Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / SvV,Depressionen meine eigene kranke welt

SvV,Depressionen meine eigene kranke welt

24. Juli 2013 um 1:45

Hallo
Ich weiß echt nicht mehr weiter erstmal zu den Depressionen ich weiß zwar nicht ganz genau wo sie her kommen aber sie machen mich kaputt

Ich habe viele Probleme bin transexuel, meinen Alkoholiker vater kenne ich garnicht richtig, meine Mutter ist auch Alkohol abhängig, mein stiefvater setzt mich unter druck und ich bin schlecht in der schule

Ich bin mittlerweile ganz allein die erste Zeit war ich in der schule nur in Gedanken hab die pausen verpasst das ende und auch die Stunden aber es gab immer welche die mich aus meinen Gedanken geholt haben doch das werden immer weniger am letzten Schultag vor den Ferien hat die Putzfrau mich 2 Stunden später gefragt ob ich nicht nachhause möchte

Ich hab angefangen zu rauchen ok eigentlich nur um sie auf meinem armen und Beinen auszudrücken

Ich will schmerz spüren angefangen hat es mit beißen ging weiter mit solange auf mich einzuschlagen bis ich blaue Flecken oder so bekam dan kam ritzen ich sahr im Geschäft die rasierklinge und hab sofort welche gekauft
War am folgenden aben überascht wie wenig das geschmertzt hatte und wie viel blut kam
Die verletzumgen wurden tiefer jetzt klaffen sie manchmal und meine Eltern ahnen das sie sagen dauernd ich soll meine Jacke ausziehen und als ich dann gezwungen wurde sie auszuziehen sah ich die enttäuschung sie sahen jeden tag die frischen narben doch fragten nie was los ist irgendwann war es mir so peinlich meine narben zu verstecken das ich anfing mich an füßen beinen und Schultern zu ritzen

Ich denk mittlerweile ist doch egal ob ich weiter ritze oder nicht mein Körper gezeichnet ich werde meinen Kindern erzählen müssen was ich getan habe wobei ich wohl alleine sterben werde da keiner so etwas wie mich freiwillig ertragen will

Ich hasse es so schüchtern zu sein, übersehen zu werden obwohl es besser so ist ich bleib allein bis ich mal zu tief schneide

Und es wär so leicht alles zu beenden frei zu sein ok nicht ganz frei ich würde in der Hölle verbrennen aber frei von sorgen frei von narben frei von allem das mich zerstört

Ich hatte mal so schöne Haut bis ich sie zerstört habe

Ich hoffe ihr verzeit mir das ich eure Zeit verschwendet habe
xoxo claire

Mehr lesen

27. August 2013 um 2:31

Hallo
Hmm ich rate dir ne Therapie zu machen. Das mit den Gedanken abtrifften kenn ich, SVV auch, Probleme mit den, Eltern, Schule, kein Selbstbewusstsein...auch Keine Angst du bist nicht verrückt und du bist auch nicht allein Es gibt viele Menschen die auch so Probleme haben wie du und das ist alles überhaupt nicht leicht. Wie schon gesagt ich hab auch solche probleme und das mit dem Selbstmord lässt mal schön bleiben, ich habs versucht und ich fands scheiße. ihc hab ne Therapie angefangen und mir gehts viel besser. Ich hab Leute kennegelernt denens ähnlich geht und ich hab gelern woher mein Verhalten kommt. hast du schon mal daran gedacht zu nem psychologen zu gehen? ich denk mal du redest nicht über deine probleme, und dann stauen sie sich alle in dir an und du machst dir gaaaaanz viele gedanken und schneidest dich um den ganzen druck loszuwerden. bei nem psychologen kannst du mal über alles reden und der nimmt dich ernst und dass ist das schönste an der therapie dir hört jemand zu und nimmt dich ernst. Der kann dir auch helfen wegen der situation mit deiner Mutter. und keiner erfährt was davon weil alles unter die schweigepflicht fällt Wenn du schon in so ein forum schreibst, dann sieht man ja dass das ein Hilfeschrei ist, du willst dich nicht umbringen sonst würdest nicht um Hilfe bitten. und wenn du um Hilfe bittest, dann sagt mir das auch dass du noch Hoffnung hast und gehört werden willst, also du solltest auch Hoffnung haben weil es viele Dinge gibt die schön sind, aber wenn mann so viel schlechtes vor augen hat vergisst man die leider schnell oder zieht alles in den Dreck. Du darfst nicht vergessen dass du nicht nur schlecht bist, sondern genau richtig wie du bist, und deine mutter trinkt nicht deinet wegen sonder weil sie Probleme hat die du wahrscheinlich nicht kennst, es ist traurig aber leider sind Eltern oft nicht so stark wie man glaubt. sieh mal wieder alles ein bisschen heller,und glaub nicht alles was du denkst

Gefällt mir

27. August 2013 um 2:56

Ich würde sagen..
dass du selbst nicht denkst dass du unsere zeit verschwendest, sonst hättest du es nicht gepostet
meine meinung über psychologen ist wohl sehr eigen auch wenn sie dir helfen könnten, allerdings finde ich dass die besten gesprächspartner leute sind mit ähnlichen problemen.
das mit dem ritzen ist für mich aber eine andere sache, wenn du sagst, du brauchst diesen schmerz, um noch zu fühlen dass du lebendig bist, wird es es krankhaft sein, dann hast du borderline und naya, du sagtest ja schon dass es dich eher befreien würde mal zu tief zu schneiden, also muss ich dich nicht über die gefahren aufklären aber.. wenn du dir da so 100%ig sicher wärst, hättest du es schon getan, gegen das ritzen als ablenkung wird dir wahrscheinlich nur eine therapie helfen können, wenn deine eltern schon so unaufmerksam sind :/ oder halt gute freunde die sich intensiv für dich zeit nehmen können. ich selbst bin auch extrem schüchtern, aber desto besser ich leute kennenlerne desto mehr kann ich mich ihnen öffnen und das reicht mir, weil es halt die leute sind die mir wirklich wichtig sind ein guter freund von mir hat auch große probleme mit seinen eltern, er zieht jz nur einer freundin in eine wg, und ich denke das wird für ihn um einiges angenehmer. gez. mila

Gefällt mir

27. August 2013 um 14:44
In Antwort auf mewnee

Ich würde sagen..
dass du selbst nicht denkst dass du unsere zeit verschwendest, sonst hättest du es nicht gepostet
meine meinung über psychologen ist wohl sehr eigen auch wenn sie dir helfen könnten, allerdings finde ich dass die besten gesprächspartner leute sind mit ähnlichen problemen.
das mit dem ritzen ist für mich aber eine andere sache, wenn du sagst, du brauchst diesen schmerz, um noch zu fühlen dass du lebendig bist, wird es es krankhaft sein, dann hast du borderline und naya, du sagtest ja schon dass es dich eher befreien würde mal zu tief zu schneiden, also muss ich dich nicht über die gefahren aufklären aber.. wenn du dir da so 100%ig sicher wärst, hättest du es schon getan, gegen das ritzen als ablenkung wird dir wahrscheinlich nur eine therapie helfen können, wenn deine eltern schon so unaufmerksam sind :/ oder halt gute freunde die sich intensiv für dich zeit nehmen können. ich selbst bin auch extrem schüchtern, aber desto besser ich leute kennenlerne desto mehr kann ich mich ihnen öffnen und das reicht mir, weil es halt die leute sind die mir wirklich wichtig sind ein guter freund von mir hat auch große probleme mit seinen eltern, er zieht jz nur einer freundin in eine wg, und ich denke das wird für ihn um einiges angenehmer. gez. mila

Zum Thema ritzen
Hey aber nicht jeder der sich ritzt hat gleich Borderline! Borderline ist ziemlich schwer zu diagnostizieren, gerade weil die Symptome auf viele Krankheitsbilder passen, oft haben z.B. Menschen mit Autismus oder Menschen die hochbegabt sind die selben Symptome. Depressive Menschen kann man auch oft für Borderliner halten, wenn man sich die Symptome mal anschaut wird wahrscheinlich fast jeder Mensch mit psychischen Problemen Borderline Symptome an sich bemerken... aber Borderline kann meistens erst im Alter von 30 wirklich diagnostiziert werden, und nicht jeder Borderliner ritzt sich! Borderline und Schneiden sind zwei Paar Stiefel, ich fands nicht schlecht was du sonst so geschrieben hast, aber über so was solltest du dich lieber vorher mal ein bisschen informieren bevor du es jemand postest, ist nicht böse gemeint. Das Vorurteil mit ritzen=Borderline sollte man einfach echt mal aus der Welt schaffen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen