Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Todkrank

Todkrank

9. Juli 2008 um 15:47

hallo, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, wenn nicht wäre ich euch sehr dankbar wenn ihr mir das richtige forum sagt...

ich weiß einfach nicht mehr weiter...
mein bester freund, tja wo fange ich an, kurz und knapp, er hat eine leberkrankheit, bräuchte eine spenderleber, und zusätzlich haben sich tumore in seinem bauchraum gebildet...das heißt keine leber wegen der tumore, keine chemo wegen der leber... er weiß dass er sterben wird, die ärzte geben ihm noch etwa ein jahr (kann man denn bei so etwas überhaupt einen zeitraum sagen???)...

wie soll ich damit umgehen? habt ihr tipps? wie begleite ich ihn beim sterben? fühle mich mächtig hilflos, auch wenn ich das hier nicht wirklich in worte fassen kann... was sage ich zu ihm? er ist doch erst 22... danke schon im voraus!!

Mehr lesen

9. Juli 2008 um 18:06

Danke
danke, das ist auf jeden fall schonmal ein anfang... ich sehe und höre ihn zum glück (nicht böse gemeint) nicht täglich, das würde ich nicht verkraften...ist echt nicht einfach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2008 um 16:13

Ich weiß nicht genau...
wie er zu seinem schicksal steht...wir reden über die termine beim arzt, über das sachliche, über seine freundin die ihn jetzt verlassen hat, und auch über dies und das...wir wissen beide wie diese geschichte ausgeht, aber so richtig aussprechen will er es nicht...
er ist sehr stark, manchmal wärs mir vielleicht lieber, er würde einfach mal alles rauslassen und weinen, aber das tut er nur nachts, wenn keiner da ist...und ich? ich höre einfach nur zu, bin stark für ihn und weine auch lieber alleine...
ist echt ne besch.. situation, zumal ich ein tierisch schlechtes gewissen hab, weil ich momentan soviel stress habe dass ich es einfach nicht schaffe ihn zu besuchen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen