Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Trauer und Liebe

Trauer und Liebe

15. Juni 2012 um 15:04 Letzte Antwort: 16. Juli 2012 um 23:38

Hallo zusammen,
ich habe vor ein paar monaten einen Freund bei einem unfall verloren. der tod alleine schon macht mich sehr fertig und unbeschreiblich traurig! aber noch dazu kommt, dass er vorher bei mir war also er war wieder auf dem weg nach hause. ich mache mir vorwürfe deswegen, weil er nicht dort lang gefahren wäre wenn er mich nicht hätte sehen wollen denn eigentlich hatte ich gar nicht so viel lust mich mit ihm zu treffen und ich habe ihm auch auf eine art und weise versucht zu verdeutlichen, dass er nun wieder gehen kann und jetzt vermisse ich ihn wie noch nie eine person zu vor!
ich kannte seine freunde nicht, also hatte ich niemanden der versteht wie es mir geht, weil auch meie freunde ihn nicht kannten. aber ein tag nach seinem tod, hat sein vater hier angerufen (er muss wohl über tausend ecken meine nummer herausgefunden haben) und hat gefragt ob ich mal vorbei kommen möchte, ich bin schließlich die person die seinen sohn zuletzt im arm hatte. dort habe ich dann seinen jüngeren bruder kennen gelernt (ich 16, der bruder 15 aber bald 16 und der tote freund wenige tage vor seinem 18. geburtstag). wir haben seit dem viel geschrieben und nach der beerdigung dann auch viel telefoniert und uns dann auch mal getroffen. wir haben uns super verstanden und waren füreinander da und irgendwie wollte ich mein schlechtes gewissen so auch wieder gut machen indem ich dann wenigstens seinem bruder bei seiner trauer helfen kann oder zumindest ablenken kann und so sind wir dann zusammen gekommen. ich war natürlich nicht nur aus mitleid mit ihm zusammen, ich hatte wirklich gefühle für ihn. aber ich habe mich auch ein bisschen mieß deswegen gefühlt, weil ja sein großer bruder, mich 'sehr' gerne mochte. es war ein einziges gefühlschaos mit trauer, liebe, reue und all das. ich habe sogar mit ihm geschlafen was sich merkwürding anfühlte in dem haus meine unschuld zu verlieren wo ein toter freund aufgewachsen ist der mich 'SEHR' gerne hatte.
er hat sich wärend der beziehung dann aber immer weiter von mir entfernt und war auch seiner trauer mir gegenüber nicht mehr offen. darüber habe ich natürlich mit ihm geredet und er meint, dass ist nur, weil er mich damit nicht auch noch traurig machen möchte da ich ja mit ihm befreundet war. kann ich verstehen, fand es aber nicht gut. ich wollte für ihn da sein! mit anderen freunden bzw auch freundinnen konnte er aber drüber reden .. /:
jetzt vor kurzem hat er mit mir schluss gemacht mit der begründung, dass seine gefühle zu mir nicht mehr so stark seien wie am anfang aber der kontackt wäre ihm trotzdem wichtig da ich eine wichtige rolle in seinem leben spielte. so ganz verstehe ich das aber nicht.
jetzt kommen mir die fragen auf:
war ihm eine beziehung erstmal zu früh mit diesen umständen?
war er allgemein noch zu unreif für eine beziehung?
hat er für mich am anfang vielleicht nur so gefühlt, weil seine gefühle durch den verlust seines bruders durcheinander kamen?
war ich nur eine anfangsablenkung?

jetzt habe ich zweil geliebte personen verloren, der eine ist gestorben und der andere hat mich verlassen.

könnt ihr meine fragen beantworten oder von euren erfahrungen berichten?

vielleicht reagier ich ja auch einfach über ... ich bin durcheinander!

Mehr lesen

4. Juli 2012 um 18:30

Noch unreif
Hallo,
es ist sehr traurig, wenn geliebte Menschen sterben, insbesondere wenn sie noch so jung sind. http://www.gofeminin.de/world/communaute/forum/imforum/smiley/g30.gif

Es ist sicherlich möglich, daß er noch nicht reif für eine Beziehung ist. Er ist erst 15/16J. alt. So früh wollen sich nur wenige Jungen binden.

Liebe Grüße ela



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2012 um 23:38
In Antwort auf maude_11843038

Noch unreif
Hallo,
es ist sehr traurig, wenn geliebte Menschen sterben, insbesondere wenn sie noch so jung sind. http://www.gofeminin.de/world/communaute/forum/imforum/smiley/g30.gif

Es ist sicherlich möglich, daß er noch nicht reif für eine Beziehung ist. Er ist erst 15/16J. alt. So früh wollen sich nur wenige Jungen binden.

Liebe Grüße ela



Und das?
ja da hast du wohl recht und ich werde mich wohl irgendwann damit abfinden, wir sind auch noch freunde und reden und treffen uns aber wie gehe ich mit der trauer um? ich hab jetzt grade eigentlich niemanden zum reden /: ich war letztens zum ersten mal bei seinem grab und es war grauenvoll! was mach ich denn nur?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen