Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Tierquälerei schlägt mir auf die Seele- wem gehts auch so??

Tierquälerei schlägt mir auf die Seele- wem gehts auch so??

11. November 2005 um 18:18

Habe heut im TV wieder mal gesehen, dass ein Katzehasser eine Mietze aufgespießt, aufgeschlitzt und überhaupt alles mit der armen Kreatur gemacht hat!!
Immer wenn ich sowas sehe bin ich entsetzt!Ich kann dann an nix anderes mehr denken!Am liebsten würde ich einen scheißkerl auch mal quälen. Geht euch das auch so an die Substanz oder bin ich damit eher allein??

Denkt ihr, dass solche Menschen irgendwann mal ihre gerechte Strafe bekommen?? Das wäre zumindest eine Genugtuung!!

Könnte grad heulen, wenn ich an die armen Tiere denke, die täglich auf der Erde gequält werden..das macht mich so traurig!!
Brauch glaub bald nen Psychologen deswegen

LG Cadence4

Mehr lesen

11. November 2005 um 18:38

QUAELE NIE EIN TIER ZUM SCHERZ DENN ES SPUERT WIE DU DEN SCHMERZ!
Ich habe es auch gerade gesehen!

Man muss Tiere ja nicht unbedingt um sich haben wollen, aber sie zu quaelen ist echt widerlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2005 um 21:08

Das beste...
... was du tun kannst, ist, solche Sendungen nicht mehr zu schauen. Leute kommen da nur auf irre Ideen, ich finde solche Berichte ganz falsch. Es gibt nun einmal Psychopathen, daran kann man nichts aendern.

Bestraft sind die Leute schon, es sind halt Psychopathen, und sie leiden auf anderen Gebieten fuerchterlich. Falls dich das beruhigt... Es gibt keine "gluecklichen Tierquaeler" oder sowas.

Denke lieber daran, dass die allermeisten Menschen so sind wie du, naemlich Tiere als Mitbewohner des Planeten moegen. Manche sogar mehr als die Menschen (was ich zwar verstehn kann aber auch nicht richtig finde... )

Ich ess' zwar gern mal ein Steak, aber ein absolut gutes Gewissen hab ich dabei nicht...

n

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2005 um 1:47
In Antwort auf nour_12868055

QUAELE NIE EIN TIER ZUM SCHERZ DENN ES SPUERT WIE DU DEN SCHMERZ!
Ich habe es auch gerade gesehen!

Man muss Tiere ja nicht unbedingt um sich haben wollen, aber sie zu quaelen ist echt widerlich!

Ich hasse solche..
oh man ,ich kann dich da voll verstehen !!!
ich hasse solche kranken drecksschw..ne ,echt da steigt mir die kalte Kotze im Hals hoch !!!
ich habe selber zwei Hunde und wenn ich mir überlege die würde einer quälen ...oh man ich glaube ich würde ein schwerwiegendes Verbrechen begehen mit dem jenigen ,da kenn ich keine Gnade ...was gibt es feigeres sich an ein Wesen zu vergreifen was einem sein Vertrauen schenkt und von einem nur geliebt werden will ??? wie heisst es so schön :"der Hund bleibt dir im stärksten Sturme treu ,der Mensch nicht mal im Winde "!und da ist meiner Meinung was wahres dran ....
naja ,wenn so Berichte im Fernsehen laufen ,schalte ich immer weg ,weil ich dann direkt los heulen muss,anderseids ist es auch gut das sowas im Tv gezeigt wird,damit sowas nicht einfach weggeschwiegen wird ...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2005 um 9:10
In Antwort auf tahnee_12527303

Ich hasse solche..
oh man ,ich kann dich da voll verstehen !!!
ich hasse solche kranken drecksschw..ne ,echt da steigt mir die kalte Kotze im Hals hoch !!!
ich habe selber zwei Hunde und wenn ich mir überlege die würde einer quälen ...oh man ich glaube ich würde ein schwerwiegendes Verbrechen begehen mit dem jenigen ,da kenn ich keine Gnade ...was gibt es feigeres sich an ein Wesen zu vergreifen was einem sein Vertrauen schenkt und von einem nur geliebt werden will ??? wie heisst es so schön :"der Hund bleibt dir im stärksten Sturme treu ,der Mensch nicht mal im Winde "!und da ist meiner Meinung was wahres dran ....
naja ,wenn so Berichte im Fernsehen laufen ,schalte ich immer weg ,weil ich dann direkt los heulen muss,anderseids ist es auch gut das sowas im Tv gezeigt wird,damit sowas nicht einfach weggeschwiegen wird ...

Allgemein..
.. finde ich es schon wichtig, dass man solche Tehmen in der Zeitung oder im TV bringt, um die Menschheit mal wachzurütteln und zu zeigen, dass die Welt nicht immer Friede Freude Eierkuchen ist und die Menschen es sehen und sich darüber Gedanken machen!!
@ Nathan: natürlich sind die die sowas machen schon bestraft. Aber irgendwie würde mir das nicht reichen. Wenn vor mir ein Tierquäler stehen würde oder auch ein Kinderschänder oder so und ich hätte einen Baseballschläger( wahlweise ein Knarre ) dann würde ich ehrlich gesagt für nix garantieren!! Hört sich hart an, aber ist so. Was du geschrieben hast bzgl. Steaks essen und kein schlechtes Gewissen haben; ich esse auch Steaks und habe kein schlechtes Gewissen, weil es in Deutschland das Gesetz der humanen Tötung gibt. Mein Dad hat jahrelang im Schlachthof gearbeitet und ich weiß daher, dass die Tiere so human wie möglich getötet werden!
Dennoch habe ich für die Menschen, die Tiere quälen ( aus Spaß oder Langeweile wie mir scheint) überhaupt kein Verständnis und solche gehören einfach hart bestraft!!Wenn nicht in dieser Welt, dann hoffentlich in der nächsten..

LG Cadence4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2005 um 11:48

Hallo Cadence
Absolut abstossend! Ich kann das auch nicht verstehen, wie man einem armen hilflosen Tier weh tun kann! Gleichermasen kann ich es aber auch nicht verstehen wie man teilweise Menschen grausam hinrichtet!

Ich bin immernoch der Meinung das der Mensch das Sinnloseste Wesen auf diesem Planeten ist!

She202

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2005 um 15:34

Tierquälerei....
....zeugt von einem gefährlichen, destruktiven Charakter und es ist gut möglich, dass diese Menschen eines Tages auf andere schwache Menschen losgehen... die Hemmschwelle wird Stück für Stück heruntergefahren.... Solche Leute sind eine Gefahr und allein deswegen sollte Tierquälerei härter bestraft werden...

Aber wenn es um meine Meinung geht, reicht da das Leid eines Tieres schon aus... Dazu braucht es keine Gefährdung der Gesellschaft...

Allerdings: Wir können uns gar nicht ausmalen, wie viel Leid der mensch den Tieren auf der gesamten Wekt antut...
Das meiste ist noch nichteinmal aus kranken Bedürfnissen heraus... Fleisch aus schlechter Haltung fördert auch das Leid (der Tod allein ist ja nicht schlimm, aber das Leben, das die Tiere vorher führen müssen), dr Export von exotischen Tieren, Überzüchtungen aufgrund kranker Schönheitsideale oder einfach Unwissenheit...
Es gibt viele Gründe...



Gruß


Ele

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 12:46

Oder lebenslange Haft mit täglicher Quälerei
Und wisst Ihr was mich dabei noch am meisten Wehtut. Uns sind die Hände gebunden. Man schaut machtlos zu und kann nichts dagegen tun. Klar kann man sich angieren, Spenden und aufklären aber sind wir doch mal ehrlich der Großteil der Bevölkerung kackt drauf. Ich meine aber nicht Deutschland damit, wir sind in Europa vorne mit dran was Tierschutz etc angeht und das Lob ich mir. Würde man den Grund erforschen kommt man immer wieder auf das gleiche Problem; die PROFITGIER, KOHLE scheffeln und Grenzenlosigkeit. Und das ist was die Menschheit kaputt macht. Traurig, traurig. Ich kann mich mit solchen Dingen auch nicht immer beschäftigen es zieht mich runter wie nichts anderes auf der Welt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 14:44

Kann es nicht verstehen...
wie man Tiere so quaelen kann. Ich meine, wie muss man ticken um zu sowas faehig zu sein??
Ich habe selber 2 Kater und diese Wesen sind so voller Eigenart und Wuerde und wunderschoen. Egal ob die stinknormale Hauskatze bis hin zu den Rassekatzen. Das selbe geht fuer Hunde, Kleintiere usw.
Ehrlich gesagt, wenn ich Reportagen darueber im Fernsehen sehe muss ich wegschalten =(

Lg
klnrengel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 19:37
In Antwort auf tovia_12346808

Oder lebenslange Haft mit täglicher Quälerei
Und wisst Ihr was mich dabei noch am meisten Wehtut. Uns sind die Hände gebunden. Man schaut machtlos zu und kann nichts dagegen tun. Klar kann man sich angieren, Spenden und aufklären aber sind wir doch mal ehrlich der Großteil der Bevölkerung kackt drauf. Ich meine aber nicht Deutschland damit, wir sind in Europa vorne mit dran was Tierschutz etc angeht und das Lob ich mir. Würde man den Grund erforschen kommt man immer wieder auf das gleiche Problem; die PROFITGIER, KOHLE scheffeln und Grenzenlosigkeit. Und das ist was die Menschheit kaputt macht. Traurig, traurig. Ich kann mich mit solchen Dingen auch nicht immer beschäftigen es zieht mich runter wie nichts anderes auf der Welt

Leute ich sag euch was:
die Welt wäre das reinste Paradies, wenn es den Menschen nicht gäbe. Denn Tiere quälen sich nicht selber( mal abgesehen von Fressen und gefressen werden- aber das ist Natur!), Tiere führen auch keine Kriege oder verschmutzen die Umwelt, roden die Regenwälder ab...könnte ewig so weitermachen!! Wenn ich ehrlich bin, muss ich bei erschreckenden Reportagen über Tierquälerei auch wegschalten; aber eigentlich ist das grade der falsche Weg!!Man sollte hinsehen- jeder!!
Hab mir mal sagen lassen, dass es da so einen Film gibt "Gesichter des Todes" ( oder so ähnlich)- werde ihn mir niemals ansehen..denn anschließend müsste ich in die Klapse..oder würde mir vielleicht was antun, weil ich ein Mensch bin..ich weiß es nicht, was ich täte!!
Aber mein größter Wunsch wäre: dass es ein Leben nach dem Tod gibt und man als Geist umherwandeln könnte und jeder der ein Tier quält oder ein Kind vergewaltigt oder sonstig kranke Sachen macht, dem dann seine gerechte Strafe zukommen lassen und zwar eine grausame!!
Wenn ich meine Mieze anschaue, wie sie friedlich auf der Fensterbank lümmelt, fallen mir immer diese armen Seelen ein, die nicht so viel Glück haben und dass es in diesem Moment wieder einigen Tieren so schlecht geht, weil sie vielleicht grade misshandelt werden oder so...das tut richtig weh

LG Cadence4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 21:51

Huhu tierquälerei fängt schon an beim wegschauen!
unsere nachbarin mit 4 kinderen hat so eineiges an tieren. der marder holte sich in der nach das meerschwein, der hase lag 2 tage lang nach luft ringend in seinem käfig. abgemagert und dehydriert. der nachbar der dame hatte ein herz und erlöste es. ihre katzen kommen bei uns essen. der neue kater 1 jahr alt hat uns inzwischen als neues zuhause ausgesucht und kommt mit unseren 3 katzen klar und auch mit der katzenklappe im keller. erist einfach mal so mitgegangen und da es bei uns was gibt zu essen und streicheleinheiten, wohnt er jetzt bei uns. die andere katze, die noch bei ihnen wohnt, ernährt sich von käfern und schnecken- fressen gibts keines. machmal treffe ich durch zufall auf die katze im garten. selbstverständlich gebe ich ihr was zu essen. ich habe noch nie eine katze eine 450ml dose so schnell koplett verspeisen sehen. auch haben wir diese katze in einem verwahrlostem zustand in meinem garten gefunden. sie hatte hunger und hat erstmals 4x100gr päckchen verputzt. danach bin ich mit ihr zum tierarzt und der meinte, nach dem zustand der katze und dem ausgerissenen fell, ist die katze schon seit 8 wochen ohne menschliche fürsorge. die härte, die katze war keinen tag vermißt. die katzen müßen durch einen schacht in den keller und da haben sie einen kellerraum- in die wohnung dürfen sie nicht.
und nun haben wir eben einen neuen kater. und ich freu mich so des is sooo ein lieber und sauerer kerl.

ich werde auf alle fälle das veterinäramt benachrichtigen, denn solchen leuten gehört die tierhaltung verboten- ein leben lang!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 22:08
In Antwort auf mei_12436870

Leute ich sag euch was:
die Welt wäre das reinste Paradies, wenn es den Menschen nicht gäbe. Denn Tiere quälen sich nicht selber( mal abgesehen von Fressen und gefressen werden- aber das ist Natur!), Tiere führen auch keine Kriege oder verschmutzen die Umwelt, roden die Regenwälder ab...könnte ewig so weitermachen!! Wenn ich ehrlich bin, muss ich bei erschreckenden Reportagen über Tierquälerei auch wegschalten; aber eigentlich ist das grade der falsche Weg!!Man sollte hinsehen- jeder!!
Hab mir mal sagen lassen, dass es da so einen Film gibt "Gesichter des Todes" ( oder so ähnlich)- werde ihn mir niemals ansehen..denn anschließend müsste ich in die Klapse..oder würde mir vielleicht was antun, weil ich ein Mensch bin..ich weiß es nicht, was ich täte!!
Aber mein größter Wunsch wäre: dass es ein Leben nach dem Tod gibt und man als Geist umherwandeln könnte und jeder der ein Tier quält oder ein Kind vergewaltigt oder sonstig kranke Sachen macht, dem dann seine gerechte Strafe zukommen lassen und zwar eine grausame!!
Wenn ich meine Mieze anschaue, wie sie friedlich auf der Fensterbank lümmelt, fallen mir immer diese armen Seelen ein, die nicht so viel Glück haben und dass es in diesem Moment wieder einigen Tieren so schlecht geht, weil sie vielleicht grade misshandelt werden oder so...das tut richtig weh

LG Cadence4

Na ja...
... die "gesichter der todes"-reihe dokumentiert hauptsächlich morde, obduktionen, suizide etc. uaarrgh.
der einzige beitrag, in dem ein tier gepeinigt wird, ist ein fake.
gruß
maui

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 23:39
In Antwort auf smomha_12957166

Huhu tierquälerei fängt schon an beim wegschauen!
unsere nachbarin mit 4 kinderen hat so eineiges an tieren. der marder holte sich in der nach das meerschwein, der hase lag 2 tage lang nach luft ringend in seinem käfig. abgemagert und dehydriert. der nachbar der dame hatte ein herz und erlöste es. ihre katzen kommen bei uns essen. der neue kater 1 jahr alt hat uns inzwischen als neues zuhause ausgesucht und kommt mit unseren 3 katzen klar und auch mit der katzenklappe im keller. erist einfach mal so mitgegangen und da es bei uns was gibt zu essen und streicheleinheiten, wohnt er jetzt bei uns. die andere katze, die noch bei ihnen wohnt, ernährt sich von käfern und schnecken- fressen gibts keines. machmal treffe ich durch zufall auf die katze im garten. selbstverständlich gebe ich ihr was zu essen. ich habe noch nie eine katze eine 450ml dose so schnell koplett verspeisen sehen. auch haben wir diese katze in einem verwahrlostem zustand in meinem garten gefunden. sie hatte hunger und hat erstmals 4x100gr päckchen verputzt. danach bin ich mit ihr zum tierarzt und der meinte, nach dem zustand der katze und dem ausgerissenen fell, ist die katze schon seit 8 wochen ohne menschliche fürsorge. die härte, die katze war keinen tag vermißt. die katzen müßen durch einen schacht in den keller und da haben sie einen kellerraum- in die wohnung dürfen sie nicht.
und nun haben wir eben einen neuen kater. und ich freu mich so des is sooo ein lieber und sauerer kerl.

ich werde auf alle fälle das veterinäramt benachrichtigen, denn solchen leuten gehört die tierhaltung verboten- ein leben lang!

Rechtschreibung
Ich wollte mich noch bei allen die meinen alten Beitrag lasen für mein mangelhaftes und dilletantisches Deutsch entschuldigen

heulllllllll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 10:47

Tierleid...
ist immer vorhanden. Das macht es für mich so schlimm.

Während du zuhause schläfst, du arbeitest, du mit deinem Partner kuschelst, immer werden in der selben Zeit Tiere leiden. In engen Käfigen dahinvegtieren, geschlachtet, haben Schmerzen, weil sie verletzt sind und keiner hilft, habe ihre letzte Reise auf einem Tiertransport angetreten, etc.

Trotz der schlimmer Bilder sollte man hinsehen, denn der Schmerz ist nur ein Bruchteil dessen, was die Tiere erleiden müssen. Habe mal einen ganz grausamen Film über Tierversuche gesehen, ganz schlimm. Habe mich gezwungen hinzusehen und die Bilder bin ich heute noch nicht wieder los.
Aber mein Schmerz ist nichts, gegen den der Tiere die dort wirklich leiden.

Ich kaufe kaum noch Kosmetik, Pflegeprodukte irgendwo im Supermarkt, sondern achte auf Naturkosmetik, bzw. tierversuchsfreie Kosmetik.
Weiterhin sind mein Mann und ich schon seit 3 Jahren Vegetarier. Milchprodukte werden in Bio-Qualität gekauft, da die Haltungsbedingungen besser sind.
Unseren Hund haben wir aus einer Tötungsstatin in Barcelona.
Ich füttere die Gartenvögel bei Frost und Schnee...
Wir pflanzen im Garten Blumen und Büsche an, die den Tieren nützen,..
Und immer habe ich das Gefühl, noch zu wenig zu tun.

Aber denkt daran, jeder kann was tun. Mit unserem Konsumverhalten können wir schon viel lenken. Ich verzichte da eher mal auf einen Urlaub...
Aber es stimmt, alles Tierleid der Welt kann man nicht verhindern. Das ist wirklich schlimm und zieht mich auch immer wieder runter. Es zählt meist nur der Profit und nicht das Geschöpf - seufz!

Liebe Grüsse
Silverbrook


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 19:59
In Antwort auf smomha_12957166

Huhu tierquälerei fängt schon an beim wegschauen!
unsere nachbarin mit 4 kinderen hat so eineiges an tieren. der marder holte sich in der nach das meerschwein, der hase lag 2 tage lang nach luft ringend in seinem käfig. abgemagert und dehydriert. der nachbar der dame hatte ein herz und erlöste es. ihre katzen kommen bei uns essen. der neue kater 1 jahr alt hat uns inzwischen als neues zuhause ausgesucht und kommt mit unseren 3 katzen klar und auch mit der katzenklappe im keller. erist einfach mal so mitgegangen und da es bei uns was gibt zu essen und streicheleinheiten, wohnt er jetzt bei uns. die andere katze, die noch bei ihnen wohnt, ernährt sich von käfern und schnecken- fressen gibts keines. machmal treffe ich durch zufall auf die katze im garten. selbstverständlich gebe ich ihr was zu essen. ich habe noch nie eine katze eine 450ml dose so schnell koplett verspeisen sehen. auch haben wir diese katze in einem verwahrlostem zustand in meinem garten gefunden. sie hatte hunger und hat erstmals 4x100gr päckchen verputzt. danach bin ich mit ihr zum tierarzt und der meinte, nach dem zustand der katze und dem ausgerissenen fell, ist die katze schon seit 8 wochen ohne menschliche fürsorge. die härte, die katze war keinen tag vermißt. die katzen müßen durch einen schacht in den keller und da haben sie einen kellerraum- in die wohnung dürfen sie nicht.
und nun haben wir eben einen neuen kater. und ich freu mich so des is sooo ein lieber und sauerer kerl.

ich werde auf alle fälle das veterinäramt benachrichtigen, denn solchen leuten gehört die tierhaltung verboten- ein leben lang!

@Maus133- so ist es richtig!!
Bravo!!Versorgen teils auch den Kater der Nachbarn mit. Er ist nicht verwarlost oder so, dennoch muss er sich die Mäuse fangen und in die Wohnung darf er nur ab und an- sonst ist er immer nur draußen!Letztes Jahr hat er im Winter immer auf unsrer Hollywoodschaukel geschlafen( ist im Winter immer abgedeckt)..haben auch schon versucht den armen Kerl im Winter ( nachts zumindest) aufzunehmen, aber leider vermiest er sichs immer selber, denn er ist sehr scheu..kommt nur zum bussieren ans Balkonfenster: er und unsre Mieze sind wie ein altes Liebespaar

LG Cadence4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 20:03
In Antwort auf theda_12559079

Na ja...
... die "gesichter der todes"-reihe dokumentiert hauptsächlich morde, obduktionen, suizide etc. uaarrgh.
der einzige beitrag, in dem ein tier gepeinigt wird, ist ein fake.
gruß
maui

Mag sein @ mauiwaui..
.. habe den Film nicht gesehn, dennoch braucht man keinen Film zu sehen, um zu wissen, dass es sehr viele Tiere gibt, die täglich leiden ohne Ende- und das ist leider kein Fake..

LG Cadence4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2005 um 1:32
In Antwort auf april_12854779

Tierleid...
ist immer vorhanden. Das macht es für mich so schlimm.

Während du zuhause schläfst, du arbeitest, du mit deinem Partner kuschelst, immer werden in der selben Zeit Tiere leiden. In engen Käfigen dahinvegtieren, geschlachtet, haben Schmerzen, weil sie verletzt sind und keiner hilft, habe ihre letzte Reise auf einem Tiertransport angetreten, etc.

Trotz der schlimmer Bilder sollte man hinsehen, denn der Schmerz ist nur ein Bruchteil dessen, was die Tiere erleiden müssen. Habe mal einen ganz grausamen Film über Tierversuche gesehen, ganz schlimm. Habe mich gezwungen hinzusehen und die Bilder bin ich heute noch nicht wieder los.
Aber mein Schmerz ist nichts, gegen den der Tiere die dort wirklich leiden.

Ich kaufe kaum noch Kosmetik, Pflegeprodukte irgendwo im Supermarkt, sondern achte auf Naturkosmetik, bzw. tierversuchsfreie Kosmetik.
Weiterhin sind mein Mann und ich schon seit 3 Jahren Vegetarier. Milchprodukte werden in Bio-Qualität gekauft, da die Haltungsbedingungen besser sind.
Unseren Hund haben wir aus einer Tötungsstatin in Barcelona.
Ich füttere die Gartenvögel bei Frost und Schnee...
Wir pflanzen im Garten Blumen und Büsche an, die den Tieren nützen,..
Und immer habe ich das Gefühl, noch zu wenig zu tun.

Aber denkt daran, jeder kann was tun. Mit unserem Konsumverhalten können wir schon viel lenken. Ich verzichte da eher mal auf einen Urlaub...
Aber es stimmt, alles Tierleid der Welt kann man nicht verhindern. Das ist wirklich schlimm und zieht mich auch immer wieder runter. Es zählt meist nur der Profit und nicht das Geschöpf - seufz!

Liebe Grüsse
Silverbrook


Tierleid no.2
...Überleg mal was du da schreibst.Du machst total ein auf animal liberation,kaufst nur naturkosmetik gehst in bio läden aber bringen tut es im endeffekt rein garnichts.Da du ja geschrieben hast das du vegetarier bist, isst du sicher noch käse,weingummi,trinks milch etc. dafür werden trotdem tiere getötet,woher kommt denn sonst die gelatine oder die milch für den käse oder das rührei zum frühstück ?! Die einzigen die achtung verdienen sind veganer, essen und benutzen nix an tier produkten und deren einstellung ist eh die beste,nur schade das die mehrheit das nicht versteht.Scheiß fast-food generation.Wisst ihr eigentlich das bei jeder fleischproduktion tausende liter wasser und getreide verbraucht werden?!dritte welt länder kämpfen um wasser und getreide...und wir schmeißen es zum fenster raus weil einige meinen das fleisch LEBENSWICHTIG sei.ja ne is klar leute.Durch das essen von fleisch schaden wir nicht nur das leben des tieres(ein lebewesen wie wir auch) sondern auch unsere Umwelt.

Ausserdem "würdet ihr auch euren hamster essen?oder euren hund? oder euren nachbar? "

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2005 um 9:13
In Antwort auf mahala_12559075

Tierleid no.2
...Überleg mal was du da schreibst.Du machst total ein auf animal liberation,kaufst nur naturkosmetik gehst in bio läden aber bringen tut es im endeffekt rein garnichts.Da du ja geschrieben hast das du vegetarier bist, isst du sicher noch käse,weingummi,trinks milch etc. dafür werden trotdem tiere getötet,woher kommt denn sonst die gelatine oder die milch für den käse oder das rührei zum frühstück ?! Die einzigen die achtung verdienen sind veganer, essen und benutzen nix an tier produkten und deren einstellung ist eh die beste,nur schade das die mehrheit das nicht versteht.Scheiß fast-food generation.Wisst ihr eigentlich das bei jeder fleischproduktion tausende liter wasser und getreide verbraucht werden?!dritte welt länder kämpfen um wasser und getreide...und wir schmeißen es zum fenster raus weil einige meinen das fleisch LEBENSWICHTIG sei.ja ne is klar leute.Durch das essen von fleisch schaden wir nicht nur das leben des tieres(ein lebewesen wie wir auch) sondern auch unsere Umwelt.

Ausserdem "würdet ihr auch euren hamster essen?oder euren hund? oder euren nachbar? "

Milch, Käse und Eier
kommen von lebenden Tieren.

Wenn man das in Bio-Qualität kauft, kann man sicher sein, dass die Tiere nicht gequält worden sind bzw. auf jeden Fall besser behandelt worden sind als in der konventionellen Haltung.

Ferner denke ich, dass, wenn sich jemand Gedanken um sein Essen macht, auch über Gelatine und Vollei (meist von Hühnereiern aus der Legebatterie) Bescheid weiß.

Ich finde schon, dass man auch Fleisch essen darf (Bio-Qualität vorausgesetzt) wenn es in angemessenem Umfang geschieht.
Etwa ein Schnitzel pro Woche oder eine Scheibe Wurst pro Tag sind nicht zu viel. (Ich esse davon sogar noch weniger.)

Und Milch, Käse und Eier aus biologischem Anbau zu verzehren, ist meiner Meinung nach überhaupt nicht verwerflich.

PS: Es bringt den Tieren schon eine Menge mehr, wenn man vom konventionellen Essen auf Bio-Essen umsteigt. Besser betreibt Tierschutz in einem Teil-Bereich, als in gar keinem, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2005 um 11:51
In Antwort auf mei_12436870

Mag sein @ mauiwaui..
.. habe den Film nicht gesehn, dennoch braucht man keinen Film zu sehen, um zu wissen, dass es sehr viele Tiere gibt, die täglich leiden ohne Ende- und das ist leider kein Fake..

LG Cadence4

Ja...
... deswegen esse ich kein fleisch (industrielle massentierhaltung) und hab' kein haustier, das am anderen ende einer leine scheißen muss, wenn ich es ihm erlaube, und dem ich die fortpflanzungsorgane herausschneiden lasse, um seinen sexualtrieb zu kontrollieren.
wie gesagt, mein kommentar bezog sich nur auf den film und nicht auf die realität.
lg
maui

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2005 um 21:57
In Antwort auf marija_12156377

Milch, Käse und Eier
kommen von lebenden Tieren.

Wenn man das in Bio-Qualität kauft, kann man sicher sein, dass die Tiere nicht gequält worden sind bzw. auf jeden Fall besser behandelt worden sind als in der konventionellen Haltung.

Ferner denke ich, dass, wenn sich jemand Gedanken um sein Essen macht, auch über Gelatine und Vollei (meist von Hühnereiern aus der Legebatterie) Bescheid weiß.

Ich finde schon, dass man auch Fleisch essen darf (Bio-Qualität vorausgesetzt) wenn es in angemessenem Umfang geschieht.
Etwa ein Schnitzel pro Woche oder eine Scheibe Wurst pro Tag sind nicht zu viel. (Ich esse davon sogar noch weniger.)

Und Milch, Käse und Eier aus biologischem Anbau zu verzehren, ist meiner Meinung nach überhaupt nicht verwerflich.

PS: Es bringt den Tieren schon eine Menge mehr, wenn man vom konventionellen Essen auf Bio-Essen umsteigt. Besser betreibt Tierschutz in einem Teil-Bereich, als in gar keinem, oder?

NULL VERSTANDEN
Hast du dir vielleicht schonmal reportagen oder dokus der peta angesehn oder soylent weiss?! Bio ist nicht gleich GUT ,die tiere werden trotzdem gefangen gehalten und dann ERMORDET auf bestialische art.Ich lebe vegan,und das ist der unterschied......ich esse KEIN LEBEWESEN ...das bedeutet auch kein BIO-WESEN.Echt,heutzutage ist doch nichts mehr gut,die tiere werden behandelt wie der letzte dreck und nicht nur tiere auch menschen...
folterungen,vergewaltigungen morde etc. Alles kommt vom menschen aus,also wie mein vorgänger schon sagte,der mensch ist das sinnloseste lebewesen.Ausser mir, weil ich weiß wie ich mit Menschen und Tieren umzugehen weiß.Vielleicht kriegste bald BIO-KATZEN-FLEISCH würdeste das auch kaufen ?! nein,auch wenn es GUTES-BIO wäre.Weil es ja selbstverständlich ist katzen im haus zu halten und mit denen zu schmusen etc....ist ja keine quälerei.Tzzz.Denk mal drüber nach kleines.Werd wach und dann können wir weiter reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2005 um 10:14
In Antwort auf mahala_12559075

NULL VERSTANDEN
Hast du dir vielleicht schonmal reportagen oder dokus der peta angesehn oder soylent weiss?! Bio ist nicht gleich GUT ,die tiere werden trotzdem gefangen gehalten und dann ERMORDET auf bestialische art.Ich lebe vegan,und das ist der unterschied......ich esse KEIN LEBEWESEN ...das bedeutet auch kein BIO-WESEN.Echt,heutzutage ist doch nichts mehr gut,die tiere werden behandelt wie der letzte dreck und nicht nur tiere auch menschen...
folterungen,vergewaltigungen morde etc. Alles kommt vom menschen aus,also wie mein vorgänger schon sagte,der mensch ist das sinnloseste lebewesen.Ausser mir, weil ich weiß wie ich mit Menschen und Tieren umzugehen weiß.Vielleicht kriegste bald BIO-KATZEN-FLEISCH würdeste das auch kaufen ?! nein,auch wenn es GUTES-BIO wäre.Weil es ja selbstverständlich ist katzen im haus zu halten und mit denen zu schmusen etc....ist ja keine quälerei.Tzzz.Denk mal drüber nach kleines.Werd wach und dann können wir weiter reden.

??
Du weißt, wie du mit Tieren und Menschen umzugehen hast?
Warum hast du es dann nötig, mich als "Kleines" abzuwerten??

Nee, wenn du so weise wärest, dann würdest du die perfekte Art kennen, alle Leute zu Veganern zu machen.
Aber mit deiner hysterischen Art schaffst du das nicht.

Mord geht nicht nur vom Menschen aus. Tiere töten sich gegenseitig, aus Hunger oder weil sie den Nebenbuhler nicht dulden.

Ich finde es schlimm genug, dass die PETA oder andere "Tierschützer" solche Filme überhaupt drehen, anstatt den Tieren in diesen Spots sofort zu helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2005 um 10:27
In Antwort auf marija_12156377

??
Du weißt, wie du mit Tieren und Menschen umzugehen hast?
Warum hast du es dann nötig, mich als "Kleines" abzuwerten??

Nee, wenn du so weise wärest, dann würdest du die perfekte Art kennen, alle Leute zu Veganern zu machen.
Aber mit deiner hysterischen Art schaffst du das nicht.

Mord geht nicht nur vom Menschen aus. Tiere töten sich gegenseitig, aus Hunger oder weil sie den Nebenbuhler nicht dulden.

Ich finde es schlimm genug, dass die PETA oder andere "Tierschützer" solche Filme überhaupt drehen, anstatt den Tieren in diesen Spots sofort zu helfen.

...
mit dem kleineswollte ich deine naivität zum ausdruck bringen.Aber ok. Und das peta leute oder dersgleichen bei drehs nicht eingeschritten sind,kann ich dir auch beantworten.Zumal lassen die quälerwenn nur ein oder 2personen rein(peta etc. haben natürlich nicht gesagt das sie tierschützer sind) sonst hätte man sie nämlich garnicht reingelassen.Ausserdem ist der größte teil verstecke kamera,würde man sie dann enttarnen,naa was glaubst du würden die mördermit den guten-leuten tun,nur damit das material nicht gezeigt wird?!?! tja da gab es diesen fall mal vor ca.2jahren...haben nen tierschüzer krankenhausreif geschlagen und die kamera natürlich zertrümmert...tja ich will nicht wissen wie viele schon ermordet wurden und dann als tierfutter endeten.

hysterisch bin ich rein garnicht.Ich hab GEWISSEN und VERSTAND und damit kommst du wohl nicht klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2005 um 10:44
In Antwort auf mahala_12559075

...
mit dem kleineswollte ich deine naivität zum ausdruck bringen.Aber ok. Und das peta leute oder dersgleichen bei drehs nicht eingeschritten sind,kann ich dir auch beantworten.Zumal lassen die quälerwenn nur ein oder 2personen rein(peta etc. haben natürlich nicht gesagt das sie tierschützer sind) sonst hätte man sie nämlich garnicht reingelassen.Ausserdem ist der größte teil verstecke kamera,würde man sie dann enttarnen,naa was glaubst du würden die mördermit den guten-leuten tun,nur damit das material nicht gezeigt wird?!?! tja da gab es diesen fall mal vor ca.2jahren...haben nen tierschüzer krankenhausreif geschlagen und die kamera natürlich zertrümmert...tja ich will nicht wissen wie viele schon ermordet wurden und dann als tierfutter endeten.

hysterisch bin ich rein garnicht.Ich hab GEWISSEN und VERSTAND und damit kommst du wohl nicht klar.

Du
kennst mich gar nicht, also kennst du weder meinen Verstand, noch mein Gewissen.

Ich töte außer Motten und Mücken keinerlei Tiere vorsätzlich und dass ich etwa einmal pro Monat ein paar Scheiben Bio-Salami esse, kann ich mit meinem Gewissen total gut vereinbaren. Denn wie gesagt, unter den Tieren gilt selbst "fressen oder gefressen werden".

Wenn du die Leute bekehren willst, musst du ihnen Kompromisse anbieten um überhaupt Fortschritte zu machen. Denn mit generellen Verboten z.B. von Fleisch oder Milch erreichst du gar nichts. So viel zum Verstand.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2005 um 13:35
In Antwort auf marija_12156377

Du
kennst mich gar nicht, also kennst du weder meinen Verstand, noch mein Gewissen.

Ich töte außer Motten und Mücken keinerlei Tiere vorsätzlich und dass ich etwa einmal pro Monat ein paar Scheiben Bio-Salami esse, kann ich mit meinem Gewissen total gut vereinbaren. Denn wie gesagt, unter den Tieren gilt selbst "fressen oder gefressen werden".

Wenn du die Leute bekehren willst, musst du ihnen Kompromisse anbieten um überhaupt Fortschritte zu machen. Denn mit generellen Verboten z.B. von Fleisch oder Milch erreichst du gar nichts. So viel zum Verstand.

Also ich finde, Fussballbarbie hat recht...
Wieviele Leute machen sich gar keine Gedanken.
Sie macht sich welche und ich mir auch.
Auch wenn wir keine Veganer sind, versuchen wir Tierleid zu minimieren. Und man darf nicht vergessen, dass fast jedem Veganismus ein jahrelanger Vegetarismus vorausgeht.
Ich denke, als Vegetarier tue ich schon viel und nebenher achte ich auf gute Haltungsbedingungen und Öko-Lösungen - auch was die Umwelt und die Pflanzen angeht.

Babydoll, du vergisst, dass es Kompromisse geben muss, du kannst nicht die ganze Welt auf einmal Vegan machen. Freu dich lieber, dass es mittlerweile viele Leute gibt, die sich mit dem Thema beschäftigen und es kleine Fortschritte gibt.
So ein Prozess dauert. So sehr ich auch für Tierrechte bin, ich schaffe es nicht (noch nicht) mich vegan zu ernähren.
Wenig Fleisch essen ist besser als viel Fleisch zu essen, Biofleisch ist besser als konventionelles usw.

Erst recht solltest du niemanden naiv nennen, nur weil er nicht deine Meinung teilt. Du sagst, du respektierst Tiere, respektierst du auch die Meinung anderer Menschen?
Wirb für den Veganismus durch deine Lebensweise, lade Freunde zu leckeren veganen Essen ein usw. Vielleicht kommt selbst bei Fleischessern mal ein veganes Gericht auf den Tisch.
Wieder ein paar Schnitzel weniger, verstehst du?

Mir war bei meiner letzten Antwort nur wichtig, dass wir wissen, dass wir durch unser Konsumverhalten Tierleid vermindern können, nicht ausschalten.


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest