Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Stress, Angst, kein Selbstbewusstsein

Stress, Angst, kein Selbstbewusstsein

28. März 2009 um 12:59


Hallo ich bin 27 und war schon immer schuechtern.

Wenn ich vor vielen Leuten sprechen musste, oder meine Meinung sagen wollte, wurde ich rot und meine Stimme hat auch gezittert.
Das hab ich auch jetzt, aber alles ist viel schlimmer geworden. Ich traue mich fast garnicht z.b zu einem Amt zu gehen, zur Bank usw. Wenn wir irgendwo eingeladen sind, zb. zum Essen und es sind Andere dabei zittern meine Haende wenn ich mit der Gabel, Loeffel esse.
Das Problem hab ich natuerlich auch bei der Arbeit, nun muss ich bald auch eine Rede vor etwa 30 - 40 Leuten halten, wie soll ich das bloss machen? Ich werde bestimmt wieder Herzrasen haben, rot werden, meine Stimme wird zittern. Das wird in etwa 2 Wochen stattfinden, ich denke aber jetzt schon daran und hab voll den Stress.
Ausserdem moechte ich alles immer richtig machen auf der Arbeit, wenn mich Jemand mal Kritisieren sollte, nehme ich das total schlecht entgegen
und bin Enttaeuscht von mir, da ich keine Fehler machen moechte, deshalb mache ich auch Freiwillig ueberstunden, die natuerlich nicht bezahlt werden.
Ausserdem moechte ich es immer allen zu Recht machen und sagen fast nie zu etwas "nein". Wenn ich dann mal "nein" sagen wuerde, dann bin ich nicht mehr gut genug, oder ich fuehle mich schlecht. Auf der Arbeit ist es sogar so, das ich Sachen erledige, die nicht meine Arbeit sind, sondern von den Kollegen. Das machen die auch genau ausdem Grund da die wissen ich mach dies fuer sie. Ein Danke hoer ich selten, und fuehle mich langsam ausgenutzt von Vielen.
Mein Selbstbewusstsein war schon immer sehr wenig, ich dachte wenn ich aelter werde wird sich dies aendern, bessern. Es ist nur noch schlimmer geworden.
Was ich in letzter Zeit machen wenn ich in einer Situation komme in der ich mich gestresst fuehle, ich trinke etwas Alkohol vorher(zb. 2-3 Glaeser Wein) und dann fuehle ich mich besser, das Zittern geht fast weg und hab auch mehr Selbstvertrauen. Das ist aber keine Loesung, ich werd bald Alkoholikerin wenn ich so weiter mache..
Nun nehme ich seit etwa eine Woche Tabletten gegen Stress die ich mir selbst bei der Apotheke gekauft habe. Das sind die Bespar 10 mg(nehme 2 Taeglich, also 20mg), mit der Hoffnung das ich mich etwas besser fuehlen werde.
Weiss vielleicht Jemand ob diese wirklich helfen? Wie lange dauert es ungafaer bis man etwas merkt?
Sorry fuer den langen Bericht, ich bin wirklich total Verzweifellt, ich will endlich mal Gluecklich sein und Leben wie ein Mensch, wollte dies alles mal aus mir raushollen.

Vielen Dank,
Wuerde mich ueber Meinungen von euch sehr freuen....

Mehr lesen

29. März 2009 um 16:10

Versagensängste und Angst vor Menschen...,
du hast grosse Angst vor dem Kontakt zu anderen Menschen.Fühlst dich minderwertig und versuchst dies auszugleichen indem du probierst äusserst gefällig durchs Leben zu gehen,...,obwohl du weisst,das du eigentlich nur ausgenutzt wirst..........siehst aber trotzallem keine andere Möglichkeit für dich mit anderen zu kontakten.
Das dich Alkohol lockert ist normal,aber äusserst gefährlich.Dies hast du auch schon sehr gut erkannt.
Was mich allerdings brennend interessieren würde wäre wie es in deiner Kindheit war.
Wie war /ist der Umgang zwischen deinen Eltern und dir ? Und vor welchen Personen zu welchem Anlass du eine Rede halten sollst?


Gruss
Daniela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2009 um 10:10
In Antwort auf henye_12053614

Versagensängste und Angst vor Menschen...,
du hast grosse Angst vor dem Kontakt zu anderen Menschen.Fühlst dich minderwertig und versuchst dies auszugleichen indem du probierst äusserst gefällig durchs Leben zu gehen,...,obwohl du weisst,das du eigentlich nur ausgenutzt wirst..........siehst aber trotzallem keine andere Möglichkeit für dich mit anderen zu kontakten.
Das dich Alkohol lockert ist normal,aber äusserst gefährlich.Dies hast du auch schon sehr gut erkannt.
Was mich allerdings brennend interessieren würde wäre wie es in deiner Kindheit war.
Wie war /ist der Umgang zwischen deinen Eltern und dir ? Und vor welchen Personen zu welchem Anlass du eine Rede halten sollst?


Gruss
Daniela

Aengste

Danke erstmal fuer die Antwort..

Wie es in meiner Kindheit war? Da war ich auch sehr schuechtern, aber ich
bekamm nicht die Panik, die ich jetzt bekomme, wenn ich zb. meine Meinung sagte, oder wenn ich zu einer Behoerde gehen sollte.
Mit meiner Mutter hatte ich immer ein sehr gutes Verhaeltniss. Sie hat viele Stunden gearbeitet und nicht viel Zeit gehabt fuer uns. Aber mit ihr kann ich mich bis heute noch am besten Unterhalten, vestehen.
Mein Vater, ist der Strenge.Da hab ich auch oft drueber nachgedacht, das ich meine Aengste deshalb habe. Er hat bis heute nie gesagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2009 um 10:22
In Antwort auf etelka_11959413

Aengste

Danke erstmal fuer die Antwort..

Wie es in meiner Kindheit war? Da war ich auch sehr schuechtern, aber ich
bekamm nicht die Panik, die ich jetzt bekomme, wenn ich zb. meine Meinung sagte, oder wenn ich zu einer Behoerde gehen sollte.
Mit meiner Mutter hatte ich immer ein sehr gutes Verhaeltniss. Sie hat viele Stunden gearbeitet und nicht viel Zeit gehabt fuer uns. Aber mit ihr kann ich mich bis heute noch am besten Unterhalten, vestehen.
Mein Vater, ist der Strenge.Da hab ich auch oft drueber nachgedacht, das ich meine Aengste deshalb habe. Er hat bis heute nie gesagt

Aengste

Der Beitrag kam eben nicht ganz.
Also mein Vater hat nie gesagt " ich bin Stolz auf dich" oder "das hast du gut gemacht" Im Gegensatz hatte er immer Negative Saetze auf Lager " aus dir wird sowieso nichts" usw. Er ist ein richtiger Pessionist, und nie wird etwas gutgehen. Wenn trozdem etwas gutgeht, sagt er wieder nichts positives.

Bei der Arbeit jetzt, bei unserer Abteilung bin ich am laengsten dabei. In einiger
Zeit werden Mitarbeiter und Vorgesetzte von anderen Bereichen der Firma zur unserer Abteilung kommen, dennen muss ich dann so mal erzaehlen was unser Abteil alles macht, und schliesslich Fragen, die die Mitarbeiter eventuell
haben beantworten.

Ich bin der Meinung das ich mein Charakter nach 27 Jahren sowieso nicht aendern kann, und auf einmal ein starkes Selbstvertrauen aufbauen kann....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2009 um 6:55
In Antwort auf etelka_11959413

Aengste

Der Beitrag kam eben nicht ganz.
Also mein Vater hat nie gesagt " ich bin Stolz auf dich" oder "das hast du gut gemacht" Im Gegensatz hatte er immer Negative Saetze auf Lager " aus dir wird sowieso nichts" usw. Er ist ein richtiger Pessionist, und nie wird etwas gutgehen. Wenn trozdem etwas gutgeht, sagt er wieder nichts positives.

Bei der Arbeit jetzt, bei unserer Abteilung bin ich am laengsten dabei. In einiger
Zeit werden Mitarbeiter und Vorgesetzte von anderen Bereichen der Firma zur unserer Abteilung kommen, dennen muss ich dann so mal erzaehlen was unser Abteil alles macht, und schliesslich Fragen, die die Mitarbeiter eventuell
haben beantworten.

Ich bin der Meinung das ich mein Charakter nach 27 Jahren sowieso nicht aendern kann, und auf einmal ein starkes Selbstvertrauen aufbauen kann....

...
Also zum einen: Gib keinem die Schuld dafür, dass Du so "bist"..

Zum anderen: Mit dem Alter geht das nicht von alleine weg, eher wirds immer schlimmer, wie Du es ja selbst merkst..


Das einzigste was Du machen kannst. Handeln.. Alleine, oder mit Hilfe eines Therapeuten..


Du mußt erst mal anfangen, darauf zu scheißen, was andere von Dir halten. Und glücklich, wie Du es sagst, ist (unter Anderem) wenn man Sachen tut, die man auch tun will..
Das heißt, wenn jmd Dir Seine Arbeit aufzwängt, nur weil Du kein Nein sagen kannst sollte es eig. Klick in Deinem Kopf machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2009 um 14:52

Ängste
hallo habe da mal eine frage wie das hier so ist wie mann mit leuten schreiben kann da ich neu bin bitte um antwort danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2009 um 20:19

Therapie ist unumgänglich
Hallo! Ich würde dir raten dir unbedingt Hilfe zu holen. Was du von deinem Vater schreibst klingt nicht gut. Da ist es normal, daß dein Selbstwertgefühl am Boden ist. Du willst, dass alle dich gern haben, aber das klappt nicht. Ich spreche aus Erfahrung. Ich bin auch so ein Typ. Zur Zeit gehe ich zur Beratung bei der Caritas. (Beratung bei Ehe-, Familien- und Lebensfragen). Das hilft mir.
Es ist erstmal kostenlos weil es über die Kirche finanziert wird. Sie bitten dich um eine Spende, aber nur wenn es dir möglich ist. Aber richtige Psychologen beraten dich. Versuch es doch einfach mal.
LG Lovesun 71

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2009 um 23:54

Hallo
Hallo Claudia,
Als erstes möchte ich Dir sagen das es vermutlich allen Leuten so geht, die vor Fremden Leuten sprechen müssen, mir geht es ganz genau so, sobald ich vor mehr als 5 Leuten reden soll bleibt mir die Stimme weg, aber ich denke auch das Dein Problem wesentlich tiefer ist als bei mir. Ich bin der meinung das Du vielleicht mal mit dem Arzt Deines Vertrauens spechen solltest, er wird Dir sagen was in Deiner Situation am Sinnvollsten wäre. Ich bin auch der Meinung, das Selbstverteidigung eine gute Sache für Dich wär.
Nun noch mal kurz zu der Sache mit dem Alkohol, Du sagst ja selber das das nicht der richtige Weg ist, und ich kann Dir nur zustimmen.
Das verschlimmert noch die Probleme, ich kenne das selbst. Man weiß genau das es einem schadet, aber mann trinkt damit es einem in einer bestimmten Situation gut geht. Noch ein Satz der micht Böse gemeint ist: Im moment bist Du vielleicht Die schüchterne, die sich nicht traut vor anderen Leuten zu sprechen, aber lieber so als wenn es Irgendwann heißt: sieh mal da ist die Alkoholikerin die nicht mal mehr Sprechen kann.
Wie schon gesagt, ist wirklich nicht Böse gemeint.
Ich wünsche Dir von Herzen alles gute und das Du schnell einen guten Weg findest damit unzugehen.
Du schaffst das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2009 um 15:58

Tipp
Ich lese gerade ein Buch, dass einen hilft und auch zeigt, wie man es macht. Zuerst hatte ich Bedenken, dass es schwer werden würde, aber es war echt ganz leicht. Viele Anleitungen und auch Checklisten helfen gut und schnell weiter. Es heißt "fight for yourself" von Markus Schollmeyer und ich habe es bei amazon gekauft. Über die Suchleiste ist es sicher auch leicht zu finden.

Viel Erfolg beim stark lesen!
LG Vivian

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen