Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Überreagiert? oder wirklich eine Vergewaltigung?

Überreagiert? oder wirklich eine Vergewaltigung?

27. März 2016 um 18:17 Letzte Antwort: 27. März 2016 um 22:48

Dieser text ist etwas ausführlich geschrieben. Für genauere Details tut es mir leid. Doch nur so finde ich heraus ob es wirklich eine Vergewaltigung war.
Dieser Text ist grammatikalisch nicht der beste. Ich habe es einfach ein paar stunden später aufgeschrieben. Falls ich etwas vergessen sollte.

Zusätzlich habe ich es meinen 2 besten Freunden erzählt. diese meinten es war eine.

Also heute hab ich mich mit Mario getroffen dann hat er mich bei der tankstelle abgeholt. Dann sind wir zu kaufland und haben was zu trinken gekauft. Nachdem wir fertig waren stiegen wir ins auto und fuhren an einen schönen ort. Als wir angekommen waren hörten wir noch musik und redeten. Irgendwann fing er an mich zu küssen des war ya noch okay. Als er anfing mich zu lecken auch. Dann fragte er mich ob ich ihm einen blasen würde ich sagte das es nich ginge und das ich eine pappfresse hatte. Er sagte nur kurz doch ich hatte ya eine pappfresse. Dann nahm er meinen kopf und ich hatte ihn im mund. Er drückte meinen kopf und sagte mir ich solle es mit der hand auch machen. Ich wusste das ich erst fertig war wenn er gekomm ist. Also nahm ich meine hand dazu und hoffte er würde schnell komm. Doch das war nicht wirklich der fall also musste ich warten. Als er kam war es überraschend für mich also war auch er nun mit seinem sperma voll. Dann schob er seinen mit kondom in mich rein. Es tat am anfang höllisch weh also drückte ich ihn weg. Doch das war ihm egal. Dann kam er irgendwann auf die idee anal zu machen. Doch ich sagte ihm nein lass es es tut weh. Ich hab sogar zu ihm gesagt das ich dann sterben würde. Doch dann war sein finger in meinem arsch. Es war noch erträglich aber sau ungewohnt. Ich versuchte ihn raus zu tun doch es ging nicht. Dann sagte er zu mir ich solle mit meinem körper höher komm. Da ich zu dem zeitpunkt auf der Rückbank auf dem rücken lag und er zwischen meinen beinen. Als ich das nicht verstand schob er mich selbst nach oben. Dann raffte ich mal das er jetzt anal machen wollte, ich schob mich zurück sagte ihm nein. Dann legte ich mich seitlich hin. Dann kam er von hinten und versuchte es so. ich sagte nein lass es doch er nahm immer wieder meine hand, die seinen schwanz davon abhalten wollte anal rein zu gehen weg. Dann schaffte er es. Er hob meine schenkel fest und meine hände. Ich konnte also nichts tun in diesem moment. Ich fing an zu schreien und sagte ihm das es weh tut. Er sagte mir das er es geil fände. Doch ich war in Panick. Ich hatte schmerzen. Ich war kurz davor anzufangen zu weinen. Weil ich es einfach nicht länger ertragen konnte. Dann ging er normal rein. Es tat wieder weh. ich lag wieder auf dem rücken er ging wieder zwischen meine beine und nahm sie auf meine schultern und lehnte sich auf mich drauf. Er war tief in mir drin. Schmerzen. Wieder. Dann plötzlich fing er an ganz schnell zu werden. Ich konnte nicht es tat weh. ich kratzte ihn am hals auf da ich irgendwas zwischen meinen fingern brauchte. Am anfang ging es noch. Doch dann wurde es viel schlimmer und tat einfach noch mehr weh. ich sagte ihm das ich eine pause bräuchte. Und als er aufrecht war drückte ich ihn weg. Doch er sagte chill ich komm gleich. Ich sagte ihm nein ich brauch nh pause. Er beugte sich wieder vor und wurde noch schneller. Ich kratzte ihn wieder. Ich sagte ihm nochmal ins ohr ich brauch nh pause. Doch er sagte chill ich komm gleich. Die panik überfiel mich wieder ich hatte angst. Es tat weh ich wollte nicht mehr. ich fragte ihn immer wieder wann er soweit wäre. Er sagte gleich, gleich. Abermals wollte ich ihn wegdrücken. Als meine beine mal wieder oben waren wollte ich sie weg drücken. Nach unten. Doch er hob sie fest. Dann fing es noch mehr an weh zu tun. Bei mir drückte sich oft alles zusammen und so wurde es noch krasser. Als er dann endlich fertig war, merkte er das das kondom gerissen war. Also mussten wir noch zur apotheke nach bad rappenau. Mh. Dann fuhr er mich nach hause.

Mehr lesen

27. März 2016 um 22:39

Nur du kannst es beurteilen...
Hallo, ich habe deine Beschreibung gelesen und ich muss ehrlich sagen, dass ich erschrocken war wie detailliert du es beschrieben hast. Ich kann es nicht beurteilen.. Für mich wirkt es so als wärst du anfangs für eine sexuelle Handlung bereit gewesen, aber dann nicht mehr. Bist du unter 16 und er über 18? Er muss mindestens. 18 sein, weil er Auto fährt. Und du wirkst für mich ziemlich jung, kann mich aber auch täuschen. Dann ist das eine Strafrat, selbst wenn du es gewollt hättest. Wenn du es wirklich nicht wolltest, war es eine Vergewaltigung zumindest Nötigung. Du warst bei Bewusstsein, warum hast du dann nicht aufgehört und bist weggelaufen. Danach bist du noch in sein Auto gestiegen und mit ihm nach Hause gefahren? Also Angst hattest du danach dann nicht mehr vor ihm? Die Pille danach hättest du dir ja auch mit deinen Freundinnen besorgen können. Für mich ist deine Geschichte noch nicht ganz klar. Aber wenn dies für dich ein schlimmes Erlebnis war, solltest du dich von diesem Typen fernhalten und dich nicht mehr mit ihm treffen. Bewahre deine Kleidung mit den Spuren auf ( also am besten in einer Tüte und nicht waschen), falls du ihn später mal anzeigen möchtest. Wenn du Wunden hast, gehe zu deinem Frauenarzt und lass dich untersuchen. Ich hoffe ich konnte dir damit irgendwie weiterhelfen... LG Monamari

Gefällt mir
27. März 2016 um 22:48
In Antwort auf bryana_12745442

Nur du kannst es beurteilen...
Hallo, ich habe deine Beschreibung gelesen und ich muss ehrlich sagen, dass ich erschrocken war wie detailliert du es beschrieben hast. Ich kann es nicht beurteilen.. Für mich wirkt es so als wärst du anfangs für eine sexuelle Handlung bereit gewesen, aber dann nicht mehr. Bist du unter 16 und er über 18? Er muss mindestens. 18 sein, weil er Auto fährt. Und du wirkst für mich ziemlich jung, kann mich aber auch täuschen. Dann ist das eine Strafrat, selbst wenn du es gewollt hättest. Wenn du es wirklich nicht wolltest, war es eine Vergewaltigung zumindest Nötigung. Du warst bei Bewusstsein, warum hast du dann nicht aufgehört und bist weggelaufen. Danach bist du noch in sein Auto gestiegen und mit ihm nach Hause gefahren? Also Angst hattest du danach dann nicht mehr vor ihm? Die Pille danach hättest du dir ja auch mit deinen Freundinnen besorgen können. Für mich ist deine Geschichte noch nicht ganz klar. Aber wenn dies für dich ein schlimmes Erlebnis war, solltest du dich von diesem Typen fernhalten und dich nicht mehr mit ihm treffen. Bewahre deine Kleidung mit den Spuren auf ( also am besten in einer Tüte und nicht waschen), falls du ihn später mal anzeigen möchtest. Wenn du Wunden hast, gehe zu deinem Frauenarzt und lass dich untersuchen. Ich hoffe ich konnte dir damit irgendwie weiterhelfen... LG Monamari

Pause?
Hallo, ich bins wieder. Habe gerade das mit der Pause entdeckt. Deine Beschreibung wirkt für mich eher als hättet keinen schönen, sondern ziemlich unangenehmen Geschlechtsverkehr mit ihm gehabt. Da du danach noch mit ihm Auto gefahren bist, in die Apotheke und er dich nach Hause gebracht hat. Trotzdem kann es eine Vergewaltigung gewesen sein. Jede Vergewaltigung ist anders und wir alle gehen anders damit um. Denke einfach nochmal ruhig drüber nach. LG

Gefällt mir