Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Trennung... nun Problem mit mir selbst.

Trennung... nun Problem mit mir selbst.

19. Juni 2017 um 23:10

Hallo,
ich bin Manu m28. 

Ich hatte mich vor 2-3 Wochen erst von meiner großen Liebe getrennt. Sie war mal magersüchtig und hatte psychische Probleme die wir größtenteils in den Griff bekommen hatten. Da ich eine Tochter habe, könnte sie irgendwann nicht mehr damit umgehen und ist Problemen und Ängsten aus dem weg gegangen. Aber so extrem das es mich mit runter gerissen hat. Sie hat sich mit anderen heimlich getroffen. Männer haben bei ihr geschlafen, mich dermaßen angelogen usw. Streitereien deswegen. Auf jeden Fall habe ich Schluss gemacht. Sie hat es nicht hin bekommen. Ich kannte kaum jemanden in der Kleinstadt und hatte Angst dass sie immer wieder ankommt, denn das kann sie gut. 

Mich hielt da nix mehr, wir wollten erst zusammen ziehen und ich hatte auch schon alles verkauft. Ich wollte einfach weg, weg von den ganzen lügen, dem betrügen, den wieder ankommen und es wieder probieren usw. Ich war eh mit den Job unzufrieden und habe ihn am gleichen Tag gleich mit gekündigt. Am nächsten Tag mir ein Transporter gemietet und zu mein Vater weit weg gezogen. Das hatte ich schon 2 Monate vorher mit ihm durchgesprochen. Da ich es schon ahnte und wissen wollte wo ich halt habe. Er wusste genau wie die Familie das die Beziehung nicht gut tut. 

Jetzt wohne ich vorrübergehend hier bis ich festen boden habe. Es wird sich Mühe gegeben. Aber ich fühle mich nicht zuhause. Es sind die kleinigkeiten. Ich muss jetzt mal offen sein. Es sieht da grenzwertig in der Küche aus, da möchte ich mir kein Essen zubereiten. Ich darf nicht so oft duschen, bin es aber von Arbeit aus gewohnt gewesen jeden Tag oder sogar mehrmals zu duschen. Daran kann sich mein Körper nicht so schnell gewöhnen... Schnell fettende Haare, Haut usw. Meine Stiefmutter kommt meistens schon 4:30 ins Zimmer rein. Wegen ihre Scheiß Katze. Man kann mit beiden kein vernünftiges gespräch führen. Alle sind Hecktisch, Laut und hören nicht zu. Alles nur die Spitze des Eisberges. Ich habe es mit reden versucht. Es ist aussichtslos. Selbst Freunde die kurz hier waren meinen sie halten es nicht aus. Ich habe so schon Probleme und hatte auf halt gehofft. Aber so kommen eher welche dazu. Innerlich bin ich unruhig. Schwach, unkonzentriert, müde. Meine Schwester meinte heute dass ich richtig fertig aussehe. Ich kann auch nicht richtig schlafen. Ich glaube diese Familie macht einen krank. Ich kann aber auch nicht wo anders hin. Alle anderen sind zu weit weg. 

Mehr lesen