Forum / Psychologie & Persönlichkeit / TitelWie soll ich mich verhalten? --> Coachinggruppe für Angehörige

TitelWie soll ich mich verhalten? --> Coachinggruppe für Angehörige

9. Februar 2016 um 16:53

Liebe Forumsmitglieder,

die Frage "Wie soll ich mich meiner/m trinkenden Angehörigen gegenüber verhalten? Wie soll ich mit dem Alkohol-Problem und dessen Konsequenzen umgehen?" haben sich in diesem Forum bestimmt schon einige gestellt. Im Gegensatz zu der wertvollen Arbeit, die in Selbsthilfegruppen und foren geleistet wird, um bei diesen Fragen zu helfen, gibt es von professioneller Seite nur wenige Unterstützungsmöglichkeiten für Angehörige. Damit sich das ändert, soll ab sofort im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie die Wirksamkeit eines Gruppencoachings für Angehörige von Menschen mit einer Alkoholabhängigkeit untersucht werden. Und wir möchten Sie ganz herzlich zur Teilnahme einladen!

Was ist das Gruppencoaching?
Das von einer Psychologin geleitete Gruppencoaching wird - im Rahmen einer Evaluationsstudie - am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim angeboten. Das Gruppencoaching umfasst sechs wöchentliche Termine à 90 Minuten und soll Angehörige im Umgang mit der Suchterkrankung eines nahestehenden Menschen sowie bei der Verbesserung der eigenen Lebensqualität unterstützen. Konkrete Ziele sind: Informationen zu Alkoholabhängigkeit bereitstellen, Vermittlung und Erarbeitung günstiger Verhaltensweisen im Umgang mit einer Suchterkrankung, Abbau von ungünstigen Verhaltensweisen im Umgang mit einer Suchterkrankung, Förderung der Lebensqualität sowie der psychischen Gesundheit der Angehörigen, Reduzierung von Belastung der Angehörigen sowie Verbesserung der Beziehung zum suchtkranken Angehörigen. Dabei werden theoretische Inhalte mit praxisnahen Übungen verknüpft, um möglichst viel alltagsrelevante und umsetzbare Unterstützung zu bieten. Arbeits- und Informationsblätter helfen dabei, die jeweiligen Inhalte individuell zu erarbeiten, zu vertiefen und im Alltag umsetzbar zu machen. Die Teilnahme am Gruppencoaching ist für Sie als Studienteilnehmer/in kostenlos.

Wie läuft die Studie ab?
Wir interessieren uns dafür wie wirksam und umsetzbar das neu entwickelte Gruppencoaching ist. Um dies beurteilen zu können werden zu vier Zeitpunkten Daten erhoben. Zuerst wird Ihre Studieneignung geklärt. Wenn Sie an der Studie teilnehmen können, findet der Termin für die erste Datenerhebung 6 Wochen vor Beginn des Gruppencoachings statt. Die zweite Datenerhebung findet wenige Tage vor Beginn des Gruppencoachings statt. Die beiden letzten Datenerhebungen finden wenige Tage sowie drei Monate nach Beendigung des Coachings statt. Bei den Datenerhebungen werden Sie gebeten, eine Reihe von Fragebögen auszufüllen, die u.a. typische Verhaltensmuster und Befindlichkeiten erfragen. Weiterhin werden Ihnen am Computer Bilder gezeigt, auf die Sie per Tastendruck reagieren sollen.

Studienteilnahme:
Für die Erprobung neu entwickelter therapeutischer Angebote braucht es immer auch die Mithilfe der Menschen, für die das Angebot entwickelt wurde. In diesem Fall suchen wir Angehörige von Menschen mit einer Alkoholabhängigkeit. Weitere Einschlußkriterien für die Studie sind:
- Ihr/e Angehörige/r ist noch nicht oder noch nicht lange
abstinent
- Sie leben zusammen oder verbringen viel Zeit gemeinsam
- Sie selber haben keine Suchterkrankung
- Sie sind zwischen 18 und 60 Jahre alt
Die Teilnahme an der Studie erfolgt freiwillig und kann ohne Angabe von Gründen jederzeit beendet werden. Die im Rahmen der Studie gewonnenen Daten werden streng vertraulich behandelt und keinesfalls an Dritte weitergegeben.

Wenn Sie gerne im Rahmen der Evaluationsstudie am Gruppencoaching für Angehörige von Menschen mit einer Alkoholabhängigkeit teilnehmen möchten, oder mehr Informationen zur Studie oder zum Gruppencoaching brauchen, melden Sie sich bitte unverbindlich bei Dipl.-Psych. Eva Best per Email: eva.best@zi-mannheim.de oder per Telefon: 0621 / 1703-3927.

Über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!
Mit freundlichen Grüßen,
Eva Best, Dipl.-Psych.

Abteilung Klinische Psychologie
Zentralinstitut für Seelische Gesundheit
J5, 68159 Mannheim
+49 621 1703 3927
www.zi-mannheim.de

Mehr lesen