Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Übertreibe ich?!?!

Übertreibe ich?!?!

26. September 2014 um 23:07

Hallo an alle,

seit zwei Jahren pflege ich eine Art Freundschaft zu einem Mann...dachte ich zumindest. Er lebt am anderen Ende Deutschlands und wir sehen uns max. 2 Mal im Jahr. Ob man es wirklich als Freundschaft bezeichnen kann, wage ich inzwischen zu bezweifeln, denn wir hatten zwischendrin auch eine Art von Affäre. Eigentlich war alles okay bis ich das letzte Mal in "seiner" Stadt war, weil ich dort beruflich zu tun hatte. Bis dato habe ich immer bei ihm übernachtet und als Gastgeber hat er sich objektiv gesehen auch immer korrekt verhalten. Leider hatten wir wieder was miteinander und diesmal benahm er sich recht merkwürdig mir gegenüber.

Als ich wieder zuhause war bat ich ihn nach einigen Tagen um ein Gespräch, weil ich wissen wollte, was los sei und ihm auch mitteilen wollte, dass mich sein sehr ingnorantes Verhalten verletzt hat. Er war relativ verständnislos und meinte, ich neige gerne zu Übertreibungen und dramatisiere. Das war schon unangenehm, aber auf meine Bitte mich doch zu verstehen kam dann folgende Antwort...

"Weisste, ich mag es wie es ist. Wenn wir Kontakt haben oder uns sehen ist es schön und macht Spaß, wenn wir aber keinen Kontakt haben oder uns nicht sehen blutet mir das Herz halt auch nicht."

Ich muss gestehen, dass mich das ziemlich getroffen hat. Schön, dass er so ehrlich war, aber vielleicht dramatisiere ich ja wirklich wenn ich das Gefühl habe, dass ihm diese Freundschaft/Kontakt eigentlich egal ist. Übertreibe ich oder war das nun doch eine ziemlich degradierende Aussage mir gegenüber?!?!

Freue mich auf ehrliche Meinungen! Liebe Grüße!

Mehr lesen

28. September 2014 um 10:16

Naja,
eigentlich sagt er nur, dass er nicht auf dich steht und auch nichts Tieferes mit dir will, sondern dieses lockere Ding ihm gut gefällt.

So wie ich das verstanden habe sehr ihr euch 2 Mal ihm Jahr, habt/hattet lockeren Sex und zwischendurch habt ihr jetzt nicht so viel Kontakt. Ihm gefällt das, weil er keine Verantwortung hat und dir doch scheinbar auch, sonst würdest du es nicht mitmachen.

Ich glaube dich verletzt lediglich, dass du dich bisher als etwas besonderes gefühlt hast, und er das jetzt mit seiner Aussage zerstört hat.

Generell denke ich aber, dass du dich zu sehr in diese Sache reingesteigert hast, wenn dich seine (meiner Meinung nach völlig ehrliche und zutreffende) Definition eurer "Beziehung" so verletzt hat.

Vielleicht solltest du dich also fragen, was du eigentlich von ihm erwartet hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2014 um 10:50

Ich kann dich verstehen, ...
dass dir jetzt nicht klar ist, wieviel du, als Person ihm bedeutest, bzw wie austauschbar du in dieser Position bist.

Es ist aus seiner Aussage auch nicht so offen ersichtlich.

Sein Verhalten ist aber in einem gewissen Ausmaß schlüssig. Mit seiner letzten Aussage ist zu verstehen warum er sich so zurückhaltend verhalten hat. Er befürchtete/bemerkte, dass du eigentlich mehr empfindest und willst als nur lockeren Kontakt. Immerhin hat ihm die Situation Kummer bereitet. (Entweder er ist generell ein Mensch, der sehr viel Verantwortung übernimmt, wie er sich anderen gegenüber verhält, oder du bist ihm soviel Wert, dass er dir keine falschen Hoffnungen machen möchte.)

Du bist ihm zumindest Wert, dass er offen darüber schreibt. Er lässt dich nicht im Unklaren. Genau das zeigt aber auch genau das was er schreibt. Es blutet nicht sein Herz nach dir. Er ist nicht verknallt.

Also wenn du mit dieser Freundschaft so leben kannst, wie sie ist, dann tu es.
Wenn du dir aber insgeheim ständig mehr wünschst und erhoffst, dann vergiss es gleich wieder. Das wird nicht passieren. Das hat er deutlich gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen