Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Therapie gegen fingernägelkauen

Therapie gegen fingernägelkauen

1. März 2006 um 19:24

ich hab eein sher sher großes problem mit dem fingernägelkauen, deshlab hab ich beschlossen eine therapie anzufangen, jedoch weiß ich net, was da auf mich zukommt!? kann mir jeamnd vll weiterhelfen? danke lg

Mehr lesen

1. März 2006 um 21:25

?
habe noch nie gehört das es dafür eine thera gibt.gibts das wirklich?was steht dann für ein krankheitsbild in der akte?nägelkauer?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2006 um 21:39

Hi
cupido...die beste Therapie ist, sich bewußt zu machen, welch ein Dreck da unter den nägeln ist

welche unendlich viele und verschiedene bakterien sich da tummeln

ich hab seit meinem 4.Lebensjahr die Finger nicht mehr aus dem schnabel bekommen...habe bis aufs blut geknabbert mich immer geschämt aber konnts nicht lassen. meine finger sahen ekelhaft aus

hab dann eine ausbildung zur krankenschwetser begonnen und einblick in welt der mikroorganismen bekommen. seit ich weiß, was ich mir da täglich zu gemüte führte, konnte ich die finger nicht mehr in den mund nehmen.
und siehe da...sie sprießen...sieht richtig gut aus

informier dich, vllt hilfts ja aber ne therapie? nee nee...das wird dir nicht weiterhelfen.evt. hypnose, die du allerdings selber zahlen müßtest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2006 um 13:31
In Antwort auf agaue_12107893

?
habe noch nie gehört das es dafür eine thera gibt.gibts das wirklich?was steht dann für ein krankheitsbild in der akte?nägelkauer?

Fingernägelkauen
ist immer auch der Ausdruck für einen psychischen/seelischen Konflikt. Meistens kauen Kinder nur, sie gewöhnen sich das aber irgendwann wieder ab.
Aber auch Erwachsene, die an den Nägeln kauen, können es normalerweise allein überwinden (mit verschiedenen Tricks). Aber natürlich kann man auch durch eine Therapie versuchen, der Sache auf den Grund zu gehen.
Aber dennoch: Ich kaue auch phasenweise (PEINLICH!!), es hält sich aber in Grenzen, und eine Therapie DESWEGEN würde ich nie machen.
Aber wer glaubt, es allein nicht in den Griff zu kriegen? Why not?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2006 um 14:42

Zu deiner privaten frage
du stellst hier einige fragem im forum und wenn man dich privat danach fragt, weisst du nicht mal worum es geht???
auch wenn ich nicht dein thema dazu geschrieben habe ist doch das problem trotzdem allgegenwärtig für dich, oder nicht?ich hab doch über ein problem mit deiner freundin geschrieben, dann ist es doch wohl klar das es nicht ums fingernägel kauen geht??!!!
ich verstehe dich nicht.machst du dich nur wichtig?

kümmer dich um deine freundin und mach hier nicht einen auf weichei, mensch!!

grüße franzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2006 um 19:14
In Antwort auf renie_12132620

Hi
cupido...die beste Therapie ist, sich bewußt zu machen, welch ein Dreck da unter den nägeln ist

welche unendlich viele und verschiedene bakterien sich da tummeln

ich hab seit meinem 4.Lebensjahr die Finger nicht mehr aus dem schnabel bekommen...habe bis aufs blut geknabbert mich immer geschämt aber konnts nicht lassen. meine finger sahen ekelhaft aus

hab dann eine ausbildung zur krankenschwetser begonnen und einblick in welt der mikroorganismen bekommen. seit ich weiß, was ich mir da täglich zu gemüte führte, konnte ich die finger nicht mehr in den mund nehmen.
und siehe da...sie sprießen...sieht richtig gut aus

informier dich, vllt hilfts ja aber ne therapie? nee nee...das wird dir nicht weiterhelfen.evt. hypnose, die du allerdings selber zahlen müßtest

Klasse Antwort.
Ich habe während des Bio- Unterrichts mal durch ein Mikroskop gesehen. Im Objektträger steckte der Nageldreck unseres Lehrers, kein Schüler wollte sich zur Verfügung stellen. Das hat gesessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2006 um 16:30

Schlechte Angewohnheit
Hallo.

Also ich habe es geschafft mit dem Kauen aufzuhören.
Bei mir ist es tatsächlich einfach eine schlechte Angewohnheit, da ich nicht in speziellen Situationen kaue (Stress,Streit..) meistens merke ich es gar nicht, weil ich in Gedanken bin (fernsehen,lesen..) ich habe es so gemacht, dass ich mir eine Art Lack gekauft habe, der sehr bitter schmeckt und mich daran erinnert, falls ich die Finger wieder in den Mund nehme. (Stop`ngrow)

Ich bin der Ansicht, dass bei den meisten Nägelkauern (nicht bei allen!) kein psychisches Problem, sondern eine schlechte Angewohnheit vorliegt. Es ist ähnlich wie rauchen..und Raucher sind auch nicht psychisch krank. Mit Selbstverstümmelung hat das auch nichts zu tun, da ich mich nicht selber verletze (außer es entzündet sich etwas oder reißt ein)

Ich habe alles Probiert (ich war auch bei einem Arzt) und glaub mir am besten funktioniert es nur durch den Willen aufzuhören.

Du könntest es auch mit künstlichen Nägeln aus einem Nagelstudio versuchen (Gel). Wenn die Nägel erst mal schön lang und gepflegt sind, fällt es dir eventuell leichter es zu lassen. (ist bei mir nicht anders)

Ich wünsche dir viel Glück!





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen