Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Stress und Depressionen

Stress und Depressionen

10. Juni 2016 um 9:17

Hallo Zusammen,

ich bin 27 Jahre alt und wurde in meiner Ausbildung (da war ich 18) oft von meinem Arbeitgeber gemobbt. Es hieß immer ich kann nichts...Davon habe ich auch Migräne bekommen. Bis zu meinem jetzigen Alter zieht sich dieser psychische Stress. Die Mitgräne bekomme ich immernoch und mein "neuer" Arbeitgeber (bin hier seid 1 1/2 Jahren) beleidigt mich zwar nicht, ist aber total herablassend und lässt einen irgendwie spüren dass er denkt das man alles schuld ist. In manchen Alltagssituationen spiegelt sich dies dann bei mir wieder. Ich werde dann ziemlich depressiv, bekomme schlechte Laune, denke alle Hassen mich, kriege Heulkrämpfe und dann auch Migräne. Kennt Ihr sowas? Ich weis, dass ich eigentlich zum Pychiater müsste, da war ich auch einmal nur weder der oder mein Neurologe hören mir richtig zu. Man bekommt nur ständig Tabeltten verschrieben.

Ich könnte damit natürlich erstmal zu meinem Hausarzt. Nur der wird mich erstmal krankschreiben das weis ist. Und da kommt wieder die Angst... Ich weis wie mein Arbeitsgeber dann reagiert und er wird mich bestimmt nicht mehr mit dem A... angucken...

Wisst Ihr was man machen soll / kann?

Mehr lesen

24. Juni 2016 um 10:10

Psychotherapie
Du solltest dir eine/n PsychoTHERAPEUT/IN suchen, die mit dir Verhaltenstherapie macht. Keinen Psychologen. Leider muss man manchmal ein paar ausprobieren, bis man eine/n findet, Der/die zu einem passt. Aber es lohnt sich. Du wirst vielen positiven Input bekommen und aus deinem Negativstrudel rausgeholt. Du wirst lernen positver über dich zu denken.
Manche Menschen müssen leider andere schlecht machen, um sich selbst besser zu fühlen. Das ist traurig, aber das ist so. Meide solche Menschen. Wenn das nicht örtlich geht (also dass man ihnen einfach aus dem Weg geht), dann zumindest emotional. Hör dir Ihre Kritik an, bewerte sie von deinem Kopf her, und versuche sie von deinem Kopf her umzusetzten, falls die Kritik berechtigt ist. Lass sie nicht deine Gefühle bestimmen, denn da sollen sie gar nicht hinkommen. Das ist "nur" die Arbeit.
Vielleicht hast du tolle Freunde und eine tolle Familie, bei denen du Emotionale Sicherheit und Wertschätzung finden kannst. Lass sich davon aufbauen, dann gewinnst du bestimmt Selbstsicherheit auch im Beruf .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2016 um 12:23

Beratung/Hilfe
Hallooo.. zu erst wünsche ich dir alles gute dass du schnell deinen Weg und deine Ruhe findest. Also ich würde dir ganz kurz und kanpp den Rat geben dich einfach mal komplett checken zu lassen. Du musst einfach den ersten Schritt machen und auch mal in Richtung Psychiatrischer Richtung zu gehen. Das schwierigste ist meistens einfach sich das zu trauen. Ich selber habe viel Erfahrung damit und gemerkt dass diese "doofen Gespräche" dann oft schon alleine der Grund sein können sich ganz anders damit zu befassen und es befreit... informiere dich in ruhe über Anlaufstellen und Ärzte die dir schnell und ggf. annonym helfen können. <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich hab angst
Von: sushil_12697847
neu
31. Juli 2016 um 1:24
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen