Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Tipps um das rauchen aufzuhören?

Tipps um das rauchen aufzuhören?

11. Oktober 2017 um 9:53 Letzte Antwort: 13. Oktober 2017 um 9:35

Hallo, 
kurz zu mir, ich rauche seit 10 jahren (1 Jahr Pause wegen Schwangerschaft)
Bin Mama eines Kindergartenkindes und gehe Teilzeit arbeiten.
Ich könnt mir selbst in arsch beißen dass ich nach der Schwangerschaft wieder angefangen hab.
Ich mache mir jeden tag vorwürfe wegen des rauchens, angst um Gesundheit meiner Tochter und auch mir! Und jeden tag sag ich mir dass morgen nicht mehr geraucht wird... hab mir Bücher gekauft "Endlich Nichtraucher" etc. 
Das kann doch nicht so schwer sein! Ich kann diese blöde Angewohnheit nicht ablegen. Wieso gibt mir die angst nicht genug kraft dafür? 
Vielleicht findet sich hier jemand der mir den entscheidenden Rat geben kann... 

Mfg

Mehr lesen

11. Oktober 2017 um 23:12

Hallo Blumenkind91,

denke da muss es einfach ein Klick in deinen Kopf machen. Du hast es ja bei deiner Schwangerschaft auch geschafft.

Ich selbst habe bis 2012 über 33 Jahre geraucht und nach einer schweren Bonchitis von heute auf morgen ohne Hilfsmittel aufgehört. Wollte es einfach nicht mehr und selbst heute ist immer noch ein Druck da, mal eine zu Rauchen. Das ist klar, Rauchen ist eine Sucht mit den ganzen Nebenstoffen die du einnimmst.

Mir hat damals eine DVD dabei geholfen, leider fällt mir der Name nicht mehr ein.

Es ist hat schwer, von Gewohnheiten abzukommen, man hat sich Rituale erarbeitet. Wie zum Beispiel nach dem Frühstück etc.

Mit vielen Grüßen

Andrea(s)

 

Gefällt mir
13. Oktober 2017 um 9:35
In Antwort auf blumenkind91

Hallo, 
kurz zu mir, ich rauche seit 10 jahren (1 Jahr Pause wegen Schwangerschaft)
Bin Mama eines Kindergartenkindes und gehe Teilzeit arbeiten.
Ich könnt mir selbst in arsch beißen dass ich nach der Schwangerschaft wieder angefangen hab.
Ich mache mir jeden tag vorwürfe wegen des rauchens, angst um Gesundheit meiner Tochter und auch mir! Und jeden tag sag ich mir dass morgen nicht mehr geraucht wird... hab mir Bücher gekauft "Endlich Nichtraucher" etc. 
Das kann doch nicht so schwer sein! Ich kann diese blöde Angewohnheit nicht ablegen. Wieso gibt mir die angst nicht genug kraft dafür? 
Vielleicht findet sich hier jemand der mir den entscheidenden Rat geben kann... 

Mfg

Frage einen Arzt ob Bupropion für dich in Frage kommt.

Ansonsten auf e-Zigarette umsteigen. Damit habe ich es in ca. 2 Monaten geschafft mein Nikotin auf unter 3 zu reduzieren und dann letztlich ganz aufgehört. Der Vorteil ist auch, dass man das nicht riecht.

Mache es deiner Tochter zuliebe - viel Glück!🍀

1 LikesGefällt mir