Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie / Übernommen werden oder nicht???

Übernommen werden oder nicht???

16. Januar 2008 um 18:39 Letzte Antwort: 28. Januar 2008 um 13:44

Ich bin wirklich fertig...
Mein Cheffe lässt mich wirklich zappeln...
Ich beende im Juni meine Ausbildung, alles läuft super, ich bin son Einser Mitarbeiter. Letzte Woche war Besprechung, ob ich übernommen werden soll.

Da meinte der Chef nur, dass er mich nochmal beobachten möchte... Und schwupp passieren mir aus Nervosität Flüchtigkeitsfehler...
Na super! Nichts schlimmes oder so aber für nen kniepigen Steuerberater schon sehr vatal.

Nächste Woche soll nun entschieden werden, ob ich bleibe oder gehe.

Aber diese Ungewissheit macht mich fertig. Hinzu kommt, dass ich das auch nur über eine Ecke weiß und nicht von meinem Chef persönlich.

Ich weiß gar nicht, wie ich mich gegenüber meinem Chef verhalten soll. Ich weiß locker bleiben, mir keinen Stress machen. Aber ich will unbedingt da bleiben...((

Shit happend...

Mehr lesen

28. Januar 2008 um 13:44

Einser!
Also wenn das stimmt, das du im Steuerbereich ein Einser Kandidat bei der Prüfung bist, dann wird dein Chef dich nicht gehen lassen, denn mit 3 zu bestehen ist schon ein Prädikat, aber das solltest du wissen.
Es geht wohl weniger um die Fehler die du in letzter Zeit gemacht hast, denn dein Chef kennt dich ja inzwischen schon seit geraumer Zeit um deine Arbeitsleistung einschätzen zu können.
Vielleicht ziehst du mal in Erwägung, dass auch persönliche Gegebenheiten eine wichtige Rolle spielen. Ebenso die Situation das ein nächster Lehrling das Unternehmen weniger Geld kostet, als ein "Geselle".

Du siehst... verrückt machen lohnt sich nicht, denn es kann u.U. gar nicht von dir abhängen.

Wie du dich verhalten sollst? Offen sein... auch sagen das du diesbezüglich ziemlich aufgeregt bist, weil es für dich ja wichtig ist- wird jeder Chef nachvollziehen können.

Gefällt mir