Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste, Phobien und Stress

Suche Gleichgesinnte ( Entfremdungsgefühl) Depersonalisation/Derealisation

13. Juni 2010 um 21:31 Letzte Antwort: 27. August 2012 um 16:10

Hallo Ich hoffe hier auf gleichgesinnte zu treffen da mein Leiden schon einige Jahre andauert.
Ich leide seit 10 Jahren an einer Panikstörung mit chronischer Depersonalisation.
Seit ca einem Jahr kam ein starkes entfremdungsgefühl der Umwelt gegenüber dazu das mich sehr belastet.

Meine Symptome :

Schwindel ( schwankend)
Sehstörungen ( alles trüb, verschwommen, alles weit weg)
körper erscheint wie taub, leblos
innerlich eine totale leere,
öfter ein starkes unwohlsein nicht erklärbar
Ohnmachtsgefühl
meine beine fühlen sich an als könnten sie mich nicht tragen

im großen und ganzen erscheint mir alles weit entfernt zu sein stimmen, menschen im allgemeinen, ich selbst habe zu nichts mehr einen bezug, fühle mich oft aufgelöst wie ein geist.

Ich ertrage es einfach nicht mehr . Hoffe hier versteht mich jemand und kann mir von erfolgen berichten.

Ach so in den letzten paar monaten kam noch eine depression dazu was alles nicht gerade leichter macht.

liebe grüße

Mehr lesen

14. Juni 2010 um 15:05

DP/DR
Hab Dir eine längere Nachricht geschrieben, die Du gern auch zu Deinem Beitrag hier posten kannst, wenn Du sie mit anderen teilen möchtest.
Du bist nicht allein.

Judith

p.s.: Für alle Interessierten und Englischversierten das Forum dpselfhelp.com mit relativ vielen Erfahrungsberichten zu Betroffenheit, Skills und möglischen Wegen zur Besserung.

Gefällt mir

14. Juni 2010 um 22:06

Hallo
Ich leide seit 3 jahren an einer Depersonalisierung, sie kam von einem Tag auf den anderen. dacht damals etwas übernimmt die kontrolle über meine gedanken hatte panischeangst die kontrolle über meine gedanken und gefühle zu verlieren, ich hatte das gefühl nur noch meine augen zu sein mein Körper gehörte nicht mehr mir. auch sah ich meine umgebung als wäre ich im kino so unwirklich, dazu kam immer wieder das gefühl mein Geist falle aus meinem körper, als würde ich sterben.
mitlerweilen geht es mir besser so extrem wie oben ist es zum glück nicht mehr, klar bin ich aber immer noch nicht. Die Sehstörungen habe ich immer noch.

Mir hat Baden sehr geholfen dort fand ich ein wenig zu meinem Körper zurück und mit Freundinnen einmal im Monat in ein Spa, Sauna, Massage, Solebad etc. habe danach immer ein viel besseres Körpergefühl neben der Terapie hat mir dies am meisten gebracht und viel geduld, geduld und nochmals geduld.

Würde mich freuen mit dir in kontakt zu bleiben.

liebe grüsse sommerm

Gefällt mir

8. April 2011 um 18:38
In Antwort auf lizzy_12475347

DP/DR
Hab Dir eine längere Nachricht geschrieben, die Du gern auch zu Deinem Beitrag hier posten kannst, wenn Du sie mit anderen teilen möchtest.
Du bist nicht allein.

Judith

p.s.: Für alle Interessierten und Englischversierten das Forum dpselfhelp.com mit relativ vielen Erfahrungsberichten zu Betroffenheit, Skills und möglischen Wegen zur Besserung.

DP/DR
Hallo,

ich leide seit meinem 21 . Lebensjahr an DP/DR und depressionen/ angst . Die DR tritt meistens vor oder nach stresssituationen auf. Im moment ist sie wieder da..am ende meiner 2. schwangerschaft und direkt nach Geburt war es richtig extrem..sodass ich nicht mall raus gehen wollte. leide auch unter einem permanenten schwindel, der in stresssituationen auch schlimmer ist.
Wirklich unangenehm ist es in einkaufsmärkten und unter vielen Leuten. Aber das schlimmste ist es wenn man anfängt diese situationen zu meiden, weil sich dadurch die DR/DP verstärken kann. Genauso schlimm ist es die ganze Zeit darüber zu grübeln man gerät leicht in einem Teufelskreis.
Ich habe mir ein Buch zu dem Thema besorgt, leider nur auf englisch: "Overcoming Depersonalization&Feelings of Unreality" . Bin grad am Anfang...
mir helfen auch viele Dinge wo ich meinen Körper spüre, wie kalt duschen, sport, yoga, entspannungsübungen etc. im moment nervt mich vorallem dieser Schwindel.

Freue mich über Kontakt mit Gleichgesinnte !

Gefällt mir

24. Februar 2012 um 21:05

Suche Gleichgesinnte ( Entfremdungsgefühl) Depersonalisation/Derealisation
Wenn man bedenkt das 2% der Bevölkerung (M.Michal-Uni Mainz) unter Depersonalisation leiden, ist die kommunikation im Internet ganz schön mager.. Vielleicht hilft das hier weiter: http://dps.f60x.de Ein Forum für Menschen mit Depersonalisation

Gefällt mir

27. Februar 2012 um 11:03

X
Vorab, ich leide nicht an diese Krankheiten, zum Glück...

Ich glaube, ich hatte das mal ANSATZWEISE... bzw vielleicht habe..? Ich bin mir aber nicht sicher. Und zwar ist es bei mir so, im Großen und Ganzen geht es mir gut und normal, also nichts bedenkliches.
Es gibt nur ein paar Situationen, wo ich mich nur leer fühle, obwohl ich weiß, dass ich in diesem Moment etwas anderes empfinden müsste... und eigentlich auch würde.. zumindest so wie es früher bie mir war.
Letztens haben wir einen Unfall "gesehen". Es ist nichts passiert, aber alle waren total aufgeregt und zittrig... Nur ich nicht so.. Also ich war auch etwas geschockt, aber überhaupt nicht zittrig, obwohl ich aufgeregt war. Aber meine Aufgeregtheit fand nur in meinem Kopf, in meinen Gedanken statt, nicht in meinem Körper wie ich das aus anderen Situationen kenne.

Ich hatte auch schon Situationen, wo ich wusste, dass mein Herz eigentlich doll schlagen müsste, aber ich konnte es nicht spüren, obwohl ich gesucht habe... Das war seltsam.
Das geht allerdings jetzt wieder besser, es klopft wieder und ist wieder "da". Nur fühlt es sich manchmal irgendwie an, als hätte ich Herzrhythmusstörungen ..Das kann natürlich nicht sein, und ich denke dass ich gesund bin. Aber komisch ist es schon, es klopft dann irgendwie unregelmäßig und unterschiedlich doll und verändert teils sein Tempo..

Also das Gefühl der Leere hatte ich früher öfters. Jetzt kaum noch, ich glaube das habe ich meinem Freund zu verdanken... ABER ich glaube ich weiß, woher es kommt. Ich habe es immer öfters bekommen damals, weil ich (negative) Gefühle unterdrückt habe... Wenn jemand starb, wollte ich nicht vor anderen weinen, nie. Also habe ich mir gesagt: "Warte ab. Gleich bist du allein, dann kannst du es ungestört rauslassen" ...Aber wenn ich dann allein war, kam oft nichts.. Ich wollte dann weinen, um das Gefühl loszuwerden, aber es ging nicht... Teilweise hatte ich so eine komische Grundstimmung, dass ich das Gefühl hatte, dass ich mich nicht einmal richtig freuen konnte...
Nun, das alles nur phasenweise. Und nie richtig doll, nur hin und wieder, aber beunruhigt hat es mich dennoch.. :/
Manchmal habe ich Angst vor Rückschlägen, aber ich glaube, ich mache mir da umsonst einen Kopf. Vielleicht steigere ich mich auch irgendwie rein? Der Grund, warum ich das hier reinschreibe, ist weil ich glaube, dass ihr euch damit auskennt. Immerhin habt ihr dieses Gefühl in einer viiiiel krasseren Form und so..

Gefällt mir

2. April 2012 um 19:55

Medizin
Ich leide seit 2 Jahren an Derealisation, ausgelöst durch Drogen, ein schlechter Trip. Ich bekomme es sicher nicht durch Reden und so weg, bitte helft mir und sagt, welche Tabletten ich dagegen nehmen kann. Ihr würdet mir damit sehr arg helfen!!

Liebe Grüße

Denis

Gefällt mir

31. Mai 2012 um 21:42

Hallo
Gibt es hier noch Leute mit denen man sich austauschen kann?

LG

Gefällt mir

26. August 2012 um 15:19

Depersonalisation
hey sweet0810
mir geht es auch so wie dir nur mit ein paar anderen symptomen....ich habe dieses gefühl seit ich 10 jahre alt bin... ich glaube weil ich eine harte vergangenheit hinter mir habe....ich hatte immer das gefühl allein damit zu sein und dass leute mich für verrückt halten wenn ich es ihnen erzähle
bei mir ist die starke müdigkeit das stärkste symptom und es macht dass ich viel zu schnell sauer und wütend werde ich habe auch das gefühl der ausgeschlossenheit und mir fehlt der soziale kontakt
ich war bei einer psychologin aber sie hat mir nict geholfen insgesamt war ich bei 3 unterschiedlichen aber ich möchte zu einem psychiater nur ich glaube mein vater will das nicht zulassen weil er angst davo hat ich könnte verrückt sien und so verdrängt er es lieber...auch erinnerungen verblassen und es macht mir große angst ich bin froh zu wissen dass ich nicht die einzige bin auch wenn ich niemandem diese "krankheit" wünsche

lg

1 LikesGefällt mir

27. August 2012 um 16:10

Meditation
Hast Du es schon mit Meditation versucht? Es gibt es auch online zum Anhören, wie der Bodyscan etwa, Schwimmen ist auch sehr gut, aber Meditaion hilft auch sehr.

Gefällt mir