Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Störung im vegetativen Nervensystem...

Störung im vegetativen Nervensystem...

22. April 2004 um 21:34 Letzte Antwort: 27. November 2015 um 13:44

Bei mir wurde letztes Jahr im dezember 03 eine solche Störung festgestellt.. äussert sich genauso den Symptomen nach wie das burn out Syndrom.....
also Herzrasen, Bluthochdruck, Einschlafprobleme, Schwindel, Angstattacken, etc....

Ausgelöst wurde alles durch jahrelangen Stress, phsychischer Druck durch Schwiegermutter, zuviel ARbeit und vieles mehr...

Ich kann nur sagen, wer derartige Probleme in die Richtung hat, geht bitte frühzeitig zum Doc, ich habe die Symptome auch lange nicht wahrgenommen bis der völlige Zusammenbruch kam....

Wems interessiert, mailt mich doch einfach an ))

Ich war auch froh um jeden Rat )

Liebe Grüsse
Cat

Mehr lesen

23. April 2004 um 7:57

Medikamente
was bitte für medikamente nimmst du denn, ich habe stress mit kollegen und bin zur zeit auch beim psychologen in behandlung - habe sporadisch luftprobleme, war zum anfang schlimmer als jetzt

Gefällt mir
23. April 2004 um 9:55

Therapie
Meine Meinung: begebe Dich in psycotherapeutische Behandlung.

lg
Chris


www.seelenfluegel.net

Gefällt mir
25. April 2004 um 17:58
In Antwort auf abdul_12261227

Therapie
Meine Meinung: begebe Dich in psycotherapeutische Behandlung.

lg
Chris


www.seelenfluegel.net

Hallo )
Hi chris,
da ich in ständiger Verbindung bin mit Heilpraktiker, Hausarzt, Osteopathie, und auch vielen Freunden die mir darüber weggeholfen haben , hat sich das erledigt... hätte ich aber gemacht, wenn ich niemanden gehabt hätte...

Aber trotzdem danke dir)
Liebe grüsse
Cat

Gefällt mir
25. April 2004 um 18:02
In Antwort auf an0N_1213461499z

Medikamente
was bitte für medikamente nimmst du denn, ich habe stress mit kollegen und bin zur zeit auch beim psychologen in behandlung - habe sporadisch luftprobleme, war zum anfang schlimmer als jetzt

Superboy...
also Luftprobs oder so hatte ich eigentlich nicht,,, obwohl ich .. wenn ich so zurückdenke... ab und an so ein gefühl hatte, als wenn es mir im wahrsten Sinne die Luft abschnürt... aber das war mein geringstes Übel.. Mein Hauptproblem waren das Herzrasen, Pulsrasen, Blutdruck und auch der Schwindel... durch den jahrelangen Druck konnte der Körper den Druck auch nicht mehr abbauen und reagierte mit Überdruck... auf diese Art und Weise, aber du kannst dich gerne mal erkundigen... wie gesagt, ich denke du hast es noch früh genug gemerkt, ich muss derzeit noch ganz niedrige ACE Hemmer nehmen , 0,6g am tag wegen dem blutdruck, dann Beta Blocker des Herz und Pulsrasens, aber auch niedrig dosiert, 1,25 mg am tag und abends bevor ich schlafen gehe, Opipramol 50 mg....
kann nur sagen es hat schon zwei Monate gedauert, bis dies alles gewirkt hatte, aber jetzt kann ich sagen mir gehts wieder super )))

Ich wünsch dir auch viel glück und lass dich nicht im Job stressen... ich habe mit vielen leuten geredet, und ich denke das so Symptome etc. eine art Volkskrankheit werden...

Alles Gute und liebe Grüsse
Cat

Gefällt mir
25. April 2004 um 18:03
In Antwort auf botum_12579524

Hallo )
Hi chris,
da ich in ständiger Verbindung bin mit Heilpraktiker, Hausarzt, Osteopathie, und auch vielen Freunden die mir darüber weggeholfen haben , hat sich das erledigt... hätte ich aber gemacht, wenn ich niemanden gehabt hätte...

Aber trotzdem danke dir)
Liebe grüsse
Cat

Schoen zu hoeren
Schoen zu hoeren, wenn Menschen ihr Leben in die Hand nehmen und etwas tun



Lg nochmal

Chris

Gefällt mir
24. Mai 2008 um 10:41

Vegetatives nervensystem überlastet
hallo cat,
ich habe genau die selben symtome wie du. starker schwindel (damit gehts los) dann krieg ich panikattaken die sich dann in herz- und pulsrasen und noch mehr schwindel äussern.

ich glaube auch dass (nachdem ich sämtliche ärzte abgeklappert habe und keiner einen befund hatte) das bei mir psychische belastung ist.

aber was hast du dagegen getan? ich bin langsam hilflos da sämtliche medikamente und rückenübungen (orthopäde meinte es käme von der hws)nichts helfen.

bitte um baldige antwort.

liebe grüsse

Gefällt mir
24. Mai 2008 um 11:02
In Antwort auf botum_12579524

Superboy...
also Luftprobs oder so hatte ich eigentlich nicht,,, obwohl ich .. wenn ich so zurückdenke... ab und an so ein gefühl hatte, als wenn es mir im wahrsten Sinne die Luft abschnürt... aber das war mein geringstes Übel.. Mein Hauptproblem waren das Herzrasen, Pulsrasen, Blutdruck und auch der Schwindel... durch den jahrelangen Druck konnte der Körper den Druck auch nicht mehr abbauen und reagierte mit Überdruck... auf diese Art und Weise, aber du kannst dich gerne mal erkundigen... wie gesagt, ich denke du hast es noch früh genug gemerkt, ich muss derzeit noch ganz niedrige ACE Hemmer nehmen , 0,6g am tag wegen dem blutdruck, dann Beta Blocker des Herz und Pulsrasens, aber auch niedrig dosiert, 1,25 mg am tag und abends bevor ich schlafen gehe, Opipramol 50 mg....
kann nur sagen es hat schon zwei Monate gedauert, bis dies alles gewirkt hatte, aber jetzt kann ich sagen mir gehts wieder super )))

Ich wünsch dir auch viel glück und lass dich nicht im Job stressen... ich habe mit vielen leuten geredet, und ich denke das so Symptome etc. eine art Volkskrankheit werden...

Alles Gute und liebe Grüsse
Cat

Cat
wirkt das opipramol`Muss man das täglich nehmen`?

schläfst du damit gut. ich habe die gleichen symptome

Gefällt mir
31. Dezember 2009 um 4:12

Ich habe es auch!
Allerdings haben die Ärrzte mir nicht helfen können.Schon in der Kindheit hatte ich Angst Astma Anfälle.Da ich zu viel Stress im Leben hatte und mich leider nie einer unterstützt hat,ist es bei mir auf die Dauer aufs Herz gegangen und auf die Nerven.Bei mir ist es leider zu spät.Ich kann nur noch versuchen Stress zu vermeiden,leider bin ich dadurch etwas einsam geworden,da die Menschen meine Erkrankung bissher nie ernstnahmen.In Zukunft habe ich vor mich von einem Therapeuthen behandeln zu lassen,da ich eben emotional sehr labil geworden bin.

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 14:43
In Antwort auf an0N_1294344599z

Cat
wirkt das opipramol`Muss man das täglich nehmen`?

schläfst du damit gut. ich habe die gleichen symptome

Schwindel aus dem Rücken seit 6 Monaten
Hallo

wie war der Schwindel bei Dir ? Bei mir ist auch jede Untersuchung ohne Befund. Ich neheme jetzt seit 3 Monaten Venlaflaxin. Dadurch ist meine Atemnot weg, aber die Wellenbewegung aus dem Rücken ist noch da und die Gangunsicherheit. Mir wurde auch gesagt es sei ein Burnout...

Gefällt mir
28. Juni 2010 um 18:36

Das kenne ich
Hallo,

ich kann da auch ein LIedchen von singen, ich bin zucker-süchtig, esse ununterbrochen Süßes und habe auch Schlafstörungen, schlafe dann zwar erst tief ein und werde nach ca. 2 Stunden wach und esse Süsses, dadurch bin ich morgens wie gerädert und habe immer Magenschmerzen. Ausserdem habe ich eine Reizblase und mein Darm spielt immer wieder verrückt, weil ich von vielem Durchfall und Blähungen bekomme.

War heute beim HNO Arzt, der auch in jahrelanger Erfahrung Akupunktur anbietet. Er sagt, das sind alles Auswirkungen des vegetativen Nervensystems, weil mein Körper permanent unter Stress ist.

Er meint, mit einigen Sitzungen könnte man alle Symptome bekämpfen, dadurch regelt sich dann auch mein angefuttertes Übergewicht und mein verformerter Nacken, leichter Buckel, von der ständigen Anspannung und Fehlhaltung.

Ich glaube dran und es ist auch erwiesen, das die Chinesische Medizin mit ihrer Akupunktur, da sehr viel bewitken kann.

Dann bin ich wieder fit und nicht dauerhaft kaputt und müde, hatte heute meine erste Sitzung und bin mal gespannt. Bin so ausgelaugt, das ich schon wieder depressiv, weil ich vor lauter Erschöpfung und Fresserei nicht mehr kann. Kann schon kaum noch sprechen, weil mich das auch schlaucht und mich ausser Atem bringt und alles hängt mit dem Dauerstress zusammen, den man seinem Körper -unbewusst- antut!!

Gefällt mir
28. Juli 2010 um 12:57

Hallo Cat
hallo cat,

das ist ja wirklich interessant. also ich hab vor einem ja ein burn out als diagnose bekommen. die westliche medizin hat es mit antidepresiva bei mir probiert, ist aber nichts wirksam damit besser geworden. die akupunture hat mich nun wieder arbeitsfähig gemacht. hab aber immer noch einen gemeinen schmerz wenn ich meinen hals drehe, finger gekommen regelmässig taubheitsgefühle und meine verdauung funktioniert überhaupt nicht mehr. gestern hatte meine arztin (bei der bin ich noch nicht lange) auf das vegitative nervensystem hingewiesen. wie hat man denn bei dir feststellen können dass der zusammenbruch am v. nervensystem lag? und vorallem was hast du gemacht dass es wieder besser geworden ist?

Gefällt mir
21. Dezember 2011 um 10:53

Habe Deinen Bericht gelesen
Hallo, meine Symptome sind genau gleich. Nur, daß ich den Zusammenbruch schon hatte, ende August. Bin seitdem krank geschrieben, aber kein Arzt hilft mir. ich verzweifle langsam... Habe Familie und zwei Kinder. Ich bin nicht mehr die, die ich einmal war. Wie wurde Dir geholfen? Viele Grüße, prettyesprit

Gefällt mir
17. September 2012 um 13:43

Störung im vegetativen Nervensystem
Hallo Cat, kannst du mir bitte sagen, was du dagegen getan hast oder wo man da ansetzen kann. lg. Ingeborg

Gefällt mir
23. Januar 2014 um 18:24
In Antwort auf ai_12680301

Schwindel aus dem Rücken seit 6 Monaten
Hallo

wie war der Schwindel bei Dir ? Bei mir ist auch jede Untersuchung ohne Befund. Ich neheme jetzt seit 3 Monaten Venlaflaxin. Dadurch ist meine Atemnot weg, aber die Wellenbewegung aus dem Rücken ist noch da und die Gangunsicherheit. Mir wurde auch gesagt es sei ein Burnout...

Schwindel
Hallo


Leider ist dein Beitrag schon lange her, aber ich suche schon sehr lange nach Leuten denen es ähnlich geht. Vielleicht liest du es und meldest dich mal. Wäre super lieb

Gefällt mir
25. Januar 2014 um 23:43

Depression
ist meine Antwort. Wenn ich das alles hier so durchlese, leidet ihr alle an Überforderung. Woher das kommt wird so unterschiedlich sein, wie wir Menschen so sind.

Bei solchen Symptomen würde ich zum Psychiater gehen um diese zu besprechen. Keine Angst! Niemand wird zum Verrückten abgestempelt, schon gar nicht beim Psychiater!

Einen Gang zurückschalten sollten viele, um wieder zu sich zu kommen. Wann habt ihr euch das letzte Mal selbst verwöhnt?

Liebe Grüße

weiblichesphantom

Gefällt mir
26. November 2015 um 23:14

Mein Sohn ist in Phychatrie
Hallo,
mein Sohn nimmt seit meiner schweren Herz-Op Depri Tab, weil er schon immer labil ist u. ich das ganze noch fertiger gemacht hat, Er hat ein 4jährigen Sohn, wo die Mutter mit 21 einen Tumor im Kopf hat, Vater Alkoholiker wir dem letzt wegen seinem Sohn Meinungsverschiedenheiten, seine jetztige Freundin heult ihm bei jedem bisschen den Kopf voll... und er lässt sich von mir nicht helfen, ich hab die Depri Tab, auch genommen, aber wieder in den Müll , ich hab mich mit Internet Therapiert, mich wollten sie auch auf die Phycho station, weil ich mit den Nahtod nicht zurecht gekommen bin ich musste das erstmal verstehen und verkraften, jetzt hat mein sohn angst, er stirbt auch, weil er seit kind vergrößerte Herzklappen hat. Bei mir aber war die Hauptschlagader durch Jahre langer hoher Blutdruck gekommen . und natürlich geraucht, falsch gegessen, Übergewicht, alles was mein sohn auch hat... aber er hat schon alleine Angst zum Zahnarzt oder sonst zum Arzt zu gehen...... Ich würde ihm gerne helfen , aber weiß net wie... habe heute von meiner therapheutin von dem Vegetatives Nervensystem gehört, was ist das und wie merkt man das ob man das hat....????
Das ganze muss man sagen hat aber bei Christian schon in der Kindheit angefangen... und er ist jemand , der frisst alles in sich rein und irgendwann tut es der Schlag.

Ich weiß von was ich spreche, ich bin ja genauso und bei mir hat es der schlag getan, 3 Op s in einem Jahr.

Jetzt hat er 200 Puls.... und kann net mehr schlafen.

Ich weiß nicht mehr weiter...wenn das so weiter geht tuts bei mir auch bald der schlag.

Liebe grüße

Karin Herr

Gefällt mir
27. November 2015 um 13:42
In Antwort auf jeff_12185575

Habe Deinen Bericht gelesen
Hallo, meine Symptome sind genau gleich. Nur, daß ich den Zusammenbruch schon hatte, ende August. Bin seitdem krank geschrieben, aber kein Arzt hilft mir. ich verzweifle langsam... Habe Familie und zwei Kinder. Ich bin nicht mehr die, die ich einmal war. Wie wurde Dir geholfen? Viele Grüße, prettyesprit

Du nicht verzweifel
gehe einmal auf die Srartseite vom

http://www.bdh-reha.de/de/index.php

das ist ein großer Sozialverband mit eigenen Kliniken . u Therapeuten, Ärzten. Rechtberatung und Zugang zu günstigen Versicherungen

Mitgliedschaft ca 5 Euro , Monat Glück auf .

Gefällt mir
27. November 2015 um 13:44

Hallo
gehe einmal auf die Startseite vom

http://www.bdh-reha.de/de/index.php

das ist ein großer Sozialverband mit eigenen Kliniken . u Therapeuten, Ärzten. Rechtsberatung und Zugang zu günstigen Versicherungen

Mitgliedschaft ca 5 Euro , Monat Glück auf.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers