Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Stress, Einsamkeit, Streit

Stress, Einsamkeit, Streit

18. November 2019 um 17:37 Letzte Antwort: 18. November 2019 um 20:29

Hey, 

Dies soll keine „Diskussion“ werden, sonder einfach nur ein Ort, wo ich kurz alles loswerden kann...ich weiß einfach nicht, wem ich das erzählen soll. 
 
Ich bin 16 und ich kann ehrlich sagen, mir ging es nie besonders gut.
Aber in letzter Zeit wird alles unerträglich für mich...meine Familie ist eig ziemlich auseinandergebrochen...meine kleine Schwester war in psychiatrischer Behandlung, aufgrund von Depression und einem versuchten selbstmordversuch und hat halt generell viele Probleme gemacht. 
Alkohol, Rauchen, von zu Hause abhauen....

Ich kann meine Gefühle aber irgendwie immer gut unterdrücken und als das alles mit der Psychatrie noch neu war, hatte ich einen guten Freund, der immer für mich da war...es kam aber dazu, dass er sich in mich verliebte, ich aber nicht das gleiche empfand...ich habe versucht mich zu verlieben aber Gefühle kann man nicht erzwingen...es war also keine liebe aber er war trotzdem mehr als nur ein Freund...wir standen uns sehr nahe, haben einmal 8 std telefoniert und zsm gelacht, uns getroffen...das änderte sich aber bald...er sagte zu mir er würde damit klarkommen dass ich nicht exakt das gleiche empfand aber das tat er nicht...wir haben uns oft gestritten, ich habe ihn sogar eine Zeit lang ignoriert weil er mich einfach so unglaublich unter Druck gesetzt hat, dass ich nicht mehr atmen konnte.
Eines Tages dann als wir Funkstille hatten, an einem der letzten sommerferientage, hat er mir sehr verletzende Dinge geschrieben, auch über den acc eines Freundes.
Am nächsten Tag haben wir uns nochmal getroffen und er hat sich für alles entschuldigt aber ich konnte ihn einfach nicht mehr ansehen in dem Moment...ich war so geblendet von all den Dingen die er gesagt hatte, ich fühlte mich eingeengt und irgendwie auch so bedeutungslos...als ob es einfach wäre mich so zu verletzen, da ich ja sowieso alles verzeihen würde und alles wäre gut.
Ich habe ihm verziehen, aber ich habe auch den Kontakt abgebrochen und ihm erklärt wieso.
Er meinte er wartet auf mich und dass er sich freuen wird wenn ich ihn wieder kontaktiere und dass ich seine große liebe wäre. 

Das ist jetzt gut 3 Monate her und er ist mir überall entfolgt und er schaut mich in der Schule nicht mal an.
Ich weiß sein Ego ist groß aber es tut trotzdem weh. 
In dieser Zeit tat es gut Abstand zu haben aber mir ist schon seit ner Zeit klar geworden, dass ich seine Nähe vermisse und ihn als Freund und Ansprechpartner brauche...aber ich vermute dass er schon mit mir abgeschlossen hat...ich habe ihm wieder eine Freundschaftsanfrage geschickt um zu testen ob er überhaupt darauf eingeht aber er hat sie ignoriert. 
Ich vermisse ihn und in weniger als nem Jahr wird er ins Ausland ziehen und keine Ahnung ich weiß nicht was ich machen soll. 
Viele haben mir gesagt ich solle ihn vergessen, dass er mir nur wieder wehtun wird, andere aber dass ich ihn mal anschreiben soll...
aber ehrlich gesagt traue ich nicht nicht..ich meine das würde so rüberkommen als ob ich wieder angekrochen käme weil mir plötzlich klar geworden ist wie viel er mir bedeutet. Aber so ist es nicht, ich brauchte den Abstand, ich weiß wer er ist und wie viel er wert ist als Mensch und das habe ich nie vergessen. Natürlich war ich sauer auf ihn und verletzt, aber Zeit heilt ja bekanntlich alle Wunden. Ich fühle mich auch einfach so einsam und alleine...ich vermisse die alten Zeiten, wo ich ihn jederzeit anrufen konnte und wir uns gegenseitig Sachen anvertraut haben...aber jetzt bin ich auf mich alleine gestellt...natürlich habe ich Freunde und meine beste Freundin weiß auch über ALLES Bescheid aber sie ist auch sehr beschäftigt und hat ihre eigenen Probleme, sodass wir oft nicht reden können. Als Gruppe, sie und noch zwei andere Freundinnen, kann ich schon gar nicht was anvertrauen...sie sind sehr albern und geraten schnell ins lachen wegen anderen Sachen (also sie lachen nicht über mich) und ich fühle mich da einfach nicht so ernst genommen. 
Dazu kommt noch, dass ich hohe selbstzweifel habe und diese in Vergangenheit schon dazu geführt haben dass ich untergewichtig wurde, weil ich besessen davon war abzunehmen. Das Problem habe ich zwar nicht mehr, aber ich laufe vor jeder Kammera trotzdem weg, weil ich nicht fotogen bin. Generell betrachtet wird mir aber eig gesagt ich sei hübsch und kriege auch Aufmerksamkeit von Jungs aber was bringt dir das wenn du es selbst nicht glaubst? 
All das, meine Familie, der ganze Streit deswegen, meine verlorene Freundschaft und die Einsamkeit niemanden so wirklich zum reden zu haben, Schulische Probleme, weil ich mich einfach nicht konzentrieren kann, weil ich mich so belastet fühle aber auch mein Selbstbild führen zu so einem Stress. 
Ich habe mehrmals die Woche Zusammenbrüche wo ich einfach heule abends und wegen dem Stress entfällt meine Periode, meine Haut wird in der Regel schlimmer und seit neuestem verliere ich viele Wimpern, sodass ich an einer Stelle eine fast cm breite Lücke ohne Wimpern habe. 
Ich glaube daran, dass Stress und deine Psyche dich wirklich kaputt machen kann. 

Ich könnte noch weitere Probleme und Peronen nennen, die in meinem Leben eine Rolle spielen und mich auch belasten aber es würde mich sogar schon wundern wenn jemand soweit alles gelesen hätte. 

Wie auch immer ich wünsche dir, wem auch immer, der das hier gerade liest, dass du eine entspannte Woche hast und gut mit den Schwierigkeiten im Leben klarkommst. 

LG, Anna 

Mehr lesen

18. November 2019 um 20:29

Liebes, fühl dich mal gedrückt 
Manchmal verlangt dir das Leben einfach zuviel auf einmal ab.  Ich kenne das gut, nur war ich schon um einiges älter als du jetzt. Ich würde es gut finden, wenn du dir helfen lässt. Hast du einen Hausarzt, mit dem du mal reden kannst, oder einen Schulpsychologen? Bitte mach das 🤗
Alles Liebe!

Gefällt mir