Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Symptome einer Panikattacke??

Symptome einer Panikattacke??

12. Februar 2007 um 22:27

Ich würde gerne mal wissen was genau das ist und was eigentlich der Unterschied zwischen Angst und Panikattacken ist,gibt es da überhaupt einen??Ich bekomme nämlich öfter wenn ich allein bin und nur Abends,Schweißausbrüche,Herzklopfen und das Gefühl mir schnürt jemand den Hals zu un einfach eine wahnsinnige Angst,sind dasPanikattacken,ich leide auch unter Depressionen und es wär echt unerträglich wenn diese Attacken jetzt noch dazu kommen würden!!Lg Vera

Mehr lesen

12. Februar 2007 um 22:30

Muss dazu
noch sagen dass ich auch irgendwie Halluzinatione habe,ich hab manchmal das Gefühl jemand steht hintermir oder ich seh irgendwelche Schatten oder so was,ich kanns nicht richtig beschreiben!!Oh Gott ich glaub jetzt werd ich vollkommen verrückt!!Ich hab so ne verdammte Angst!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2007 um 23:05
In Antwort auf alwina_12962218

Muss dazu
noch sagen dass ich auch irgendwie Halluzinatione habe,ich hab manchmal das Gefühl jemand steht hintermir oder ich seh irgendwelche Schatten oder so was,ich kanns nicht richtig beschreiben!!Oh Gott ich glaub jetzt werd ich vollkommen verrückt!!Ich hab so ne verdammte Angst!!

Du wirst nicht
verrückt. Du hast zwar offensichtlich wirklich Panikattacken - und diese Halluzinationenkommen offenbar irgendwie in Verbindung mit den Ängsten/Depressionen, die Du hast.
Weißt Du den Auslöser für Deine Depressionen? Fühlst Du Dich allein? Lebst Du allein? Was sind Deine täglichen "Lebenssorgen"?
Vielleicht könntest Du mir diese Fragen kurz beantworten, damit ich mir ein Bild machen kann - ich traue mir sonst nicht zu, hier viel zu sagen. Nur eines ganz bestimmt - das hat nichts mit "Verrückt-Sein" zu tun. Es ist eine Krankheit wie jede andere, die man aber auch heilen kann.

Alles Liebe

Racegirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 10:09
In Antwort auf chita_11968131

Du wirst nicht
verrückt. Du hast zwar offensichtlich wirklich Panikattacken - und diese Halluzinationenkommen offenbar irgendwie in Verbindung mit den Ängsten/Depressionen, die Du hast.
Weißt Du den Auslöser für Deine Depressionen? Fühlst Du Dich allein? Lebst Du allein? Was sind Deine täglichen "Lebenssorgen"?
Vielleicht könntest Du mir diese Fragen kurz beantworten, damit ich mir ein Bild machen kann - ich traue mir sonst nicht zu, hier viel zu sagen. Nur eines ganz bestimmt - das hat nichts mit "Verrückt-Sein" zu tun. Es ist eine Krankheit wie jede andere, die man aber auch heilen kann.

Alles Liebe

Racegirl

Also diese Depressionen hab ich nun seit
vier Jahren,mein Vater hat sich umgebracht als ich neun war,er hatte ebenfalls Depressionen!!Überhaupt sind die in meiner ganzen Familie sehr verbreitet!!Angefangen haben die als mein erster richtiger Freund mich betrogen hat,da ich es schon immer sehr schwer fand jemandem zu vertrauen(weil ich ziemlich oft von Männern verarscht wurde) und er der erste war wo ich es dann wieder getan hab,war es ziemlich schlimm für mich!!Hatte aber auch schon vorher Psychischeprobleme,war mit 12 in der Kinder/Jugenpsychatrie,wel ich mir von keinem mehr was sagen lies und auch Drogen genommen hab(Extasy),die Ärzte haben dann eine Anpassungstörung diagnostiziert!Habe mit 14 meinen Hauptschulabschluss gemacht und danach Sozialpflegeschule angefangen,die ich aber abgebrochen hab,weil ich es einfach nicht mit den Leuten und mir selbst zurecht kam!!Bin nun seit dem Daheim,wohne jetzt seit September letzten Jahres mit meinem Freund zusammen,sind eineinhalb Jahre zusammen!!Es gibt so viele Dinge die mich belasten,wenn ich das alles aufzählen würde würde ich wahrscheinlich noch heute Abend hier sitzen!!Ich hatte jetzt auch ein Jahr eine ambulante Therapie gemacht die mir zwar etwasen hat geholfen hat,aber leider nicht so dass ich sagen könnte mir gehts wieder richtig gut!!Ich habe jetzt eine Kur beantragt und hoffe dass die mir etwas helfen wird,aber ehrlich gesagt kann ich mir gar nicht mehr vorstellen ganz normal zu leben!!Hab auch nicht viele Freund,da wir auch häufig umgezogen sind und ich irgendwie immer an die falschen Leute geraten bin,aber mit meiner Mama versteh ich mich sehr gut,was nicht immer so war!!Mach mir aber auch viele Sorgen um meinen 15jährigen Bruder,der hat bald Prüfungen und seine Noten sind so schlecht wie nie,was wohl auch daran liegen könnte das meine Mama vor kurzem wieder geheiratet hat und ich auch beiihm Anzeichen der Depressionen bemerke!!Ich hoffe du kannst dir jetzt ein ungefähres Bild machen,wenn du noch etwas wissen willst frag mich!!Ich danke dir sehr für deine Antwort!!Lg Vera

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 10:24
In Antwort auf alwina_12962218

Also diese Depressionen hab ich nun seit
vier Jahren,mein Vater hat sich umgebracht als ich neun war,er hatte ebenfalls Depressionen!!Überhaupt sind die in meiner ganzen Familie sehr verbreitet!!Angefangen haben die als mein erster richtiger Freund mich betrogen hat,da ich es schon immer sehr schwer fand jemandem zu vertrauen(weil ich ziemlich oft von Männern verarscht wurde) und er der erste war wo ich es dann wieder getan hab,war es ziemlich schlimm für mich!!Hatte aber auch schon vorher Psychischeprobleme,war mit 12 in der Kinder/Jugenpsychatrie,wel ich mir von keinem mehr was sagen lies und auch Drogen genommen hab(Extasy),die Ärzte haben dann eine Anpassungstörung diagnostiziert!Habe mit 14 meinen Hauptschulabschluss gemacht und danach Sozialpflegeschule angefangen,die ich aber abgebrochen hab,weil ich es einfach nicht mit den Leuten und mir selbst zurecht kam!!Bin nun seit dem Daheim,wohne jetzt seit September letzten Jahres mit meinem Freund zusammen,sind eineinhalb Jahre zusammen!!Es gibt so viele Dinge die mich belasten,wenn ich das alles aufzählen würde würde ich wahrscheinlich noch heute Abend hier sitzen!!Ich hatte jetzt auch ein Jahr eine ambulante Therapie gemacht die mir zwar etwasen hat geholfen hat,aber leider nicht so dass ich sagen könnte mir gehts wieder richtig gut!!Ich habe jetzt eine Kur beantragt und hoffe dass die mir etwas helfen wird,aber ehrlich gesagt kann ich mir gar nicht mehr vorstellen ganz normal zu leben!!Hab auch nicht viele Freund,da wir auch häufig umgezogen sind und ich irgendwie immer an die falschen Leute geraten bin,aber mit meiner Mama versteh ich mich sehr gut,was nicht immer so war!!Mach mir aber auch viele Sorgen um meinen 15jährigen Bruder,der hat bald Prüfungen und seine Noten sind so schlecht wie nie,was wohl auch daran liegen könnte das meine Mama vor kurzem wieder geheiratet hat und ich auch beiihm Anzeichen der Depressionen bemerke!!Ich hoffe du kannst dir jetzt ein ungefähres Bild machen,wenn du noch etwas wissen willst frag mich!!Ich danke dir sehr für deine Antwort!!Lg Vera

Hab noch was sehr wichtiges vergessen
Ich habe auch letzten März mit dem Führerschein angefangen und ich habe dafür wirklich all meine Kraft zusammen genommen,weil ich ja auch net so gut mit Fremden kann und vor fast allem Angst hab und ich war mit meiner Mama putzen und hab mir das Geld fast ganz allein erarbeitet und dann bin ich zweimal durch die praktische Prüfung gefallen und ich bräuchte den so dringen weil wir auf dem Land wohnen und es sehr schwer ist hier ohne Führerschein selbständing zu sein!!Aber ich hab jetzt eine regelrechte Panik allein wenn ich das Fahrschulauto sehe,ich muss auch dazu sagen dass ich beim zweiten Mal einen wirklich beschissen Prüfer hatte,der mich nur runtergemacht hat und der Fahrlehrer war auch nicht so toll!!Und was ich dir vielleicht auch noch sage sollte ich kann irgendwie sehr schwer Dinge verarbeiten,wenn irgendwas passiert denke ich ewig darüber nach und überhaupt mach ich mir so viele Gedanken um Alles dass ich manchmal sogar schon Kopfschmerzen bekomme!! So ich könnt dir jetzt noch mehr erzählen aber ich glaub das reicht erstmal aus!!Vera


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 23:45
In Antwort auf alwina_12962218

Hab noch was sehr wichtiges vergessen
Ich habe auch letzten März mit dem Führerschein angefangen und ich habe dafür wirklich all meine Kraft zusammen genommen,weil ich ja auch net so gut mit Fremden kann und vor fast allem Angst hab und ich war mit meiner Mama putzen und hab mir das Geld fast ganz allein erarbeitet und dann bin ich zweimal durch die praktische Prüfung gefallen und ich bräuchte den so dringen weil wir auf dem Land wohnen und es sehr schwer ist hier ohne Führerschein selbständing zu sein!!Aber ich hab jetzt eine regelrechte Panik allein wenn ich das Fahrschulauto sehe,ich muss auch dazu sagen dass ich beim zweiten Mal einen wirklich beschissen Prüfer hatte,der mich nur runtergemacht hat und der Fahrlehrer war auch nicht so toll!!Und was ich dir vielleicht auch noch sage sollte ich kann irgendwie sehr schwer Dinge verarbeiten,wenn irgendwas passiert denke ich ewig darüber nach und überhaupt mach ich mir so viele Gedanken um Alles dass ich manchmal sogar schon Kopfschmerzen bekomme!! So ich könnt dir jetzt noch mehr erzählen aber ich glaub das reicht erstmal aus!!Vera


Hallo Vera!
Also das hört sich alles ziemlich komplex an, wie Deine Situation momentan ist. Woher Deine Depressionen kommen ist jetzt klar - und Du hast durch die Sache mit Deinem Vater auch ein ziemliches Trauma davongetragen - dürfte der Auslöser dafür gewesen sein, dass es bei Dir auch losgegangen ist. Ich kann Dir momentan nur den Rat geben - zwing Dich fürs Erste zu nichts. Wenn Du Dich beim Führerschein nicht wohl fühlst, dann lass es vorerst. Was Du auf jeden Fall machen musst ist eine ordentliche Behandlung durch einen Psychologen - und zwar reicht hier eine Gesprächstherapie nicht aus, Du wirst auf jeden Fall eine zusätzliche medikamentöse Behandlung brauchen. Das hört sich jetzt vielleicht schlimm an, ist es aber nicht. Medikamente sinnvoll eingesetzt und in gutem Maße als zusätzliche Unterstützung eingenommen sind schonender als die Symptome, die sich in Deinem Alltag zeigen und Dir das Leben schwer machen. Ich selbst habe das im Zuge eines Burnouts auch machen müssen - und es hat geholfen. Ganz wichtig ist, dass Du Dir einen Psychologen suchst, der Dir sehr sympathisch ist und auf Dich vertrauensvoll wirkt - lass Dir also nicht irgendeinen auf die Nase drücken sondern wähle selber aus. Die erste Zeit ist es wichtig, dass Du Dich nur mal auf diese Therapie konzentrierst und ansonsten nur tust, was Dir wirklich angenehm ist und Spaß macht. Du brauchst viel Ruhe und solltest Dich nicht darum kümmern, ob Du jetzt irgendeine Prüfung hast oder sonstwas um Dich herum passiert. So schwer und hart es auch klingt - Du bist auch nicht für Deinen Bruder zuständig und solltest versuchen, Dich nicht allzu sehr in sein Leben zu involvieren - das ist Aufgabe Deiner Mutter... Du brauchst Deine Energien jetzt für Dich selbst.
Mach bitte mal folgendes: Geh mal zum Psychologen, rede ganz offen mit ihm und hole Dir seine Meinung/Einschätzung ein, wie Dein momentaner Zustand zu beurteilen ist. Vielleicht könntest Du mir dann eine PN schicken und mir sagen, was er dazu gesagt hat - und ich kann mir dann wieder ein paar Gedanken dazu machen und Dir vielleicht etwas konkreter versuchen weiterzuhelfen. Aus der Entfernung ist das schwer, nun brauche ich so viele Anhaltspunkte wie möglich - ich möchte Dir tunlichst keinen Blödsinn erzählen und daher wäre eine fachkundige Meinung sehr hilfreich.
Ich werde bei Deinem Beitrag am Ball bleiben - konnte nur die letzten 2 Tage schlecht schreiben, weil ich nie da war, deshalb hat es ein Wenig gedauert - ich vergesse aber nicht darauf und werde Dir immer wieder zurückschreiben

Alles Liebe

Racegirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram