Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Starke Körperbehaarung mädchen

Starke Körperbehaarung mädchen

31. August 2017 um 22:04 Letzte Antwort: 1. September 2017 um 23:05

Hallo Community,
ich bin erst 16 habe aber eine blödes problem und wollte fragen ob es leidensgenossinen gibt. Eigentlich habe ich  schon immer und auch meine mutter schon immer eine sehr starke körperbehaarung (auch rücken/bauch/füße/finger/bart). Nur bei mir kommt noch dazu, dass meine haut extrem auf haarentfernung reagiert. Ich hab alles ausprobiert waxxing/sugaring/epilieren - sehr viele eingewachsene haare. Enthaarungscreme - entzündungen. Also bleibt mir nur noch das rasieren (bin mittlerweile auch auf den rasierhobel umgestiegen weil es wenigstens ein bisschen besser klappt) - dabei fangen aber trotzdem meine beine an zu bluten weil ich alte härchen wo grint gewachsen ist "aufrasiere" außerdem bekomme ich fieße pikel und rötungen. Benutze auch dr.severin creme und habe es mit männer after shave probiert, benutze auch peelings zwischen dem rasieren. 
Aber wieder zum eigentlichen problem, hat jemand damit auch erfahrungen mit reaktionen mit dem umfeld gemacht? Ich bin auf eine neue schule gekommen und ein klassenkamerad (eigentlich auch ganz guter freund) hat sich vor der klasse über meine armbehaarung lustig gemacht, nicht nur einmal, ich hab es ignoriert und abgelenkt obwohl ich fast angefangen habe zu weinen (ansonsten bin ich eigentlich echt taff). Heute dann nochmal in der vollen bahn, weil ich eine strumpfhose an hatte, meinte er ich hätte die an um mich nicht rasieren zu müssen. Habe dann gesagt das ich mich nicht rasieren muss nur weil ich eine frau bin und außerdem sei es mein Körper und meine entscheidung. Und dann hat meine beste Freundin (sie weiß wie sehr ich mich dafür schäme) doch wirklich gesagt "da kommt die emanze durch". Wurde in der grundschule auch immer affe genannt und in der realschule im Sportunterricht ausgelacht. Ihrgendwie hab ich das bis heute nicht vergessen und auch wenn ich es nie zugegeben habe belastet es mich doch ganz schön.

Vielleicht hat ja noch jemamd wundertipps oder selbe/ähnliche erfahrungen gemacht. Liebe Grüße 

Mehr lesen

1. September 2017 um 0:46
In Antwort auf antonia2333

Hallo Community,
ich bin erst 16 habe aber eine blödes problem und wollte fragen ob es leidensgenossinen gibt. Eigentlich habe ich  schon immer und auch meine mutter schon immer eine sehr starke körperbehaarung (auch rücken/bauch/füße/finger/bart). Nur bei mir kommt noch dazu, dass meine haut extrem auf haarentfernung reagiert. Ich hab alles ausprobiert waxxing/sugaring/epilieren - sehr viele eingewachsene haare. Enthaarungscreme - entzündungen. Also bleibt mir nur noch das rasieren (bin mittlerweile auch auf den rasierhobel umgestiegen weil es wenigstens ein bisschen besser klappt) - dabei fangen aber trotzdem meine beine an zu bluten weil ich alte härchen wo grint gewachsen ist "aufrasiere" außerdem bekomme ich fieße pikel und rötungen. Benutze auch dr.severin creme und habe es mit männer after shave probiert, benutze auch peelings zwischen dem rasieren. 
Aber wieder zum eigentlichen problem, hat jemand damit auch erfahrungen mit reaktionen mit dem umfeld gemacht? Ich bin auf eine neue schule gekommen und ein klassenkamerad (eigentlich auch ganz guter freund) hat sich vor der klasse über meine armbehaarung lustig gemacht, nicht nur einmal, ich hab es ignoriert und abgelenkt obwohl ich fast angefangen habe zu weinen (ansonsten bin ich eigentlich echt taff). Heute dann nochmal in der vollen bahn, weil ich eine strumpfhose an hatte, meinte er ich hätte die an um mich nicht rasieren zu müssen. Habe dann gesagt das ich mich nicht rasieren muss nur weil ich eine frau bin und außerdem sei es mein Körper und meine entscheidung. Und dann hat meine beste Freundin (sie weiß wie sehr ich mich dafür schäme) doch wirklich gesagt "da kommt die emanze durch". Wurde in der grundschule auch immer affe genannt und in der realschule im Sportunterricht ausgelacht. Ihrgendwie hab ich das bis heute nicht vergessen und auch wenn ich es nie zugegeben habe belastet es mich doch ganz schön.

Vielleicht hat ja noch jemamd wundertipps oder selbe/ähnliche erfahrungen gemacht. Liebe Grüße 

Hallo antonia.

leider bin ich auch von einer starken behaarung betroffen. Auch ich wurde ab der 4. Klasse bis zu meinem 18. Lebensjahr durchgehend sowohl in der Schule als auch ausserhalb gemobbt deswegen. Bei mir war es mit dem einwachsen kein problem aber meine haut hat an den beinen grausam gejuckt und nach einem tag sah man die stoppel wieder. Rasieren bevor die haut sich nicht beruhigt hat war nicht zu denken. Mit 25 (bereue es total nicht früher gemacht zu haben) habe ich mich entschieden lasern zu lassen. Das war die beste entscheidung in meinem leben. Die dame hat mir auch empfohlen meine schilddrüse kontrollieren zu lassen. Da ich leider zu starke männliche hormone gab ist es mit lasern leider nicht ganz weg aber auf hedenfall mind. Um 95 prozent weniger geworden und keine eingewachsenen haare mehr am gesicht und hals. Ich bekomm auch keine pickelchen mehr vom rasieren. Da du erst 16 bist musst du dich beraten lassen da das lasern nach der pupertät erst sinn macht....und kostet halt bissl aber es ist es wert.

du bist damit definitiv nicht allein. Und lass die reden...irgendwann wirst du es sein die lachen wird! 

lg

1 LikesGefällt mir
1. September 2017 um 8:05

Ich habe leider keinen guten Tipp für dich, aber ich habe auch testosteronbedingt mit relativ starker Behaarung zu tun.

Bei mir hilft auch Rasur am besten, aber teilweise strapaziert das ziemlich die Haut, und auch ich habe mit eingewachsenen Haaren meine Freude. Dagegen peele ich inzwischen, ansonsten steht auch für mich früher oder später Lasern auf dem Programm. 

Gefällt mir
1. September 2017 um 23:04
In Antwort auf kelebek87

Hallo antonia.

leider bin ich auch von einer starken behaarung betroffen. Auch ich wurde ab der 4. Klasse bis zu meinem 18. Lebensjahr durchgehend sowohl in der Schule als auch ausserhalb gemobbt deswegen. Bei mir war es mit dem einwachsen kein problem aber meine haut hat an den beinen grausam gejuckt und nach einem tag sah man die stoppel wieder. Rasieren bevor die haut sich nicht beruhigt hat war nicht zu denken. Mit 25 (bereue es total nicht früher gemacht zu haben) habe ich mich entschieden lasern zu lassen. Das war die beste entscheidung in meinem leben. Die dame hat mir auch empfohlen meine schilddrüse kontrollieren zu lassen. Da ich leider zu starke männliche hormone gab ist es mit lasern leider nicht ganz weg aber auf hedenfall mind. Um 95 prozent weniger geworden und keine eingewachsenen haare mehr am gesicht und hals. Ich bekomm auch keine pickelchen mehr vom rasieren. Da du erst 16 bist musst du dich beraten lassen da das lasern nach der pupertät erst sinn macht....und kostet halt bissl aber es ist es wert.

du bist damit definitiv nicht allein. Und lass die reden...irgendwann wirst du es sein die lachen wird! 

lg

Puuh da bin ich wenigstens beruhigt das ich nicht die einzige bin an lasern hab ich auch schon gedacht, hab auch so ein Blitz Dings für Zuhause genommen für die Beine, das ist nicht schlecht und die Haare gehen bisschen zurück aber jetzt im Sommer mit gebräunter haut greift es diese auch extrem an. Nur richtiges lasern kommt für mich erst in Frage wenn ich es selbst bezahlen kann, das will ich meiner Mutter nicht zumuten
 

Gefällt mir
1. September 2017 um 23:05
In Antwort auf sif_12749195

Ich habe leider keinen guten Tipp für dich, aber ich habe auch testosteronbedingt mit relativ starker Behaarung zu tun.

Bei mir hilft auch Rasur am besten, aber teilweise strapaziert das ziemlich die Haut, und auch ich habe mit eingewachsenen Haaren meine Freude. Dagegen peele ich inzwischen, ansonsten steht auch für mich früher oder später Lasern auf dem Programm. 

Mmh okay dann muss ich wohl weiter rasieren🙈

Gefällt mir