Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Tablettensucht

Tablettensucht

6. April 2004 um 16:18

hallo!

tja, eigentlich finde ich (15) es blöd, auf solchen seiten über seine probleme zu reden, aber ich kann ansonsten keinem davon erzählen...also probiere ich es einmal aus.

mein freund (17) hat vor 4 monaten kokain konsumiert. er sagte, es war nur einmal.
danach erfuhr ich, dass er noch etwas davon zu hause hatte. ich holte ihn aus seinem tief aber wieder heraus, er hat viel für mich weggeschmissen.
heroin hatte er auch bei sich zu hause.

danach fing er aber des öfteren, also ungefähr 5 mal die woche zu zittern an wenn nicht jeden abend. er konnte sehr gut mit mir darüber reden. er erklärte mir, er konnte des öfteren nichts mehr sehen, seine muskeln schmerzten und er zitterte.

einmal hat er mich angerufen und gesagt, er würde bald sterben, und hat sich bei mir verabschiedet. ich weckte meine eltern auf und fuhr zu ihm.
an diesem abend war er total betrunken und zitterte natürlich weiter. er schlief bei mir. am telefon bereits wurde er des öfteren bewusstlos.

später einmal erfuhr ich, dass er keine drogen mehr nimmt, aber tabletten. aspirin und so weiter.
ich weis nicht, was ich tun soll.
bitte helft mir.

noch dazu trinkt er sehr oft bier. unter der woche 2 mal ganz sicher, alleine.
ich weis nicht, wie ich ihn wieder zu einem normalen leben bringe kann.

ich weis ich weis, ich bin erst 15 und soll probieren, mir einen anderen freund zu suchen, aber ich liebe ihn über alles, und er kann ohne mich nicht mehr leben. ich will ihn unbedingt helfen.

von der drogensucht habe ich ihn schon abgebracht, aber tabletten nimmt er noch öfters.

bitte helft mir!

liebe grüße

Mehr lesen

9. April 2004 um 22:33

Hallo,Schokohase,
Leider kannst Du Deinem Freund nicht helfen,so gern Du es auch tun willst.Das ist die bittere Wahrheit,auch wenn er Dich scheinbar braucht,so hängt er doch an Drogen(kokain,Tabletten,Alkohol)und diese Sucht ist stärker als seine Liebe zu Dir.
Auch wenn er Dir verspricht nichts mehr zu nehmen,er wird es ohne professionelle Hilfe nicht schaffen.
Und Dein Leben wird immer mehr in Mitleidenschaft gezogen,letztendlich dreht sich alles um den Suchtkranken,bis Du selbst Co-abhängig wirst,und selbst Hilfe brauchst.

Gehe so schnell wie möglich in eine Drogenberatung und sprich von Deinen Sorgen!
Lass Dir dort von Fachkräften sagen,was Du tun und was Du nicht tun kannst.
Wenn möglich nimm ihn mit ,wenn nicht gehe alleine!
Du musst das für Dich selbst tun,damit Du nicht auch noch krank wirst.

Wenn er weiter Drogen nimmt,musst Du Dich von ihm lösen,auch wenn er sagt,dass er Dich braucht, so sind doch die Drogen wichtiger.

Wie geht es Dir sonst? Was macht die Schule oder Ausbildung? Kümmerst Du Dich auch um Dich selbst? Das wäre zuerst das allerwichtigste!

Bleibe immer bei Dir selbst und starre nicht nur auf Deinen Freund,wie ist es Dir vorher ergangen?
Ausserdem ist er alleine für sich selbst verantwortlich,gib ihm diese Freiheit für sich selbst zu entscheiden wieder zurück.

Dies ist nicht zuletzt auch für Dich eine grosse Entlastung!

Hole Dir Hilfe,und gehe dann Deinen eigenen weg!

LG,schnitzi

Gefällt mir

4. Juni 2005 um 17:44

Bin ich Tablettensüchtig??
Hallo Zusammeen,
ich bin neu hier und auch sehr verunsichert. Ich leide schon seit einiger Zeit an Depressionen und bin seit 4 1/2 Jahren in therapeutischer Behandlung. Da ich momentan auch noch an der Diplomarbeit schreibe, habe ich schon sehr gekämpft psychisch nicht wieder abzurutschen. Das ging so lange gut, bis ich aufgrund von starken Allergieproblemen Kortison verschrieben bekommen habe. Seitdem geht es mir psychisch wieder richtig schlecht und mein Psychologe will mir hochgradiges ANtidepressiva verschreiben, was ich aber nicht nehmen will, da ich es alleine schaffen will. Leider fing es dann bei mir mit Fressattacken an und da ich auf keinen Fall zunehmen wollte, da ich stolz bin, dass ich im letzten halben Jahr 7 Kilo abgenommen habe, fing ich an Abnehmprodukte zu schlucken. Inzwischen nehme ich dreimal täglich 9 verschiedene Produkte und meine Freundin und mein Freund haben das blöder Weise mitbekommen und meinen ich sei Tabletten abhängig. Ich will aber doch nur nicht weiter zu nehmen, sondern abnehmen. Würde mich freuen, wenn ihr was dazu schreibt. Ansonsten allen die Probleme damit haben......viel Kraft daraus zu kommen.!

Gefällt mir

28. Juni 2006 um 19:06

Tablettensucht
hi, ich glaub ich hab das selbe problem wie dein freund ....ich nehme täglich über 12 aspirin und fühle mich schwach hab teilweise angstzustände und bin tief betrübt..geht es deinem freund genauso ?

bitte um antwort

liebe grüße

Gefällt mir

15. Januar 2010 um 17:48

Hey
Du musst ihm die anderen seiten des lebens zeigen, die seiten ohne das ganze zeug.
weil das lässt nur vergessen für ein paar stunden.
zeig ihm andere dinge die eine glücklich machen und er wird den absprung von dem zeug schaffen,
wart ihr schon mal zu einer beratungstunde?
Liebe grüße..

Gefällt mir

15. Januar 2010 um 17:50
In Antwort auf nicki160

Tablettensucht
hi, ich glaub ich hab das selbe problem wie dein freund ....ich nehme täglich über 12 aspirin und fühle mich schwach hab teilweise angstzustände und bin tief betrübt..geht es deinem freund genauso ?

bitte um antwort

liebe grüße

Hey ?
Ich hab so ein änliches problem ich schildere es dir einfach mal:
Ich brauche Hilfe.
Ehm ich glaube ich bin psyisch gestrört.
seit dem sich meine eltern vor jahren getrennt haben komm ich nicht mehr klar, mit 13 habe zum erstem mal eine überdosis an tabletten mit einer freundin genommen was dazu führte das wir ins krankenhaus mussten für 3 tage.
Seit dem geht das selbe Spiel jahr für Jahr so immer im Januar fange ich an aggressiv zu werden und tabletten zuschlucken, selbstverlätzung ist auch mit drinnen
ich rede mit niemanden dadrüber , weil das niemand verstehen würde, sie würde sich alle nur sorgen machen.
Und das will ich nicht!
Was sagts du dazu ? -.-

Gefällt mir

17. Januar 2010 um 23:07
In Antwort auf nicki160

Tablettensucht
hi, ich glaub ich hab das selbe problem wie dein freund ....ich nehme täglich über 12 aspirin und fühle mich schwach hab teilweise angstzustände und bin tief betrübt..geht es deinem freund genauso ?

bitte um antwort

liebe grüße

12 aspirin?
was passiert wenn Du dich schneidest? Da blutest du ja wie ein abgestochenes Schweindi! [aspirin ist blutverdünnend]

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen