Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Stayfriends.. BRAUCHE DRINGEND RAT

Letzte Nachricht: 22. Juni 2011 um 17:18
R
reika_11981662
08.06.11 um 11:37

Hallo liebe Weibsen..
Ich versuche, es ganz kurz zu machen
mir ist Ende 2009 was total verrücktes, tolles, irrsinniges passiert. Ich (52) wurde von meiner ersten großen Liebe gefunden. Der letzte persönliche Kontakt war 35 Jahre her. Wir entdeckten, dass wir uns in all den Jahren immer gesucht hatten. Er fand mich aufgrund meines neuen Namens nicht.. und ich wusste immer wo er wohnt, Tel. etc. Angerufen hab ich nie, aus Angst, mich evtl. in eine Beziehung einzumischen oder für Ärger zu sorgen.
Das erste Treffen brachte spontane Schmetterlinge im Bauch, die sehr bald zu Fledermäusen mutierten. Wir hatten beide nix böses im Sinn und trotzdem... Er war zu der Zeit SIngle und ich verheiratet. Drei Monate lang lebten wir unsere erste große Liebe neu. Er machte klar, dass er ewig warten würde, wenn es eine Chance gäbe, dass ich mich für ihn entschiede. X-mal haben wir die Vernunft siegen lassen und uns während dieser Zeit wieder getrennt.. ohne Erfolg. Bis ich schließlich im März letzten Jahres schweren Herzens die Reissleine zog. Ständig sah ich seine Verletztheit und das wollte ich ihm nicht mehr antun. Mich hat es innerlich total zerrissen und dazu kamen durch den selbst herbeigeführen emotionalen Schock dann die Wechseljahre. Er hatte es auch nie leicht mit den Frauen in seinem Leben und dazu wollte ich nicht auch gehören.
Ich hatte mich entschieden, bei meinem wirklich lieben Mann zu bleiben. Die beiden sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Mein Freund ist wie ein Seelengefährte.. hört die gleiche Mukke, weiß genau was ich denke, wenn ich ihn nur ansehe... und umgekehrt ist es genauso. Oft versuchen wir gegenseitig unsere Verletztheit vor dem anderen zu verbergen. Es gelingt nicht. Wir versuchen seit letztem Jahr eine wirklich gute Freundschaft aufzubauen, weil wir ohne ein Treffen alle paar Monate (rein platonisch und freundschaftlich) nicht klar kommen. Von allem weiß mein Mann nichts. Ich möchte ihn nicht verletzen, deshalb wird er es auch nie erfahren. Mein Freund hat seit einiger Zeit eine scheinbar sehr nette neue Partnerin gefunden. Ich hab ihm gratuliert und alles erdenklich Gute gewünscht.. wollte, dass er glücklich ist. Versuche die sehr gute, alte Freundin zu sein. Er sagt, ich solle mir nicht einbilden, dass er nun den Kontakt abbräche.. ich würde ihm zuviel bedeuten, als dass er mich jetzt fallen ließe und schließlich habe er 35 Jahre lang nach mir gesucht.
MEIN PROBLEM: ..ständig warte ich auf Nachricht von ihm.. SMS, Chat, Mail... ganz egal.. meine Gedanken drehen sich nur um ihn - und das nicht erst seitdem wir uns getrennt haben. Ich brauche dringend emotionalen Abstand. Wie mache ich das? Es macht mich total wahnsinnig und zu meinen Wechseljahren kommt noch dazu, dass ich ständig zwischen Lachen und Weinen hin und her turne.. da muss ich wenigstens in meinem Kopf Abstand zu ihm halten können. Ich bin regelrecht süchtig!!
Bitte schreibt mir, wenn ihr einen Rat für mich habt.
Milka

Mehr lesen

Anzeige
C
carley_12761110
22.06.11 um 17:18

das problem kenn ich..
ich habe leider keinen Rat eher das selbe problem und hätte auch gern Hilfe. nur bei uns sind es keine 35 jahre sondern nur ein paar monate aber das problem an sich ist denke ich das selbe.. habs auch in nem anderen thread versucht darzustellen.. aber bisher leider ohne erfolg..

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige