Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Therapie beginnen um über Probleme zu sprechen?

Therapie beginnen um über Probleme zu sprechen?

3. Dezember 2011 um 13:14 Letzte Antwort: 17. Dezember 2011 um 15:29

Hallo zusammen,

in den letzen zwei Jahren ist in meinem leben einiges passiert. Meine Eltern haben sich getrennt, meine Großeltern sind gestorben, meine Schwester redet nicht mehr mit mir usw. So alles in allem Familienprobleme. Jedoch kann ich mit niemandem über die geschehenen Ereignisse sprechen da ich es gerne verdränge und nicht so viel darüber nachdenken möchte. Mir fällt es auch ganz arg schwer über mein Leben mit einem Freund zu sprechen. Ich weiß auch nicht warum.
Jetzt bin ich ein bisschen der ansicht das ich mir Hilfe holen sollte und mal mit jemanden sprechen. Aber mir meiner Familie oder meinen Freunden kann ich das nicht. Aus meinem Umfeld weiß auch niemand das sich meine Eltern getrennt haben.
Kann ich da zu einer Psychologin gehen? Bekomme ich dafür eine Überweisung oder kostet das Geld?
Vielen Dank für eure Antworte.

Mehr lesen

11. Dezember 2011 um 23:12

Antwort
Hallo youngbaby,
wenn du zu deinen Hausarzt gehst kannst du dir eine Überweisung zu einem Psychologen/ einer Psychologin geben lassen. Er kann dir sicher auch jemanden empfehlen. Oftmals bietet die Caritas auch eine Beratung an die dir auch weiterhelfen oder weitere Kontaktadressen geben kann.
Die Überweisung kostet dir soweit du nicht befreit bist 10 Euro.
Viele Grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2011 um 15:29
In Antwort auf britt_12865375

Antwort
Hallo youngbaby,
wenn du zu deinen Hausarzt gehst kannst du dir eine Überweisung zu einem Psychologen/ einer Psychologin geben lassen. Er kann dir sicher auch jemanden empfehlen. Oftmals bietet die Caritas auch eine Beratung an die dir auch weiterhelfen oder weitere Kontaktadressen geben kann.
Die Überweisung kostet dir soweit du nicht befreit bist 10 Euro.
Viele Grüße.

Hab ich auch mal versucht
aber mein hausarzt hat mich an die krankenkasse verwiesen. die haben mir ne liste mit ärzten gegeben. aber in 8 monaten war es mir so nicht möglich, einen termin zu machen.
dann bin ich einfach diverse hausärzte durch, aber keiner konnte und kann mir helfen.
also akzeptiere ich mein problem einfach und versuche, sinnentleert durchs leben zu kommen, bis es endlich vorbei ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram