Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie / Stehlen un betrügen in der familie

Stehlen un betrügen in der familie

26. Dezember 2013 um 15:47 Letzte Antwort: 27. Dezember 2013 um 22:26

liebe Forum Leser.

ich wohne im haus der Schwiegereltern. habe mit meinem mann ein 1 1/2 jähriges Kind und bis jetzt war es recht in Ordnung. meine Schwägerin die selber eine 5jährige tochter hat war immer ein Problemkind. sie ist die jüngste der kinder und hat alles in den arsch gesteckt bekommen. sie lügt die Eltern nur an und stiehlt immer wieder Geld. 2 tage vor weihnachten ist die Spardose von meinen Kind verschwunden mit fast 1.000 euro Inhalt. es liegt fast auf der Hand dass sie es war. dem Kind von meiner Schwägerin zuliebe wurde immer alles geduldet und heile welt vorgespielt. am heiligen abend war jeder bei der Oma und sie saß neben mir und redet als ob nix gewesen wäre. und mir platzt der kragen. angeblich is es ja eine Krankheit weil nix geholfen hat. die Eltern steckten sie damals mal in Therapie aber es hat nix geholfen. so jetzt sitz ich da - kann nix tun - ihr nicht mal aus den weg gehen, weil sie das Kind sehr oft bei der Oma lässt. mein mann wird wütend aber er sagt auch - was soll ma machen. stellt euch das mal vor - den eigenen Neffen hat sie das ganze Geld gestohlen. wir waren 2 tage nicht da - da war sie unten bei der Oma esse - ist rauf zu uns und hat die Spardose mitgenommen. ich weiß nicht was ich machen soll - sie anzuschreien hilft auch nix - sie streitet es ja nur ab - beweis hab ich ja keinen. bitte um rat. vielen dank

Mehr lesen

26. Dezember 2013 um 17:23

Kleptomani
Hallo
Ich währe dort ausgezogen und hätte mir was eigenes gesucht. Man kann ja nicht immer alles verstecken.

Schöne Grüße !

Gefällt mir
26. Dezember 2013 um 21:22


warum lässt man eine Spardose mit 1000 Geld völlig ungesichert herumliegen, wenn da jemand ist, der "ständig Geld klaut"?

Gefällt mir
27. Dezember 2013 um 12:24

Tante klaut dem eigenen neffen das erste gesparte geld...
wir wohnen seit 2 jahre da und bis jetzt ist von unseren Bereich noch nie was wegekommen - deswegen habe ich die Sachen nicht extra versperrt.
mit Spardose mitgenommen meinte ich geklaut.

ich weiß echt nicht mehr weiter - bin immer am grübeln was ich machen soll - bei allen wird gute mine zum bösen spiel gemacht. die Oma hat es an opa auch noch nicht erzählt weil sie angst hat, dass er sie dann gar nicht mehr rein lässt mit mitsamt der enkeltocher. wie soll ich mich bei der tochter (5jahre) gegenüber verhalten, diese kommt mit immer neuen Spielsachen daher und ich weiß genau, dass das mit den geklauten Geld gekauft wurde. am liebsten würde ich dieses Kind auch aus der Wohnung verbannen - nur kann ich das machen?
am liebsten würde ich mir eine Wohnung suchen. zusammen mit meinen Kind. da kann ich ihr aus den weg gehen. ich will gar nicht mehr, dass sie mit meinen Kind (also ihr Neffe sozusagen) kontakt hat. ich weiß nicht...
danke

Gefällt mir
27. Dezember 2013 um 14:39
In Antwort auf dulcie_12863428

Tante klaut dem eigenen neffen das erste gesparte geld...
wir wohnen seit 2 jahre da und bis jetzt ist von unseren Bereich noch nie was wegekommen - deswegen habe ich die Sachen nicht extra versperrt.
mit Spardose mitgenommen meinte ich geklaut.

ich weiß echt nicht mehr weiter - bin immer am grübeln was ich machen soll - bei allen wird gute mine zum bösen spiel gemacht. die Oma hat es an opa auch noch nicht erzählt weil sie angst hat, dass er sie dann gar nicht mehr rein lässt mit mitsamt der enkeltocher. wie soll ich mich bei der tochter (5jahre) gegenüber verhalten, diese kommt mit immer neuen Spielsachen daher und ich weiß genau, dass das mit den geklauten Geld gekauft wurde. am liebsten würde ich dieses Kind auch aus der Wohnung verbannen - nur kann ich das machen?
am liebsten würde ich mir eine Wohnung suchen. zusammen mit meinen Kind. da kann ich ihr aus den weg gehen. ich will gar nicht mehr, dass sie mit meinen Kind (also ihr Neffe sozusagen) kontakt hat. ich weiß nicht...
danke

...
hab gerade mal auf Dein Profil geklickt, Du hast wohl generell grosse Probleme mit der Familie, da wäre es schon sinnvoll, Dir eine eigene Wohnung zu suchen, aber da musst Du mit Deinem Mann reden, nicht mit uns.

Bei "es liegt fast auf der Hand, dass sie es war" hast Du eben nur einen begründeten Verdacht und keinen Beweis, machen kannst Du ... naja, Du könntest bei der Polizei Anzeige erstatten, wobei ich mir noch nicht einmal sicher bin, ob die das weiter verfolgen würden, wenn etwas nicht versperrtes aus einer nicht versperrten Wohnung verschwindet. Davon, dass Du Dir in der Familie nur endgültig Feinde machst, mal ganz abgesehen.

Aber sonst kannst Du nichts machen als für Dich die Konsequenzen ziehen.

Gefällt mir
27. Dezember 2013 um 22:26

VORSICHT
Mein Rat..
Frag doch mal deine Schwägerin ob es ihr gut geht..
Interessiere dich für sie..
In 90 % der Fällen wird gestohlen weil man unglücklich ist.
Durch das stehlen kommt die Welt für den Stehler für einen kleinen Moment in Ordnung..weil er sieht..er kann Dinge beeinflussen und die Macht an sich reißen.
Diese Menschen meinen es nicht böse..
Es wird zu einer Sucht die sie nicht lassen können.
Die einzige Möglichkeit da hinauszukommen ist eine Familie die hinter einem steht und einem hilft mit seinem Leben klar zu kommen.

Übrigens hat Freud sogar ein Buch darüber verfasst dass das jüngste Kind einer Familie zum stehlen neigt.
"Gleichgewicht der Machtverhältnisse"
MAn sieht im Kindesalter dass die älteren Geschwister mehr können und dürfen.. und man als kleinstes Kind am schwächsten ist.. MAn kompensiert das indem man sich etwas sucht was einen ebenfalls mächtig macht.. ->stehlen

Bitte sei ihr nicht bös,
rede mit ihr..
ABER SPRICH ES NICHT AN.
MAn darf ihnen nicht sagen dass man weiß dass sie es waren. Sonst können sie sich einem nicht öffnen.

Liebe Grüße

P:S
Stehlen kann ein anzeichen sein,
dass auch weitere psychische Erkrankungen vorliegen.
BItte pass auf

Liebe Grüße

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club