Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ständig am schwärmen

Ständig am schwärmen

19. November um 2:51

Hallo Liebe Community,
Vorab: das ist mein aller erster Post.
Ich hoffe ich kriege es hin, meine Frage verständlich auszudrücken.
Danke Schon mal an alle Kommentare!

Kurz zu meiner Person:
ich bin 19 Jahre alt, weiblich, studiere, bin glücklich und relativ zufrieden mit mir selber (bis auf eins, zwei Dinge).

Kurz gefasst:
Ich war noch nie verliebt. Ich hatte zwar einen festen Freund, aber habe nur gedacht das ich in ihn verliebt bin. Wir waren bevor wir zusammen gekommen sind beste Freund und als besten Freund hab ich ihn wirklich geliebt, und das vermutlich mit der „echten“ Liebe verwechselt. Zugegeben das klingt echt etwas merkwürdig, aber schlussendlich war ich nicht in verliebt ihn. Mein Problem ist, dass ich Ständig diese Phasen habe wo ich eine Person kennenlerne zb an der Uni und dann für 2-3 Wochen (höchsten 4-5) von ihm Schwärme und dannach interessiert er mich nicht mehr. Und das habe ich wirklich fast durchgehend. Den aus der Uni fand ich 3 Wochen gut, und jetzt ist es mein Kollege von dem ich schwärme, und selbst von dem habe ich langsam genug (3 Wochen). Es ist wirklich schwer zu erklären, ich hab einfach das Gefühl ich werde nie an einem
jungen hängen, weil ich schnell genervt bin, bzw das Interesse verliere. Bei meinem Ex war es genauso, die ersten zwei Wochen war es so „wow“ und dannach habe ich mich gefragt: „was machst du denn da, ernsthaft?“.
woran könnte das liegen? Habe ich vielleicht Aufmerksamkeitsdefizite? Ich habe mal gehört das Mädchen die von ihrem Vater nicht genug Liebe bekommen, sich die Liebe bei einem anderen Mann suchen (möchte keinen persönlich angreifen) muss aber hierzu sagen, dass ich einen mich sehr Liebenden Papa habe und wir auch ein sehr gutes Verhältnis haben.
Mit mir selber bin ich auch zufrieden, klar habe ich die ein oder andere Sache die ich gerne ändern würde, aber ich liebe es Zeit mit mir selber zu verbringen und brauche auch keineswegs Bestätigung von einem anderen.
ich weiß das viele jetzt sagen werden, warte ab hab Geduld. Ihr habt recht! Aber ich verstehe trotzdem nicht wie ich jeden „dritten“ gut finde, Schwärme und dann null interessiere habe und frage mich wirklich voran das liegen könnte.
Geht es jemandem genauso?

Liebe Grüße

Mehr lesen

20. November um 20:29

Weil Schwärmen Spaß macht, unkompliziert ist und zum Träumen anregt. Und wenn’s real wird, bemerkt man manchmal, dass man es nicht so gemeint hat, du willst eben keinen Ernst, du willst Leichtigkeit.
Ich war mit 19 auch so: hatte nie ne Beziehung und mich auch oft gefragt, was eigentlich mit mir los ist. Ein Jahr später fing ich zum ersten Mal in meinem Leben eine ernstere Beziehung an. Heute habe ich zwei Kinder und bin mit dem Mann meiner Träume zusammen. Manchmal denke ich, dass es gut war, so wie es gelaufen ist. Ich habe eben auf den Richtigen gewartet. Vielleicht ist’s bei dir ja auch so. Auch, wenn du es schon 1000mal gehört hast: entspann dich wirklich. Wenn es in 10 Jahren immer noch nicht läuft, kannst du das Thema nochmal aufgreifen. Aber vermutlich hat sich das bis dahin erledigt 😉

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen