Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Sterbegeldversicherung?

Sterbegeldversicherung?

15. Mai 2006 um 11:49

Hallo,

ich hoffe, ihr werdet meine Frage nicht zu übel bewerten.
Tabuthema? Ich finde nirgends eine Hilfe.
Vielleicht könnt Ihr mir helfen.
Meine lieben Schwiegereltern haben nicht viel Geld, da mein Schwiegervater Frührentner ist.
Beide sind nicht mehr gesund und es ist Ihnen eingefallen, dass Sie gar nicht abgesichert sind, falls einer von den Beiden nicht mehr da wäre.
Wie müssen Sie sich jetzt versichern? Sie können sich die teuren
Versicherungen gar nicht leisten.

Gruß

Mehr lesen

16. Mai 2006 um 20:40

Ist das dein Ernst??????
Also hier Trauern Menschen und wollen sich austauschen mit anderen Leuten. Ich denke das du hier falsch bist den wir sind keine versicherungs verträtter. Du solltest die gelben seiten nehmen und bei veschiedenen Versicherungen anrufen und dir dort auskunft über ne Billige versicherung zu holen. Sei nicht böse ist nicht persönlich aber ich glaube du bist hier falsch.


M.F.G

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2006 um 21:23
In Antwort auf noble_11840721

Ist das dein Ernst??????
Also hier Trauern Menschen und wollen sich austauschen mit anderen Leuten. Ich denke das du hier falsch bist den wir sind keine versicherungs verträtter. Du solltest die gelben seiten nehmen und bei veschiedenen Versicherungen anrufen und dir dort auskunft über ne Billige versicherung zu holen. Sei nicht böse ist nicht persönlich aber ich glaube du bist hier falsch.


M.F.G

Wirklich so falsch????
Dann hast du eben vor kurzem die Zeitung nicht gelesen.
Es ist eben ein Tabuthema aber es werden viele Leute gerade in so eine Situation ausgebeutet.
Und ich möchte eben nicht, dass meine Schwiegereltern oder sogar uns später ausgebeutet werden. Trauer ist sehr schlimm, wären beinahne damit konfrontiert werden. Meine Schwiegermama schwebte vor 3 Jahren in Lebensgefahr!!!!
Viele müssen anonym bestattet werden!!!
Ich wollte jetzt keine Versicherung anrufen, da ich eher private Vorschläge nützlich finde.
Ich habe es mir gleich gedacht, dass ich eine solche Antwort bekommen würde.
Tut mir Leid, dass man da nicht zusammenhalten kann, ich bin Euch natürlich nicht böse. Schade...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 21:43

Ist nicht schlecht
Hallo maeva706,
das Problem hatte ich auch. Mein Vater seit Jahren schon krank. Meine Eltern haben auch nicht soviel Geld. Von Monat zu Monat halt. Wir haben auch ziemlich spät von dieser Versicherung erfahren. Vor einem Jahr haben meine Schwester und ich mit meinen Eltern darüber gesprochen. Mein Vater war dagegen. Jetzt im Januar als er im KH war hat er gesagt wenn er raus ist. Schließt so eine ab. Meine Mama hat es gemacht. Jetzt ist mein Papa vor einem Monat gestorben. Wir haben auf ein mal einen Problem Gehabt. Keine Versicherung, keine Lebensversicherung. Es ist schwer wenn man nicht so viel Geld hat. Ich finde so eine Versicherung das beste was man machen kann, wenn man wirklich es nicht dicke hat. Wenigstens so kann man der Familie verhelfen. Den rest des Geldes was übrig bleibt, bekommt die Familie ausbezahlt. Und für den schweren Anfang ist es sehr brauchbar. Die Versicherung ist garnicht teuer. Für meinen Vater mit 54 Jahren hätte es 18 im Monat gekostet. Und je älter desto teurer ist es. Ich finde zwischen 14 und18 ist es nicht viel. Wenn man bedenkt wieviel schwierigkeiten es sich dadurch vermeiden lässt. Ist tolle sache.
Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 16:18
In Antwort auf gail_12647389

Wirklich so falsch????
Dann hast du eben vor kurzem die Zeitung nicht gelesen.
Es ist eben ein Tabuthema aber es werden viele Leute gerade in so eine Situation ausgebeutet.
Und ich möchte eben nicht, dass meine Schwiegereltern oder sogar uns später ausgebeutet werden. Trauer ist sehr schlimm, wären beinahne damit konfrontiert werden. Meine Schwiegermama schwebte vor 3 Jahren in Lebensgefahr!!!!
Viele müssen anonym bestattet werden!!!
Ich wollte jetzt keine Versicherung anrufen, da ich eher private Vorschläge nützlich finde.
Ich habe es mir gleich gedacht, dass ich eine solche Antwort bekommen würde.
Tut mir Leid, dass man da nicht zusammenhalten kann, ich bin Euch natürlich nicht böse. Schade...

Es war nicht persönlich gemeint.
sorry es sollte als kein angrif rüber kommen .also nimm es mir nicht böse .
vielleicht habe ich auch zu gereizt reagiert.
meinte es nicht böse.

M.F.G

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram