Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Trude, Alpe - ich weiß nicht mehr weiter

Letzte Nachricht: 9. März 2007 um 17:45
D
delice_12267621
25.01.07 um 20:45

Hallo,

vor vielen Wochen habe ich im internet ein paar dinge über pentagramme gesucht. den ursprung usw. dadurch kam ich auf den drudenfuß und somit auf druden. durch diese dann auf truden, alpe usw. alles mythologie. habe dem keine beachtung geschenkt und total verdrängt gehabt.

nun passierte mir gestern nacht etwas merkwürdiges. ich dachte im traum, dass ich wach bin und im bett liege. Es stand aber an einer anderen stelle als sonst. neben mir im bett schlief seltsamerweise meine schwester. plötzlich merkte ich, dass mich etwas an der hand zupfte. so als ob eine enge schnur daran befestigt wäre und sie von jemanden gezogen wird. es wird immer stärker gezogen und ich dachte, dass der "täter" mich umbringen wollte. ich konnte mich aber nicht rühren, lag wie versteinert da. in meinem traum wachte dann meine schwester auf und alles war vorbei und in dem moment bin auch ich schweißgebadet in wirklichkeit aufgewacht.

ich konnte dann eine halbe stunde mich nicht beruhigen, bin dann aber wieder eingeschlafen.

dann träumte ich wieder, dass mein bett an einer anderen stelle stand. ich machte im traum die augen auf und wachte im traum auf (nicht real). ich sah rechts neben mich und sah eine art kobald. ich war wieder wie versteinert und wusste nicht ob ich träume oder wache. ich konnte mich nicht rühren und auch nicht schreien. im traum dachte ich "das ist ein trude". ich weiß nicht wie ich darauf kam aber als ich das gedacht habe, wachte ich plötzlich wirklich auf.


irgendwie fand ich den traum sehr erschreckend. hatte schon öfters alpträume aber dieser nimmt mich irgendwie mit und ich habe angst einzuschlafen...


weiß jemand was das zu bedeuten hat?

Mehr lesen

Anzeige
B
berit_11914747
09.03.07 um 17:45

Grüß dich,
ich weiß es leider nicht.Kann aber sein, das dir die folgende Seite eine Hilfe ist. Ich schaue dort gerne mal nach. www.traumdeuter.ch Vielleicht findest du da die Antwort oder aber eine gewisse Info, duch die du selbst in dir die Antwort findest.

Sag dir, für dich hörbar, Nachts bevor du einschläfts(kannst du dann auch weiter vor dich hindenken,bis du eingeschlafen bist) folgendes: Ich schlafe einen tiefen, festen& sicheren Schlaf. Ich träume klar, deutlich, unmissverstänlich & unverschlüsselt. Morgens wache ich frisch, erhohlt und fröhlich auf!
Dies solltest du so überzeugend wie es dir möglich, ist sagen, mit der Zeit, wirst du von innen heraus immer überzeugender, wenn du am "Ball" bleibst. Glaub mir, je öfter du es anwendest um so mehr gehen Angst & Schrecken. Und ganz wichtig: Nicht schnell aufgeben!!
Wenn noch Fragen sind meld dich doch einfach bei mir über Privat Post

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige