Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Therapie nötig?

Letzte Nachricht: 17. Februar 2010 um 14:41
D
demya_12040705
15.02.10 um 16:36

Hallo,

in letzter Zeit fühle ich mich nicht mehr so richtig wohl in meiner Haut. Irgendwie bin ich so ernst geworden. Früher habe ich viele Spässe gemacht und war immer lustig und konnte über alles lachen. Heute bin ich eher still; kann mich nicht mehr so amüsieren. Ständige meine ich dass andere Leute über mich tuscheln oder schlecht über mich denken.
Heute kann ich mich tagelang über etwas ärgern wo ich sonst nach einer Stunde darüber lachen konnte.
Ich bin jetzt kein Partygänger aber gehe fast gar nicht mehr aus dem Haus abends. Am Tag spiele ich viel mit den Kindern, mache meinen Haushalt und abends sitze ich gerne vor der Glotze.
Das Leben macht einen manchmal ernst. Aber ich habe keine schlimme Erfahrungen gemacht und auch keine wichtige Bezugsperson verloren um so etwas zu behaupten.
Muss leider über mich sagen dass ich gerne über alles meckere und zu allem meine Meinung sagen muss. Damit kommt nicht jeder klar. Zur Zeit behersche ich mich, nur klappt es irgendwie nicht immer. Bin halt spezial sagt meine beste Freundin.
Will wieder "glücklich" werden und wieder lachen können. Mich einfach des Lebens erfreuen.
Wenn ich meine persönlichen Probleme erkannt habe, kann ich sie allein lösen oder wäre eine Therapie nötig?
Hat wer auch solche Erfahrungen gemacht und wenn ja, wie lange kann so etwas dauern?
Danke

Mehr lesen

E
elmar_11937090
15.02.10 um 22:14

Huhu
Also es klingt aber doch so zwischen den zeilen ,dass du etwas unzufrieden bist und ausgepowert!
Wenn du nicht unzufrieden wärst,würdest du nicht so viel meckern wollen
eine therapie ist nie schlecht und man kann seine unzufriedenheit mal rauslassen.allein dafür ,wär es doch schonmal gut
Fühlst du dich denn auch körperlich recht schlapp?
Wie wär es denn mal aus dem Alltagstrott rauszugehen und dir etwas Wellness zu gönnen?Vielleicht musst du einfach mehr an dich denken...

LG

Gefällt mir

D
demya_12040705
16.02.10 um 11:21
In Antwort auf elmar_11937090

Huhu
Also es klingt aber doch so zwischen den zeilen ,dass du etwas unzufrieden bist und ausgepowert!
Wenn du nicht unzufrieden wärst,würdest du nicht so viel meckern wollen
eine therapie ist nie schlecht und man kann seine unzufriedenheit mal rauslassen.allein dafür ,wär es doch schonmal gut
Fühlst du dich denn auch körperlich recht schlapp?
Wie wär es denn mal aus dem Alltagstrott rauszugehen und dir etwas Wellness zu gönnen?Vielleicht musst du einfach mehr an dich denken...

LG

Jein
Hallo,

fühle mich körperlich nicht wirklich schlapp, aber habe in dem letzten Jahr über 11 Kilo abgenommen. Ohne irgendwelche Diät oder so.
Habe zwei wilde 3-jährige Zwillinge und die halten mich auf Trapp.
Aber es stimmt schon dass ich sehr unzufrieden bin. Fühle mich nicht wohl in meiner Rolle als nur noch "Mutti" sein. Vorher habe ich gerarbeitet und war einfach viel unter Menschen. Es sind absolute Wunschkinder aber habe nun gar keine Zeit mehr für mich.
Ich bringe es nicht über mich anderen Leuten (Familie und Freunde) meine Kinder anzuvertrauen. Wenn ich weg muss passt entweder mein Mann oder meine Mutter auf die Kinder auf. Dass ich meiner Schwiegermutter die Kinder nicht geben will zum Aufpassen ist ein anderes Problem.
Was das Thema meckern bei mir angeht, tja es ist schlimmer denn je geworden. War schon immer ein Mensch der direkt ist und das sofort sage was ich denke und ecke so bei manchen Menschen natürlich an. Aber was ich jetzt "treibe" ist schon nicht mehr normal. Mein Mann könnte mich zum Mond schiessen. Aber am schlimmsten ist, dass ich weiss dass es falsch ist und es trotzdem nicht abstellen kann. Kann es einfach nicht lassen; es ist wie ein Zwang.
Habe auch schon an ein paar Tage Auszeit gedacht und wollte Wellness machen. Aber ...

Gefällt mir

E
elmar_11937090
16.02.10 um 13:22
In Antwort auf demya_12040705

Jein
Hallo,

fühle mich körperlich nicht wirklich schlapp, aber habe in dem letzten Jahr über 11 Kilo abgenommen. Ohne irgendwelche Diät oder so.
Habe zwei wilde 3-jährige Zwillinge und die halten mich auf Trapp.
Aber es stimmt schon dass ich sehr unzufrieden bin. Fühle mich nicht wohl in meiner Rolle als nur noch "Mutti" sein. Vorher habe ich gerarbeitet und war einfach viel unter Menschen. Es sind absolute Wunschkinder aber habe nun gar keine Zeit mehr für mich.
Ich bringe es nicht über mich anderen Leuten (Familie und Freunde) meine Kinder anzuvertrauen. Wenn ich weg muss passt entweder mein Mann oder meine Mutter auf die Kinder auf. Dass ich meiner Schwiegermutter die Kinder nicht geben will zum Aufpassen ist ein anderes Problem.
Was das Thema meckern bei mir angeht, tja es ist schlimmer denn je geworden. War schon immer ein Mensch der direkt ist und das sofort sage was ich denke und ecke so bei manchen Menschen natürlich an. Aber was ich jetzt "treibe" ist schon nicht mehr normal. Mein Mann könnte mich zum Mond schiessen. Aber am schlimmsten ist, dass ich weiss dass es falsch ist und es trotzdem nicht abstellen kann. Kann es einfach nicht lassen; es ist wie ein Zwang.
Habe auch schon an ein paar Tage Auszeit gedacht und wollte Wellness machen. Aber ...

Hi
das mit dem abnehmen ist ja eigentlich was positives oder?
hab nach meinem kind auch abgenommen und mein idealgewicht bekommen.
Nehme seit längerem gute nahrungsergänzungsmittel,um mehr energie und Frische zu haben.Wär das auch was für dich.Grade mit 2 Kindern braucht man ja irgendwie MEHR!
Also sind deine Kinder noch nciht so alt,weil du sie noch nciht abgeben willst.Ist ja eigentlich auch besser.
Bin aber auch noch in der Phase,wo ich mich eigentlich lieber noch mehr leben möchte,als immer so viel für mein Kind da zu sein,da ich auch alleinerziehend bin.
Sie ist jetzt schon 27 Monate und werde sie nächsten monat zu einer Tagesmutter birngen,ich denke das wird uns beiden helfen,denn ab ca.2 jahren,wollen sie auch schon gaaanz viel mit anderen spielen und sich austauschen.
ich denke,wenn deine in diesem Alter sind ,dann kannst du wieder mehr aufatmen und wieder vermehrt andere Dinge tun!
Solange könntest du ja Ausstausch mit anderen Müttern suchen,die in deiner nähe wohnen,kurse mit deinen Kindern belegen,etc.

LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1302173599z
16.02.10 um 22:46

Raus aus diesen Teufelskreis
Hallo,
bevor ich an irgend eine Therapie denken würde, ging ich erst mal zum Arzt um auszuschliessen das du was körperliches hast.
Wenn das ausgeschlossen ist, solltest du mal schauen das du aus diesen Teufelskreis rauskommst. Du bist total auf deine Kinder fixiert und hast dich vergessen. Das geht aber dann nicht nur auf deine Kosten, sondern auch auf die Kinder.
Nimm dir auch einmal eine Outside für dich, geh doch mit deiner Freundin einmal in der Woch Essen, oder mach Sport oder oder oder. Du musst nur über deinen eigenen Schatten springen. Du musst einfach aus diesen Teufelskreis mal raus und lern auch mal los zu lassen. Du wirst sehen nach einiger Zeit wird es besser und die Unzufriedenheit wird auch verschwinden.
LG

Gefällt mir

D
demya_12040705
17.02.10 um 14:41
In Antwort auf an0N_1302173599z

Raus aus diesen Teufelskreis
Hallo,
bevor ich an irgend eine Therapie denken würde, ging ich erst mal zum Arzt um auszuschliessen das du was körperliches hast.
Wenn das ausgeschlossen ist, solltest du mal schauen das du aus diesen Teufelskreis rauskommst. Du bist total auf deine Kinder fixiert und hast dich vergessen. Das geht aber dann nicht nur auf deine Kosten, sondern auch auf die Kinder.
Nimm dir auch einmal eine Outside für dich, geh doch mit deiner Freundin einmal in der Woch Essen, oder mach Sport oder oder oder. Du musst nur über deinen eigenen Schatten springen. Du musst einfach aus diesen Teufelskreis mal raus und lern auch mal los zu lassen. Du wirst sehen nach einiger Zeit wird es besser und die Unzufriedenheit wird auch verschwinden.
LG


Hallo,

mein Arzt hat mich komplett durchgecheckt und bin körperlich gesund.
Befinde mich wirklich in einem Teufelskreis. Je mehr ich darüber nachdenke, finde ich mein Hauptproblem Zeitmangel. Nehme mir keine Zeit mehr für mich obwohl ich es könnte. Mein Mann ist da, meine Mutti ist da und trotzdem bin ich immer hier bei den Kindern.
Wieso ist das loslassen so schwer?

LG

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers