Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Überfordert...

Überfordert...

14. Oktober 2007 um 12:35

hallo, kennt Ihr das? Ihr geht Vollzeit arbeiten. Dazu kommen noch Haushalt, einkaufen,Freunde, Familie, Alltagsprobleme und so weiter. Geht es Euch auch manchmal so, dass Ihr Euch im Alltag völlig überfordert fühlt? Ich kann mich auch nur wohlfühlen, wenn ich weiß, dass im Haushalt keine Arbeit mehr zu erledigen ist. Das ist fast nie.

Ich bin berufsbedingt von 7:00-19:00 täglich unterwegs, da bleibt für Freizeit oder Haushalt nicht mehr viel Zeit. Wie managt Ihr Eure Zeit? Wo setzt Ihr Prioritäten?

Mehr lesen

14. Oktober 2007 um 18:17

Hallo und willkommen im Club...lach
Ich habe die gleichen Arbeitszeiten wie du und weiss wie chaotisch und vor allem stressig es ist, alles unter einen Hut zu bringen. Ich hab lange versucht alles irgendwie zu managen und hab dadurch nur noch mehr stress gehabt. Relax einfach mal ein bischen. Du musst ja nicht jeden Tag die Wohnung putzen. Wenn mal ein Krümel auf dem Boden liegt, musst du ihn nicht sofort wegsaugen. Keine Angst, er wird dich am nächsten Tag nicht gleich anspringen...lach. Du solltest aufhören, dir jeden Tag zu sagen, daß alles sofort erledigt werden muss. Ich denke mal, daß du nach Hause kommst, die Kinder versorgst, aufräumst, putzt, wäscht, kochst und was sonst noch alles so anfällt und irgendwann um zehn abends fix und fertig auf der couch sitzt und dich mal wieder fragst wo die Zeit geblieben ist!?!
Ich hatte es jedenfalls immer so. Mittlerweile komm ich nach Hause koche, mache die Wäsche, knuddel meinen kleinen und wenn er dann im Bett ist, mache ich es mir mit Kerzen und ruhiger Musik im Wohnzimmer gemütlich und lass den Tag in Ruhe ausklingen. So sammel ich Kraft für den nächsten Tag. Am Samstag mache ich immer meinen Großputz, ganz entspannt und genieße mein Wochenende. Du solltest mal eine Woche lang jeden abend aufschreiben was du alles machst, und dann verteile deine Arbeiten einfach. Und dann findest du auch mal etwas Zeit um die zu entspannen und zu sammeln. Ich bastel mittlerweile abends. Das beruhigt mich und ich hab endlich mal ein bischen Zeit für mich. Auch lese ich gerne mal ein Buch abends. Finde raus was dir Spass macht und versuche einmal in der Woche das auch zu machen. Manchmal gehe ich auch einfach mal mit meiner Freundin abends nen Kaffee trinken.
Versuch nicht alles immer perfekt zu machen, entspann dich auch mal und relax. Die Welt dreht sich auch weiter wenn du abends mal nicht den Staubsauger schwingst...lach

Lieben Gruß von der kleinen chaotin

Gefällt mir

14. Oktober 2007 um 20:21
In Antwort auf lunatic43

Hallo und willkommen im Club...lach
Ich habe die gleichen Arbeitszeiten wie du und weiss wie chaotisch und vor allem stressig es ist, alles unter einen Hut zu bringen. Ich hab lange versucht alles irgendwie zu managen und hab dadurch nur noch mehr stress gehabt. Relax einfach mal ein bischen. Du musst ja nicht jeden Tag die Wohnung putzen. Wenn mal ein Krümel auf dem Boden liegt, musst du ihn nicht sofort wegsaugen. Keine Angst, er wird dich am nächsten Tag nicht gleich anspringen...lach. Du solltest aufhören, dir jeden Tag zu sagen, daß alles sofort erledigt werden muss. Ich denke mal, daß du nach Hause kommst, die Kinder versorgst, aufräumst, putzt, wäscht, kochst und was sonst noch alles so anfällt und irgendwann um zehn abends fix und fertig auf der couch sitzt und dich mal wieder fragst wo die Zeit geblieben ist!?!
Ich hatte es jedenfalls immer so. Mittlerweile komm ich nach Hause koche, mache die Wäsche, knuddel meinen kleinen und wenn er dann im Bett ist, mache ich es mir mit Kerzen und ruhiger Musik im Wohnzimmer gemütlich und lass den Tag in Ruhe ausklingen. So sammel ich Kraft für den nächsten Tag. Am Samstag mache ich immer meinen Großputz, ganz entspannt und genieße mein Wochenende. Du solltest mal eine Woche lang jeden abend aufschreiben was du alles machst, und dann verteile deine Arbeiten einfach. Und dann findest du auch mal etwas Zeit um die zu entspannen und zu sammeln. Ich bastel mittlerweile abends. Das beruhigt mich und ich hab endlich mal ein bischen Zeit für mich. Auch lese ich gerne mal ein Buch abends. Finde raus was dir Spass macht und versuche einmal in der Woche das auch zu machen. Manchmal gehe ich auch einfach mal mit meiner Freundin abends nen Kaffee trinken.
Versuch nicht alles immer perfekt zu machen, entspann dich auch mal und relax. Die Welt dreht sich auch weiter wenn du abends mal nicht den Staubsauger schwingst...lach

Lieben Gruß von der kleinen chaotin

Danke
für deine rasche antwort. habe direkt heute damit angefangen

Gefällt mir

25. Oktober 2007 um 10:16
In Antwort auf cora1706

Danke
für deine rasche antwort. habe direkt heute damit angefangen

Ich gehöre auch zum club
Hallo ihr lieben. ich stecke auch extrem in der streßfalle. streß beim job, privat wasserschaden und dauernd handwerker u termine, stellensuche für sohn, haushalt, schuleprobleme jüngster sohn. heute morgen bekam ich irgendwie einen zusammenbruch in form von weinkrampf. war in der apo und habe mir beruhigungstabl. geholt und sitze wieder auf der arbeit. wie kommt man aus diesem teufelskreis von streß denn raus. wann soll ich mir zeit für mich nehmen? kann mir jemand helfen? bin ziemlich verzweifelt und massives burn out läßt grüßen. vielen dank und alles liebe

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Trauernden besten Freund bei Seite stehen?
Von: angellaney
neu
23. Oktober 2007 um 23:41
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen