Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Tod der besten Freundin

Tod der besten Freundin

10. April 2007 um 10:33

Hallo ihr,

habe vor einem Jahr meine beste Freundin an Krebs verloren und vermisse sie immer noch noch so sehr. Ihr Tod war so ungerecht. Sie hatte 6 Monate vorher ihren langjährigen Freund geheiratet. Als sie dann endlich glücklich im 4. Monat schwanger war, haben sie bei ihr Lymphdrüsenkrebs und Leukämie im Endstadion festgestellt. Sie haben das Kind weggemacht und nach vier Monaten ist sie dann gestorben, ist so was gerecht?? Ich weiß, das sie nie richtig gesund war, aber das schlimmste war auch noch, dass sie ihr 2004 einen Lymphknoten entnommen haben zum Nachschauen und da war nichts, aber dann kann man doch nich 1,5 Jahre später an Krebs sterben oder?
Vieleicht ist ja einer unter euch der seine beste Freundin verloren hat und mir antwortet

Mehr lesen

10. April 2007 um 14:19

Hallo linchen
Sie fehlt mir auch sehr. Ich habe es bis heute noch nicht geschafft an ihr Grab zu gehen. Für mich war die Beerdigung schon der schlichte Horror. Vor allem ihren Mann zusehen, der die letzten Tage bis zu ihrem grausamen Tod an ihrer Seite verbracht hat. Was sagt man zu so einem Menschen, der gerade erst geheiratet hat und dann innerhalb von nicht einmal einem Jahr Frau und Kind verliert?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2007 um 15:47
In Antwort auf xuan_12890920

Hallo linchen
Sie fehlt mir auch sehr. Ich habe es bis heute noch nicht geschafft an ihr Grab zu gehen. Für mich war die Beerdigung schon der schlichte Horror. Vor allem ihren Mann zusehen, der die letzten Tage bis zu ihrem grausamen Tod an ihrer Seite verbracht hat. Was sagt man zu so einem Menschen, der gerade erst geheiratet hat und dann innerhalb von nicht einmal einem Jahr Frau und Kind verliert?

Oh nein !!
Ihr tut mir alle so leid !!!!

Leider ist es so, der Krebs kann einen Menschen echt `auslöschen`!
Arbeite in einer Praxis, eine Patientin war, ja " war" auch eine Bekannte von mir. Sie war 38, ihr Sohn ca.6 (?). Eine Krebsart nach der anderen. Furchtbar. Nachher lag sie nur noch unter starken Schmerzmitteln im Bett.
Als meine Chefin zu ihr ging sagte sie: `ich werde Weihnachten nicht mehr leben, kann auch nicht mehr....!!!`
Es war echt grausam. An einem Abend ist ihr Sohn noch in ihr Bett gekrochen und das war das letzte mal......"

Wünsche Euch allen VIEL KRAFT !!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2008 um 0:57

Traurig
ich habe vor 4 wochen meine freundin durch einen unfall verloren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2010 um 10:51

Das selbe
Hallo (:

wow ich war echt beeindruckt wie ich das hier gelesen habe..erst einmal mein herlichstes beileid! mir ist vor einem jahr fast das selbe passiert..meine beste freundin war ein sehr besonderes mädchen. sie kam aus einer schwerreichen family und hatte alles was man sich nur vorstellen konnte. sie war eigentlich im grunde wahnsinnig glücklich. sie hab partys, sie ging shoppne, hatte privat unterricht, flog jedes wochenende weg, hatte einen zuckersüßen freund, alles was sie wollte und doch kam eines tages etwas auf sie zu was keiner von uns erwartet hätte. es wurde leukemie im vorletzten stadion festgestellt. nun kämpfte sie ein jahr lang mit chemo, operationen und alles was man sich nur vorstellen kann. am ende war sie sehr schwach sie konnt kaum reden. das letzte mal als ich bei ihr war sagte sie mir sie möchte eigentlich sterbe sie weis das sie nicht mehr kann ich wollte es damals nicht glauben doch am nächsten tag als ich ins krankenhaus kam stand ihr vater vor mir und schaute mich nur an. ich wusste was los war. bald ist es so weit bald hat sie geburtstag und würde 18 jahre alt werden. wie währe sie jetzt?

ich kann nur sagen das ich sie unglaublich vermisse und das nicht gerecht war.

ich kann dich sehr gut verstehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2010 um 14:45

Hallo...
Nun um ehrlich zu sein, habe ich in meinem bisherigen Leben zweimal eine beste Freundin gehabt. Beide wurden mir auf unnatürliche Art und Weise (Mord durch Exfreund und Schienensuizid) genommen, zurück blieb nur die Erinnerung...sowie der Glaube, dass es ihnen gut geht und sie als eine Art Engel über mich wachen. Mir half diese Vorstellung Sie seien nun Schutzengel und kurioserweise bin ich seither schon etliche Male dem Tod von der Schippe gesprungen.

Ich wünsche Dir viel Kraft und hoffe, dass auch du wieder nach vorn schauen kannst.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2010 um 21:20

Mh..
Ich habe zwar nicht viel Ahnung von sowas..
Also Krebs usw aber Ich habe vor 4 Jahren meinen besten Freund durch einen Selbstmord verloren und ich vermisse ihn noch genauso wie zu der Zeit wo es passiert ist vielleicht auch weil ich jeden Tag dran vorbei fahre wo es passierte :/

Und das mit dem Lymphdrüsenkrebs...
Mein derzeitiger Freund - wenn man das so nennen kann.
Sind seit knapp 2 Jahren zusammen und jetzt wurde er
auch wegen Lymphdrüsenkrebs untersucht.. leider wissen
wir das ergebnis erst am Dienstag doch habe ich echt Angst
das ihm irgendwas passiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen