Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Überfordert/Nervenzusammenbruch?Bit...

Letzte Nachricht: 21. März 2010 um 20:33
H
hadley_12875584
21.03.10 um 19:59

Hallo,

ich weiß auch nicht, wo ich genau anfangen soll, aber ich habe einfach das Gefühl, dass ich einfach darüber schreiben muss. Vielleicht kennt es jemand oder weiß etwas, das mir hilft.

Ich bin seit 2 Jahren in einer sehr schwierigen Familiären Situation...mein Mann (arbeitslos) ist sehr oft weg, manchmal Monate...wie auch grad eben 3 Monate! Ich habe 2 kleine Kinder (4+2) um die ich mich alleine kümmere. Es ist sehr "schwierig", weil beide sehr temperamentvoll und sie beide eigentlich ständig streiten. Sie haben beide Asthma und sind vor allem im Winter ständig krank! Ich bekomme noch Hartz IV, da ich erst ab Oktober arbeiten gehen kann. Da mein Mann nie da ist, bekomme ich jetzt natürlich großen Druck von der ARGE ihn abzumelden und mich zu trennen etc.

Ich habe 2003-2006 eine Langzeittherapie wegen Depressionen gemacht. Da ich merkte, dass ich mich wieder in einer Depression befinde, habe ich meine Therapeutin aufgesucht.

Letzte Woche war ich nach der Sitzung so fertig, dass ich nur noch gezittert+geheult habe...nach ein paar Zigaretten war ich total "benebelt" und etwas entspannt. (bin sonst eigentlich Nichtraucher) das war am Donnerstag.

Freitag gings mir etwas besser, aber seit gestern gehts mir gar nicht gut! Ich habe starke Migräne, es fühlt sich an, als wäre ich 500kg schwer und ich hätte 1Tonne Steine in meinem Kopf. Mir ist schwindlig und mein Blutdruck ist im Keller. Habe dann ne Tablette genommen und bin sehr früh ins Bett.

Heut früh kam ich nicht ausm Bett. Mein Kopf ist noch vieel schlimmer, ich fühle mich so wie überfahren. Alles tut mir weh, mir ist schwindlig, meine Beine zittern. Jedes noch so leise Geräusch macht mich wahnsinnig! Habe Schweißausbrüche und dann ist mir wieder total kalt! Habe heute meine Mutter angerufen, dass ich mich nicht um die Kids kümmern kann, sie soll bitte kommen, was sie auch tat. Ich habe dann den ganzen Tag!!! geschlafen (habe ich noch nie seitdem ich Kids habe) und trotzdem bin ich immer noch total fertig! Ich habe auch geheult, ich glaube ich bin total überfordert oder meine Nerven spielen nicht mehr mit!

Was kann ich tun? Wo kann ich mir Hilfe holen? Bin doch schon in Therapie! (Oder war das der Auslöser?)

Meine Mutter ist weg und ich weiß jetzt nicht, ob ich das alles alleine schaffe. Nicht falsch verstehen, ich kümmere mich gut um meine Kinder und bevor es denen schlecht geht, solls mir lieber schlecht gehen, aber ich glaube ich bin körperlich so am Ende, dass mein Körper einfach sagt: STOPP! RUHE! auch, wenn ich ja eigentlich will.

Ich gehe morgen zum Arzt, aber ich weiß auch nicht, was ich dem sagen soll! Ich habe auch Angst, dass wenn ich ihm das alles so sage, dass er dann das Jugendamt oder so einschaltet. Ich möchte nicht, dass meine Kids wegkommen. Das wäre das allerschlimmste! Das würde ich nicht überleben!

Was soll ich tun? Gibts da Tabletten oder was macht man in so einem Fall?

Mein Mann wollte am Mittwoch kommen und da stehen einige Entscheidungen an, ich habe große Angst davor! Ich glaube es wäre wohl das Beste, wenn wir uns trennen würden, aber ich weiß nicht, wie er reagieren wird. (Ich war auch schon bei 3 verschiedenen Beratungsstellen...) Verständnis hat er nämlich nicht für mich. Glaube eher er tickt total aus! Ich müsste mich also so gut es geht stärken, denn ich glaube dann kollabiere ich total....

Danke fürs Lesen!

Mehr lesen

Anzeige
G
galia_11875714
21.03.10 um 20:33

Hey
Hallo

Also ich muss zuerst sagen Hut ab.. Das du mit der Situation einiger massen klar kommst. Ich bin erst 21ig darum weiss ich nicht ob du meinen Rat überhaupt lesen willst. Aber ich finds echt prima wie du mit dem ganzen überhaupt zurecht kommst alleine.

Also und dass du zu einer Therapie gehtst find ich ja auch prima... Aber manchmal fragt man sich hilft denn das überhaupt?? Naja.. Kannst du dir schluss am End nur selber sagen. Jetzt noch zu dem Arzt, der hat ärztliche Schweigepflicht!!! Auch dein Psycholog oder Psychiater. Also kannst du dennen ruhig alles erzählen! Die werden für das schliesslich bezahlt, dass sies nicht weitererzählen.

Zu deinem Mann... Naja ganz ehrlich?? Schluss machen! Der ist doch ein voll spasti.. ! Tschuldigung für den Ausdruck.

Lg Question

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige