Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Suche die ruhe

Suche die ruhe

26. April 2016 um 0:05 Letzte Antwort: 26. April 2016 um 23:12

Hallo! Ich leide schwer unter meiner Krankheit. Alles fing an mit einer Psychose (die ich bereits mit 17 hatte). Weitergebildet zum Schizophren durch verlust von Freunden, Familie & längst vergessener Liebe. Schon als Junge mochte ich es immer als gutaussehend gesehen zu werden. Ich spielte dadurch gerne mit den Haaren. Was mir durch die Psychose zum Verhängnis wurde. Ich bildete durch Frisuren neue Charaktere in mir. In der Schule wurde ich oft damit konfrontiert, was los mit mir sei - Eine Woche erwachsen & die nächste ein klein Kind - Gelernte Dinge gingen verloren. Mein Arzt pumpte mich mit Tabletten voll, doch ich wusste gegen Mutternatur haben diese keine Kraft. Ich selbst Weiß kaum etwas meiner anderen Charaktere, nur kleine Teile des Übergangs als Junge. Meine Familie will das ich in der Firma meines Cousins arbeite, unter ihrer Aufsicht. Doch ich spüre eine Kraft außerhalb, diese ruft mich, es ist Mutternatur die an einem ruhigen Ort auf mich wartet - Niederlassen & Schutz vor den Menschen finden die glauben Menschen mit Schizophrenie haben keine Gefühle. Ich bin meist Nachtaktiv & mein Kreislauf arbeitet perfekt. Wenn ich nicht arbeite schlafe ich Tagsüber, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, ich beherrsche das Zeitsystem nicht. Ich dusche & richte mich wie alle, je nach Tag ein anderer Charakter laut Schwester. Ich weiß nicht ob ich es bin oder doch nur ein Stück der Krankheit... Aber auch ich bin Teil des Gehirns und desen System. Ich kann nur hoffen einen Zettel schreiben mit Notizen kann helfen. Vielleicht wird meine Schwester übernehmen. Ich hoffe wir können alle gemeinsam Leben, sowie das Universum Geheimnise beherbergt, so müssen wir andere akzeptieren. Wohin mit mir, Mutternatur hat die Welt an die Menschheit verloren.

Mehr lesen

26. April 2016 um 0:52

Es tut mir sehr
leid, aber an dieses/Dein Problem, trau` selbst ich mich nicht ran.

Alles Gute für Dich!

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir
26. April 2016 um 13:21
In Antwort auf lightinblack

Es tut mir sehr
leid, aber an dieses/Dein Problem, trau` selbst ich mich nicht ran.

Alles Gute für Dich!

Liebe Grüße,

lib

Wilfred
zieh dir die serie mal rein, wird dir in deiner situation mehr als gut gefallen.

Gefällt mir
26. April 2016 um 18:01

Re: Hey
Guten Abend & grüße dich junge Frau.
Leider helfen mir Medikamente nicht. Ich nahm & versuchte sehr viele. Trotzdem sah ich an Tagen, unproportional davon, mich selbst im Spiegel mit unterschiedlichen Haarfarben, verfolgt, so wie ich belehrt wurde, von Illusionen, Fehler meines Gehirns. Die Stimmen in meinem Kopf helfen mir, dank ihnen kann ich zwischen gut & schlecht unterscheiden. Freunde habe ich natürlich, diese zeigen Interesse an mir. Wollen wissen wie diese Krankheiten funktionieren & sorgen sich um mich. Alleine bin ich nie, Mutternatur ist stehts bei mir. Dank ihr verdanke ich trotz der Krankheit schönes Aussehen, Leute sagen ich hätte dunkelbraune Haare - Selbst gesehen habe ich sie jedoch niemals, zumindest habe ich kein Bild davon in meinem Kopf. Das mit den mehreren Ichs kann ich nicht verstehen. Leute sagen nach Wochen sei ich eine andere Person, ohne jegliche Erinnerungen. Sobald mir die Kraft bescheid gibt, werde ich losziehen und mich am ruhigen Ort niederlassen. Stille & Wild - Abseits der sogenannten religiösen Menschheit. Kapitalismus war nie ein Thema, dies herrschte bereits als die ersten Menschen um ihr tägliches Fleisch kämpften, heute in Form von Geld.

Gefällt mir
26. April 2016 um 18:05
In Antwort auf lightinblack

Es tut mir sehr
leid, aber an dieses/Dein Problem, trau` selbst ich mich nicht ran.

Alles Gute für Dich!

Liebe Grüße,

lib

Re: Es tut mir sehr
"leid" ist auch ein Verb. Du hast bereits etwas getan.

Gefällt mir
26. April 2016 um 23:12

Re: mrpainitaly
Ich habe mich bei dir Privat gemeldet. Vermeide Informationen der Öffentlichkeit bezüglich. Wünsche dir einen guten Tag, besser gesagt eine gute Nacht

Gefällt mir