Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Status in einer Gruppe

Status in einer Gruppe

13. Oktober 2007 um 16:07


Irgendwie habe ich das Problem nie richtig anerkannt zu werden.Woran kann das liegen?
Ich habe jetzt schon einiges hinter mir mit 20. Auch Dinge die andere in meinem Alter zum Glück auch nicht erleben mussten...

Nun bin ich seit kurzem auf einer Schule, in einer kleinen Klasse alter von 16-25 und egal was ich mache ich fühl mich wie als wär ich unsichtbar!
Früher war ich schüchtern ,aber nie eine richtige aussenseiterin jedoch auch nie wirklich bei den wichtigen leuten dabei.
Auf einer anderen Schule und ein paar jahre älter und mehr selbtvertrauen ging das ganze aber auch in die Hose als ich mehr im vordergrund stand.

Ich würde jetzt auch nicht behaupten das ich so schlecht ausseh, ich bin gepflegt, trage normale klamotten und habe verhalte mich auch situationen entsprechend.

ich hab schon alles durch - die schüchterne - die schlechte- die gute - die mutige...hilft alles nix.
Jetzt würde ich mich als normalo bezeichnen jedoch mit selbstbewusstsein und Reife.

Wenn ich was zu sagen habe tu ich das, ich bin hilfsbereit (die hilfe jedoch wird auch nich mal angesehn). Eine mitschülerin hat anscheinend was gegen mich warum auch immer und meinte zu mir sie bräuchte meine hilfe nicht..
Ich habe in der Klasse keine Feinde aber auch nicht wirklich freunde. Es gibt 3 Leute mit denen ich mich sehr gut verstehe aber manchmal glaube ich auch die stehen nich wirklich zu mir.

Bin ich zu langweilig? habe ich eine arrogante Wirkung? oder bin ich zu normal?


Was kann ich machen?
ein hobby suchen? ( mit mit etwas in den vordergrund pushen?)
der klasse einen ausgeben? ( mich einschleimen)

please help


Mehr lesen

14. Oktober 2007 um 20:49

In den Vordergrund heben?
Ich hätte da mal ein paar Fragen!
Hast du keine Freunde ausserhalb der Schule?
Und wieso willst du unbedingt im Vordergrund stehen? Ist so eine Position wirklich so besonders toll?
Und wieso soll dich ausgerechnet in der Schule jeder mögen?
Es sollte doch in aller erster Linie wichtig sein, was du von dir haltest. Und was für dich wichtig ist.
Die meisten Leute können über ihren Tellerrand nicht hinausschauen. Und wenn du sagst, dass du schon mehr als andere Gleichaltrige erlebt hast, glaub ich, dass du auf jeden Fall schon sehr viel weiter darüber hinaus geschaut hast. Und dadurch das Leben mit anderen Augen siehst. Du musst also auch erkennen, dass andere nicht deine Blickweise haben und sich vielleicht sogar zu schwer in dich und deine Gefühle hinein versetzen können. Also hänge nicht verbissen daran, in deiner Klasse eine von den beliebtesten und anerkanntesten zu sein.
Vielleicht bist du nicht für die Pole Position gemacht, sondern eher im Mittelfeld zu sehen. Und wahre Freunde erkennst du sowieso erst, wenn du in Not bist.
Mein Rat wäre:
Halte Freundschaft mit den 3, mit denen du dich gut verstehst. Mit Freunden eine schöne Zeit zu verbringen hat doch auch was für sich!
Die eine Mitschülerin, die deine Hilfe nicht braucht, hat sie auch nicht verdient. Kümmere dich nicht weiter um sie. Sie ist es nicht wert sich den Kopf zu zerbrechen.
Sei mit dem Zufrieden, was du hast und verfolge dein Ziel (beruflich).
Überlege, was dir wirklich wichtig ist.
Versuche nicht jemand anderes zu sein, sondern sei du selbst. Bleib dir selber treu. Sei mit dir zufrieden. Und dann ergibt sich der Rest von ganz alleine.
Ich weiss, dass hört sich jetzt wahrscheinlich nach blödem Gerede an. Aber ich spreche aus Erfahrung.
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 0:47

Also....
ich würde sagen, dass es die Gedanken um deine Persönlichkeit sind, diese Gedanken machen dich unsicher, du fragst dich ob du so in Ordnung bist, wie du bist, diese Unsicherheit spiegelt sich auch in deinem Verhalten wider. Das spüren die anderen, es wirkt nicht sehr anziehend... wenn du lernst, dich zu akzeptieren wie du bist und dich für andere nicht verbiegst.. wird sich da einiges tun, da bin ich sicher...habe ähnliche Gedankengänge gehabt, die aber obwohl ich immer ein paar echte Freunde hatte. Es ist außerdem nicht wichtig im Mittelpunkt zu stehen, viel wichtiger sind echte Freunde, die immer hinter einem stehen, auch wenn sie zu einer Randgruppe gehören...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 12:40

Sei wie du bist
Du schreibst du hast dich schon auf verschiedene Arten dargestellt (mal die Schüchterne, die Schlechte, die Gute...) aber warum? Wieso warst du nie du selbst?

Du musst dich selbst akzeptieren lernen und nicht darüber nachdenken was andere davon halten und dich ihnen anzupassen. Jeder ist anders und das ist gut so, deswegen ist nicht jemand besser oder schlechter als jemand anders. Wenn andere von dir erwarten zu sein wie sie, dann kannst du wissen wie unreif diese Einstellung ist, solchen musst du nicht gefallen, die gefallen sich selbst nicht.

Schleimer sind auch nicht beliebt, sondern werden ausgenutzt und sind geduldet, das willst du nicht wirklich oder?

Deine Unsicherheit spiegelt sich in deinem Verhalten wieder und da du ständig versuchst jemand anders darzustellen werden andere auch nicht aus dir schlau. Also leg diese Zweifel und diese Unsicherheit ab, das brauchst du wirklich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2007 um 21:26
In Antwort auf kirsi_12744905

Sei wie du bist
Du schreibst du hast dich schon auf verschiedene Arten dargestellt (mal die Schüchterne, die Schlechte, die Gute...) aber warum? Wieso warst du nie du selbst?

Du musst dich selbst akzeptieren lernen und nicht darüber nachdenken was andere davon halten und dich ihnen anzupassen. Jeder ist anders und das ist gut so, deswegen ist nicht jemand besser oder schlechter als jemand anders. Wenn andere von dir erwarten zu sein wie sie, dann kannst du wissen wie unreif diese Einstellung ist, solchen musst du nicht gefallen, die gefallen sich selbst nicht.

Schleimer sind auch nicht beliebt, sondern werden ausgenutzt und sind geduldet, das willst du nicht wirklich oder?

Deine Unsicherheit spiegelt sich in deinem Verhalten wieder und da du ständig versuchst jemand anders darzustellen werden andere auch nicht aus dir schlau. Also leg diese Zweifel und diese Unsicherheit ab, das brauchst du wirklich nicht.

Danke erstmal,

Das mit der darstellung, wurde falsch verstanden. Ich habe niemanden was vorgespielt ich blicke nur zurück wie ich damals war und heute. Es gab halt die zeit in der ich schüchtern war oder mal als ich eben total schlecht in der schule war.. Es ist nix gespielt von meiner Seite ich bin immer wie ich bin!

"Du musst dich selbst akzeptieren lernen"
Ja das stimmt, vielleicht hab ich ein Problem mit mir selbst, aber dieses entsteht eigentlich auch nur wenn ich von außen vermittelt bekomme das ich total egal bin. Und dann frage ich mich ja warum??

Ich verhalte mich mich nicht unsicher gegenüber den anderen.

Hast du keine Freunde ausserhalb der Schule?
Doch hab ich, aber die sind selbst auch nich grad leute die angesehen werden.

Und wieso willst du unbedingt im Vordergrund stehen?
Ich will nich unbedingt im Vordergrund stehen,sondern nur dazugehören. Einfach dabei sein bei den Leuten die was zu sagen haben.

Ist so eine Position wirklich so besonders toll?
Warst du schon mal Außenseiter? weißt du wie man sich fühlt? Es gibt leute die checken das nich mal das sie verarscht werden zB. Aber mir jedoch tut sowas voll weh. Du gehst zur schule, und alle behandeln dich wie luft.Du fragst was doch keiner antwortet.

Und wieso soll dich ausgerechnet in der Schule jeder mögen?

Es geht nich um die Schule, sondern eigentlich nur um die Leute dort. Dass es, egal wo ich bin so ist. Bisher kann ich eben nur das Beispiel schule nennen, weil ich woanders nie so ein gruppenbild hatte.

Ich habe schon Leute gefragt ob ich irgendwie anders bin oder was negatives an mir habe. Nein war die Antwort.
Also ich finde mich ganz in ordnung, deswegen versteh ichs ja nich. Die pole position will ich gar nich aber irgendwo in der gruppe dabei sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club