Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Stress/Unausgeglichenheit/Innere Unruhe nach Absetzen der Pille

Stress/Unausgeglichenheit/Innere Unruhe nach Absetzen der Pille

20. Februar 2016 um 18:30

Hallo Alle!

Im Juli 2015 habe ich, nach 4 Jahren, meine Antibabypille abgesetzt. Zwei Wochen gings mir richtig schlecht, ich fühlte mich aufgekratzt, traurig und leer. Dann von einem auf den anderen Tag war alles wie weggeblasen; ich fühlte mich wieder fantastisch, dass die Pille daran Schuld sein könnte fiel mir natürlich erst danach auf.

Die nächsten Monate verliefen unauffällig, ich war ziemlich zufrieden, jedoch blieb meine Periode aus. Ich habe mir nicht allzu viele Gedanken gemacht, das ist ja normal dass der Hormonhaushalt etwas durcheinander ist nach vier Jahren Schein-Schwangerschaft.

Bis heute hab ich meine Periode noch nicht zurück, jedoch seit einer Woche Angstzustände, innere Unruhe und quasi Dauerstress.
Das komische an den Angstzuständen ist, dass ich eigentlich nur an den körperlichen Symptomen leide, aber keine Panik oder Angst verspüre (d.h. Unwohlsein, kribbeln im Körper, Herzrasen, trockener Mund, Kloss im Hals, Unruhe, Zittern, Schwindel). Auch fühle ich mich immer müde bis hin zu traurig und wie in Watte gepackt.

Ich frage mich nun ob dies einen Zusammenhang zum Absetzen der Antibabypille geben könnte? Denn vor der Einnahme dessen und auch während gings mir immer gut, ich spürte keine Nebenwirkungen und auch an Panikattacken oder Angstzuständen litt ich vorher noch nie.

Ich weiss, dass euer Rat nicht eine Beurteilung eines Arztes ersetzt, beim Frauenarzt war ich schon und ein Termin mit dem Hausarzt steht auch aus, jedoch wär ich über eine Meinung trotzdem sehr dankbar.

LiebeGruess

Mehr lesen

28. Februar 2016 um 22:23

Hey
Also deinen beschriebenen Probleme hatte ich sowohl nach dem Wechsel meiner hormonellen Verhütung, als auch noch nach dem Absetzen eine Weile. Mittlerweile (nach 7 Monaten) gehts mir aber wieder gut!
Ich bin natürlich nicht vom Fach, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass all deine physischen und psychischen Symptome durchaus daher resultieren, dass dein Körper sich umstellt. Da du schreibst, dass deine Periode bisher ausgeblieben ist, scheint ja noch nicht alles wieder Rund zu laufen... Vielleicht ist dein Unwohlsein ja ein Zeichen dafür, dass dein Körper zu seiner normalen Arbeit zurückfindet und du auch deine Periode bekommst. Ich drücke dir die Daumen, dass es dir bald besser geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Interviewpartnerinnnen und Interviewpartner gesucht
Von: rowan_12841763
neu
26. Februar 2016 um 17:07
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen