haben. denn wie hier schon oft erwähnt wurde, es läuft IMMER (aus eigener erfahrung!) darauf hinaus, dass die "freundschaft" kaputt geht.
entweder weil einer von beiden mehr will und der andere nicht. oder weil einer von beiden eine beziehung eingeht, die so eine "freundschaft" nicht mehr möglich macht.

ich kann auch nicht verstehn was man dann für einen partner hat zu dem man sagen kann "hey schatz, ich geh heute abend zu meinem besten freund xy n bisschen auf dem sofa chillen, n film schauen.."
welcher typ sagt denn da mit überzeugung "ja, alles klar!".. ich meine, wie kann es sein das ihm das nichts ausmacht?

in diesem sinne. just my 2 cents

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 16:39

Gibt es.
Immer diese "Desperate-Housewife-Denke":
Wenn Mann und Frau sich mögen, dann müssen die auch zwangsweise irgendwann pimpern. Drama, Drama. Welch Blödsinn.

Meinen besten Freund kenne ich seit über 25 Jahren. Unsere Eltern haben sich bereits gut verstanden. Wir haben als Kinder in der selben Strasse gelebt und täglich zusammen gespielt (mein Bruder, unser Kumpel und ich). Wenn ich auch nur daran denke mit ihm ins Bett zu gehen, wird mir kotzübel. Nicht weil er unattraktiv wäre, sondern weil das für mich an Inzest grenzen würde.

Ein weiterer enger Freund von mir ist schwul. Der gilt trotzdem als Mann und wir werden garantiert keinen Sex haben.

Seit 2 Jahren bin ich verheiratet und auch mein Mann versteht sich gut mit meinen weiblichen, wie männlichen Freunden. Wir gehen zusammen weg oder besuchen einander gegenseitig. Manchmal besucht mein Mann meinen Kumpel alleine, wenn er Langeweile hat und ich nicht da bin. Ich mache das genauso. So viel zum Thema Eifersucht.

Ich liebe es, wenn andere Menschen ihren beengten "Ficki-Ficki-Horizont" als allgemeingültig darstellen möchten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2011 um 10:40

Gibt es
Es kann Freundschaften zwischen Männern und Frauen geben! Vielleicht ist es an dieser Stelle mal ratsam zu fragen, was genau eine Beziehung ist, wann beginnt sie, wann endet sie, wo beginnt Freundschaft. Ich glaube, dass Beziehung genau so etwas vielschichtiges sein kann, wie Liebe.

Kein Mensch auf dieser Welt liebt nur einen Menschen, das wäre schade und viel zu einfach. Ich lebe in einer Beziehung und liebe meinen Partner sehr, ich teile sehr viel mit ihm und das soll auch so bleiben
Zudem habe ich meinen besten Freund, ich denke nicht im Traum daran mit ihm zu schlafen, es entsteht, wenn ich in seiner Nähe bin, nicht das Bedürfnis über ihn herzufallen oder so Wirklich nicht. Trotzdem kann ich sagen, dass ich zu ihm eine Art Liebe empfinde. Ich brauche ihn genauso, wie er mich braucht. Wir wissen alles voneinander, leben aber beide in einer Beziehung und unsere Partner verstehen sich auch.

Reines schwarz-weiß denken geht hier nicht
Wäre auch viiiel zu langweilig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2011 um 23:14
In Antwort auf wera_12381678

Gibt es
Es kann Freundschaften zwischen Männern und Frauen geben! Vielleicht ist es an dieser Stelle mal ratsam zu fragen, was genau eine Beziehung ist, wann beginnt sie, wann endet sie, wo beginnt Freundschaft. Ich glaube, dass Beziehung genau so etwas vielschichtiges sein kann, wie Liebe.

Kein Mensch auf dieser Welt liebt nur einen Menschen, das wäre schade und viel zu einfach. Ich lebe in einer Beziehung und liebe meinen Partner sehr, ich teile sehr viel mit ihm und das soll auch so bleiben
Zudem habe ich meinen besten Freund, ich denke nicht im Traum daran mit ihm zu schlafen, es entsteht, wenn ich in seiner Nähe bin, nicht das Bedürfnis über ihn herzufallen oder so Wirklich nicht. Trotzdem kann ich sagen, dass ich zu ihm eine Art Liebe empfinde. Ich brauche ihn genauso, wie er mich braucht. Wir wissen alles voneinander, leben aber beide in einer Beziehung und unsere Partner verstehen sich auch.

Reines schwarz-weiß denken geht hier nicht
Wäre auch viiiel zu langweilig!

-
sagt mal...
liest sich hier eigentlich überhaupt jemand diesen thread richtig durch?

<<"ich denke nicht im Traum daran mit ihm zu schlafen">>

na was für ein glück für deinen aller, aller, allerbesten freund.
der wird sich über diese aussage sicher sehr freuen auf seiner einsamen masturbationsinsel...
während du ihn gemütlich von deiner fickwolke aus, ihn als seelischen mülleimer misbrauchst und dich über deinen freund ausheulst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2011 um 23:50
In Antwort auf trix_12956652

Gibt es.
Immer diese "Desperate-Housewife-Denke":
Wenn Mann und Frau sich mögen, dann müssen die auch zwangsweise irgendwann pimpern. Drama, Drama. Welch Blödsinn.

Meinen besten Freund kenne ich seit über 25 Jahren. Unsere Eltern haben sich bereits gut verstanden. Wir haben als Kinder in der selben Strasse gelebt und täglich zusammen gespielt (mein Bruder, unser Kumpel und ich). Wenn ich auch nur daran denke mit ihm ins Bett zu gehen, wird mir kotzübel. Nicht weil er unattraktiv wäre, sondern weil das für mich an Inzest grenzen würde.

Ein weiterer enger Freund von mir ist schwul. Der gilt trotzdem als Mann und wir werden garantiert keinen Sex haben.

Seit 2 Jahren bin ich verheiratet und auch mein Mann versteht sich gut mit meinen weiblichen, wie männlichen Freunden. Wir gehen zusammen weg oder besuchen einander gegenseitig. Manchmal besucht mein Mann meinen Kumpel alleine, wenn er Langeweile hat und ich nicht da bin. Ich mache das genauso. So viel zum Thema Eifersucht.

Ich liebe es, wenn andere Menschen ihren beengten "Ficki-Ficki-Horizont" als allgemeingültig darstellen möchten.

-
erstmal, wer schaut sich diese beknackte serie überhaupt an...

und du hängst mit deinem freund 24/7 rum? lebt er nicht in einer beziehung?

und zweitens, was machst du mit deinem mann eigentlich so... briefmarken sammeln?
da gibts wohl keine zärtlichkeiten und sex... oder wie müssen wir uns das vorstellen?
man soll im glashaus nicht mit steinen werfen
nichts für ungut, aber sexualität aufs ... zu reduzieren ist einfach nur dämlich,

na, klar als ob ein schwuler wirklich zählen würde
guten morgen, der kann dich nicht sexuell anziehend finden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2011 um 14:57

-
und du hättest anstatt eine persönliche sache daraus zu machen, lieber einen sinnvollen beitrag schreiben sollen...
meine thesen haben durch deine unqualifizierte und hämische attacke trotzdem nicht ihre gültigkeit verloren. im übrigen bin ich nicht der einzige der hier meine meinung vertritt. also scheint das doch nicht alles nur blödsinn zu sein was ich hier schreibe... auch wenn dir die wahrheit offensichtlich schmerzen zubereitet.

fakt ist, das nahezu alle frauen die hier schreiben selbst in einer beziehung stecken... und dann großspurig daher reden als würde sexualität keine rolle im leben eines menschen spielen. jedenfalls nicht im leben ihrer treudoofen und angeblich besten freunde/-innen...
ich sagte sexualität, nicht sex. das ist ein großer unterschied, auch wenn bisweilen die leute die mich hier attackieren, mich gerne als notgeilen perversling darstellen wollen.

es gibt menschen die nicht homosexuell sind...
und es gibt heteros (Männer wie Frauen...) die sich nicht als emotionalen mülleimer ausnützen lassen wollen. sich, aber aus unwissen in ein gefühls-chaos verirren... das offiziell unter dem begriff "freundschaft" läuft.

und überhaupt, was bist du eigentlich für ein stalker-mäßiger hater der mich durch sämtliche threads verfolgt? du scheinst selbst ziemlich frustiert zu sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2011 um 15:50
In Antwort auf vinal_12651341

-
sagt mal...
liest sich hier eigentlich überhaupt jemand diesen thread richtig durch?

<<"ich denke nicht im Traum daran mit ihm zu schlafen">>

na was für ein glück für deinen aller, aller, allerbesten freund.
der wird sich über diese aussage sicher sehr freuen auf seiner einsamen masturbationsinsel...
während du ihn gemütlich von deiner fickwolke aus, ihn als seelischen mülleimer misbrauchst und dich über deinen freund ausheulst

Vielleicht...
Vielleicht liest du mal richtig und gibst nicht anderen dämliche Hinweise! Ich habe geschrieben, dass sowohl ich als auch mein bester Freund in einer festen Partnerschaft leben.

Wir segeln also beide an der einsamen masturbationsinsel vorbei

Ach ja, und den Mülleimer können wir uns teilen! Jeder bekommt eine Hälfte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2011 um 16:39
In Antwort auf vinal_12651341

-
erstmal, wer schaut sich diese beknackte serie überhaupt an...

und du hängst mit deinem freund 24/7 rum? lebt er nicht in einer beziehung?

und zweitens, was machst du mit deinem mann eigentlich so... briefmarken sammeln?
da gibts wohl keine zärtlichkeiten und sex... oder wie müssen wir uns das vorstellen?
man soll im glashaus nicht mit steinen werfen
nichts für ungut, aber sexualität aufs ... zu reduzieren ist einfach nur dämlich,

na, klar als ob ein schwuler wirklich zählen würde
guten morgen, der kann dich nicht sexuell anziehend finden...

Lies meinen Eintrag noch mal...
... und dann versuch noch mal 'ne Antwort zu formulieren, die zumindest ansatzweise zu meinem Beitrag passt.

...
Zudem, wenn das Strangthema "Freundschaft zwischen Männern und Frauen?" lautet, dann schliesst das Homosexuelle ausdrücklich mit ein.
Wäre eine Freundschaft zwischen Mann und Frau auf Grund sozialer Inkompatibilität undenkbar, so schlösse dies Homosexuelle männlichen, wie weiblichen Geschlechts mit ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2011 um 22:04

-
>> frauen- und männerfreundschaften sind die größte mental masturbation in der geschichte der menschheit!<<

danke, dass du meine legitime behauptung richtig zitiert hast, vielleicht gibt es doch noch hoffnung für dich...

alter, der einzige grund warum du dich so aufregst ist, weil ich hier so einen wind mache.
das ist nur so ein ego-ding von dir. so ein platzhirschgetue, voll armselig wie ich finde.

ich versuche nur leuten klar zu machen, dass sie einem luftschloss hinterher rennen wenn sie glauben das es sinnvoll ist, eine freundschaft aufrecht zu erhalten, wenn sie sich in wahrheit sexuell angezogen fühlen von ihrem sogenannten freund.
und wenn du meinst ich spinne dann erklär mir mal warum es überhaupt so einen thread hier gibt?!

ich meine, fragt man sich denn auch ob es freundschaft zwischen männern gibt?

ALLEIN DIE EXISTENZ DIESES THREADS BESTÄTIGT SCHON MEINE AUSSAGE, PERIOD

das was ich hier schreibe hat seine berechtigung. und wie ich schon sagte, dass ist nicht meine alleinige meinung oder irgendein quatsch den ich mir aus den fingern gesogen habe, sondern die lebenserfahrung von zig anderen menschen.
ich werde doch nicht gutem gewissens nem 18-jährigen raten er soll sich weiter an eine freundschaft klammern, die in 9 von 10 fällen (ohne meines rates oder zutuns...) sowieso schief gehen wird, weil er ohnenhin mehr von seiner freundin will... also bitte, sowas kann ich einfach nicht gut heißen.

es gibt so wahrheiten die sind einfach common sense.
und das ist eine von ihnen...
oder würdest du auch behaupten das wasser nicht nass ist oder das feuer nicht heiß?

ich meine... man empfiehlt doch auch jugendlichen beim sex zu verhüten oder nicht?

das jetzt mal zwei ausnahmen dabei sind, möchte ich ja gar nicht bestreiten. aber in 99.999999%
der fälle wird es so ablaufen wie ich es und viele andere hier bereits geschildert haben, ablaufen.

ganz gleich was du oder andere sich auf fantasy island wünschen und ausmalen. die realität wird vielen menschen die augen öffnen, ganz gleich was ich hier schreibe.

und lass uns doch mal die zwei fälle auseinander nehmen. die eine kennt ihren kumpel ausm sandkasten und die andere hat nen "besten" freund der ne freundin hat. jetzt lass den typen stattdessen mal paar jahre single sein, mal sehen wie es mit der freundschaft dann noch aussieht.

ausserdem habe ich nicht gesagt, dass man keine bekannten anderen gechlechts haben kann. aber wann immer die freundschaft so super intensiv wird, stimmt meiner meinung einfach was nicht. da kreisen sich immer wieder die selben sprüche in meinem kopf, "er ist so ein wichtiger mensch für mich", "wir können uns alles erzählen", "er ist wie eine schwester für mich". da fass ich mir nur an den kopf
ich meine klar hat jeder das recht auf seine weise unglücklich zu werden, aber wenn hier leute nach rat suchen, versuche ich ihnen zu helfen und sie nicht noch weiter in ihr dilemma zu schicken. da sprech dann auch mal unangenehme wahrheiten an, auch wenns mal nicht politisch korrekt ist.

vor allem du meinst ich posaune hier vermeintlich allgegenwertige wahrheiten heraus...

und was tun die ganzen chicks hier? die hier reinkommen sich den thread nicht richtig durch lesen, dann super arrogant rumposaunen NATÜRLICH IST DAS MÖGLICH!! blablabla. während sie sich von ihrem boyfriend ran nehmen lassen und ihr bester kumpel (tatsächlich) nachts wild onaniert an sie denkt. hier aber ne riesen welle machen von wegen da würde niiie etwas laufen. ich meine wem machen die sich eigentlich was vor?

und ich hab nicht behauptet, dass die eine nicht sex mit ihrem mann hat. damit wollte ich andeuten DAS sie sex mit ihrem mann hat, aber dann anderen leuten hier vorwirft sie würden nur ans ... denken. was macht sie denn mit ihrem mann? ist das auch nur seelenloses rumgeficke? das ist einfach nur billige heuchlerei.

die anderen leute kommen hier auch ständig mit verallgemeinerungen, aber da haust seltsamerweise nicht so aufs blech.

mir könnts ja eigentlich egal sein, aber was soll sich so ein unerfahrener teenie denken der hier hilfe sucht und jede zweite empfiehlt ihm quasi sein bestes stück in ein einmachglas zu stecken und einen auf treudoofen kumpel zu machen. natürlich nur solange er gebraucht wird...

ich muss nicht immer recht haben, aber in diesem fall ist es halt so. dafür kann ich halt auch nichts...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 0:29

Ja
Ja,

geht auf alle Fälle, Hab mehrere Freunde, mit denen ich schon seit Jahren befreundet bin. Zum Ausgleich für all die Frauengespräche braucht man ab und an doch mal ne männliche Meinung.

mieze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 0:49

-
<<An welcher Schule hast du denn diese Art von Logik gelernt? >>

das so ein geistiger zwerg wie du das nicht kapiert, wundert mich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 1:35
In Antwort auf trix_12956652

Lies meinen Eintrag noch mal...
... und dann versuch noch mal 'ne Antwort zu formulieren, die zumindest ansatzweise zu meinem Beitrag passt.

...
Zudem, wenn das Strangthema "Freundschaft zwischen Männern und Frauen?" lautet, dann schliesst das Homosexuelle ausdrücklich mit ein.
Wäre eine Freundschaft zwischen Mann und Frau auf Grund sozialer Inkompatibilität undenkbar, so schlösse dies Homosexuelle männlichen, wie weiblichen Geschlechts mit ein.

-
<<Ein weiterer enger Freund von mir ist schwul. Der gilt trotzdem als Mann und wir werden garantiert keinen Sex haben.>>

ja, natürlich nicht, weil er schwul ist...

und was willst du mir damit sagen?

das frauen mit schwulen männern befreundet sein können bezweifle ich ja gar nicht.
da stellt sich dich frage, ob sich ein part von dem anderen sexuell angezogen fühlen könnte erst gar nicht... genauso wie bei männer- oder frauenfreundschaften.

aber ich denke in diesem thread geht es um die frage ob heterosexuelle männer und frauen miteinander befreundet sein können. und da sag ich zum gefühlten tausendsten mal...
natürlich nicht.

die sache mit deinem kumpel ist halt ein sonderfall. den kennst du noch ausm sandkasten...
und irgendwie hat er sich seitdem in dein leben verstrickt. sowas kenne ich halt nicht und ich glaube auch nicht, dass das so oft vorkommt.

trotzdem frage ich mich ob dein bester kumpel single ist und wieviel zeit du mit ihm verbringst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 10:10
In Antwort auf vinal_12651341

-
<<Ein weiterer enger Freund von mir ist schwul. Der gilt trotzdem als Mann und wir werden garantiert keinen Sex haben.>>

ja, natürlich nicht, weil er schwul ist...

und was willst du mir damit sagen?

das frauen mit schwulen männern befreundet sein können bezweifle ich ja gar nicht.
da stellt sich dich frage, ob sich ein part von dem anderen sexuell angezogen fühlen könnte erst gar nicht... genauso wie bei männer- oder frauenfreundschaften.

aber ich denke in diesem thread geht es um die frage ob heterosexuelle männer und frauen miteinander befreundet sein können. und da sag ich zum gefühlten tausendsten mal...
natürlich nicht.

die sache mit deinem kumpel ist halt ein sonderfall. den kennst du noch ausm sandkasten...
und irgendwie hat er sich seitdem in dein leben verstrickt. sowas kenne ich halt nicht und ich glaube auch nicht, dass das so oft vorkommt.

trotzdem frage ich mich ob dein bester kumpel single ist und wieviel zeit du mit ihm verbringst...

Da es interessant zu sein scheint,...
... mein Kumpel ist derzeit Single. Er hat sich vor Kurzem von seiner Freundin getrennt, als er dahinter kam, dass sie sich zusätzlich von einem anderen Herren hatte "bedienen" lassen.
In den langen Jahren, die ich ihn kenne, habe ich Freundinnen kommen und wieder gehen sehen. Andersrum war es natürlich das Selbe.

Wir sehen uns derzeit etwa 1 bis 2 mal in der Woche. Mal mehr mal weniger.

Ich war übrigens davon ausgegangen, dass es in diesem Strang auch darum geht, ob Mann und Frau überhaupt ausreichend gemeinsame Interessen aufbringen, um eine jahrelange Freundschaft führen zu können. In diesem Sinne halte ich Homosexuelle natürlich für repräsentativ.

Vielleicht fällt es mir auch leicht, Freundschaften zu Männern zu pflegen, weil sich eine Freundschaft bei mir doch stark von einer Partnerschaft unterscheidet.

Ich teile mit weiblichen wie männlichen Freunden beispielsweise nicht das Bett. Ich bin da eisenhart: bevor ich mit jemandem eine Matratze teile, schlafe ich lieber auf dem Fussboden oder der Couch. Eindeutige Ansage, denke ich.

Zur Begrüssung gibt es eventuell eine kurze Umarmung - für mich das Maximum freundschaftlichen Körperkontakts. Knutschen, Kuscheln oder gar meine Brüste anfassen - sprich "Hoffnungen auf mehr wecken", ist einfach nicht drin.

Ich zeige sowohl sexuelles Interesse wie Desinteresse sehr deutlich. Klare signale machen das Leben einfacher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 19:09

-
http://files.sharenator.com/I_know_what_you_are_Youre_a_fail_troll_RE_My_New_Avatar-s590x775-106384.jpg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 22:58

-
hahaha, ich warte nur auf den tag bis einer von beiden mehr will..
und glaub mir, bei diesem intensiven kontakt wie du ihn hier beschrieben hast wird es auch unauweichlich so kommen.
vielleicht nicht du, aber spätestens er wird sich irgendwann denken. bähh, single sein ist scheiße. ich lern eh keine coole frau kennen, aber moment mal... was ist mit meiner besten freundin. die ist auch meine seelenverwandte und kann meine sätze beenden die ich mir nur denke... wieso geh ich nicht gleich eine beziehung mit ihr ein. klingt eigentlich logisch und auch irgendwie vernünftig.

ich meine welchen part nimmt den sonst der freund mit dem man sex hat ein?
ist er nur ein fucktoy?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen