Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Tipps für mehr Selbstbewusstsein? DRINGEND!

Tipps für mehr Selbstbewusstsein? DRINGEND!

23. Juli 2019 um 22:22 Letzte Antwort: 31. Juli 2019 um 0:22

Hey ihr Lieben,

ich kämpfe schon seit einiger Zeit mit dem Thema Selbstbewusstsein...
ich habe mir schon gefühlt tausende Beiträge durchgelesen, Videos geschaut, etc... nur mit Büchern habe ich es noch nicht probiert, da ich mir echt nicht sicher bin ob die mir helfen können...

Naja, jedenfalls probiere ich Dinge wie Meditationen für mehr Selbstbewusstsein und Selbstliebe, ich habe mir Zettelchen gemacht wo Sachen drauf stehen wie "Ich bin schön." "Ich bin die wichtigste Person in meinem Leben"; "Ich bin Selbstbewusst", die ich jeden Tag (z.B wenn ich mein Hausaufgabenheft öffne, oder meine Schubladen) anschaue, lese und versuche zu verinnerlichen. Ich habe angefangen Tagebuch zu schreiben, sowie ein Dankbarkeitstagebuch, worin ich jeden Tag ein paar Dinge schreibe für die ich am jeweiligen Tag dankbar war, oder worauf ich stolz bin etc., ich verusuche wenn ich alleine bin mir mit Dingen wie kochen, ein Bad nehmen etc gut zu tun...(wobei man erwähnen muss das es zur Zeit echt nichts schlimmeres für mich gibt als allein sein.... heute hatte ich einen totalen Heulanfall, bestimmt eine Stunde lang, der aus dem nichts und völlig unbegründet einfach kam.....)

Mir ist bewusst dass das alles seine Zeit braucht.... aber seit ich vor ca. 2 Wochen gemerkt habe, dass ich das Gefühl habe das sich fast nichts geändert hat, das ich immernoch sehr oft die zurückhaltende, ruhige Person wie vorher bin, die es nichtmal hinbekommt normal und selbstsicher mit anderen zu kommunizieren, andere anzusprechen oder ihre Meinung zu einem Thema zu sagen etc., will ich einfach das sich endlich was daran ändert...
Ich habe das Gefühl es bessert sich oft, aber nach einer bestimmten Zeit falle in dann wieder in ein Loch und ich fange von 0 an......

Innerhalb meiner Familie, bei meinem Freund und ganz wenigen Freunden kann ich wirklich der Mensch sein der ich bin, ganz ohne Probleme, ohne das ich es erzwingen muss oder mich dafür anstrengen muss... aber sobald ich in der Umgebung von Menschen bin die ich nicht/kaum kenne bin ich unsicher und ich schaffe es einfach nicht mich zu überwinden und aus mir raus zu kommen....

Deshalb frage ich euch:
Kennt ihr Übungen oder habt generell Tipps für mich (und andere die das hier lesen) die mir dabei helfen können auf Dauer selbstbewusster zu werden?
Oder habt ihr Bücher zu dem Thema die ihr mir aus überzeugung ans Herz legen könnt?

Freue mich auf jede ernst gemeinte Antwort! =) und wünsche euch einen schönen Abend (oder Morgen, oder auch Mittag^^)

Mehr lesen

23. Juli 2019 um 22:34

Hey,
was genau verunsichert dich, wenn du mit „anderen“ zusammen bist - bzw was lässt sich „wohlfühlen“ bei den Menschen, mit denen du gern zusammen bist?

Selbstliebe, Akzeptanz und Dankbarkeit findet im Herzen statt - DU bist immer für dich da - verurteile dich daher nicht, du musst niemandem etwas beweisen oder besser/schöner sein als andere (nicht beeinflussen/mit anderen vergleichen).

Du bist. Richtig so wie du bist. 

Jeder hat seine Vorzüge, fokussiere dich auf die. Es gibt keinen Grund dich selbst zu sabotieren, denn nur so fährst du dein lebenlang mit angezogener Handbremse - und das Leben ist zu kostbar seine Zeit damit zu verschwenden..

Zudem denke, dass viele Menschen aus Unsicherheit Fassaden haben - ja auch die supertollen witzigen Draufgänger die durch Humor unterschlupf hintern Vorhang der Unsicherheit suchen.

Gibt keinen Grund: wir sind alle gleich und schätze das was du hast und wer du bist! Das könnte sich Ratzfatz ändern.. und dann würdest du dich ärgern, dass du deine Zeit mit Rumnörgeln verschwendet hast.

Fühle und genieße mehr.

Gefällt mir
27. Juli 2019 um 13:53

Selbstbewusstsein ist nichts was man sich einfach so antrainieren kann - es ist die Fähigkeit, sein Umfeld wahrnehmen zu können und verschiedene Dinge und Situationen mit einander in Verbindung setzen zu können, so dass sich ein größerer Zusammenhang ergibt. Innerhalb dem man seinen eigenen Standpunkt klar erkennen bzw. entscheiden kann. Das gilt insbesondere für Themen, mit denen wir schlecht umgehen können und die uns vlielleicht stark belasten und wo die meisten Menschen dazu tendieren, diese auszublenden bzw. zu verdrängen. Weil eine Beschäftigung damit anstrengend wäre und vielleicht schmerzhafte Erinnerungen wecken könnte. Selbstbewusstsein bedeutet, sich diesen Dingen zu stellen und sie zu hinterfragen.

Selbstbewusstsein ist letztendlich eine kognitive Fähigkeit, die man sich hart erarbeiten bzw. antrainieren muss. Wenn du die Zusammensetzung des Wortes genauer betrachtest: Selbst-Bewusstsein deutet darauf hin, dass man sich seiner selbst bewusst ist. Wie man selbst funktioniert, was einen beschäftigt oder verletzt und warum, mit welchen Mustern man auf bestimmte Situationen reagiert, wie diese Muster entstanden sind, was die wahren Ängste und Defizite sind und wo man von ihnen nur mit einem "Sündenbock" ablenkt usw... erst dann wenn mann bewusst nachvollziehen kann, was in einem selbst vorgeht und wie die größeren Zusammenhänge sind, kann man seine bewusste (und verantwortungsvolle!) Entscheidungen treffen und seine Verhaltensmuster aktiv verändern.

Das ist auch ein Grund, warum zum Beispiel Autosuggestionen zu keinem besseren Selbstbewusstsein führen, sondern höchstens ein bisschen an der Oberfläche in manchen Situationen ein wenig mehr Selbstsicherheit geben können. Weil man im Rahmen der Suggestion häufig die Themen, an denen man wirklich aktiv arbeiten müsste, verdrängt und aus seiner Wahrnehmung ausblendet. Denn eine Beschäftigung damit ist eben anstrengender und kostet mehr Zeit als ein paar Affirmationen...

Gefällt mir
30. Juli 2019 um 22:00
In Antwort auf sprepsi69

Hey ihr Lieben,

ich kämpfe schon seit einiger Zeit mit dem Thema Selbstbewusstsein...
ich habe mir schon gefühlt tausende Beiträge durchgelesen, Videos geschaut, etc... nur mit Büchern habe ich es noch nicht probiert, da ich mir echt nicht sicher bin ob die mir helfen können...

Naja, jedenfalls probiere ich Dinge wie Meditationen für mehr Selbstbewusstsein und Selbstliebe, ich habe mir Zettelchen gemacht wo Sachen drauf stehen wie "Ich bin schön." "Ich bin die wichtigste Person in meinem Leben"; "Ich bin Selbstbewusst", die ich jeden Tag (z.B wenn ich mein Hausaufgabenheft öffne, oder meine Schubladen) anschaue, lese und versuche zu verinnerlichen. Ich habe angefangen Tagebuch zu schreiben, sowie ein Dankbarkeitstagebuch, worin ich jeden Tag ein paar Dinge schreibe für die ich am jeweiligen Tag dankbar war, oder worauf ich stolz bin etc., ich verusuche wenn ich alleine bin mir mit Dingen wie kochen, ein Bad nehmen etc gut zu tun...(wobei man erwähnen muss das es zur Zeit echt nichts schlimmeres für mich gibt als allein sein.... heute hatte ich einen totalen Heulanfall, bestimmt eine Stunde lang, der aus dem nichts und völlig unbegründet einfach kam.....)

Mir ist bewusst dass das alles seine Zeit braucht.... aber seit ich vor ca. 2 Wochen gemerkt habe, dass ich das Gefühl habe das sich fast nichts geändert hat, das ich immernoch sehr oft die zurückhaltende, ruhige Person wie vorher bin, die es nichtmal hinbekommt normal und selbstsicher mit anderen zu kommunizieren, andere anzusprechen oder ihre Meinung zu einem Thema zu sagen etc., will ich einfach das sich endlich was daran ändert...
Ich habe das Gefühl es bessert sich oft, aber nach einer bestimmten Zeit falle in dann wieder in ein Loch und ich fange von 0 an......

Innerhalb meiner Familie, bei meinem Freund und ganz wenigen Freunden kann ich wirklich der Mensch sein der ich bin, ganz ohne Probleme, ohne das ich es erzwingen muss oder mich dafür anstrengen muss... aber sobald ich in der Umgebung von Menschen bin die ich nicht/kaum kenne bin ich unsicher und ich schaffe es einfach nicht mich zu überwinden und aus mir raus zu kommen....

Deshalb frage ich euch:
Kennt ihr Übungen oder habt generell Tipps für mich (und andere die das hier lesen) die mir dabei helfen können auf Dauer selbstbewusster zu werden?
Oder habt ihr Bücher zu dem Thema die ihr mir aus überzeugung ans Herz legen könnt?

Freue mich auf jede ernst gemeinte Antwort! =) und wünsche euch einen schönen Abend (oder Morgen, oder auch Mittag^^)

Sport ist eine der besten Lösungen:

am besten wirkt ein Kampfsport.

Kickboxen kann ich dir empfehlen

Lass den Quatsch mit Videos und Büchern..das ist Blödsinn. Du musst AKTIV werden und nicht deinen Fokus auf Floskeln von solchen Ratgebern legen

 

Gefällt mir
31. Juli 2019 um 0:22
In Antwort auf mrs_heart84

Hey,
was genau verunsichert dich, wenn du mit „anderen“ zusammen bist - bzw was lässt sich „wohlfühlen“ bei den Menschen, mit denen du gern zusammen bist?

Selbstliebe, Akzeptanz und Dankbarkeit findet im Herzen statt - DU bist immer für dich da - verurteile dich daher nicht, du musst niemandem etwas beweisen oder besser/schöner sein als andere (nicht beeinflussen/mit anderen vergleichen).

Du bist. Richtig so wie du bist. 

Jeder hat seine Vorzüge, fokussiere dich auf die. Es gibt keinen Grund dich selbst zu sabotieren, denn nur so fährst du dein lebenlang mit angezogener Handbremse - und das Leben ist zu kostbar seine Zeit damit zu verschwenden..

Zudem denke, dass viele Menschen aus Unsicherheit Fassaden haben - ja auch die supertollen witzigen Draufgänger die durch Humor unterschlupf hintern Vorhang der Unsicherheit suchen.

Gibt keinen Grund: wir sind alle gleich und schätze das was du hast und wer du bist! Das könnte sich Ratzfatz ändern.. und dann würdest du dich ärgern, dass du deine Zeit mit Rumnörgeln verschwendet hast.

Fühle und genieße mehr.

Guten Abend 

Diese Wege habe ich auch schon vor einiger Zeit hinter mich gebracht.
Ich glaube, du solltest weniger Kraft in Methoden der selbstbewusstwerdung stecken. Das scheint der falsche Weg zu sein. Dadurch bekommst du zwar kurzzeitig einen Höhenflug, aber es ist doch nicht dein Weg. Jeder Mensch ist da unterschiedlich, und wenn die Methode bei dem autor gut funktioniert hat, muss das nicht heißen, dass das auch für dich gilt. Es muss dir in Fleisch und Blut übergehen. Ergo: es muss deinem wegen entsprechen. Da kannst du noch so viele Zettel aufhängen, wenn es deinem Wesen nicht entspricht, wird es auch nicht fruchten. Du hast dazu vielleicht ein zu unterschiedliches Nervenkostüm.
Ich kann dir aber sehr wohl sagen, was bei mir geholfen hat, und mir ging es vor 2 Jahren genauso wie dir. Ich konnte mich kaum mehr mit Menschen wirklich unterhalten, die ich nicht seit Jahren kannte. Mich haben viel zu sehr Gedanken bestimmt wie: hoffentlich sage ich nichts dummes und hoffentlich denkt der Mensch positiv von mir. Aber irgendwann ist mir klar geworden, es ändert sich nichts. Und die meisten Menschen merken aber nicht Mal, wie du dich fühlst. Zudem vergessen viele die kleinen Unterhaltungen, also auch wie du dich verhalten hast.
Was mir geholfen hat war: jedes Mal, wenn ich angefangen habe, zu blockieren, führe ich mir vor Augen, dass es vollkommen egal ist, was ich von mir gebe, andere reden bei weitem nicht gescheiter. Jedes Mal : es ist egal.
Das hat mich dazu gebracht, in mir zu ruhen. Und komme ich doch Mal in Verlegenheit, spreche ich das offen an und dann ist es erledigt. Lieber einmal ansprechen, als es die  ganze Zeit im Kopf immer wieder wie ein Karussell durchdenken. Ich denke, manche Menschen sind zu sehr selbstbezogen, andere haben zu viel Empathie. Solltest du zu der zweiten Sorte gehören, dann trainiere dir eine gesunde scheißegal Haltung an. Ich sage gesund, weil es für alles das richtige Maß gibt.
LG
 

Gefällt mir