Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Stress, Deppression?

Stress, Deppression?

22. April 2015 um 21:08

Hallo,
Ich bin aus beruflichen und privaten Gründen immer gestresst. Ich bin genervt, habe keine Lust mehr auf nichts. Wenn ich von der Arbeit komme lege ich mich in mein Bett und schlafe ein, ich bin schlapp und müde. Fürs feiern habe ich auch keine Lust mehr, weil mich alles nervt. Wenn ich etwas esse, wird mir sofort danach schlecht, und ich habe Schmerzen im Bauch, auch wenn ich nichts esse. Nachts bekomme ich manchmal Schweißausbrüche, und mit dem einschlafen komme ich auch nicht immer klar, obwohl mir vor Müdikeit die Augen förmlich zufallen.
Ich weiß mitlerweile nicht mehr was ich machen soll, habe das Gefühl ich stecke in einem tiefen Loch und komme einfach nicht mehr raus. Mein Arzt meinte ich soll mir ein Hobby suchen was mir Spaß macht, aber dazu bin ich viel zu müde und außerdem passt das zeitlich alles nicht..
Wisst ihr etwas was hilft, oder habt ihr selbst schonmal Erfahrungen damit gemacht?

Mehr lesen
22. April 2015 um 21:10

.
Hinzu kommt auch das ich manchmal aggressiv werde, weil mich jede Kleinigkeit aufregt. Ich fühle mich als ob ich einfach irgendwo gegen hauen muss oder mich richtig auspowern muss. Aber dann kommt wieder die Müdigkeit

Gefällt mir

27. April 2015 um 18:19
In Antwort auf bunny170214

.
Hinzu kommt auch das ich manchmal aggressiv werde, weil mich jede Kleinigkeit aufregt. Ich fühle mich als ob ich einfach irgendwo gegen hauen muss oder mich richtig auspowern muss. Aber dann kommt wieder die Müdigkeit

Depri und aggro
Ich bin nach der Arbeit auch oft müde leider. Auch am Wochenende muss ich tagsüber schon immer gähnen. Mein job ist psychisch belastend und meine Beziehung auch. Am Wochenende breche ich meist zusammen. Das liegt daran dass mich Kleinigkeiten total aufregen und ich dann aggro zu meinem freund bin. Die folgende Kritik kann ich dann nicht vertragen. Ganz oft bin ich auch traurig dass ich immer so müde bin. Und wenn ich mal gute Laune habe, dann brauche im eigentlich nur aus dem Bett aufzustehen am Wochenende und zu meinem Freund ins Wohnzimmer zu gehen. Wir frotzeln uns dann recht schnell an sodass ich wieder deprimiert bin. Er sagt ich suche regelrecht nach sachen zum kritisieren. Das tue ich natürlich nicht bewusst, aber da muss was dran sein. Hat jemand n Tipp?

Gefällt mir

28. April 2015 um 20:16
In Antwort auf audividetace

Depri und aggro
Ich bin nach der Arbeit auch oft müde leider. Auch am Wochenende muss ich tagsüber schon immer gähnen. Mein job ist psychisch belastend und meine Beziehung auch. Am Wochenende breche ich meist zusammen. Das liegt daran dass mich Kleinigkeiten total aufregen und ich dann aggro zu meinem freund bin. Die folgende Kritik kann ich dann nicht vertragen. Ganz oft bin ich auch traurig dass ich immer so müde bin. Und wenn ich mal gute Laune habe, dann brauche im eigentlich nur aus dem Bett aufzustehen am Wochenende und zu meinem Freund ins Wohnzimmer zu gehen. Wir frotzeln uns dann recht schnell an sodass ich wieder deprimiert bin. Er sagt ich suche regelrecht nach sachen zum kritisieren. Das tue ich natürlich nicht bewusst, aber da muss was dran sein. Hat jemand n Tipp?

-
So geht es mir auch, ich rege mich bei jeder Kleinigkeit auf. Mir braucht nur jemand eine sinnlose Frage zu stellen oder so, und dann flipp ich auch direkt raus. Manchmal tut es mir dann Leid das ich die Leute anschreie die nichts dafür können, aber es nervt alles einfach nur noch

Gefällt mir

29. April 2015 um 23:33
In Antwort auf bunny170214

-
So geht es mir auch, ich rege mich bei jeder Kleinigkeit auf. Mir braucht nur jemand eine sinnlose Frage zu stellen oder so, und dann flipp ich auch direkt raus. Manchmal tut es mir dann Leid das ich die Leute anschreie die nichts dafür können, aber es nervt alles einfach nur noch

Und
das sind meistens die Leute die es mit einem nur gut meinen. Kommst du vielleicht in die Wechseljahre? Da spinnen die Hormone schon mal ein bisschen verrückt. Und man ist total unzufrieden mit sich selber und könnte jedem eins aufs M.. hauen.

Gefällt mir

2. Mai 2015 um 18:12
In Antwort auf blondi213

Und
das sind meistens die Leute die es mit einem nur gut meinen. Kommst du vielleicht in die Wechseljahre? Da spinnen die Hormone schon mal ein bisschen verrückt. Und man ist total unzufrieden mit sich selber und könnte jedem eins aufs M.. hauen.

.
Also um ehrlich zu sein bin ich erst 17 Jahre

Gefällt mir

4. Mai 2015 um 15:40

So müde
Bin eben heekommen und war selbst noch zu müde mir essen zu machen. Musste mich dazu erst mal aufraffen. Für ein hobby waere ich definitiv zu platt heute. Wie motiviert man sich denn dazu? Ich finde wenn einem beim Autofahren bald die Augen zu fallen. Dann ist man auch schlichtweg müde aber immer nur schlafen kann es auch nicht sein und die Hausarbeit will auch gemacht werden.

Gefällt mir

4. Mai 2015 um 17:10

Wenn körperlich alles OK ist,
solltest Du mal was ändern, die Arbeit würde ich sagen, macht dir keinen Spaß. Wäre da was zu ändern?

Wenn die Hausarbeit nervt, kann man diese nicht anders aufteilen?

Auf Dauer hälst Du das nicht lange durch.

Gefällt mir

6. Mai 2015 um 21:26

-
jaa ich habe schon paar Jahre eine Schilddrüsenunterfunktion. Allerdings bin ich laut Arzt richtig eingestellt, nehme Tabletten

Gefällt mir

7. Mai 2015 um 19:43

Müüüde
also doch wieder pimpen? habe mich beobachtet. hab am Wochenende nen Städtetrip gemacht. der hat auch gegen die Depris geholfen. Da war ich Fr+Sa von 11-22Uhr unterwegs beim sightseeing/ Museum/ essen gehen etc... Wir sind auch immer früh ins Bett. aber nun zurück zuhause.. seit Montag bin ich einfach nur müde. zu jeder Tageszeit.
ich weiß nicht, ob ich die Müdigkeit mit "Mitteln" verdrängen sollte, oder doch einfach bei jeder Gelegenheit schlafen sollte...

Gefällt mir

8. Mai 2015 um 22:59

Ich denke da liegt der Haken!
Wir nehmen uns für alles Zeit aber wenig für uns selbst und Dinge die uns guttun. Ich habe das Lesen wieder für mich entdeckt - alles quer durch die Literatur. Abends bleibt die Kiste aus und ich lese stundenlang. Das tut mir total gut weil ich das jahrelang aufgegeben habe.

Gefällt mir

15. Mai 2015 um 23:41
In Antwort auf windjammer23

Ich denke da liegt der Haken!
Wir nehmen uns für alles Zeit aber wenig für uns selbst und Dinge die uns guttun. Ich habe das Lesen wieder für mich entdeckt - alles quer durch die Literatur. Abends bleibt die Kiste aus und ich lese stundenlang. Das tut mir total gut weil ich das jahrelang aufgegeben habe.

Man ist
doch richtig blöd. Gut das du wieder mit lesen angefangen hast. Meine Oma hat immer zu mir gesagt, denk an erster Stelle an dich. Das werde ich jetzt auch tun, vielleicht sollte ich auch mit lesen anfangen. Gehe zwar mit meiner Freundin raus, was mir gut tut aber die Zeit für mich alleine habe ich nicht.

Gefällt mir

17. Mai 2015 um 22:50
In Antwort auf blondi213

Man ist
doch richtig blöd. Gut das du wieder mit lesen angefangen hast. Meine Oma hat immer zu mir gesagt, denk an erster Stelle an dich. Das werde ich jetzt auch tun, vielleicht sollte ich auch mit lesen anfangen. Gehe zwar mit meiner Freundin raus, was mir gut tut aber die Zeit für mich alleine habe ich nicht.

Ich genieß das so für mich allein zu sein
Kommen auch wieder andere Zeiten aber ist schon schön so machen zu können wie man will.

Gefällt mir

19. Mai 2015 um 14:41

Jeder reagiert anders,
aber mit 17 noch etwas früh um sich daran zu nerven um sein Leben zu versauen. Da sollten doch noch andere Interessen vorrangig sein.

Gefällt mir

22. Mai 2015 um 23:07
In Antwort auf molokaii59

Jeder reagiert anders,
aber mit 17 noch etwas früh um sich daran zu nerven um sein Leben zu versauen. Da sollten doch noch andere Interessen vorrangig sein.

Da hast du Recht
Ich war mit 17 wesentlicher belastbarer als heute. Aber ich glaub die Jugendlichen haben heute viel mehr Stress als noch vor 10 bis 20 Jahren. Fängt ja schon beim Handy an. Ständig erreichbar und immer und überall Kommunikation. Das macht auch die Nerven kaputt.

Gefällt mir

24. Mai 2015 um 19:00

Na ja
ich könnte auch nur schlafen. Unter 9 Stunden geht bei mir Garnichts. Meinst du echt daran liegt es, wenn man dann den Tag über so gerättert ist?

Gefällt mir

27. Mai 2015 um 12:17

Burnout würde ich sagen...
das erlebe ich gerade selbst. Was mir geholfen hat, besonders bei stress ist die supplementierung von vitalstoffen. Mach dich schlau darüber, es gibt zig Seiten darüber. Psychologisch könnte da auch was sein, wie zB Suche nach Anerkennung oder etwas anderes. Meditationen helfen mir mich zu entspannen. Da kann ich mojo Di bei youtube empfehlen.

Gefällt mir

29. Mai 2015 um 17:10

Erstmal die einfachen Dinge untersuchen lassen
Kriegst bestimmt mirthazapin. Hatte ich auch. Wenns bei dir nix bringt, lies meine Antwort zuvor und nein, mit sowas ist nicht zu spaßen ,absetzen nur mit Absprache des Arztes. Die häufigste Ursache von Depressionen ist Eisenmangel, da verschiedene Nahrungsmittel die Aufnahme von Eisen hemmen entsteht sowas schnell und ist nicht mit nem Teller Spinat behoben (hat sowieso nicht mehr Eisen als anderes Gemüse). Lass deinen ferritinwert im Blut ermitteln und mach dich schlau, welche Untersuchungen nötig sind um eine richtige Diagnose zu deiner Schilddrüse zu stellen. Gelassenheit und Ausdauer benötigen ca. 400mg Magnesium am Tag, wichtig für eine gute Stimmung ist Vitamin D3, was auch immer im Mangel ist, wenn Man sich nicht täglich 20min im Bikini sonnt. Irgendwann sind alle Reserven durch Stress oder ein schlimmes Erlebnis aufgebraucht. So wars bei mir.

Gefällt mir

17. Juni 2015 um 10:40

Schrecklich
aber nicht nur meine Kids sind so mein Mann auch. Aber ganz ehrlich die Jugend muss heute auch viel mehr leisten. Fängt in der Schule an was die da für ein druck im Nacken haben geht gar nicht.

Gefällt mir

30. Juni 2015 um 15:35

Sei doch
froh das du eine grosse Familie hast. Das ist doch das wichtigste im Leben die Familie.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich schäme mich für mein Aussehen
Von: lojolo
neu
9. Juli 2017 um 20:55
Trauerbewältigung
Von: skittlghoula
neu
9. Juli 2017 um 20:52

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen