Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Tochter (11) schläft nicht woanders

Tochter (11) schläft nicht woanders

25. Juli 2018 um 21:35

Ich brauche Rat....
meine Tochter ist gerade bei Oma zu Besuch. Seit Sonntag Abend ist sie da. JEDEN Abend macht sie Terror, ja so richtig Terrot!
„Ich vermisse dich, Mama. Ich kann nicht schlafen. Ich weiß nicht warum...“ mit etwas gut zu reden hat es dann aber geklappt.
Heute hat sie es echt auf die Spitze getrieben. Sie legt sich mit meiner Mutter an, ist frech, übertreibt, schnauzt rum...
Nach einem Mega Streit mit mir und meiner Mutter wegen ihrem allabendlichen Verhalten, kam dann eine sprachnachricht: sie ist so blöd und ein dummes Kind, es tut ihr alles so leid, am liebsten würde sie sich umbringen...
Ich kann nicht mehr. Mein Mann und ich konnten nicht einen Abend richtig abschalten.
Ist das ihr Ziel? Gönnt sie uns die Zeit zu zweit nicht?
Meine Mutter ist verständlicher Weise sehr gekränkt.
Früher abholen geht leider nicht, da wir noch arbeiten müssen.
Ich liebe meine Tochter von ganzem Herzen, aber ich brauche auch mal ne Auszeit!
Woran liegt das? Hat jemand eine Erklärung? Eine Idee?
Schönen Abend noch

Mehr lesen

26. Juli 2018 um 1:22
In Antwort auf pitriebro

Ich brauche Rat....
meine Tochter ist gerade bei Oma zu Besuch. Seit Sonntag Abend ist sie da. JEDEN Abend macht sie Terror, ja so richtig Terrot! 
„Ich vermisse dich, Mama. Ich kann nicht schlafen. Ich weiß nicht warum...“ mit etwas gut zu reden hat es dann aber geklappt.
Heute hat sie es echt auf die Spitze getrieben. Sie legt sich mit meiner Mutter an, ist frech, übertreibt, schnauzt rum...
Nach einem Mega Streit mit mir und meiner Mutter wegen ihrem allabendlichen Verhalten, kam dann eine sprachnachricht: sie ist so blöd und ein dummes Kind, es tut ihr alles so leid, am liebsten würde sie sich umbringen...
Ich kann nicht mehr. Mein Mann und ich konnten nicht einen Abend richtig abschalten. 
Ist das ihr Ziel? Gönnt sie uns die Zeit zu zweit nicht? 
Meine Mutter ist verständlicher Weise sehr gekränkt. 
Früher abholen geht leider nicht, da wir noch arbeiten müssen.
Ich liebe meine Tochter von ganzem Herzen, aber ich brauche auch mal ne Auszeit! 
Woran liegt das? Hat jemand eine Erklärung? Eine Idee? 
Schönen Abend noch 

Ist es wirklich so wichtig, dass sie bei der Oma schlaeft? Koennte sie nicht einfach zu Hause schlafen? Irgendwann ist sie dann schon selber bereit woanders zu schlafen...ohne, dass man sie zwingen muss. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 5:29
In Antwort auf evaeden

Ist es wirklich so wichtig, dass sie bei der Oma schlaeft? Koennte sie nicht einfach zu Hause schlafen? Irgendwann ist sie dann schon selber bereit woanders zu schlafen...ohne, dass man sie zwingen muss. 

Sie wollte gerne bei Oma Urlaub machen...
nach dem ersten Theater hätten wir sie am liebsten abgeholt, aber fast 600km Entfernung machen das nicht möglich. 
Ich bin über Nacht zu dem Entschluss gekommen, dass sie, warum auch immer, einfach noch nicht so weit ist. 
Ist ja nicht nur bei Oma so...auch bei Freunden bleibt sie nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 7:17
In Antwort auf pitriebro

Sie wollte gerne bei Oma Urlaub machen...
nach dem ersten Theater hätten wir sie am liebsten abgeholt, aber fast 600km Entfernung machen das nicht möglich. 
Ich bin über Nacht zu dem Entschluss gekommen, dass sie, warum auch immer, einfach noch nicht so weit ist. 
Ist ja nicht nur bei Oma so...auch bei Freunden bleibt sie nicht. 

Na, dann holt sie doch so bald wie moeglich ab. Irgendwann ist sie dann schon soweit. Kinder schaetzen das ja schon mal falsch ein, trauen sich mehr zu...und dann bekommen sie trotzdem das heulende Elend. Kann eben passieren. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 7:30
In Antwort auf pitriebro

Ich brauche Rat....
meine Tochter ist gerade bei Oma zu Besuch. Seit Sonntag Abend ist sie da. JEDEN Abend macht sie Terror, ja so richtig Terrot! 
„Ich vermisse dich, Mama. Ich kann nicht schlafen. Ich weiß nicht warum...“ mit etwas gut zu reden hat es dann aber geklappt.
Heute hat sie es echt auf die Spitze getrieben. Sie legt sich mit meiner Mutter an, ist frech, übertreibt, schnauzt rum...
Nach einem Mega Streit mit mir und meiner Mutter wegen ihrem allabendlichen Verhalten, kam dann eine sprachnachricht: sie ist so blöd und ein dummes Kind, es tut ihr alles so leid, am liebsten würde sie sich umbringen...
Ich kann nicht mehr. Mein Mann und ich konnten nicht einen Abend richtig abschalten. 
Ist das ihr Ziel? Gönnt sie uns die Zeit zu zweit nicht? 
Meine Mutter ist verständlicher Weise sehr gekränkt. 
Früher abholen geht leider nicht, da wir noch arbeiten müssen.
Ich liebe meine Tochter von ganzem Herzen, aber ich brauche auch mal ne Auszeit! 
Woran liegt das? Hat jemand eine Erklärung? Eine Idee? 
Schönen Abend noch 

Kinder übernehmen instinktiv die Haltung der Eltern - vielleicht ist einer von euch, dein Mann oder du, verschlossen bzw. nicht offen und unbedarft im Umgang mit anderen. Das können Kinder erspüren. Wenn die Haltung bzw. Ängste nicht von euch kommen sollten, dann hat es dennoch Gründe, weshalb euer Kind nicht auswärts übernachten möchte. Ich würde das Übernachten mit ihr üben, jedoch Kind nicht erzwingen, manche brauchen etwas mehr Zeit als andere. Die Entwicklung verläuft individuell verschieden... 

Die Oma wohnt mit 600 KM doch sehr weit weg, das ist schon verständlich, weshalb eure Tochter Schwierigkeiten hat dort zu übernachten. Ich würde das Übernachten in unmittelbarer Nähe üben, ihr immer das Gefühl geben, dass ihr für sie da seid, sie abholt, wann immer -ungeachtet der Uhrzeit- sie möchte. Spätestens das dritte oder vierte Mal, nachdem eure Tochter stress- und vorwurfsfrei von euch abgeholt wird, wird sie auswärts übernachten können... Kinder brauchen das Gefühl von Sicherheit....   

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 9:56
In Antwort auf sonnenwind3

Kinder übernehmen instinktiv die Haltung der Eltern - vielleicht ist einer von euch, dein Mann oder du, verschlossen bzw. nicht offen und unbedarft im Umgang mit anderen. Das können Kinder erspüren. Wenn die Haltung bzw. Ängste nicht von euch kommen sollten, dann hat es dennoch Gründe, weshalb euer Kind nicht auswärts übernachten möchte. Ich würde das Übernachten mit ihr üben, jedoch Kind nicht erzwingen, manche brauchen etwas mehr Zeit als andere. Die Entwicklung verläuft individuell verschieden... 

Die Oma wohnt mit 600 KM doch sehr weit weg, das ist schon verständlich, weshalb eure Tochter Schwierigkeiten hat dort zu übernachten. Ich würde das Übernachten in unmittelbarer Nähe üben, ihr immer das Gefühl geben, dass ihr für sie da seid, sie abholt, wann immer -ungeachtet der Uhrzeit- sie möchte. Spätestens das dritte oder vierte Mal, nachdem eure Tochter stress- und vorwurfsfrei von euch abgeholt wird, wird sie auswärts übernachten können... Kinder brauchen das Gefühl von Sicherheit....   

Wir haben ihr noch nie Vorwürfe gemacht, wenn sie abholen mussten! Nach den ersten paar malen haben wir das sogar schon mit eingeplant...
naja nur noch bis morgen, dann ist sie wieder zu Hause und wir finden einen Weg! Wir bekommen sie schon groß...
ist halt nur sehr anstrengen so. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 12:06
In Antwort auf pitriebro

Sie wollte gerne bei Oma Urlaub machen...
nach dem ersten Theater hätten wir sie am liebsten abgeholt, aber fast 600km Entfernung machen das nicht möglich. 
Ich bin über Nacht zu dem Entschluss gekommen, dass sie, warum auch immer, einfach noch nicht so weit ist. 
Ist ja nicht nur bei Oma so...auch bei Freunden bleibt sie nicht. 

Ist ja nicht nur bei Oma so...auch bei Freunden bleibt sie nicht

ja, was mag da wohl mit Eurer Erziehung/ mit Eurem Umgang mit der Tocher, wohl nicht stimmen? Schon eine Idee?

Ich erinnere mich da an meine eigene Kindheit - mein Mutter wusste, dass ich gerne süßen Milchreis usw aß - aber sie wusste AUCH, dass es mit der ''wohlgemeinten'' 2 Portion grundsätzlich Schwierigkeiten gab, da sie zuviel nachschenkte!
Und was soll ich sagen - es war jedes Mal das selbe Theater: Ich wollte mehr - sie gab zuviel und meckerte dann noch und zwang mich das aufzuessen - obwohl es zuviel war!

Ahnst Du schon, worauf ich hinaus will?

Euer Kind will bestimmt gerne mal zur Oma. Aber muss sie deshalb gleich einen mehrwöchigen Zwangsurlaub so weit weg von Euch ''ganz toll'' finden ?

Warum zwingt Ihr das Kind und findet das wohl auch noch ganz normal?

Vor allem redet der Kleinen nicht erst ein, dass Ihr Euch mal erholen müsst ( von Eurem Kind??? ) .. sondern macht IHR schmackhaft, das sich Eure Tocher mal von EUCH Erwachsenen erholen kann und darf, bei der Oma. !

Das sind psychische Qualen im Unterbewusstsein bei dem Kind und sie kommt auch noch so langsam in die Pubertät, da ist es sehr wichtig, sensibel mit Ihr zu sein.

Zeigt ihr die Oma denn wenigstens mal, mit wem sie dort spielen könnte?

Und gebt dem Mädchen nicht das Gefühl, dass Ihr sie ''los sein wollt'' - ok.?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 12:26

..was Eurem Mädchen sicher fehlt, das ist ein Geschwister !

Aber ich frage mich schon auch, womit Ihr als Eltern eines einzigen Kindes derart schwer beschäftig und geschunden sein könntet, um so viel eigene Freizeit zu benötigen/beanspruchen, dass das Kind jedes Mal für Tage fortgeschickt werden muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 15:48
In Antwort auf gabriela1440

..was Eurem Mädchen sicher fehlt, das ist ein Geschwister !

Aber ich frage mich schon auch, womit Ihr als Eltern eines einzigen Kindes derart schwer beschäftig und geschunden sein könntet, um so viel eigene Freizeit zu benötigen/beanspruchen, dass das Kind jedes Mal für Tage fortgeschickt werden muss

Jetzt muss ich hier aber mal nen Punkt machen! 
Wann und mit welcher Aussage habe ich gesagt, dass wir überfordert sind? Oder Erholung brauchen? Das mit dem „es ist anstrengend“ war auf das Theater wenn sie mal wo anders ist bezogen. 
Ich bin immer dankbar für konstruktive Kritik und tips oder andere Denkweisen, aber solche Äußerungen sind nicht hilfreich! 
Wenn unsere Tochter bei uns zu Hause ist, haben wir keine bzw kaum Probleme mit ihr. Und natürlich möchte man als Eltern auch mal einfach nur ein Paar sein dürfen. Ich glaube das ist nicht verwerflich!  Da meine Familie aber so weit weg wohnt ist es für uns nicht so einfach gewesen sie mal woanders unterzubringen. „Jedes Mal für mehrere Tage?“ woher nimmst du die Weissheit dass es so ist?! Sie ist jetzt das dritte mal zu Besuch bei Oma, sonst sind wir immer mit dabei! Aber mir schien das so besser, als sie eine ganze Woche, in der Zeit in der wir arbeiten sind, alleine zu Hause zu lassen! 

So, danke für eure tips und Ratschläge.
ich denke unsere Motte ist dann einfach noch nicht so weit!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 16:27
In Antwort auf pitriebro

Jetzt muss ich hier aber mal nen Punkt machen! 
Wann und mit welcher Aussage habe ich gesagt, dass wir überfordert sind? Oder Erholung brauchen? Das mit dem „es ist anstrengend“ war auf das Theater wenn sie mal wo anders ist bezogen. 
Ich bin immer dankbar für konstruktive Kritik und tips oder andere Denkweisen, aber solche Äußerungen sind nicht hilfreich! 
Wenn unsere Tochter bei uns zu Hause ist, haben wir keine bzw kaum Probleme mit ihr. Und natürlich möchte man als Eltern auch mal einfach nur ein Paar sein dürfen. Ich glaube das ist nicht verwerflich!  Da meine Familie aber so weit weg wohnt ist es für uns nicht so einfach gewesen sie mal woanders unterzubringen. „Jedes Mal für mehrere Tage?“ woher nimmst du die Weissheit dass es so ist?! Sie ist jetzt das dritte mal zu Besuch bei Oma, sonst sind wir immer mit dabei! Aber mir schien das so besser, als sie eine ganze Woche, in der Zeit in der wir arbeiten sind, alleine zu Hause zu lassen! 

So, danke für eure tips und Ratschläge.
ich denke unsere Motte ist dann einfach noch nicht so weit!

.. aber Dir ist sicher schon auch bewusst, dass Du mit Diskussionen rechnen musst in so einem Forum ?

Wir, bzw., ich, kenne Deine Umstände ja nicht - woher auch? Aber ich brauche einige Infos, damit ich mir Eure Lage vorstellen kann.
Anscheinend liest Du selbst Deine eigenen Beiträge gar nicht mehr durch, sonst wäre Dir aufgefallen, dass aus diesen hervorgeht, dass Du ein Bedürfnis hast, auch mal ohne das Kind mit Deinem Mann alleine zu sein. Und dass Deine Tocher nirgends übernachten mag - nicht einmal bei einer Freundin!

Als Eltern ein Paar sein dürfen? Wie darf ich denn das verstehen? Lebt Ihr nicht in einem gemeinsamen Haushalt? Und habt Ihr kein abgeschlossenes Schlafzimmer für Euch? Und mit der Oma und dem Töchterchen lassen sich doch Absprachen treffen - auch gemeinsam mit Euch Eltern. Nur eben zwingen sollte man das Kind nicht, wenn keine Not besteht - falls Du verstehst, was ich meine ?

Wo hält sich denn die Kleine normal auf, wenn sie aus der Schule kommt und Ihr auf der Arbeit seid?

Für mich kligt das Alles ein bisschen diffus, da bin ich ganz ehrlich - Verzeihung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 16:57
In Antwort auf pitriebro

Wir haben ihr noch nie Vorwürfe gemacht, wenn sie abholen mussten! Nach den ersten paar malen haben wir das sogar schon mit eingeplant...
naja nur noch bis morgen, dann ist sie wieder zu Hause und wir finden einen Weg! Wir bekommen sie schon groß...
ist halt nur sehr anstrengen so. 

Du wirkst extrem herzlos und egoistisch. Warum ist es so ein riesen Thema, dass das Kind wo anders schlafen soll? Nimmt euch zurück.  Euer Kind ist wichtig. Nichts anderes! 

bei dir würde ich nicht gerne Kind sein wollen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 17:00
In Antwort auf pitriebro

Jetzt muss ich hier aber mal nen Punkt machen! 
Wann und mit welcher Aussage habe ich gesagt, dass wir überfordert sind? Oder Erholung brauchen? Das mit dem „es ist anstrengend“ war auf das Theater wenn sie mal wo anders ist bezogen. 
Ich bin immer dankbar für konstruktive Kritik und tips oder andere Denkweisen, aber solche Äußerungen sind nicht hilfreich! 
Wenn unsere Tochter bei uns zu Hause ist, haben wir keine bzw kaum Probleme mit ihr. Und natürlich möchte man als Eltern auch mal einfach nur ein Paar sein dürfen. Ich glaube das ist nicht verwerflich!  Da meine Familie aber so weit weg wohnt ist es für uns nicht so einfach gewesen sie mal woanders unterzubringen. „Jedes Mal für mehrere Tage?“ woher nimmst du die Weissheit dass es so ist?! Sie ist jetzt das dritte mal zu Besuch bei Oma, sonst sind wir immer mit dabei! Aber mir schien das so besser, als sie eine ganze Woche, in der Zeit in der wir arbeiten sind, alleine zu Hause zu lassen! 

So, danke für eure tips und Ratschläge.
ich denke unsere Motte ist dann einfach noch nicht so weit!

Motte? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 17:48
In Antwort auf gabriela1440

.. aber Dir ist sicher schon auch bewusst, dass Du mit Diskussionen rechnen musst in so einem Forum ?

Wir, bzw., ich, kenne Deine Umstände ja nicht - woher auch? Aber ich brauche einige Infos, damit ich mir Eure Lage vorstellen kann.
Anscheinend liest Du selbst Deine eigenen Beiträge gar nicht mehr durch, sonst wäre Dir aufgefallen, dass aus diesen hervorgeht, dass Du ein Bedürfnis hast, auch mal ohne das Kind mit Deinem Mann alleine zu sein. Und dass Deine Tocher nirgends übernachten mag - nicht einmal bei einer Freundin!

Als Eltern ein Paar sein dürfen? Wie darf ich denn das verstehen? Lebt Ihr nicht in einem gemeinsamen Haushalt? Und habt Ihr kein abgeschlossenes Schlafzimmer für Euch? Und mit der Oma und dem Töchterchen lassen sich doch Absprachen treffen - auch gemeinsam mit Euch Eltern. Nur eben zwingen sollte man das Kind nicht, wenn keine Not besteht - falls Du verstehst, was ich meine ?

Wo hält sich denn die Kleine normal auf, wenn sie aus der Schule kommt und Ihr auf der Arbeit seid?

Für mich kligt das Alles ein bisschen diffus, da bin ich ganz ehrlich - Verzeihung!

Natürlich ist mir bewusst, dass in Foren diskutiert wird. 
Aner hier muss sich niemand angreifen oder gar beleidigen lassen. 
Wenn du/ihr mehr Infos braucht um eure Meinung äußern zu können, dann fragt, aber jemanden anhand von ein paar Sätzen zu verurteilen find ich nicht gut. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 19:42
In Antwort auf pitriebro

Natürlich ist mir bewusst, dass in Foren diskutiert wird. 
Aner hier muss sich niemand angreifen oder gar beleidigen lassen. 
Wenn du/ihr mehr Infos braucht um eure Meinung äußern zu können, dann fragt, aber jemanden anhand von ein paar Sätzen zu verurteilen find ich nicht gut. 
 

Ich finde es auch nicht gut, wie man dich hier angreift. Dazu gibt es keinen Grund. Tut mir leid, dass manche gleich so uebers Ziel hinausschießen. 

Ich hoffe du konntest von den anderen Beiträgen trotzdem etwas mitnehmen. 

Du musst dich auch ueberhaupt nicht schlecht fuehlen, weil ihr manchmal kinderfrei wollt und einfach nur Paar sein. Das ist voellig verstaendlich und auch gesund fuer die Beziehung. 

Ihr muesst eben nur etwas anders planen solange eure Tochter nicht woanders schlafen moechte. 

In ein ein paar Jahren wirst du vielleicht froh sein, wenn du sie ueberreden kannst mehr Zeit mit euch zu verbringen. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 21:10

..ja... und?

es ist bekannt, dass Kinder viel ''wollen'' - nur für wie lange, das ist nicht gewiss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 21:52
In Antwort auf evaeden

Ich finde es auch nicht gut, wie man dich hier angreift. Dazu gibt es keinen Grund. Tut mir leid, dass manche gleich so uebers Ziel hinausschießen. 

Ich hoffe du konntest von den anderen Beiträgen trotzdem etwas mitnehmen. 

Du musst dich auch ueberhaupt nicht schlecht fuehlen, weil ihr manchmal kinderfrei wollt und einfach nur Paar sein. Das ist voellig verstaendlich und auch gesund fuer die Beziehung. 

Ihr muesst eben nur etwas anders planen solange eure Tochter nicht woanders schlafen moechte. 

In ein ein paar Jahren wirst du vielleicht froh sein, wenn du sie ueberreden kannst mehr Zeit mit euch zu verbringen. 

Ja das konnteich tatsächlich. 
Ich sehe die ganze Situation weniger dramatisch. 
Sie ist dann wahrscheinlich wirklich noch nicht so weit. 
Ich war da ganz anders, deshalb verstehe ich ihr Theater auch nicht. Aber wie ihr schon sagtet: jedes Kind ist anders!
jetzt freuen wir uns erstmal auf morgen, da holen wir sie nämlich ab und werden uns die totale Mondfinsternis und Sternschnuppe 🌠 anschauen. 
Vielen Dank für deine netten Worte  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 22:00

So mal schauen ob ich all deine Fragen beantworten kann
ja wir mussten sie schon öfter wieder abholen, von Klassenkameraden, Kitafreundin, meiner besten Freundin (Sohn im gleichen Alter-verstehen sich super) etc.
eine Klassenfahrt gab es, das hat super geklappt. Da war sogar eher der Fall, dass sie einer Freundin mit Heimweh Trost gespendet hat.
keine Geschwister.
oma ist ganz lieb zu ihr, klar gestern Abend bei diesem Streit der so doll ausgeartet ist, war Oma schon sehr enttäuscht und auch streng. Aber das finde ich okay. Sie kann sich von der Motte ja nicht alles gefallen lassen....
ja, diesen Stress gibt es immer nur Abends. Immer wenn es heißt bettfertig machen.
Heute lief wohl alles ganz ohne Probleme ab...🤞🏼 Vielleicht war ihr das gestern selber alles zu viel und sie hat gemerkt dass sie zu weit gegangen ist?! 

Mich wünsche einen schönen Abend 🌇 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2018 um 23:28

danke daphne. kenne dieses wort als kosenamen gar nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2018 um 20:11
In Antwort auf pitriebro

Ich brauche Rat....
meine Tochter ist gerade bei Oma zu Besuch. Seit Sonntag Abend ist sie da. JEDEN Abend macht sie Terror, ja so richtig Terrot! 
„Ich vermisse dich, Mama. Ich kann nicht schlafen. Ich weiß nicht warum...“ mit etwas gut zu reden hat es dann aber geklappt.
Heute hat sie es echt auf die Spitze getrieben. Sie legt sich mit meiner Mutter an, ist frech, übertreibt, schnauzt rum...
Nach einem Mega Streit mit mir und meiner Mutter wegen ihrem allabendlichen Verhalten, kam dann eine sprachnachricht: sie ist so blöd und ein dummes Kind, es tut ihr alles so leid, am liebsten würde sie sich umbringen...
Ich kann nicht mehr. Mein Mann und ich konnten nicht einen Abend richtig abschalten. 
Ist das ihr Ziel? Gönnt sie uns die Zeit zu zweit nicht? 
Meine Mutter ist verständlicher Weise sehr gekränkt. 
Früher abholen geht leider nicht, da wir noch arbeiten müssen.
Ich liebe meine Tochter von ganzem Herzen, aber ich brauche auch mal ne Auszeit! 
Woran liegt das? Hat jemand eine Erklärung? Eine Idee? 
Schönen Abend noch 

Vielleicht zum Anfang erst einmal für 1-2 Nächte woanders übernachten lassen und das in näherer Umgebung. Eurer Tochter war es vielleicht einfach zu viel auf einmal. Gleich für mehrere Tage so weit entfernt, das muss sie erst einmal lernen. Macht kleine Schritte und dann gewöhnt sie sich auch daran, dass sie ab und an mal woanders übernachtet.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2018 um 21:27

Sie war super drauf! Hat sich gefreut wieder zu Hause zu sein!
sie hat nur positiv von der Zeit bei Oma erzählt. Sie kann sich das Theater am Abend selber nicht erklären und hat sich geschämt. 
Wir haben jetzt aber gesagt, was bei Oma war bleibt bei Oma. Einfach um ihr das schlechte Gefühl zu nehmen. 
Wir werden jetzt in kleinen „Portionen“ an die Sache ran gehen! 
Ich danke euch für die tips 😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen